Bilder Upload

HO-Antriebe

#1 von Bahnler1951 ( gelöscht ) , 27.11.2010 14:02

augenscheinlich wird das Forum für Freunde der Tram recht wenig genutzt.

Trotzdem ein Versuch...

für meine Straßenbahnmodelle, ohne Antrieb, suche ich ebensolche. Sichlich ist mir pmt oder Hamann ein Begriff. Da jedoch entweder nur über den Fachhandel bestellt werden kann, dauter die Erledigung viel zu lange.

Die Firma Hamann antwortet gkeich gar nicht auf div Anschreiben. Habe deswegen diesen Hersteller aus meinen Listen der Modellbahnen gestrichen.
Ist mir zuz unzuverlässig.

Hat jemannd bessere Erfahrungen mit div. Herstellern - dann bitte kurze Info.


Danke


schönes Wochenende

Bahnler1951


Bahnler1951

RE: HO-Antriebe

#2 von telefonbahner , 28.11.2010 15:43

Hallo Bahnler1951,
vielleicht wären Antriebe von sb-modellbau eine Alternative?
Nicht gerade billig, aber dafür Spitze in der Qualität.
Siehe hierzu auch im Internet. Wie das mit dem Link einstellengeht bringe ich nicht, aber wenn du bei google den Begriff sb-modellbau eingibst wirst du schon auf die richtige Seite kommen.

Gruß aus Dresden
Gerd


 
telefonbahner
Beiträge: 9.698
Registriert am: 20.02.2010


RE: HO-Antriebe

#3 von Georg , 28.11.2010 16:09

hallo Bahnler1951,

...für meine Straßenbahnmodelle, ohne Antrieb, suche ich ebensolche. ...

bei antriebslosen Straßenbahnmodellen fallen mir spontan die antriebslosen Modelle von Vorbildern der Wiener Straßenbahn ein. Dafür gibt es auch Antriebe. Vielleicht paßt ja einer für Dein Modell.
http://www.halling.at/modelleisenbahnen/index.php?g=Antriebe

Viele Grüße Georg


Georg  
Georg
Beiträge: 799
Registriert am: 08.08.2007


RE: HO-Antriebe

#4 von Bahnler1951 ( gelöscht ) , 28.11.2010 17:16

guten Abend,

besten Dank für eure Hilfe - werde mich demnächst darum kümmern und berichte dann wieder.


Gruß
Bahnler1951


Bahnler1951

RE: HO-Antriebe

#5 von Igel , 03.12.2010 23:18

Probieren könntest du es auch mit den Antrieben der Wiener Linien. In wie weit die aber brauchbar sind und motormässig etwas taugen, kann ich nicht sagen
Klick mich


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 367
Registriert am: 13.08.2010


RE: HO-Antriebe

#6 von loddar m , 12.12.2010 08:18

Hallöchen

Hat nix mit dem Thema zu tuen, aber vielleicht hilft es einigen.

Zitat von telefonbahner

Wie das mit dem Link einstellengeht bringe ich nicht,



Ist relativ einfach, dafür gibt es einen Button, der rechts in der oberen Reihe ganz rechts.
Dafür brauchst du nur vorher die Adresse oben im Browserfenster kopieren.

Eine andere Methode wäre die "schriftliche".
Link kopieren und hier einfügen.
Vor dem Link [ url] hinter dem Link [/url] schreiben.

Die viereckigen Klammern erhält man wenn man Strg+Alt+8 oder 9 drückt.


Schöne Grüße
Lothar


loddar m  
loddar m
Beiträge: 534
Registriert am: 04.09.2007


RE: HO-Antriebe

#7 von martin67 , 12.12.2010 08:40

Hallo,

ein kompetenter Ansprechpartner für Trams und Zubehör ist die Fa. Hödl/Linie 8 im oberbayrischen Germering:

Klick mich, ich bin ein Link!

Vielleicht kann Dir da geholfen werden!

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.286
Registriert am: 17.06.2007


RE: HO-Antriebe

#8 von Bahnler1951 ( gelöscht ) , 14.12.2010 18:34

guten Abend zusammen,

in einigen Modellen der Wiener Sraßenbahnen habe ich bereits einen Motor, welcher mit diesen Modellen Zusammen Passt, eingebaut. Mit den Fahrleistungen bin ich zufrieden. Ich denke, dass auch das Preis-Leistungsverhältnis eine große Rolle spielt. Warum soll ich für einen Antrieb von pmt oder Hödl den doppelten Preis zahlen, wenn ich einen gleichwertigen Motor zum halben Preis kaufen kann ?
Ein ganz wichtiger Punkt ist ja auch der Kundendienst - soll heißen... wie gut und wie schnell wird geliefert, leider ja nur noch über den Fachhandel und wie ist es, wenn mal eine Reklamation über ein Produkt dieser Hersteller zu verfassen ist, wird man dort dann auch ernst genommen ?

Aber nun gut - sobald die Weihnachtstage vorrüber sind und die Menschen wieder etwas ruhiger werden, kümmere ich mich, wie angekündigt, um die Motorisierung der Straßenbahnmodelle und melde mich dann wieder - bis dahin, eine ruhige. besinnliche Restadventszeit und ein schönes Weihnachstfest ins Forum.


Gruß
Bahnler1951


Bahnler1951

RE: HO-Antriebe

#9 von Lokpilot , 04.01.2013 20:13

Hallo,
ich möchte nach 2 Jahren Pause das Thema noch mal aufgreifen, denn die Problematik besteht weiterhin.
Wo bekommt man bezahlbare Antriebe für Strassenbahnmodelle her.
Hier muss ich erst mal den Herrn Hamann aus Frankfurt mit seinen Hamann-Bahnen in Schutz nehmen.
Ein wirklich feiner Herr, der leider das Geschäft aufgeben musste. Deshalb antwortet er auch nicht mehr.
Ein ganz gro0er Verlust für alle Strassenbahnfreunde.
Die Firma Hödl gibt es weiterhin, allerdings mit unverändert hohen Preisen für die Antriebe.
Der Vertrieb für die Wiener Modelle erfolgt über Hallig.at in Österreich.
Dort bekommt man verschiedene Antriebe für 39-46€.
Wenn jemand was günstigeres weis bitte melden.


Lokpilot  
Lokpilot
Beiträge: 8
Registriert am: 04.01.2013


RE: HO-Antriebe

#10 von T-Rik , 05.01.2013 14:43

Das ist wirklich Schade mit Hamann. Die hatten wirklich schöne Fzg. dabei.
Was mit den Formen passiert?

Das mit Halling ist ja nur ein Halbwahrheit, denn bedenk auch dass das Porto zwischen 14, € bis 19,-€ schwankt und das auf den Kaufpreis dazu. Dann
würde ich eher mir z.B. für eine KSW ein PMT-Antrieb leisten, die sind ein Stückchen hochwertiger und kosten um die 70€.

Wenn du preiswertes suchst hilft nur Selbstbau eines Antriebs.

LG Rik



 
T-Rik
Beiträge: 90
Registriert am: 24.01.2011


RE: HO-Antriebe

#11 von Lokpilot , 05.01.2013 20:53

Hallo Rik,
was mit den Formen passiert ist weis ich leider auch nicht.
Ich hatte leider, nach der Geschäftsaufgabe, keine Möglichkeit mehr mit ihm zu sprechen.

Bezüglich des Selbstbaus eines Antriebs kann ich nur sagen das mir das eine Nummer zu groß ist, oder meinst du damit fertige Bausätze die man nur montieren muss?
Gruß
Michael


Lokpilot  
Lokpilot
Beiträge: 8
Registriert am: 04.01.2013


RE: HO-Antriebe

#12 von Nepumuk , 06.01.2013 17:28

also mir persönlich sind die halling ( wiener linien) antriebe zu schnell und werde alle auf PMT umrüsten.

Edit:
Zweiten Satz gelöscht !
Verkäufe oder Tausch siehe Forenregeln !!

Gruß Gerd aus Dresden


Erst Fahrausweise
kaufen
Dann Mitfahren!


 
Nepumuk
Beiträge: 626
Registriert am: 09.03.2010

zuletzt bearbeitet 06.01.2013 | Top

RE: HO-Antriebe

#13 von herribert73 , 11.01.2013 23:54

Hallo,
PMT ist schon schön, aber bei weitem nicht alles. In England sind diese Power-Boogies extrem beliebt, da häufig aktuell bei Triebwagen. Daher ist das Angebot umfassender. Hier Motor boogies giebt es einen Shop bei dem ich mal (lang ists her) 2 Bull-Ant boogies gekauft habe. Teurer Spass, wie alle Tram-Antriebe. Leider scheint es die Vario-Version nicht mehr zu geben, da konnte man den Achstand selber einstellen. Meine Erfahrungen mit Tenshodo und Black Beetle sind gemischt, das wahren aber gebrauchte Geschichten, die nicht unbedingt representativ sind.
Gruss Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.192
Registriert am: 26.11.2009


RE: HO-Antriebe

#14 von Bahnler1951 ( gelöscht ) , 12.01.2013 10:04

Hallo Zusammen,

das die Fa. Hamann nicht mehr besteht, wusste ich nicht.

Wenn Bedarf da ist, werde ich sehr wahrscheinlich auf Artikel der Fa. Halling zurückgreifen. Meine Modelle werden im Analog-Betrieb gefahren.
Somit ist es egal, ob die Motoren, bei gleicher Stromspannung schnell oder langsam drehen. Jedoch ist es absolut richtig, dass die Motoren von Pmt
die ruhigeren und von der Laufkultur her die besseren sind. Kosten jedoch, wie schon erwähnt, einiges mehr.

Letztendlich entscheidet jeder selbst, was für ein Fabrikat verbaut werden soll. Im Verhältnis sind diese Antriebe, so finde ich, doch schon um einiges überteuert. Wie überhaupt, die Preise für unser Hobby im Laufe der Jahre überdurchschnittlich angezogen haben. ( wenn unsere Einkünfte auch so gewachsen wären - nicht auszuhalten - oder ?

Schönes Wochenende
Gruß aus Schwetzingen


Bahnler1951

   

Eheim Seilbahn + Gebäude
Schwebebahn gefunden

Xobor Ein eigenes Forum erstellen