RE: Sensation! Trix Express wird wieder Produziert!!!!

#26 von adlerdampf , 03.04.2010 21:53

Hallo Günther,

stimmt, so geht es nicht!

Für alle die es nachbauen wollen:

TUT ES SO NICHT!

Kruzschlüsse sind zwar keine drin, aber es kommt zu nicht vorhersehbaren Ausgeleichsströmen, welche schon fliessen, sobald die Trafos mit Strom versorgt werden, ohne das Fahrzeuge auf den Schienen stehen!

Daraus folgt: ENTSCHULDIGUNG

Ich werds auch nie wieder tun!


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 2.857
Registriert am: 10.03.2010


RE: Sensation! Trix Express wird wieder Produziert!!!!

#27 von Expressler , 03.04.2010 22:01

Hallo Karsten,

Du hast eine gute Entscheidung getroffen!

Gruß Günther


Solange ich lebe, lebt auch Trix Express!


 
Expressler
Beiträge: 1.147
Registriert am: 01.10.2008


Zulässigkeit der TRIX EXPRESS-Stromversorgung

#28 von Dieter Weißbach , 04.04.2010 12:25

Hallo Leute,

ich muss nun doch mal auf die Zulässigkeit der Stromversorgung des TRIX EXPRESS-Systems zurückkommen, weil hier einige Dinge durcheinander gehen.

Tatsächlich trat zum 01.01.1927 eine Vorschrift in Kraft, mit denen der Verkauf von "Starkstrombahnen" aus Sicherheitsgründen verboten wurde. Darunter versteht man die direkte Einspeisung des Stromes aus dem Lichtstromnetz in die Bahnanlage, die Geschwindigkeitsregulierung erfolgte nur über Lampenwiderstände. Ab 1927 war es erforderlich, Transformatoren zu verwenden.

Als 1935 das TRIX EXPRESS-System eingeführt wurde, wurden natürlich die Zulassungsvorschriften beachtet. Das damalige TRIX EXPRESS-System hatte damals den Wechselstrombetrieb für Bahn und Zubehör. Die Trafonennspannung betrug 14V. Mit dem Zweizugbetrieb hätte theoretisch eine Potentialdifferenz von max. 28V zwischen den beiden Außenschienen bestehen können. Dies war noch zulässig. Damit es bei der Fahrtrichtungsumschaltung nicht zu höheren Spannungsspitzen kommt, hatte TRIX einen Umschalter mit dem Unterspannungsprinzip eingeführt.

Bei Märklin betrugen die Nennspannungen des Trafos 14, 16 und 20V (es gab mehrere Ausgangspaare für Bahn, Licht und Weichen). Mit der Fahrtrichtungsumschaltung nach dem Überspannungsprinzip wurden Spannungsspitzen bis 24 V erreicht. Dies war der entscheidende Grund, warum Märklin zunächst keinen Zweizugbetrieb einführen durfte, denn dann hätte theoretisch eine Potentialdifferenz von max. 48V zwischen den beiden Außenschienen auftreten können.

Wie die Einführung der Oberleitung aus Zulassungssicht beurteilt und begründet wurde, kann ich derzeit nicht sagen. Vermutlich hat man argumentiert, dass Modellbahnen mit Oberleitung nicht mehr als Spielzeug betrachtet werden können.

TRIX EXPRESS hat 1953 den Gleichstrombetrieb eingeführt. Dabei wurde die Nennspannung für den Bahnbetrieb auf 12V Gleichstrom abgesenkt. Für das Zubehör wurde weiterhin ein Wechselstromausgang mit 14V angeboten. Die Potentialdifferenz zwischen den beiden Außenschienen lag nun bei max. 24V (die hier im Forum genannten 28V beziehen sich auf das ältere Wechselstromsystem). In dieser Form (Bahnbetrieb mit 12V Gleichstrom) wurde das System bis zum Schluss vom Hersteller angeboten.

Das TRIX EXPRESS-System entspricht also weiterhin den elektrischen Vorschriften.

Mir ist keine Auflage des VDE oder anderer Institutionen bekannt, TRIX EXPRESS-Bahnen außer Betrieb zu setzen oder Produktion und Verkauf von Lokomotiven und Zubehör für TRIX EXPRESS-Bahnen zu untersagen. Dann dürfte z.B. NPE keine Lokomotiven mehr für TRIX EXPRESS produzieren; dies ist aber nicht der Fall. Und dann dürfte das Märklin-System heute auch nicht mehr verkauft werden (Überspannungsstoß 24V !), was ebenfalls nicht der Fall ist.

In diesem Sinne

Frohe Ostern


_________________
Dieter Weißbach

TRIX EXPRESS Freunde Berlin
www.trixstadt.de

75 Jahre TRIX EXPRESS im Deutschen Technikmuseum in Berlin
Viele neue Bilder unter www.trixstadt.de


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


   

Die Lollo von Trix (V160 003, 22476)
Trix express SNCF

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz