Kleinbahn Lok

#1 von Guido ( gelöscht ) , 24.05.2010 12:12

Hallo

Ich hatte mir mal vor einiger Zeit diese Lok von Kleinbahn zugelegt. Bitte nicht auf das Rote Teil achten. Mit der Lok habe ich ein Problem, wenn sie einige Zeit gestanden hat läuft sie sehr schlecht (ruckeln). Nach etlichen Runden kommt sie dann langsam wieder in die Gänge, bis zum nächsten Mal. Ich habe auch schon ausprobiert an was es liegen könnte, es ist nicht der Motor oder die Stromabnehmer. Ich bin der Meinung dass es am Gehäuse selber liegt weil ja über die Achsen der Strom ins Gehäuse zum Motor geführt wird. Für mich hat es den Anschein als ob die Achsen oder die Bohrungen für die selbigen im Gehäuse oxydieren und immer erst wieder freilaufen müssen damit die Stromzufuhr wieder funktioniert. Am liebsten würde ich die Räder mal abmachen um alles saubermachen zu können, aber ich habe Angst das etwas dabei kaputtgehen könnte. Hat jemand auch dieses Problem und vielleicht eine Lösung dazu? Ich würde mich über eine Antwort freuen.



Guido

RE: Kleinbahn Lok

#2 von Igel , 24.05.2010 13:48

Verharztes Öl zwischen den Achsen und dem Gehäuse scheint der Problemverursacher zu sein.


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 372
Registriert am: 13.08.2010


RE: Kleinbahn Lok

#3 von Guido ( gelöscht ) , 24.05.2010 15:37

Hallo Philipp

und kannst Du mir auch einen Tipp geben wie ich das Zeug ohne die Räder von den Achsen ziehen zu müssen raus bekomme, wäre für jeden Vorschlag dankbar.


Guido

RE: Kleinbahn Lok

#4 von gorx4 , 24.05.2010 15:41

pinsel und wundbenzin wirken da wunder , oder auch ein kleines ultraschallbad.

die kontaktprobleme kommen von zu gut gemeintem ölen.


GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 261
Registriert am: 20.11.2009


RE: Kleinbahn Lok

#5 von Guido ( gelöscht ) , 24.05.2010 17:38

Hallo

vielleicht eine blöde Frage, aber was ist Wundbenzin?
Oder gibt es dafür auch einen anderen Namen.


Guido

RE: Kleinbahn Lok

#6 von plastiklok , 24.05.2010 17:44


 
plastiklok
Beiträge: 1.557
Registriert am: 07.04.2009


RE: Kleinbahn Lok

#7 von telefonbahner , 24.05.2010 17:45

Hallo Guido,
für die "alten" DDR loks ging auch Feuerzeugbenzin. Ob es allerdings die Plaste von Kleinbahn angreift ?????????

Gru Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 16.272
Registriert am: 20.02.2010


RE: Kleinbahn Lok

#8 von Guido ( gelöscht ) , 24.05.2010 18:12

Dann müsste ja auch reiner Alkohol funktionieren, bei denn wüsste ich das der Kunststoff von Kleinbahn nicht angegriffen wird.


Guido

RE: Kleinbahn Lok

#9 von schabbi ( gelöscht ) , 24.05.2010 18:55

Guido als alter Bastler habe ich früher immer das Roco Clean Spray genommen seit dem es nicht mehr produziert wird nemme ich den Vissmann Lokreiniger ist auch ein Spray.Manchmal wenn ich beim reparieren besonders bei den TT Dampfer von BTTB keinen Bock aufs zerlegen habe und die Loks so ruckelig bis garnicht mehr laufen sprühe ich einfach das Vissmannzeugs ins Fahrwerk und die Dinger laufen wie Wiesel nur ölen sollte man hinterher da das Zeugs Öl wegfrißt aber nicht so agressiv wie das alte Roco Clean.

Gruss Tino


schabbi

RE: Kleinbahn Lok

#10 von Guido ( gelöscht ) , 24.05.2010 19:02

Danke für Eure Antworten, werde mir mal so einiges besorgen und dann ausprobieren. Melde mich dann wieder ob irgendwas funktioniert hat.


Guido

RE: Kleinbahn Lok

#11 von gorx4 , 25.05.2010 08:51

alkohol greit den kb-kunststoff an, spiritus auch.

also nur das fahrgestell reinigen

wundbenzin gibt´s in jeder drogerie (ich denke, in deutschland heißt das auch so...) und teurer in der apotheke (bis 3x teurer sogar, obwohl es dasselbe ist)


GORX4net

FroschBASE


 
gorx4
Beiträge: 261
Registriert am: 20.11.2009


RE: Kleinbahn Lok

#12 von Guido ( gelöscht ) , 25.05.2010 19:22

Danke für den Hinweis, dann werde ich mich mal bei Gelegenheit darum kümmern. Melde mich auf alle Fälle, ob Erfolg oder nicht.


Guido

   

RE: Triebwagen Baureihe VT 5046 von KLEINBAHN
Kleinbahn-Gleise

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz