Lima Kupplungen

#1 von martin67 , 03.02.2011 18:41

Hallo,

schön, wenn man mal wieder einen mehr oder weniger sinnvollen Beitrag schreiben kann!

Nachfolgend zeige ich einmal die verschiedenen Kupplungsbauarten, die bei Lima verwendet wurden, und die zur ungefähren Altersbestimmung eines Modells herangezogen werden können.

In der Frühzeit (1953 - 55?) verbaute Lima eine symetrische Haken/Ösenkupplung. Sie bestand aus einem nach oben zeigenden Blechhaken, der im horizontalen Teil einen Schlitz aufwies, in den der Haken des anderen Wagens aufnehmen konnte. Selbstverständlich war dies keine automatische Kupplung!



Abgelöst wurde diese Kupplung durch eine unsymetrische Haken/Ösenkupplung, die aber wiederum schon mit Bügelkupplungen kompatibel war. Hier die Hakenseite:



Auf der anderen Seite des Fahrzeugs befand sich eine Blechöse, die schon an den Bügel der späteren Bügelkupplung erinnerte.



Ab ca. 1958/59 wurde die Bügelkupplung Typ "Märklin" eingeführt. Es gab sie in reiner Blechausführung oder mit dem horizontalen Steg aus Kunststoff. Der Bügel hatte ein gerades Horn zur Entkupplung und war am vorderen Ende leicht nach oben gebogen, um das Einkuppeln zu erleichtern.



Um 1969 wurde die Form leicht geändert. Das Entkupplungshorn erhielt den typischen Haken, der Bügel war flach. Dadurch wurde das automatische Einkuppeln sehr erschwert.



Die bis dato verwendeten Kupplungen entsprachen nicht den NEM-Normen, sie waren zu groß und zu hoch angeordnet. Ab 1987 wurde eine normgerechte Kupplung eingeführt, die einerseits die Wagenabstände verkürzte, andererseits viel zierlicher aussah. Ein Einsatz mit den alten Kupplungen ist bedingt möglich.



Modelle für ausländische Märkte hatten zum Teil landestypische Kupplungen.

Modelle nach britischen Vorbildern wurden ab 1977 mit der grossen Hook-and-Loop Kupplung Typ "Hornby" ausgerüstet, die auf dem britischen Markt die Standardkupplung darstellte.



Modelle für den US-Markt bekamen die Kupplung vom NMRA-Typ X2F (Horn-Hook), eine automatische Klauenkupplung, mit der so gut wie alle Fahrzeuge amerikanischer Hersteller ausgerüstet waren. Kurioserweise waren in den 60er Jahren auch Modelle nach europäischen Vorbildern mit dieser Kupplung ausgerüstet, die für den Export nach USA vorgesehen waren.



Nicht gezeigt habe ich die einfache Crick-Klauenkupplung für die Uhrwerksbahnen.

Bis dann,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Lima Kupplungen

#2 von Limafan , 03.02.2011 21:47

Hallo Martin

...und dann hielt auch bei Lima der NEM Schacht mit KKK einzug (und führte zu heftigen Entgleisungen, jedenfalls bei meinen EW I der SBB!)

Interessant ist dabei dass auch "Uraltmodelle" noch umgerüstet wurden, z.B. die zweiachsigen Kühlwagen oder die Containerwagen:



Übrigens eine interessante Variante, Briefe im Kühlwagen bleiben länger frisch

Mit den ab 1987 eingebauten Kupplungen ohne KKK und NEM Schacht hatte ich bisher absolut keine Probleme.

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.131
Registriert am: 07.01.2010


RE: Lima Kupplungen

#3 von herribert73 , 04.02.2011 05:49

Danke Martin fuer die Ausfuehrungen, ich hatte die 58/59er Kupplung fuer verbogen gehalten, jetzt weiss ichs besser.
Fehlt eigentlich nur die Lima "Fleischmann"-Kupplung. Weisst Du Martin zufällig ob die Hornby und Fleischmann Kupplungen orginal zugekauft oder selbst kopiert wurden?
@Bruno: Kuehlwagen mit, ähh, seltsamen zu kuehlenden Ladungen haben doch richtig Tradition! Man könnte sagen das ist sogar ein MUSS. Schön zu sehen das Lima das bis ins KKK Zeitalter nicht verlernt hat. Könnte man doch mal einen Thread mit diesen ganzen Kandidaten zusammenstellen. Gull fiber, Sillan....
Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.197
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 04.02.2011 | Top

RE: Lima Kupplungen

#4 von martin67 , 04.02.2011 07:00

Hallo,

die Hornby-, Fleischmann und X2F-Kupplungen waren Eigenkonstruktionen von Lima. Die Fleischmann-Kupplung ähnelte sehr der entsprechenden Kupplung von Liliput.

Zu den Kühlwagen. Ich werde demnächst mal einen Sammlerleitfaden zu diesem Thema einstellen! Bis dahin könnt Ihr euch ja auf meiner Seite im Bereich Kühlwagen umsehen.

Brunos Kühlwagen dürfte aus chinesischer Hornby-Produktion stammen, er kam in einem Startset für die schweizer Post vor wenigen Jahren.

Bis dann,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Lima Kupplungen

#5 von Django , 04.02.2011 08:22

Zitat
Ein Einsatz mit den alten Kupplungen ist bedingt möglich.


Das wurde wirklich ungeschickt gelöst. Nerve mich jedes Mal, wenn ich meine unverkürzten Corail-Wagen mit den "neuen" NEM-Kupplungen an die BB22200 hängen will - das ist immer ein Murks.


 
Django
Beiträge: 1.240
Registriert am: 13.03.2008

zuletzt bearbeitet 04.02.2011 | Top

RE: Lima Kupplungen

#6 von Willoughby , 04.02.2011 18:12

Hallo Bruno,
ist dieser Postkühlwagen eigentlich selten?
Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.


 
Willoughby
Beiträge: 1.215
Registriert am: 07.08.2008


RE: Lima Kupplungen

#7 von Limafan , 04.02.2011 19:43

Hallo zusammen

Nein Hanns, selten ist er wohl nicht.

Wie Martin richtig bemerkte (Test bestanden, setzen! ) stammt er aus dem Schweizer Postset.

Dies wurde bis vor kurzem in unseren Poststellen und im Postshop verkauft, war allerdings mit 99 Franken (resp. später 79.- für Postangestellte) ein (zu teurer) Ladenhüter.

Die Produktion ist Hornby China, vor drei Tagen konnte ich ein nagelneues Set zum halben Preis erwerben da griff ich zu.

Für diesen Preis ist es okay, obwohl die Lok nichtmal Licht hat:

Wieso die Lok allerdings nicht richtigerweise mit 232 gekennzeichnet ist bleibt wohl ein weiteres Limarätsel!



H I E R ein Bild des Originals (runterscrollen, viertes Bild)

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.131
Registriert am: 07.01.2010


RE: Lima Kupplungen

#8 von Knolps , 04.02.2011 21:58

Hallo Bruno,

wieviel wären 99 sfr in Euro? Das Set gefällt mit auch, gekühlte Briefe haben doch was

Wenn das Set nicht so selten ist, könnte ich dann Chancen haben das hierzulande irgendwo zu bekommen? Danke auch für den Link zum Vorbildfoto.

Viele Grüße in die Schweiz,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


RE: Lima Kupplungen

#9 von Limafan , 05.02.2011 09:53

Hallo Oli

99 Franken sind im Moment ca. 73 Euro, der Euro fällt und fällt...

H I E R ein link zum (Schweizer) Postshop, ob das Set in Deutschland erhältlich ist kann ich leider nicht sagen.

Grüsse aus der Schweiz

Bruno

PS: Die Fotos Deiner "Schönen Momente" sind spitzenmässig!


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.131
Registriert am: 07.01.2010


RE: Lima Kupplungen

#10 von Django , 07.02.2011 11:11

Diese Wagen sind noch hübsch, aber die Lok.... Da hätte man besser die alten LIMA Ae 6/6-Formen genommen und mit der CARGO-Lackierung versehen. Wär halt etwas teurer gewesen - schade.


 
Django
Beiträge: 1.240
Registriert am: 13.03.2008


RE: Lima Kupplungen

#11 von Knolps , 07.02.2011 18:50

Hallo Bruno,

na, mal schauen, ob ich hier in Deutschland dieses Set finden. Werde mal suchen.

Zitat von Limafan
Die Fotos Deiner "Schönen Momente" sind spitzenmässig!



Na, da bekommt man doch gleich doppelt Lust auf die nächsten Bilder!

Viele Grüße,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


Bügelkupplungen mit gekröpftem Bügel.

#12 von Charles , 08.01.2016 14:07

Hallo,

der weiter oben bemängelte Wegfall des gekröpften Bügels dürfte rechtliche Gründe haben. Da hat oder hatte, wie auch bei der Vorentkupplung, Märklin die Finger drauf.

Man kann das aber mit einer kleinen Flachzange nachholen. Das erleichtert das Einkuppeln erheblich. Auch bei alten Piko Modellen bewirkt das wahre Wunder.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.629
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 08.01.2016 | Top

Lima-Kupplung

#13 von Siegstrecke , 02.01.2021 22:57

Hallo zusammen,

die Lima-Kupplung der 1970er Jahre besaß ein senkrechtes Häkchen. Was hatte dies für eine Funktion?
Ich meine mich zu erinnern, dass ein Schulkamerad damals einen vierachsigen Personenwagen von Lima hinter eine (kleine) Märklin-Dampflok gespannt hatte. Die Funktion des Häkchens war dabei nicht ersichtlich.


Gruß Martin


longjohn hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 1.614
Registriert am: 23.07.2019


   

Lima Action Accessory
Lima 60 0022 - Italienisches Hauptsignal

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz