Rangierlok - älterer Eigenbau für Fleischmann Spur 0

#1 von JS , 20.08.2021 09:56

Hallo in die Runde,
wie angekündigt möchte ich gern die Exoten in meiner Sammlung vorstellen.

Hier zunächst eine Rangierlok, die ich vor vielen Jahren bei Herrn Köster erworben habe...so wie sie dasteht.

Auf Basis eines Fleischmann-Fahrwerks/Motors und mit Fragmenten eines Chassis ist eine schnuckelige kleine Lok entstanden, die meinen Fuhrpark toll ergänzt.

Die Zahnradübersetzung ist nicht original und ebenso die Räder, deren Spurkränze etwas zu niedrig sind. Die Lok neigt daher bei Alleinfahrt an Weichen zum Entgleisen. Hat sie jedoch ein paar Wagen im Gepäck, so tritt das Problem seltener auf. Wie auch die eine oder andere meiner Fleischmann-Loks läuft sie rückwärts kraftvoller als vorwärts…

Die Bauart finde ich insgesamt sehr schön. Die Lackierung "fällt etwas ab", aber insgesamt ein tolles Stück, das mir sehr ans Herz gewachsen ist. Ich finde sie passt ganz gut in die Riege der Loks aus dem originalen Fleischmann-Sortiment. Vielleicht erhält sie irgendwann mal eine neue Lackierung…wobei ich mich mit der Entscheidung wahrscheinlich schwertun werde, da ich eigentlich „bespielten Zustand“ immer ganz schön finde ;o)

Hier also die Bilder:










Gruß aus Hamburg, Jan


Fleischmann Spur 0 - Passendes dazu - Eigenbauten - Selbstgebasteltes


 
JS
Beiträge: 39
Registriert am: 06.08.2021

zuletzt bearbeitet 20.08.2021 | Top

RE: Rangierlok - älterer Eigenbau für Fleischmann Spur 0

#2 von Eisenbahn-Manufaktur , 20.08.2021 10:04

Hallo Jan, klasse!

Diese Eigenbauten haben immer etwas ganz Besonderes.

Die Lackierung würde ich auch so lassen, wie sie ist. Sie gehört zur Historie der Lok dazu.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo, sommerfrische, pete und koef2
JS hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.839
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 20.08.2021 | Top

RE: Rangierlok - älterer Eigenbau für Fleischmann Spur 0

#3 von JS , 22.08.2021 13:01

Hallo Klaus,
Ich finde auch, dass solche Eigenbauten Ihren ganz eigenen Wert und Charme haben, und ich freue mich über jedes Stück enorm. Und zum Charme gehören immer auch die Spielspuren...
Bei argen Spielspuren bessere ich manchmal nur die schwarzen Teile punktuell mit einem Edding aus und tupfe die Stellen gleich wieder etwas ab, so dass das blanke Blech im Grunde nur leicht abgedunkelt ist. Das beruhigt m. E. meist das Gesamtbild ausreichend ohne die Spielspuren vollendst zu ,,schleifen".
Und in meiner Sammlung möchte ich gar mehr nicht auf solche tollen Unikate verzichten!
Gruß, Jan


Fleischmann Spur 0 - Passendes dazu - Eigenbauten - Selbstgebasteltes


Folgende Mitglieder finden das Top: Eisenbahn-Manufaktur und koef2
 
JS
Beiträge: 39
Registriert am: 06.08.2021


   

E 19 auf Fleischmann Basis
GFN E365 E370 Schnelltriebwagen - Öffnen und Motor

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz