Röwa 1410 Rangierlok BR 160 etwas der Zeit angepasst

#1 von konstanz , 08.05.2021 20:54

Röwa 1410 Rangierlok BR 160 etwas aufgehübscht

Hallole

eigentlich gibt es nicht wirklich viel, was an der Lok verbessert werden muss.
Die Laufeigenschaften der Lok geben keinen Anlass für einen Faulhabermotor.

Optische Schönheitschirugie beschränken sich auf die Räder und dem Stromabnehmer.

Grüßle Horst








Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


Folgende Mitglieder finden das Top: Chiel und M-Nostalgiker
Chiel, noppes und *3029* haben sich bedankt!
 
konstanz
Beiträge: 7.889
Registriert am: 12.09.2011


RE: Röwa 1410 Rangierlok BR 160 etwas der Zeit angepasst

#2 von Silvolde , 24.05.2021 19:15

Hallo Horst,

Welche Räder hast Du dafür eingesetzt? Prkenny hat Radsätze für die E 91 herausgebracht, leider für die verschlimmbesserte Ausführung. Ich habe noch nie die Räder abgenommen um die auf die Röwa Achsen zu montieren. Der Marx Motor ist wirklich gut, kein vergleich derzeit mit dem Roco Erzeugnis.

LG,
Rob


 
Silvolde
Beiträge: 93
Registriert am: 03.09.2008


RE: Röwa 1410 Rangierlok BR 160 etwas der Zeit angepasst

#3 von konstanz , 24.05.2021 19:52

Hallole Rob

die Hauptantriebsräder wurden von Teichmann mit Stahlradreifen versehen,
laut seiner Aussage war das eine böse Fummelei und man brauchte midesten 2 Röwaradsätze

Vorläufer ist von Heller ?/teichmann


grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 7.889
Registriert am: 12.09.2011


   

Roco VT 11.5 AC 14183A schaltet nicht um
Roco 110 340 -7- (43389) Umbau aus 1994

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz