Schorpi's Rokal Anlage

#1 von Schorpi , 29.01.2021 21:55

Hallo liebe FAM-Freunde
am 31.01.2020 habe ich meine alte Rokal-Anlage wieder reaktiviert.
Nach einem Jahr ist viel dazugekommen und ich habe viel um-u.angebaut.
Jetzt habe ich den Streckenverlauf soweit fertig und ich bastele an der Landschaft.
Ein Teil ist schon fast fertig, sodass ich schon mal Fotos zeigen kann.
Sicher ist es nicht so perfekt wie bei den Profis hier-ist halt eine Spielbahn.
Ich werde in der nächsten Zeit mal Fotos vom Anfang und vom Werdegang reinstellen.
Hoffe es interessiert.
Heute mal 2 Fotos vom fast fertigen Mittelteil.





Viele Grüße
Schorpi-GERD-


Schorpi  
Schorpi
Beiträge: 65
Registriert am: 12.02.2020


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#2 von mobafan2210 , 30.01.2021 06:21

Hallo Gerd.
Das sieht doch schon mal gut aus.
Weiter so.

Gruß.Wolfgang


 
mobafan2210
Beiträge: 259
Registriert am: 25.03.2013


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#3 von aus_Kurhessen , 30.01.2021 20:37

Hallo Gerd,

schön, dass Du Deine Anlage zeigst. Mir gefällt Sie sehr gut. Ich finde, Dein Baustil passt gut zur alten ROKAL-Bahn. Ich freue mich auf weitere Fotos.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


UKR findet das Top
UKR hat sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.442
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet 30.01.2021 | Top

RE: Schorpi's Rokal Anlage

#4 von Schorpi , 30.01.2021 22:14

Hallo FAM-Freunde
So begann meine ROKAL Zeit.
Weihnachten 1962 bekam ich die Gambrinus Zugpackung mit V 200 und 3 D-Zug Wagen
und den großen Trafo.
Wieso ROKAL-meine Eltern konnten wegen ihrem Laden im Großhandel einkaufen.
Die Firma führte halt nur ROKAL.
Natürlich war ich mit meiner ROKAL bei meinen Freunden ganz weit unten.
Wer Märklin hatte war ganz vorn, Trix und Fleischmann naja, aber ROKAL kannte keiner.
Das hat mir aber nichts ausgemacht, über den Großhandel konnte über die Jahre immer problemlos nachbestellt. werden.
Die erste Anlagenplatte hat mein Vater vom Nachbarn gekauft-wie man sieht, war Märklin verbaut-der für seinen Sohn eine größere Platte zu Weihnachten hatte.
Naja-und Unterstellböcke gab es nicht, also mussten Stühle erst einmal herhalten.
War doch alles noch sehr spartanisch-aber trotzdem schön.
So wuchs die Anlage von Jahr zu Jahr.
Eine BR 24,ein Schienenbus ein paar Wagen, Schienen, Weichen ,Faller Häuser und Preiser Figuren kamen immer wieder dazu. Ich war glücklich und zufrieden.
Natürlich hatte ich heimliche Wünsche-eine BR 0314 und eine V 60waren Wünsche, die aber nie wirklich geäußert wurden, wusste man doch in etwa schon, das das Geld der Eltern knapp war.

Die Anlage wurde immer in der dunklen Jahreszeit in der Stube aufgebaut bis 1968.
Dann begann ich 1969 die Lehre zum Einzelhandelskaufmann, Mädchen, Mopeds, Freunde und Unternehmungen wurden wichtiger.
Hier die ersten Fotos von Weihnachten 1962-1965-1966-und der letzte Ausbaustand vor dem Einmotten der Anlage.















VG SCHORPI-Gerd


Schorpi  
Schorpi
Beiträge: 65
Registriert am: 12.02.2020

zuletzt bearbeitet 30.01.2021 | Top

RE: Schorpi's Rokal Anlage

#5 von Lucky Lutz , 31.01.2021 00:26

Hallo Gerd,

super! Tolle Fotos aus der Zeit. Vielen Dank, dass Du sie hier mit uns teilst.

Viele Grüße

Lutz


Uwe011 findet das Top
Lucky Lutz  
Lucky Lutz
Beiträge: 128
Registriert am: 06.02.2018


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#6 von volvospeed , 02.02.2021 12:32

Hallo Gerd,

ich freue mich das Du Dich dazu entschliessen konntest uns doch noch Deine Anlage zu zeigen. Auch die Hintergrundgeschichte und vor allem die alten Bilder sind Klasse. Bitte mehr davon!


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


UKR findet das Top
 
volvospeed
Beiträge: 2.411
Registriert am: 10.01.2011


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#7 von Schorpi , 02.02.2021 20:51

Hallo Liebe FAM-Freunde
weiter geht’s mit meinem ROKAL-Anlagenausbau.

Ab Januar 2020 brauchte ich nicht mehr zur Arbeit-nach 51 Jahren hatte ich fertig.
Um nicht nur auf dem Sofa zu sitzen und auf den Tod zu warten, wollte ich meine Zeit, neben dem Motorrad fahren, sinnvoll und stressfrei nutzen.
So holte ich am 31.01.2020 meine in RAMA Kartons verstaute ROKAL-Bahn aus.
Platz hatte ich reichlich, in meinem Haus steht eine kleine Wohnung leer, natürlich vollgestellt.
Eine Anlagenplatte war auch noch vorhanden.
-Hier hatte ich mal Mitte der Neunziger Jahre die Anlage für die Kids aufgebaut. Die Freude der Kinder war eher verhalten, Die Loks liefen nicht richtig, als ich dann einen LGB Trafo anschloss, fuhr die BR 24 ziemlich schnell und entwickelte sich zu einer echten Dampflok.
Das war's dann mit den Einheitsmotor. Als Ersatz kaufte ich eine Tillig BR 86.
Aber wirklich Spielfreude kam nicht auf. So wurde alles wieder in den Kartons verstaut.
Am 31.ging es los, Platz geschaffen, Böcke rausgeholt und Platte drauf. Zuerst wurde ein Oval zusammengesteckt und die ersten ruckligen Fahrversuche wurden gestartet. Es lief eher schlecht als recht.
Als nächstes wurde der ROKAL-Gleisplan 412 aufgebaut. Das war meine letzte Anlage von 1968.
Hierfür war das Material vorhanden. Naja, viele Schienen waren schon eher grenzwertig.
Also schaute ich bei Ebay rein, was der Markt so bietet.
Ich ersteigerte div. Konvolute, kaufte bei ebay Kleinanzeigen. Was ich persönlich besser finde.
Das steht der Preis meistens fest, finde ich besser als Steigern.
Am 12.02.2020 meldete ich mich im FAM an. Schaute auf die ROKAL Seiten und eignete mir etwas ROKAL Wissen an. Hier lernte ich auch den ROKAL Doktor Wolle kennen, der mir meine Loks wieder auf Vordermann brachte. Viele Tipps kamen von ihn. Märklin Lichtrafo's wurden auf sein Anraten angeschafft. Jetzt lief es auch besser mit der Stromversorgung.
Durch den Zulauf von Waggons, Loks, Gleismaterial und Weichen aus Konvoluten wurde die Anlage ständig umgebaut und erweitert. Schrottschienen wurden ausgewechselt, Die Gleise mit Märklin Schrauben verschraubt.
Ich weis nicht wieviel ich probiert habe, wie oft ich die Gleisschrauben wieder gelöst habe.
Aber schön war es.

Hier jetzt die Fotos-so fing es 2020 wieder an. Stand bis März 2020





















VG SCHORPI-Gerd-


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR, aus_Kurhessen, hundewutz, Lucky Lutz, Knolle, lutzdampf, peter schäfer, Ffm-Gleis und Fahri01
Schorpi  
Schorpi
Beiträge: 65
Registriert am: 12.02.2020

zuletzt bearbeitet 02.02.2021 | Top

RE: Schorpi's Rokal Anlage

#8 von mobafan2210 , 03.02.2021 05:57

Hallo Gerd.
Das sieht doch schon mal gut aus.
Wenn mal alles ausgegrünt ist,wirst
Du viel Spaß an Deiner Bahn haben.
Achte darauf,das die Gleise fest mit-
einander verbunden sind.Auf dem letzten
Foto an der Weiche gut zu erkennen ist
das nicht der Fall.Es könnte da mal mit der
Zeit zum Ruckeln der Loks oder entgleisen der
Waggons kommen.
Da sich die Bahn noch im Aufbau befindet,lege da
großen wert auf saubere Kabelverlegung.
Vermeide unter der Bahn durchhängende Kabel.
Bei eventuellen Störungen ist bei geordneten Kabel-
verbindungen der Fehler schneller zu finden.


Gruß.Wolle


Knolle findet das Top
 
mobafan2210
Beiträge: 259
Registriert am: 25.03.2013

zuletzt bearbeitet 03.02.2021 | Top

RE: Schorpi's Rokal Anlage

#9 von Schorpi , 04.02.2021 21:18

…..so ging es bis Juni 2020 weiter.....
es wurden immer wieder an den Gleisen und der Strecke experimentiert.
Durch die Konvolute kam immer wieder Gleismaterial dazu, sodass ich immer wieder ausbauen konnte.
Manches hat nicht gleich gepasst, die ersten eigenen Strecken waren nicht immer gerade.
Irgendwann fing ich an, die Schienen mit der Laubsäge auf die richtige Länge zu sägen.
Jetzt passte es besser.

Wie ihr seht, wurde immer wieder umgebaut.
Nachdem immer noch Gleismaterial und Platz vorhanden war, wurde eine zweite Tischplatte gebaut.
Hier wurde erst der Gleisplan 423 aufgebaut, gefiel mir aber nicht wirklich, so baute ich in abgeänderter Form grob den Gleisplan 417.
Beide Platten wurden Streckenmäßig miteinander verbunden.
Die Anlage wurde dank der Rollen unter den Tischbeinen immer wieder im Raum umgestellt. Aber seht selbst.

Zu Wolle's Tipps-die Verkabelung wird noch ordentlich unter den Platten angebracht. Das soll aber erst passieren, wenn ich denke, das es so bleiben kann.
So eine perfekte Verkabelung, die einige hier zeigten, werde ich aber nie erreichen.
Auch die Stöße der Schienen wurde mittlerweile verbessert.
Mittlerweile läuft es ziemlich problemlos.

Ich stellte irgendwann auch meine Faller-Häuser und Fahrzeuge auf die Platte, damit es etwas hübscher aussieht.
Faller Häuser und Preiser Figuren kamen aus Konvoluten von ebay Kleinanzeigen noch dazu.

Tunnel und Auffahrten wurden hergestellt und wieder verworfen, wenn ich ganz ehrlich bin, baue ich ohne wirklichen Plan. Das ergibt sich beim Basteln einfach, probieren, wieder wegmachen bis es gefällt.
Das ist ja das schöne, ich habe Zeit, keiner hetzt mich, ich kann es stehen lassen-einfach entspannend.
Wenn nach getaner Bastelei die Loks über die Gleise rattern ist es Freunde und Entspannung pur.




































Folgende Mitglieder finden das Top: aus_Kurhessen, lutzdampf, peter schäfer, Uwe011, niko0801, Knolle, rokadil, joerx, metallmania, Lucky Lutz, Ffm-Gleis, Fahri01 und Power
aus_Kurhessen, longjohn und Power haben sich bedankt!
Schorpi  
Schorpi
Beiträge: 65
Registriert am: 12.02.2020


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#10 von Schorpi , 06.02.2021 22:03

…......in den Sommermonaten wurde weitergebaut, immer wieder umgestellt.
Die Loks bewegt und immer wieder Kontakt-Schwachstellen an den Schienen behoben.
Hier kamen mir auch wieder Tipp aus dem FAM zugute. Z.B die Steckverbindungen der Schienen etwas nach innen biegen.
Neben den basteln und Züge bewegen kam auch so etwas wie Sammeltrieb durch.
Die BR 85 und BR 73 mussten noch in den Fuhrpark.
Also schaute und suchte ich.
Irgendwann liefen sie mir über den Weg und ich kaufte sie mir.
Hätten wir als Kinder schon diese vielen Möglichkeiten und Mittel gehabt. Unvorstellbar.
Obwohl ja von den beiden Modellen wegen Zinkpest oft abgeraten wird, bin ich das Risiko eingegangen und hab, so denke ich, ganz ordentliche Modell gefunden.
Ich muss dazu sagen, ich bin kein Sammler, der Wert auf Originalzustand, möglichst Unbespielt in OVP, legt.
Mir reicht es, wenn die Modelle funktionieren, meine eigenen Sachen waren auch bespielt, mit Lackschäden und Abbrüchen.
Deswegen komme ich auch mit günstigen Konvoluten gut klar und mein Rollmaterial hat sich im laufe des Jahres vervielfacht.
Die BR 85 u.BR 73 hatte ich hier an anderer Stelle schon gezeigt.
Damals fiel euch auf, das dass Gestänge der BR 85 nicht richtig stand.
Das ist dann sofort korrigiert worden.
Zu der BR 85 gehören natürlich ERZ III und Schüttgutwagen.
Auch die wurden über ebay Kleinanzeigen und ROKAL-Liebhaber, die etwas verkaufen, besorgt,es waren auch 6 ERZ III Wagen von Tillig mit dabei, ink. ROKAL Tauschkupplung.
Als ich die BR 73 hatte, lief mir aus einen Konvolut noch eine BR 73 zu.
Die wurde durch etwas Pflege wieder flott gemacht.
Eine Oldtimer Lok, fast unbespielt i OVP, und ein E 10 mit Zinkpest waren auch dabei. Die E 10 habe ich wieder flott bekommen, indem ich von meiner 3.ten V 200 den Antriebsblock umgebaut habe.
Mittlerweile traue ich mir kleine Reparaturen und Reinigungsarbeiten an den Loks zu.
Für schwere Fälle weis ich unseren Lok-Doktor Wolle im Hintergrund, der immer auch mal telefonisch mit Rat und Tat zur Seite steht.
Dafür mal DANKE an dieser Stelle.
Auch einige Faller u.Preiserkonvolute wurden gekauft.
Die Anlage soll ja Leben.
Selbst hatte ich nicht viel an Häusern und Figuren.
Nachdem ich mit zwei Platten am bauen war, stellte sich noch nicht der große Aha-Effekt ein.
Ich hatte noch genug Schienenmaterial und Platz. Also noch eine kleiner Platte zwischen die beiden anderen.
Hier wurde nur ein Oval mit Überholgleis und Abstellgleis verbaut.
Diese Platte sollte mir hauptsächlich zum Lok testen und im Kreis fahren dienen.

Ich hoffe, ich schreibe nicht Zuviel .....und zeige zu viele Fotos
.............bald ist aber auch alles gesagt.

VG SCHORPI-Gerd-






















































Schorpi  
Schorpi
Beiträge: 65
Registriert am: 12.02.2020


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#11 von aus_Kurhessen , 06.02.2021 22:21

Hallo Gerd,

danke für Deinen Bericht. Ich lese immer wieder gern die Erfahrungen anderer. Ich finde, Deine Anlage ist genau so, wie sie in den 60er Jahren hätte gebaut sein können. Im Prinzip sind es drei Anlagen, die mit einander verbunden sind. Das ergibt schöne lange Fahrstrecken und man kann sich viele verschieden Zugfahrten ausdenken.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


UKR findet das Top
Knolle hat sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.442
Registriert am: 10.01.2014


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#12 von mobafan2210 , 07.02.2021 07:02

Hallo Gerd.
Das FAM dient doch dazu,Fotos und Berichte zu zeigen,
bzw.zu schreiben.
Also mach nur weiter so.

Gruß.Wolfgang Lok-Doc aus Nettetal


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle und aus_Kurhessen
Arno Heilemann, Lucky Lutz und longjohn haben sich bedankt!
 
mobafan2210
Beiträge: 259
Registriert am: 25.03.2013

zuletzt bearbeitet 07.02.2021 | Top

RE: Schorpi's Rokal Anlage

#13 von volvospeed , 09.02.2021 12:25

Hallo Gerd,

da hast Du aber ein schön großes Eisenbahnzimmer. Interessant zu sehen, das Du Dich beim Bau auch weiterentwickelt hast. Während bei der ersten Platte die Gleise noch auf Holz lagen, bist Du inzwischen schon bei Kork als Dämmung gelandet. Mit Rokal hab ich mich bis dato noch nicht befasst, aber ich weiß das es in dem Größenmaßstab sehr viele alte schöne Gebäude ( weniger Faller ) gibt. Die Faller Gebäude finde ich nur z.T. passend, manche wirken da doch ne Spur zu groß. Ich denke hier hier wirst Du noch ein wenig ausprobieren müssen. Die Fabrik, oder die Brauerei dagegen würde besser zu Deiner Spur statt zu H0 passen.

Berichte auf jeden Fall weiter. Ach ja, die Malerei Deiner Frau, besonders ihre Technik dazu würde mich sehr interessieren.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Knolle hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 2.411
Registriert am: 10.01.2011


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#14 von Schorpi , 09.02.2021 22:15

….....sooo-nachdem die Gleise soweit verlegt waren und es ziemlich Problemlos lief,
machte ich mich an die Ausgestaltung der Anlage.
Ich verwendete Hauptsächlich Streumaterial von Faller und Noch.
Mit Grasfasern, hab ich probiert, kam ich nicht gut zurecht.
Eine Platte klebte ich mit einer Grasfasermatte aus. War auch so ein Versuch-hat mich auch nicht begeistert.
Liegt aber sicher eher an mir und meinem fehlenden Knowhow, als am Material.
Mit Streumaterial kam ich am besten klar.
Details wie kleine Wege und Zugänge zu den Häuser werden noch folgen.
Auch das Berge und Felsen bauen ,war nicht meins, daran arbeite ich aber noch.
Für die Landschaft bestellte ich mir Bäume, Hecken, Zäune in verschiedenen Ausführungen.
Die Faller Häuser aus den Konvoluten mussten und müssen zum Teil noch etwas aufgehübscht werde.
Fehlteile werden nach Möglichkeit ersetzt,
Hauptsächlich bemale ich die Gebäude mit frischer Farbe um die verschmierten Klebereste zu beseitigen.
Es gab immer wieder Stellproben von den Gebäuden, wo kommen Straßen und Wege hin, wo Felder und Wiesen.
So wie auf den letzten Fotos wird es wohl an Ende bleiben.
U.U. werden mal Gebäude getauscht.
Einige Gebäude hab ich nicht aufgestellt, es wurde einfach zu viel.
Die Preiser Figuren sind noch nicht alle aufgestellt.
Heute wurde die letzte Platte der Rückwand fertig.
Die beiden Wandseiten kommen dran, wenn ich an Sperrholzplatten komme.
Die Fotos sind jetzt vom November 2020 bis 9.Februar 2021.
Neben dem jetzigen Eisenbahnzimmer ist noch ein Raum ca.18 m²
-da könnte man?, wenn man wollte? und überhaupt,
mal sehn?-es soll auch schon Mauerdurchbrüche gegeben haben.
Dafür möchte ich mir aber erst noch Wissen und Knowhow aneignen.
Gleismaterial habe ich noch und gibt es auch immer wieder bei ebay und ROKAL Freunden,
die etwas verkaufen.

Das sollte es erst einmal von meiner ROKAL-Anlage gewesen sein.
Sicher wird auch mal wieder ein Foto vom aktuellen Zustand hier gepostet.
Herzlichen Dank für die vielen Bewertungen und Euer Interesse.
Es hat mich sehr gefreut.

Viele liebe Grüße
SCHORPI-Gerd






































Folgende Mitglieder finden das Top: lutzdampf, aus_Kurhessen, Knolle, Lucky Lutz, Uwe011, niko0801, Barny, UKR, mobafan2210, Ffm-Gleis, Fahri01 und Power
Heinrich und UKR haben sich bedankt!
Schorpi  
Schorpi
Beiträge: 65
Registriert am: 12.02.2020


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#15 von Uwe011 , 10.02.2021 08:10

Schorpi, Deine Anlage gefällt mir ausgesprochen gut! Sie ist sehr übersichtlich und klar gegliedert. Mein Glückwunsch und viel Fahrfreude damit.
Gruß aus Wiesbaden
Uwe


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR und Knolle
 
Uwe011
Beiträge: 182
Registriert am: 14.03.2008


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#16 von Ffm-Gleis , 10.02.2021 11:43

Guten Tag,

ich finde Dein Konzept interessant - insgesamt drei verschiedene Module
nacheinander zu bauen. Jedes Modul ist für sich eigentlich autark.
Durch die Dreiteilung können auch "3 Enkel" gleichzeitig und unabhängig
voneinander miteinander spielen. Wäre für alle "Opas" im FAM interessant.

Man kann auch nur einen Teil in Betrieb nehmen (um mal schnell ein
Fahrzeug zu testen - Wartung).

Und wenn Du Dich voller Muße zurücklehnst können gleichzeitig viele
Züge fahren.

Also auch von mir: Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Anlage!

Hoffentlich sehen wir noch viele Bilder von Dir.

Grüße aus Frankfurt
Konrad


Märklin HO seit 1954 - bevorzugt Epoche I - III
Fahre analog (M-Gleis) und digital (C-Gleis) auf einer Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR, Knolle und Uwe011
 
Ffm-Gleis
Beiträge: 957
Registriert am: 13.12.2017


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#17 von volvospeed , 11.02.2021 12:23

Hallo Gerd,

jeder der mal versucht hat eine Hintergrundkulisse selber zu malen, weiß das es gar nicht mal so einfach ist. Aber hier paßt Landschaft und Anlagen wunderbar zusammen. Deine Frau hat ein sehr gutes Auge dafür und ein begnadetes Händchen. Die Landschaft passt exakt zur Moba im Vordergrund und ist dabei sogar sehr detailiert. Die Farben passen alle sehr gut zusammen und es wirkt sehr harmonisch. Auf diesem Bild ergibt die Hintergrundkulisse eine wahnsinnige Tiefenwirkung. Die Anlage wirkt fast doppelt so groß.

Trotzdem erlaube ich mir einen kleinen Verbesserungsvorschlag bezüglich den Wolken, sie wirken auf mich etwas zu scharfkantig und zu künstlich ( das ist aber Jammern auf höchsten Niveau ). Ich denke hier wäre es besser, wenn man sie einfach nur mit hellgrau bis weiß recht trocken gemalt andeutet. Keine scharfe Kanten. Den Pinsel hier nur von links nach rechts, ggf. in leichter Wellenform zieht. Den Wolken könnte man mit einer leichten Farbnuance Tiefenwirkung verleihen.

Wolken malen ist nicht gerade einfach, aus dem Grund hab ich selbst bei meiner Hintergrundmalerei gleich ganz drauf verzichtet. Allerdings, muß ich auch sagen, ich hab direkt auf die Wand ( wegen Dachschräge ) malen müssen

Ansonsten wirklich superschön


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle, UKR, *3029*, Uwe011 und Power
Schorpi, aus_Kurhessen und longjohn haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 2.411
Registriert am: 10.01.2011


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#18 von Schorpi , 24.02.2021 22:08

Bahnhofsszene mit Abendsonnenlicht



VG SCHORPI-Gerd


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR, Knolle, aus_Kurhessen, Uwe011 und Power
*3029*, Uwe011 und Fahri01 haben sich bedankt!
Schorpi  
Schorpi
Beiträge: 65
Registriert am: 12.02.2020


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#19 von Uwe011 , 26.02.2021 08:55

Ein sehr schönes Bild. Woher stammen die Hotchkiss?


 
Uwe011
Beiträge: 182
Registriert am: 14.03.2008


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#20 von Schorpi , 26.02.2021 10:00

Hallo Uwe011
Die Hotchkiss sind von Roco aus den 60er Jahren.
Noch Altbestand aus Kindertagen.Sind etwas zu groß, da 1:87
Und ROKAL ist ca.1:100 .
Leo's o.ä.passen nicht wirklich auf die Waggons.
Vielleicht finde ich mal Roskopf Modelle,die sind doch 1:100-oder?
VG Schorpi


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR und Knolle
Schorpi  
Schorpi
Beiträge: 65
Registriert am: 12.02.2020


RE: Schorpi's Rokal Anlage

#21 von Uwe011 , 26.02.2021 14:53

Hallo Schorpi,
von Revell gab vor Jahren Bausätze des MAN 5 t und des M47 im Maßstab 1:144. Die passen sehr gut auf die Flachwagen. Bei Gelegenheit mache ich mal ein Bild von meinem Militärzug.
Gruß aus Wiesbaden
Uwe


Knolle findet das Top
 
Uwe011
Beiträge: 182
Registriert am: 14.03.2008


   

Lesetipp für ROKAL-Freunde

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz