Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell. Dazu Anlagen und Vorbild-Infos

#1 von Droge Dampf , 08.01.2021 19:50

Guten Tag Allerseits,

Ich möchte das Neue Jahr mit einem neuen Thema beginnen !

Unter dem oben genannten Titel können alle Märklin HO-USA-Modelle eingestellt werden, analog und digital, Loks und Waggons , Kataloge usw. auch Umbauten
Unter diesem Titel können wir Erfahrungen mit den einzelnen Modellen austauschen, die Entwicklung der Modelle aufzeigen, Tips und Infos geben.

Vielleicht hilft dieses Thema den F 7 Virus zu verbreiten

Es begann 1961

die meisten Jungen, spielten zu dieser Zeit Kuhjunge ( Cowboy ) und Indianer, man laß den Lederstrumpf und Karl May, aus der Musiktruhe ertönte : Da sprach der alte Häupling der Indianer, auf unseren Straßen sah man häufig Straßenkreuzer und Armeefahrzeuge mit einem weißen Stern, die Jugendlichen hopsten wie die Wilden zum Rock und Roll umher.

Mit einem Modell der F 7 der Santa Fe, Katalog-Nr. 3060 u. 4060, stieg Märklin in den Wilden Westen ein !
Ein sehr schönes Bild zierte den Katalog 1961 /62


Das Modell besteht, zum Glück, aus Metall und ist recht schwer, es wiegt 400 g und ist 175 mm lang, ein Drehgestell ist angetrieben.
Stolze 32 DM kostete das Modell damals, daß wären in Teuro 16,00. Dafür bekommt man heute wenn überhaupt nur noch Schrott !!!
Unter der Nr. 4060 wurde ein weiteres Modell der F 7 angeboten, allerdings ohne Antrieb, aber mit Schleifer, dies wegen der Beleuchtung
Das Modell kostete 16,- DM und wog 330 g

Damit aber noch nicht genug:
Unter der Katalog-Nr. 3062 wurde ein weiteres F 7 Modell angeboten und zwar von der New Haven, 4062 lautete die Katalog-Nr. fur die antriebslose Lok.

Weihnachten 2020 befanden sich zwei F 7er, die 3060 und die 4060 unter dem Weihnachtsbaum.
OVP und Waschzettel stammen aus dem Jahr 1961, sind somit wie auch die Loks aus der Anfangszeit !

Allein schon vom Aussehen her, gefällt mir die Santa Fe-Ausführung am besten, die Farbgebung ist sehr ansprechend, hell und somit freundlich, das Dunkle, Schwarz wirkt unfreundlich und paßt nicht zu einem Diesel !
Die Santa Fe-Farbgebung wird auch als Kriegsbemalung bezeichnet.
Das Rot steht für die rote Haut der Indianer, das Gelb, für dessen Kriegsbemalung. Diese wunderbare Farbkombi ziert schwungvoll die Front und einen kurzen Teil der beiden Seiten.
Gefolgt von Silber, das den Kopfschmuck der Ureinwohner Nordamerikas darstellen soll, man stelle sich einen großen, kräftigen Häuptling der Sioux auf einem Pferd vor, der stolz über sein Land schaut, im Wind weht der Kopfschmuck, reitet der stolze Krieger zum Angriff, dann weht der Kopfschmuck nach hinten, genau wie bei den F 7er Loks
Die Santa Fe hat viele Elemente der Indianer bei der Gestalltung der Loks und Waggons verwendet, doch dazu später mehr









Damit ich nicht vergesse zu erzählen : Auch ich habe Indianer und Cowbay gespielt, zu erst hatte ich mich damals dafür entsprechend umgezogen, kurze Zeit später dann mit den Figuren die es damals gab. Wild West-Filme im Fernsehen wurden natürlich auch angeschaut und mir gefiel damals schon nicht, das die Roten Jungs immer verloren haben, war doch das Recht auf ihrer Seite !!!




Hier noch einige Fotos die vielleicht, den Einen oder den Anderen noch auf den Geschmack bringen kann!








Alle Fotos copy right by Droge Dampf

Modelle der F 7 sind immer noch im Programm, dazu werde ich auch noch Beiträge unter diesem Thema einstellen.

Welche US-Modell befinden sich in Eurer Sammlung ?




Viele Grüße und bleibt gesund und, wenn vorhanden, viel Spaß mit den F7ern

Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 3.102
Registriert am: 17.03.2020

zuletzt bearbeitet 24.01.2021 | Top

RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#2 von Droge Dampf , 09.01.2021 14:05

Guten Tag Allerseits,

Nachtrag:
Da die alten F 7 Modelle, nun auch digital, hin und wieder im aktuellen Programm von Märklin auftauchen sind natürlich auch Umbauten mit anderen Decodern usw. interessant.
Ich kann mir gut vorstellen, das gerade diese Modelle mit Geräusch noch besonders interessant sind.
Wie ist es um die Zugkraft bestellt?, die Loks sind sehr schwer, welche Anhängelast können sie bewegen?


Viele Grüße
Horst


koef2 findet das Top
 
Droge Dampf
Beiträge: 3.102
Registriert am: 17.03.2020

zuletzt bearbeitet 09.01.2021 | Top

RE: Märklin USA-Modelle, alle alten H0-Modelle in analoger Ausführung!

#3 von boehmi59 , 09.01.2021 14:12

Hallo Horst,

da hast Du einen schönen Beitrag angeschoben. Sehr schön geschrieben... Und: Das Design der Santa Fe F7 angelehnt an Kriegsbemalung der Indianer... Das wusste ich bisher nicht.
Leider kann ich mit dieser tollen Lok (noch) nicht dienen und daher auch keine zeigen

Mein Zeitplan: Die Anschaffung des dritten Jumbos (3108) erstmal aufschieben. Und dafür eine schön erhaltene (alte) 3060 suchen... Aber zu allererst kommt der 1962er Märklin-Katalog dran. Den habe ich nämlich auch nicht. Meine Sammlung beginnt erst 1963/64...

Gruß
Martin


Bau einer Kleinanlage auf Basis der modifizierten Anlage Nr. 14 aus dem Märklin-Gleisplanbuch 0350...
Viel Betrieb auf nur 1,80 m x 1,05 m


batmandeluxe2 findet das Top
Droge Dampf und batmandeluxe2 haben sich bedankt!
 
boehmi59
Beiträge: 3.396
Registriert am: 08.04.2010

zuletzt bearbeitet 09.01.2021 | Top

RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#4 von noppes , 09.01.2021 14:30

Hallo Horst,

irgendwie gehört die Santa Fe seit Kindesbeinen dazu. War es zuerst die Märklin 3060/4060, hatte ich sogar während meiner 20 Jahre Spur N Zeit eine F7 gelegentlich über meine Anlage laufen. Hersteller weiß ich allerdings nicht mehr.

Und ein Blick in meinen Regalschrank verrät mir, dass ich diesem treu geblieben bin. Und auch mit analogem Sound kann ich etwas zeigen.









Der Märklin Tonauslöser ist mit "Sound" natürlich nicht wirklich zu bezeichnen, aber ein nettes Gimmick.....




Es geht aber auch ein wenig lauter. In der hier angehängten B-Unit steckt so eine dicke Röhre die mal so richtig schön "rabbatz" macht...



Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: claus, papa blech, Droge Dampf, lutzdampf, UKR und koef2
Droge Dampf, 1borna und spark49 haben sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 11.949
Registriert am: 24.09.2011

zuletzt bearbeitet 09.01.2021 | Top

RE: Märklin USA-Modelle, alle alten H0-Modelle in analoger Ausführung!

#5 von Droge Dampf , 09.01.2021 19:55

zu # 3

Guten Abend Martin, guten Abend Allerseits,

Modelle der F 7, 3060 u. 4060 schwimmen doch recht zahlreich in der Bucht, "nur" und das ist das Problem, der Zustand ist meist .....
Diese einst so schönen Modelle sehen häufig so aus als wurden sie mit Schrot beschossen ! das liegt vermutlich daran, das Mutti oder Vati, nachdem die Lok dem Kleinen entrissen wurde damit versucht wurde Schrauben in die Wand zu schlagen kann aber und das wird vermutlich die häufigste Ursache sein: Entgleisung im Quadrat. d.h. die Märklin -Bahn wurde mit der Carrera-Rennbahn verwechselt, die Züge schossen über die Gleise und somit auch über die Kurven hinaus, das brachte Märklin dann auf die Idee die Märklin Sprint auf den Markt zu bringen
Bevor ich mich mit dem Thema US-Modelle beschäftig habe , hätte ich es nicht für möglich gehalten, das es bei uns solche Mengen von US-Modellen gibt.

Die beiden roten F 7er die ich von meiner Frau bekommen habe , weisen auch leichte Lackabplatzer auf. Diese dürften aber in der mangelhaften Verarbeitung von Märklin die Ursache haben, denn unter dem roten Lack ist keine Grundierschicht zu erkennen !
Hin und wieder wird noch eine nagelneue alte F 7 angeboten und da kenne ich einen, der seit ganz, ganz kurzer Zeit solch ein Modell sein eigen nennen darf.
Ich hatte ja schon bei der Vorstellung meiner Weihnachtsgeschenke davor gewart, das die F 7 hoch ansteckend ist und ich die Notbremse gezogen habe !
........ die Notbremse hat versagt !!!
Wie sagt man doch so schön, Alle Guten Dinge sind .......

zum Katalog, diesen habe ich auch von meiner Frau bekommen, und auch damit hat sie ins Schwarze getroffen, sehr guter Zustand und auch der Gutschein ist noch vorhanden.
Der absolute Hammer wäre ja : Super Zustand und Händler-Stempel oder Druck von Spielzeug Rasch in Hamburg, Schmielau oder Giesecke !!!

Bin schon sehr gespannt, was Du bzw Ihr an Land zieht !

Viele Grüße und Fahrt frei
Horst


boehmi59 hat sich bedankt!
 
Droge Dampf
Beiträge: 3.102
Registriert am: 17.03.2020

zuletzt bearbeitet 09.01.2021 | Top

RE: Märklin USA-Modelle, alle alten H0-Modelle in analoger Ausführung!

#6 von metallmania , 09.01.2021 20:03

Hallo zusammen,

eigentlich wollen wir hier ja Bilder sehen, keine Statements. Also los, einige von meiner kleinen Weihnachtsanlage.

Zu sehen 3 x F 7 - Santa Fé und New Haven ergänzt mit B-Units und Rio Grande noch ohne.




















Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


Folgende Mitglieder finden das Top: lutzdampf, papa blech, Eisenfresser, UKR, plastiklok, RailFun, koef2, batmandeluxe2 und Peter60
Droge Dampf, tunnelposten, plastiklok, Power, 1borna und batmandeluxe2 haben sich bedankt!
 
metallmania
Beiträge: 4.371
Registriert am: 03.12.2014


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#7 von Droge Dampf , 09.01.2021 20:08

zu # 4

Guten Abend Norbert guten Abend Allerseits,

ganz herzlichen Dank für das Einstellen der Bilder und der Filme !!!!

Zum ersten Film und den Fotos dazu: handelt es sich bei dieser Pfeifeinrichtung um die ca. Mitte der 60er Jahre von Märklin angebotene Einrichtung ? Wie wird diese ausgelöst?
Ein damit ausgerüstetes Modell dürfte sehr selten sein ?!

Zum zweiten Film : analog und mit Geräusch, super !!!!!!! wie geht das ? handelt es sich bei der Doppeltraktion um die 37622 ?

Bitte auch dazu weitere Infos !!!


Viele Grüße und Fahrt Frei,

Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 3.102
Registriert am: 17.03.2020


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#8 von Droge Dampf , 09.01.2021 20:14

Guten Abend Werner guten Abend Allerseits,

vielen Dank für die interessanten Fotos, dazu eine Frage,

Die New Haven ist eine 4 fach Traktion, die Santa Fe hast Du in 3 fach Traktion, wie verhalten sich die Loks aus dieser Anlage ? das Gewicht, das von der Antriebseinheit gezogen werden muß ist doch beträchtlich noch dazu die engen Radien.

Viele Grüße
Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 3.102
Registriert am: 17.03.2020


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#9 von metallmania , 09.01.2021 22:46

Hallo Horst,

die Konstruktion der F7 war ja 1960 oder früher. Da mussten alle Loks den Industriekreis # 5120 befahren können.
So auch hier. Die Mehrfachlokzüge fahren problemlos über alle Gleise.
In der Ebene ist auch ein langer Güterzug kein Problem.
Mir fehlt jetzt die Verkabelung meiner Anlage Märklin Anlage 10 neu interpretiert, um meine Steigungen mit 3,3% testen zu können.
Ich hab mir ja bis jetzt 42 Güterwagen zugelegt, um 3 ordentlich lange Züge bilden zu können.
Die Grenzbelastung einer Märklin-F 7 hat wohl noch niemand getestet?


Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


Droge Dampf hat sich bedankt!
 
metallmania
Beiträge: 4.371
Registriert am: 03.12.2014


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#10 von Droge Dampf , 09.01.2021 23:16

Guten Abend Werner, guten Tag Allerseits,

die B-Unit, sprich die führerstandslosen F 7 kamen leider erst Anfang der 90er auf den Markt, warum auch immer ?

Ebenfalls Anfang der 90er kam die 3662, 2 A-Unit und 1 B-Unit, mit zwei Motoren. Ich vermute einmal, das Märklin festgestellt hat, das die Belastung für einen Antrieb bei Mehrfachtraktion zu stark ist. Einmal das sehr hohe Eigengewicht und zum anderen das Gewicht des Zuges.

Viele Grüße
Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 3.102
Registriert am: 17.03.2020


Info zur f 7

#11 von Droge Dampf , 09.01.2021 23:24

Guten Abend Allerseits,

An der F 7 interessiert mich auch die Besonderheit, das, je nach Zuglast, B-Units oder auch A-Units zur Mehrfachtraktion zusammengestellt werden können.

Eine F 7 hat eine Leistung von 1500 PS !!!
z.B. eine 3060 u. 4060 entsprechen 3000 PS
die 3662, dreier Traktion, 4500 PS
Gefahren wurde aber auch 5 fach das entspricht 7500 PS, Big Boy -Leistung !!!!

Weitere Vorbild -Infos oder Fotos bitte mit einstellen, denn diese gehören einfach auch zum Modell dazu !!!


Viele Grüße
Horst


1borna hat sich bedankt!
 
Droge Dampf
Beiträge: 3.102
Registriert am: 17.03.2020


RE: Info zur f 7

#12 von SAH , 10.01.2021 06:15

Moin Horst,

Du fragtest mehrfach danach, ob jemand F7-Modelle schon getestet habe.
Ja, ich. Die Ergebnisse habe ich auch schon vergleichend zusammengestellt, allerdings im Stummiforum:
Vergleichsfahrten Märklin F7.
In diesem Übersichtsartikel wird auch eine Anzahl von Wagen angegeben, die das jeweilige Modell ziehen kann.
Aufgrund der Getriebeanalysen stellen sich mir in Bezug auf 3060 und 3062 ein paar Fragen:
Gab es bei der ersten Version Ausführungen mit vollständigem Metallgetriebe (ich meine, hier mal etwas in dieser Art gelesen zu haben!)
Erfolgte die Getriebeumstellung MKMKM zu MKMMM zeitlich nahe zur Abschaffung des Umschalthebels?
Ist der erhabene Stoßfänger vorne am Gehäuse in der selben Zeit abgeändert worden?

Zu 3062: leider hat mein Testexemplar elektrische Probleme, die ich bis dato nicht beheben konnte.

Zur 3181 (Burlinfton Northern):
Laut Ersatzteilelisten mit SFCM, laut Berichten von Besitzern mit DCM. Gibt es die SFCM-Version überhaupt?
Die 3349 und 3362 haben zwei Motoren. Daher bin ich auf der Suche nach den vorhandenen Modellen, um auch zweimotorige 3060ff zu testen. Die Ergebnisse sind dann besser vergleichbar mit den 33xx-Modellen.
37xxx und 39xxx-Modelle konnte ich noch nicht testen. Aber vielleicht gehört die 3010 ohne Pantographen auch dazu?

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Droge Dampf findet das Top
Droge Dampf hat sich bedankt!
SAH  
SAH
Beiträge: 3.803
Registriert am: 19.06.2007


RE: Info zur f 7

#13 von Droge Dampf , 10.01.2021 10:11

zu # 4

Guten Morgen Norbert, guten Morgen Allerseits,

die beiden Filme haben mir doch keine Ruhe gelassen und so habe ich in meinem kleinen und unvollständigen Katalog-Archiv gestöbert und den Katalog 1998 /1999 gefunden.

Bei der Kombi A-Unit - B-Unit muß es die 37622 sein, denn bei dieser Ausführung steht das Geräusch und die Beleuchtung lt. Katalog auch analog zur Verfügung.

Dies ist vermutlich nur bei dieser Artikel-Nr. der Fall.
Ich hatte vor einiger Zeit im Netz einen Umbau der 37622 gefunden, das Modell wurde mit dem neuen ESU-Decoder 5 ausgerüstet, ein Ohrenschmaus !!!


Viele Grüße
Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 3.102
Registriert am: 17.03.2020


RE: Info zur f 7

#14 von noppes , 10.01.2021 11:36

Hallo Horst,

ich habe mal ein wenig im Forum gestöbert und den damaligen Beitrag gefunden =>Märklin F7 mit Analogsound
Die Lok und die B-Unit stammen aus der Startpackung Märklin 29848 und ist die von dir bereits genannte 37622.

Hier noch ein Blick unter die Haube der B-Unit...



Das "Piepen" ist der bekannte Märklin Tonauslöser 7215 mit dem Signalhorn in der Lok Märklin 7213/7214. Auch dazu gab es hier im Forum eine schöne Erläuterung =>Klick mich :-)

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: Droge Dampf und papa blech
Droge Dampf hat sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 11.949
Registriert am: 24.09.2011

zuletzt bearbeitet 10.01.2021 | Top

RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#15 von M-Nostalgiker , 10.01.2021 11:44

Zitat von noppes im Beitrag #4

irgendwie gehört die Santa Fe seit Kindesbeinen dazu. . . . . . . . . .
Gruss Norbert

Dem kann ich nur zustimmen.
Auch ich hatte mit 10 meine erste Santa Fe und fand sie einfach nur schön.

Dass sie nicht neben E 03, V 160, BR 01 usw. passt, hat damals niemand gestört und stört auch heute nicht.
Die Lok hat in den Ausmaßen einfach ins Märklinprogramm gepasst.



Mit den heutigen US-Dampfer sieht das etwas anders aus.
Ein Big Boy oder Challenger, die kommen mir persönlich zu exotisch und unpassend in europäischem Umfeld vor, ganz abgesehen davon dass sie auch auf den größten K-Gleis-Radien immer noch keine gute Figur machen. Märklin wollte sich hier etwas beweisen und es ist ein schönes Modell geworden. Richtig gut würde sie aber nur in US-Landschaft zur Geltung kommen, und das nicht nur mit 10 Wägelchen am Haken, sorry am Knuckle Coupler.


Gruss, Serge 😀

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © 😀


Droge Dampf findet das Top
 
M-Nostalgiker
Beiträge: 5.979
Registriert am: 17.09.2012


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#16 von Droge Dampf , 10.01.2021 12:33

Guten Tag Norbert, guten Tag Allerseits,

vielen Dank für Deine Antwort und für das Foto !!!
Der Blick in das Innenleben ist doch sehr interessant, dieser Lautsprecher einfach klasse !!!!!!!
Ich könnte vermutlich stundenlang an der Anlage sitzen und dem Klang lauschen.
Sehr gut ist darauf noch eine Besonderheit zu erkennen, auf die im Katalog hingewiesen wird: " ...... Lichtanschluß für eine weitere A-Unit .... " !


Viele Grüße und viel Freunde mit diesem tollen Modell
Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 3.102
Registriert am: 17.03.2020


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#17 von Droge Dampf , 10.01.2021 12:57

zu # 15

Guten Tag Serge, guten Tag Allerseits,

Zitat von M-Nostalgiker im Beitrag #15
Dass sie nicht neben E 03, V 160, BR 01 usw. passt, hat damals niemand gestört und stört auch heute nicht.
Die Lok hat in den Ausmaßen einfach ins Märklinprogramm gepasst.


das die F 7 auch bei der DB gefahren ist, dafür gibt es doch ein Beweisfoto, das diese Lok zusammen mit BR 23 und E 41 und sogar mit FS-Loks im Einsatz war

Hier das Foto ! Paßt doch !!!


Das sich die F 7 auf einer europäischen Anlage einfügt, dafür werde ich auch noch Fotos einstellen, diese müssen aber erst erstellt werden und das wird noch dauern.

Den Big Boy hatte ich vor vielen Jahren, habe ich aber aus den von Dir aufgeführten Gründen verkauft.
Ich denke aber über den erneuten Kauf nach, denn der Vergleich mit der F 7 reizt mich.

Viele Grüße und Fahrt Frei
Horst


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech, UKR, RailFun und koef2
 
Droge Dampf
Beiträge: 3.102
Registriert am: 17.03.2020


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#18 von noppes , 10.01.2021 13:01

Hallo Horst,

so habe ich sie mittlerweile auch ergänzt und in meinen Augen sieht sie so jetzt auch vollständig aus.



Serge´s Ansicht über den Big Boy kann ich in weiten Teilen folgen. Für Leute mit M-Gleisen ist das Teil irgendwie nichts und sieht auf den Gleisen auch irgendwi Fremd aus. Auch habe ich ihn oft in der berühmten "Mittelgebirgslandschaft" fahren sehen und mich gefragt was das soll.
Ich habe ihn auch, aber auf Menzelsheim kommt der alleine wegen der Oberleitung und den Radien nicht zum Einsatz. Zum MIST 47 wollte ich ihn auch schon ein paar mal mitgenommen haben, bin dann aber wegen dem aufwendigen losschrauben von dem Holzsockel immer wieder davon abgerückt. Da kommt mir meine latente Faulheit halt in die quere

Hin und wieder wird er dann beim Teppichbahnning digital fahren gelasse. Natürlich auch mit Sound



Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: juerje, Droge Dampf, czfrosch und lutzdampf
Droge Dampf und koef2 haben sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 11.949
Registriert am: 24.09.2011


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#19 von noppes , 10.01.2021 13:20

Hallo zusammen,

ich hätte da noch eine schöne F7 zu zeigen; die Märklin 39623 in der Ontario Northlander Ausführung. Sie war eine Einmalserie für den amerikanischen Markt in 2017 und besitzt ebenfalls Sound. Als ich die Lok damals bekommen und fotografiert habe war Menzelsheim gerade noch im "Umzugsmodus", was an dem Signal im Vordergrund zu erkennen ist.










Zusammen mit den Steamliner Wagen sieht die Lok hervorragend aus und macht natürlich Spaß zu fahren. Hier nochmal in einer etwas größeren Ausgabe von meinem Teppichbahnning in digital



Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: Droge Dampf, papa blech, UKR, lutzdampf, RailFun und batmandeluxe2
juerje, Droge Dampf, 1borna, spark49, gs800 und batmandeluxe2 haben sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 11.949
Registriert am: 24.09.2011


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#20 von juerje , 10.01.2021 13:20

Hallo Zusammen,

ich warte auf neue bzw. andere US-Loks.
Nur F7 und Bigboy vorhanden?
Aber wenn wir schon dabei sind:


Gruß
Jürgen

Spielbahnen
Mein YouTube Kanal
Gleisplan meiner C-Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: noppes, UKR, Droge Dampf, 1borna, lutzdampf, Eisenfresser und Wollenschrank
noppes und Droge Dampf haben sich bedankt!
 
juerje
Beiträge: 2.326
Registriert am: 24.07.2010


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#21 von noppes , 10.01.2021 15:30

Hallo Jürgen,

natürlich gab es da noch mehr. Ich hätte da noch eine Alco PA (Märklin 37610) ebenfalls mit Sound, die ich zeigen kann. Auch diese Lok lässt Sound im Analogbetrieb zu. Dieser ist dann natürlich ohne jegliche anderen Funktionen wie Bremsenquietschen usw..
Und ja, sie darf auch auf Menzelsheim fahren







Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech, juerje, UKR, Droge Dampf und Eisenfresser
Droge Dampf, Gleis3601 und spark49 haben sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 11.949
Registriert am: 24.09.2011


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#22 von dabbelju , 10.01.2021 16:17

Hi folks,

die Alco-PA1 ist vielleicht die US-Diesellok mit der schönsten Anmutung. Die hat "Rasse und Klasse". Sie wurde von Märklin allerdings weit weniger intensiv vermarktet: meiner Erinnerung nach fiel diese Modell in die unselige Epoche der China-Produktion, des Kingsbridge-Managements, der Insolvenz. Und sie geriet dann in Vergessenheit. Vielleicht war eine Wiederauflage wegen ursprünglicher China-Produktion (?) gar nicht ohne Probleme möglich. Meine damaligen US-Modelle der Miniclub (Spur Z) sind eindeutig "made in China".

Die ALCO-PA1 wurde auch in Zugpackungen H0 angeboten, sogar in der schönen New-York-Central Farbgebung. Leider habe ich überhaupt kein Modell dieser schönen Lok. Mein Hang zur OVP hielt mich ab vom (damals leichten) Erwerb einer Einzellok auf einer Börse. Und wegen des enormen Platzbedarfs wandte ich mich generell vom Sammelgebiet H0-USA ab. Dieses Modellbahnsegment ist viel konsequenter in Spur Z auszuleben, auch mit MÄRKLIN als Miniclub. Da habe ich Einiges in meiner Sammlung.

In H0 kamen BigBoy und Challenger genau aus den Gründen übehaupt nicht in Betracht, die hier schon erörtert wurden. Die passen einfach nicht auf eine quasi deutsche Spielanlage mit doppelgleisigem Oval, selbst wenn diese größer ist als die üblichen 2.40 m. Das sind zwar wunderbare Modelle - aber im Gegensatz zur ALCO-PA1 vermisse ich die nicht in meiner Sammlung. Dort gibts als US-Dampflok die Heavy Mikado der NYC - ist ja auch was.

Uli


ALTE MODELLBAHN: alles, was veraltet ist
Spielen statt Nieten zählen.


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR, M-Nostalgiker und Droge Dampf
noppes hat sich bedankt!
 
dabbelju
Beiträge: 1.208
Registriert am: 16.01.2013


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#23 von juerje , 10.01.2021 17:22

Hallo Norbert,

das ist mal ein mächtiges Teil, mit ihren 6 Achsen.
Um wieviel ist die länger als die F7?
Die Farbgebung sagt mir jetzt nicht so zu. Deshalb habe ich wohl auch nur die Santa Fe als Diesel.


Gruß
Jürgen

Spielbahnen
Mein YouTube Kanal
Gleisplan meiner C-Anlage


 
juerje
Beiträge: 2.326
Registriert am: 24.07.2010


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#24 von noppes , 10.01.2021 18:29

Hallo Jürgen,

Zitat von juerje im Beitrag #23

Um wieviel ist die länger als die F7?



ich habe es mal versucht einzufangen.



Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR und koef2
Droge Dampf, metallmania, juerje, Gleis3601 und Fahri01 haben sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 11.949
Registriert am: 24.09.2011


RE: Märklin USA-Modelle, alle HO-Modelle vom Anfang bis aktuell

#25 von Droge Dampf , 10.01.2021 19:17

zu # 18

Guten Abend Norbert, guten Abend Allerseits,

Die Ergänzung Deiner 37622 gefällt mir sehr gut, denn diese F 7 hat das Märklin-Signet, wurde 13 Jahre lang gebaut 1970-1982, ist somit die Variante mit der längsten Bauzeit !

Beim Vorbild hätten diese dreis Loks eine Leistung von 4500 PS !



Viele Grüße
Horst


UKR findet das Top
noppes und boehmi59 haben sich bedankt!
 
Droge Dampf
Beiträge: 3.102
Registriert am: 17.03.2020


   

Märklin 30789 Sondermodell "Kraftwerk Altbach"
Hilfe erbeten zu Märklin 26600

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz