Häuser aus Österreich (Kleinbahn)

#1 von musiker , 21.07.2011 12:25

Hier eine kleine Übersicht von Häusern, wie sie bis max. 1950 bei Klein, Liliput, Sperl und diversen Spielzeugläden verkauft wurden:

Die meisten "Kleinbahn" zugeschriebenen Häuser wurden von einem gewissen "Kaufmann" hergestellt, Liliput wiederum verkaufte in der Anfangszeit Häuschen, die aus der Produktion von Wilhelm Gesch stammen.

Halltestelle "Saldorf" von Kleinbahn


Bahnwärterhäuser von Kleinbahn, verschiedene Nummern, aus verschiedenen Produktionszeiten



Stellwerk, Haltestelle und Bahnübergang (Kleinbahn)


kleiner Vitrinen - Überblick


Bahnwärterhaus (Kleinbahn), Bahnwärterhaus (Liliput), seltener Portalkran aus Schienenprofilen (Kleinbahn)


Und zum Abschluss der Kleinbahn Blechbahnhof von 1950


viel Spaß beim Betrachten

lg
musiker


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009

zuletzt bearbeitet 26.10.2016 | Top

RE: Häuser aus Österreich

#2 von Volker Stuckenholz ( gelöscht ) , 21.07.2011 15:55

Sehr schön,

das fehlt mir leider alles komplett noch.

Liebe Grüße

Volker

Kleinbahn-Märklinist


Volker Stuckenholz

RE: Häuser aus Österreich

#3 von musiker , 23.09.2011 19:36

So, ein paar Bilder hab ich noch:

1) Kleinbahn "Stadthäuser", schon lange nicht mehr erhältlich - durch Baukastenweise waren verschieden große Häuser des gleichen Grundtypus möglich

2) Hoffmann Häuser - vielen auch als "Faller Häuser" bekannt, was nicht ganz unrichtig ist:
Die Firma Hoffmann entwickelte die Häuser - und wurde Mitte der Sechziger durch die Firma Faller übernommen; die Häuser wurden noch lange weiter verkauft;
im Set "kleiner Städtebauer" waren auch Bäume und Zäune; von Hoffmann gab es auch eine Tankstelle und eine Straßenbahn, die der Wiking Straßenbahn sehr ähnlich war

lg
musiker


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Häuser aus Österreich

#4 von wankraum , 24.09.2011 20:13

Hallo @musiker,
die Gebäudesammlung von Kleinbahn gefällt mir sehr gut!
Gabe es noch andere österreichsche Gebäudehersteller in der frühen 50ern oder war man doch überwiegend auf Selbstbau angewiesen?
Grüße
LutzBS


wankraum  
wankraum
Beiträge: 88
Registriert am: 16.07.2011


RE: Häuser aus Österreich

#5 von musiker , 26.09.2011 20:25

Habe nun einige Gebäude- und andere österr. Produzenten zusammengestellt und zum Teil neue Fotos gemacht.

Viel Spaß dabei!

1) Spur 0
Von der Firma Gnadler gab es ein relativ umfangreiches Sortiment an Häusern, passend zur Spur 0:
Hier ein kleiner Auszug davon:




Die nächsten Häuser - Bahnhof und Wächterhaus - stammen von einem (noch) unbekannten Hersteller; diese wurden mit ziemlich einfachen Mitteln (händisch ausgeschnipselte Fensterrahmen), aber doch in Serie hergestellt, sie tauchen immer wieder auf.



Der folgende Bahnübergang Spur 0 trägt den Stempel "Mühlhauser" - welches nach bisherigem Wissen "nur" ein Spielzeuggeschäft war und wie sein damaliger Konkurrent "Pohl" eigene Aufkleber auf zu verkaufende Sachen klebte.


2) Spur H0 - oder, was ungefähr dazu passte:

Der Hersteller dieser kleinen Haltestelle ist mir (noch) nicht bekannt; die hängende Tafel "Lunz am See" (gestempelt) könnte nachträglich angebracht worden sein. Von der Bauweise ähnelt das Häuschen sehr stark den Gnadler Häuschen - ist jedoch deutlich kleiner

Nun noch 2 Tunnel, die höchstwahrscheinlich Leopold Lindenbauer zuzuschreiben sind.
Solche Tunnel sind immer wieder zu finden, als Tunnel, als Galerie mit 1, 2, 3 Öffnungen, für Spur 00, für Spur 0, ...


Und zum Abschluss die Kleinbahn Häuser der 50er Jahre: Bahnhof, Bahnsteig, Güterschuppen, Stellwerk, Stadthäuser




Dieses Stellwerk gab es mit der Beschriftung "Stellwerk 1", "Stellwerk 2", "Stellwerk 3"

Die Stadthäuser waren aus Systemteilen zusammengesetzt, man konnte eine Unzahl von verschieden großen Häusern damit bauen; ich kenne einen Sammler, der über 100 verschiedene hat ...

viele Grüße
musiker


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


RE: Häuser aus Österreich

#6 von musiker , 13.11.2011 20:40

Sodala, Nachschub gibts:

Bahnhof, Spur 0, mit Aufkleber "Pohl" - die Bauart ist gleich wie beim Bahnhof "Mühlhauser";


"Westbahnhof" von Weihs, Spur 0 (späteres Spielwarengeschäft Weihs&Tilzer, Wien 3)


und wieder einmal ein Wärterhaus, aus Holz gebaut, bestückt mit Gnadler Teilen, beleuchtet, Schranken mittels Kurbel zum Öffnen, Tür kann man öffnen;
Preisbeschriftung, sonst keine Herstellerangabe


sowie Nachschub an Kleinbahn Stadthäusern




lg
musiker

P.S: bis zum nächsten Mal ...


www.bahnmuseum.at Österreichs Modellbahngeschichte!


 
musiker
Beiträge: 198
Registriert am: 13.01.2009


   

Kibri Moderner Bahnhof mit Richtiggehender Uhr, Nr. 0/51/3
Der Bau der Berliner Mauer

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz