Kibri Warnungstafel 65/1

#1 von AG Tinplate Spur 1 , 08.11.2011 17:42

Hallo zusammen,

hier ist mal eine Kibri Warnungstafel in der größeren Ausführung (1930 - 1932). Die kleinere Version (65/0) hat es noch bis 1935 gegeben.



Eine Beschriftung ist auf dem Sockel.. die Art.Nr. ist es aber nicht.



von unten: nur "Germany" gemarkt.

Mir ist nicht ganz klar, welche Warnung mit diesem Schild gemeint ist. Evtl. klärt mich mal ein Kollege auf ?.

Höhe dieses Teils: 17,0 cm, Sockeldurchmesser: 7,0 cm. Im Kibri-Archiv gibt es nur eine schwarz-weiss Katalogabbildung:
http://www.fleischmann-toys.de/Kibri/Sig.../html/65_1.html

Viele Grüße.. Michael...


 
AG Tinplate Spur 1
Beiträge: 1.682
Registriert am: 03.10.2008


RE: Kibri Warnungstafel 65/1

#2 von t.horstmann , 08.11.2011 20:27

Hallo Michael,

kann das evtl. ein Hinweisschild auf einen beschrankten Bahnübergang sein? - Die Schranken wurden ja früher und werden noch heute auf Verkehrzeichen als 'Lattenzaun' dargestellt. Und diese Verkehrszeichen laufen auch heutzutage immer noch unter der Rubrik 'Gefahrenzeichen'.

Viele Grüße

Thomas

P.S.: Habe übrigens gerade eben noch kurz vor dem Absenden meines Beitrags festgestellt, dass das unter dem von Dir angegebenen Link auch genau so beschrieben ist!


 
t.horstmann
Beiträge: 1.314
Registriert am: 27.10.2010


RE: Kibri Warnungstafel 65/1

#3 von AG Tinplate Spur 1 , 09.11.2011 09:18

Hallo Thomas,

danke für Deinen Hinweis, das habe ich glatt überlesen.

Viele Grüße.. Michael...


 
AG Tinplate Spur 1
Beiträge: 1.682
Registriert am: 03.10.2008


RE: Kibri Warnungstafel 65/1

#4 von signalbaer , 09.12.2011 20:42

Hallo zusammen,

das gezeigte Schild ist eine sogenannte "Automobil-Warnungstafel".
Das Schild wurde 1909 eingeführt und besteht aus einer blauen Scheibe
von 70cm Durchmesser mit weißem Zaunsymbol.
Daß das Schild hier grünlich wirkt, kann an Verbleichung liegen;
oder die Firma hat es bewußt als "Spielzeug" grün gemacht.

Das Schild bedeutet allgemein BAHNÜBERGANG und wurde etwa 70m
davor aufgestellt. Es folgte die klassische Warnungstafel 10m vor dem Gleis.
Die Unterscheidung zwischen bewachtem und unbewachtem Überweg
kommt erst 1927 (international 1925) mit den dreieckigen Warnungstafeln.
Dieses runde (blaue) Schild mit Zaunsymbol bliebt bis zum 31.12.1931
gültig, durfte aber nach 1927 nur noch vor bewachten (beschrankten)
Bahnübergängen verwendet werden, so, wie wir es heute gewohnt sind.

Hingewiesen sei auf eine Ausstellung im Bahnhof Bruchhausen-Vilsen
vom 01. Mai - 03.10.2012 "85 Jahre Verkehrsschild Dampflok",
in der diese Dinge von 1877 beginnend, bis 1928 aufgearbeitet werden.
Michael Schnippering, Signalmeister des DEV


signalbaer  
signalbaer
Beiträge: 1
Registriert am: 09.12.2011


RE: Kibri Warnungstafel 65/1

#5 von AG Tinplate Spur 1 , 10.12.2011 09:08

Guten Morgen Michael und Kollegen,

herzlichen Dank für diese ausführliche Erläuterungen. Mir war das alte Warnschild so gar nicht bekannt.
Kibri hat es aus Vereinfachungsgründen bei der Spritzlackierung wohl farblich abweichend im Grünton hergestellt.

Der Hinweis auf die Ausstellung im nächsten Jahr beim DEV ist in menem Terminkalender notiert. Ich hoffe, es klappt wieder mit einem Besuch, denn Eure Vereinsalnge ist absolut sehenswert.

PS.. wenn auch nicht ganz zum Thema Kibri gehörend.. hier ein Foto "vor Asendorf" aus der guten alten Zeit.


 
AG Tinplate Spur 1
Beiträge: 1.682
Registriert am: 03.10.2008


   

Kibri "Bravo" Doppelschranke 8/54 2 B von 1953 - 1957 (moderne ausführung)
Kibri Wärterhaus 50/00 mit Dach ohne Schindeln

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz