PIKO Spur N - Das Ende zum 40. Jahrestag der DDR?

#1 von Valja , 06.02.2021 15:29

Hallo zusammen,

als kleine Geschichtsstunde bzw. als Zeitzeugnis der 89er/90er-Entwicklungen habe ich im "Modelleisenbahner", H.1 (1990) eine Leserbriefseite entdeckt, die Stimmen zur verkündeten Einstellung der Produktion der Spur N durch den VEB PIKO Sonneberg abbildet. Die Reaktionen sind nachvollziehbar, zum Teil in einer beschwingten Polemik geschrieben, halb resigniert, halb konstruktiv. Auch die Empfehlung der Redaktion, dass statt zu klagen doch ein privater Produzent die Formen übernehmen und das Segment weiterführen solle bzw. könne, spricht Bände. Ein hochspannendes Zeitzeugnis.

Besonders interessant war für mich ein Kommentar des Leipzigers W. Scholz, den ich wörtlich zitieren möchte:

"Freizeit - und nun?
Ich kann mein Modellbahnhobby nun endgültig an den Nagel hängen. Für mich kommt aus Platzgründen nur eine Nenngröße, nämlich N, in Frage. Aber ohne Dampflok? Also werde ich abends zur Demo gehen oder in der Kneipe sitzen. Aber mehr Gefallen an den Fragmenten meiner N-Bahn werde ich dadurch auch nicht finden."

Hier der Link zur Seite: https://archive.org/details/ModellEisenb...ge/n23/mode/2up

Glück Auf!
Valentin


Fahrt Frei!

PIKO Spur N-Ostalgienanlage: https://valentinsddrmodellbahn.wordpress.com/blog/
Auf Youtube: Valentins N-Ostalgie Modellbahn


Folgende Mitglieder finden das Top: Bastelfritze und Pikologe
Lucky Lutz hat sich bedankt!
 
Valja
Beiträge: 201
Registriert am: 17.06.2020


   

Pikos Doppelstöcker
Leichsenring Miniaturdorf 218/821

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz