Triebwagen Baureihe VT 5046 von KLEINBAHN

#1 von 19er , 03.06.2010 21:16

Guten Abend,
Freunde von und Interessierte an Kleinbahn!

Als Fan von Kleinbahn und Österreicher erlaube ich mir, euch heute die Reihe (VT) 5046 vorzustellen:

Hiebei handelt es sich um einen Triebwagen, welcher für den Lokalverkehr auf Haupt- und Nebenstrecken ausgelegt war. Die Übergänge, gesichert mit „Scherengittern“, unterstreichen den Lokalbahncharakter.

Die erste Tranche über 17 Triebwagen wurde ab 1954 (bis 1955) ausgeliefert; wie beim KLEINBAHN-Modell wurden in dieser Charge auch die Ganzfenster eingebaut.
Aufgrund der Bewährung der ersten Serie wurden weitere 8 Triebwagen zwischen 1959 und 1961 in Dienst gestellt. Die Bezeichnung der 2. Serie belief sich nunmehr auf 5146 und unterschied sich von der Serie 5046 u.a. durch den Einbau von Halbfenstern, Verkleinerung des Gepäckabteiles, Erhöhung des Sitzplatzkontingentes von 48 auf 56 Sitzplätze sowie eine höhere Motorleistung von 540 PS.

Der Dieselmotor des Vorbildes unseres KLEINBAHN-Modelles leistete 500 PS und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Der Hubraum betrug 45,84 l.

Alle Triebwagen wurden bei den ÖBB bis 1997 ausgeschieden.


5046 im Auslieferungsursprung von Kleinbahn

5046, "gesupert" von mir vor vielen, vielen, vielen Jahren (Kindheitssünden!)

Wie bei den alten Kleinbahn-Modellen Standard: Erhaben ausgeführte Beschriftung (und ÖBB-Zeichen) - ich liebe es!

Das von mir als Kind misshandelte ("gesuperte"), uralte Modell von vorne (gut erkennbar die offenen Übergänge, gesichert durch die "Scherengitter")

Auch der Beiwagen 7046 war bei Kleinbahn erhältlich

Wiederum gut erkennbar die erhabene Ausführung von Beschriftung und ÖBB-Zeichen - und leider auch meine Kindheitssünden der "Superung" (Piktogramme)

Hier zusammengekuppelt (von links nach rechts): "Gesuperter" Triebwagen" + Triebwagen im Auslieferungszustand + Beiwagen (leider auch "gesupert")

Eine Verstärkung von Triebwagen durch entsprechend lackierte 2achsige Spantenwagen ("Donnerbüchsen") war auch auf meiner Strecke Nr. 19 gang und gebe (bei Schüler- und Pendlerzügen sowie an Wochenenden)

Antreiben tut den Triebwagen wie früher bei Kleinbahn üblich der gute, alte schier unverwüstliche Kleinbahn-Motor

Als Kind scheute ich leider auch nicht davor zurück, meine Modelle aufzumachen und die grünen Kunstledersitze sowie Innenwände anzumalen - eh klar: Hier ist das uralte "gesuperte" Modell mit der Inneneinrichtung abgebildet


LG aus dem Innviertel,
-Karl


19er  
19er
Beiträge: 518
Registriert am: 20.01.2010

zuletzt bearbeitet 24.03.2011 | Top

RE: Triebwagen Baureihe VT 5046 von KLEINBAHN

#2 von plastiklok , 04.06.2010 00:28

Hallo Karl,

schöner Triebzug ! Auch so ein Teil, was mir noch fehlt Die "Jugendsünden" sind doch noch harmlos und dezent. Habe mich schon oft mit dem Triebwagen beschäftigt. Aufgefallen sind mir die unterschiedlichen Drehgestelle am Motorwagen. Ist das beim Original auch so ? Oder hatte Kleinbahn gerade nur diesem Typ auf Lager. Ferner sind mir die angedeuteten Speichenräder aufgefallen. Die letzte Ausführung hatte so weit ich mich erinnern kann Scheibenräder. Die Donnerbüchse ist von KLEIN Modellbahn, oder ?

Schöne Grüsse von der Küste,
Ralph


 
plastiklok
Beiträge: 1.557
Registriert am: 07.04.2009


RE: Triebwagen Baureihe VT 5046 von KLEINBAHN

#3 von Limafan , 04.06.2010 20:02

Hallo Karl

Schöne Foto's von schönen Modellen!

Besonders gefällt mir das alte OeBB Zeichen,erhaben und edel.

Dagegen sieht der OeBB Pflatsch ziemlich alt aus

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.181
Registriert am: 07.01.2010


RE: Triebwagen Baureihe VT 5046 von KLEINBAHN

#4 von 19er , 04.06.2010 20:55

Guten Abend!

Danke für eure Anmerkungen - ihr macht mich wie üblich leicht verlegen .

Also, was bringen Kamera und einschlägige Unterlagen:


Angetriebenes Drehgestell ...

Nicht angetriebenes Drehgestell (mangels geeigneter Stütze hab' ich kurzerhand mal ein paar Euros verwendet - dafür taugt er noch)

Und was sagt die Fachliteratur? - Aus Walzprofilen waren die Drehgestelle zusammengeschweißt. Die Radsatzlager wurden zwischen Mangangleitplatten geführt. Sowohl Primär- als auch Sekundärfedern waren als Blattfedern ausgeführt. - Für das Faktum, dass die Form vom Kleinbahn-Modell schon vor über 40 Jahren erstellt wurde, kann man das mal so gelten lassen.
ABER - wie Ralph aufgefallen ist - im ORIGINAL betrug der Achsstand im Triebdrehgestell 4,1 m, und im Laufgestell 3 m. - Tatsächlich unterschiedlich lange Achsstände!

Die "Donnerbüchse" ist tatsächlich ein Modell von Klein-Modellbahn. Hier im Direktvergleich die beiden Stiefschwestern: Links Modell von Kleinbahn, rechts Modell von Klein-Modellbahn

Hier das Kleinbahn-Modell im Detail

Die unterschiedlichen Maßstäblichkeiten werden alleine beim Betrachten der Fenster oder der Auftritte offensichtlich:


=> Darum gestern das Modell von Klein-Modellbahn als Verstärkungswagen!

DANKE, dass ihr die Modelle so genau betrachtet!


@Bruno: Ich liebe wirklich das alte ÖBB-Zeichen; war früher auf Lokomotiven auch als Metallzeichen angebracht. Bei den "Donnerbüchsen" gab es sogar fallweise Raucherwaggons mit Aschenbechern, auf denen das alte ÖBB-Zeichen eingegossen war! Heute spricht man von Corporate-Identity, früher praktizierte man sie!


LG aus dem Innviertel,
-Karl


19er  
19er
Beiträge: 518
Registriert am: 20.01.2010

zuletzt bearbeitet 24.03.2011 | Top

RE: Triebwagen Baureihe VT 5046 von KLEINBAHN

#5 von plastiklok , 04.06.2010 22:15

Hallo Karl,
danke für deine schnellen Nachforschungen und den Detailfotos. Die unsymetrischen Drehgestelle machen den 5046 optisch interessant. Ist wohl auch eines der wenigen Kleinbahn Modellen die mit nur einem Motor auskommen müssen.

Mit dem "ÖBB Pflatsch" habe ich auch so meine "Probleme". Viel schöner ist für mich das alte ÖBB Zeichen. ...und besonders an einer 1042

Die Donnerbüchse von KLEIN Modellbahn ist natürlich wesentlich besser detailiert (und natürlich auch teurer) als das Modell von Kleinbahn. Für mich persönlich ist und bleibt aber die Kleinbahn Büchse schöner.

Schöne Grüsse
Ralph


 
plastiklok
Beiträge: 1.557
Registriert am: 07.04.2009


   

Kleinbahn 4030, 7030, 6030
Kleinbahn Lok

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz