Fragen zu Piko E44

#1 von DRG-ler , 18.01.2012 17:41

Gibts von nem anderen Piko DDR-Modell nen Radsatz (Rot) mit Haftreifen, der 1:1 getauscht werden kann?

MFG Andy


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010


RE: Fragen zu Piko E44

#2 von schabbi ( gelöscht ) , 18.01.2012 18:22

E44 Alt Bakelit? ne da gibts keinen Haftreifenradsatz brauchst du auch nicht da die Räder durch das Magentfeld des Motors
so aufgeladen sind das sie praktisch an der schienen kleben.....Nachteil alle Metallteile werden wie eine Staubsauger angezogen.

Gruss Tino


schabbi

RE: Fragen zu Piko E44

#3 von telefonbahner , 18.01.2012 18:59

Hallo Tino,
auf diese Art findet man aber die verlorengegangenen Ringfedern der Piko Kupplungen wieder
und wenn's im Getriebe richtig kracht war's ne Stromabnehmerfeder (z.B. BR 50) oder Gleisbefetigungsschrauben/-nägel.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 18.433
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 18.01.2012 | Top

RE: Fragen zu Piko E44

#4 von DRG-ler , 18.01.2012 19:11

Ne, soory, nicht die Bakelit. Meine das letzte Vorwende-Kunststoffmodell.


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010


RE: Fragen zu Piko E44

#5 von DR`ler , 18.01.2012 20:07

Es könnten die von der ES 499 und deren Varianten passen.
MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Fragen zu Piko E44

#6 von Nepumuk , 18.01.2012 20:11

Halt jungs da gibt es was original von piko.
ich selbst hatte die junior E44 die hatte nur einen motor mit haftreifen und der andere war blind wie bei der es 499.
und die war wie gesagt im junior startset mit drin.

gruß nepu


Erst Fahrausweise
kaufen
Dann Mitfahren!


 
Nepumuk
Beiträge: 626
Registriert am: 09.03.2010


RE: Fragen zu Piko E44

#7 von DRG-ler , 18.01.2012 20:27

Ja, die Info mit der einmotorigen E44 kam schon per PM. Allerdings isses schwer, an Ersatzteile/Radsätze dafür ranzukommen.
Die ES499 dagegen sieht interessant aus... Weiß jmd. obs die Radsätze der Lok außer in Grau und Schwarz auch in Rot gab? Sonst müsst ich alle Radsätze und Drehgestelltblenden tauschen...

Gabs eigentlich schwarze Drehgestellblenden für die E44?


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010


RE: Fragen zu Piko E44

#8 von DR`ler , 18.01.2012 21:00

Schwarze Blenden gabs z.B. für die DB Variante. Für die ES 499 gab es meines Wissens nach nur schwarze Radsätze, aber du kannst den Radsatz doch einfach rot lackieren.
MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Fragen zu Piko E44

#9 von Pico 62 ( gelöscht ) , 18.01.2012 21:31

Hallo Leute
also folgendes
der Durchmesser folgender Radsätze ist gleich
E 11
E 42
E 44 Junior einmotorig
E 44 zweimotorig
E 499
E 69
NOHAB

Die Farben der E 11 : 42 :44 Radsätze gab es in rot und grau .
Die E 499 Radsätze gab es hellgrau und schwarz .
E 69 und NOHAB hatten glatte Radscheiben .

Also eine Juniorausführung mit Haftreifen ist mir nicht bekannt
und bestimmt nicht serien mäßig .


Übrigens würden die Radscheiben der Junior Dampflok BR 80 passen ,
von der Achse wo kein Gestänge befestigt ist .


Pico 62
zuletzt bearbeitet 18.01.2012 21:36 | Top

RE: Fragen zu Piko E44

#10 von DRG-ler , 18.01.2012 22:36

Wenn Sie hier auf Links zu eBay klicken und einen Kauf tätigen, kann dies dazu führen, dass diese Website eine Provision erhält.

Martin---mit dem Lackieren an sich hätte ich kein Problem. Aber keine Achsen/Räder. Ich hab mich zwar noch nicht dran versucht, aber ich denke mal... das is nich mein Ding.

Was die Radsätze mit Haftreifen angeht, gibts zumindest die ES499 definitiv in schwarz mit Gummi.
Werbung: http://www.ebay.de/itm/140544919950
Ich werd mal sehn, ob ich Sonnatg auf der Börse sonen Satz bekomme. Wenn ja, rüste ich auch gleich auf schwarze Drehgestellblenden um. Sagt mir optisch mehr zu.

@ Jörg, danke dir für die aufschlussreiche Erläuterung.
Würde ja bedeuten, das ich die E69 ohne weiteres mit Speichenradsätz ausstatten könnte...
Was die Haftreifen der Junior E44 angeht.... ich meine mich 25 Jahre zurückerinnern zu können, und bin der meinung, meine "Billig"-E44 damals hatte nur einen Motor und KEINE Haftreifen.

MFG Andy

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010


RE: Fragen zu Piko E44

#11 von schabbi ( gelöscht ) , 19.01.2012 09:03

Jörg die Junior mit Haftreifen auf den Triebgestell gab es nur für den Westexport!Bei der Junior DDR Variante kam der Strom vom Triebgestell
bei der Westvariante vom antriebslosen Drehgestell .Als ich sowas noch gesammelt habe waren alle Loks die ich ersteigert habe und aus Westdeutschland
kammen so=keine bastelarbeit.
Räder von der E499 abziehen und auf die Achsen der E44 pressen anschließend mit revell Rot SM 330 lackieren.

gruss Tino


schabbi

RE: Fragen zu Piko E44

#12 von Wagensammler6172 , 19.01.2012 21:47

Hallo Tino,

Ich kann bestätigen, dass es die E44 auch einmotorig junior ohne Haftreifen gab. Ich hatte so eine vor ein paar Jahren ersteigert. Die Lok zog mit Mühe sich selbst hinter sich her. Die Zugkraft der zweimotorigen Maschinen (habe eine E11) ist jedoch wirklich gut, sogar nach einem Wechselstrom-Umbau.
Gab es die E11 auch mal mit Haftreifen? Mein Exemplar hat keine (braucht sie ja auch nicht).

Gruß,
Heiner


Wagensammler6172  
Wagensammler6172
Beiträge: 676
Registriert am: 16.10.2010


RE: Fragen zu Piko E44

#13 von puschel , 19.01.2012 22:41

Hallo Leute,

die PIKO Junior CC 7001 grün (vierachs.) der SNCF hatte auch die grauen Radsätze und den Getriebemotor der E 211/242, aber beide Radsätze des Triebdrehgestells mit Haftreifen belegt, da das zweite Drehgestell ohne Motor war (Radsätze ohne Zahnräder).

Beste Grüße von Matthias


Ost-Modellbahn in H0: Sammeln und Fahren!


 
puschel
Beiträge: 125
Registriert am: 29.12.2009


RE: Fragen zu Piko E44

#14 von schabbi ( gelöscht ) , 20.01.2012 08:18

Wir hatten das tehma "mit und ohne Haftreifen bei Piko E44 "schon im Forum aber scheinbar nutzt keiner die Suchfunktion.

Gruss Tino


schabbi

RE: Fragen zu Piko E44

#15 von Jena-Ost ( gelöscht ) , 20.01.2012 14:14

Hallo Tino,

bitte lies mal den Duden!!!
Man kann deine Beiträge manchmal kaum beim ersten Lesen richtig deuten was oder wie es eigentlich gemeint ist!!!
Zum Beispiel: So schreibt man - Thema -!

Gruß
Ludwig


Jena-Ost
zuletzt bearbeitet 14.07.2012 21:46 | Top

RE: Fragen zu Piko E44

#16 von DRG-ler , 20.01.2012 15:35

@ Ludwig, solche Beiträge kannst du dir hier im Forum gleich klemmen! Ein für alle mal..... Wenn du bei knapp 5000 Beiträgen mal einen bei hast, wo nen Tippfehler drin ist, weil du vorm absenden nicht nochmal quer gelesen hast, sagt auch keiner was! Also komm zurück auf den Teppich!

@ Tino: Unter Haftreifen + E44 finde ich im DDR-Forum nur meine Beiträge.... Wie kommts?


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010

zuletzt bearbeitet 20.01.2012 | Top

RE: Fragen zu Piko E44

#17 von schabbi ( gelöscht ) , 20.01.2012 17:15

Hallo Andy habe die Beiträge auch nicht mehr gefunden da muß ich wohl mal Fotos machen.
Ludwig gibts auch was was dich an mir nicht aufregt?Typisch alte Säcke nur meckern und aufpassen das andere ja alles richtig machen
und selber ist man zu blöd einen schief stehenden Eimer Wasser un zu schütten.Jemand sagte mal zu mir "Du mußt über diesen Dingen stehen"
das sage ich nur "Warum"??muß ich mich von alten Säcken anmachen lassen?


schabbi

RE: Fragen zu Piko E44

#18 von pete , 20.01.2012 17:16

Heeee, Jungs! Tststs


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.155
Registriert am: 09.11.2007


RE: Fragen zu Piko E44

#19 von Nepumuk , 20.01.2012 21:33

ich glaube mir ---------------

ne ich sach jetzt nix dazu.....


Erst Fahrausweise
kaufen
Dann Mitfahren!


 
Nepumuk
Beiträge: 626
Registriert am: 09.03.2010


RE: Fragen zu Piko E44

#20 von schabbi ( gelöscht ) , 22.01.2012 10:42

...ne ehrlich mir läuft die galle über ständig von der oldiegenration eine vor den latz geballert zu bekommen
was habt ihr mit den jungspunden für ein problem??könnt ihr es nicht ab wenn die eventuell was können was ihr in hundert
jahren nicht auf die Reihe bekommt? hier braucht sich doch niemand zu wundern das es keinen nachwuchs mehr gibt
wer will der freiwillig ständig angemacht werden ??da werden die Kidies antiautoritär erzogen und hier kehren die selben
leute den oberaufseher raus einfach bähh..........


schabbi

RE: Fragen zu Piko E44

#21 von DRG-ler , 22.01.2012 21:36

So, genuch jetzt jestritten...komm wa ma wieda zum Thema zurück!!!!

War heut auf der Börse, und hab ordentlich zugeschlagen....

Hab mir insgesamt drei Radsätze mit und drei ohne Haftreifen geholt. Ärgerlicher Weise hab ich die schwarzen erst gesehn, als ich die grauen schon auf Tasche hatte. Aber egal, muss ich die eben doch umlacken.

Hab jetzt mal zwei drei Konfigurationen ausprobiert:

4 Haftreifen, jeweils äußere Achse = Fahrverhalten mieserabel, Stromaufnahme 450 mA
4 Haftreifen, jeweils innere Achse = Fahrverhalten mieserabel, Stromaufnahme 450 mA
2 Haftreifen, ein Drehgestell, äußere Achse = Fahrverhalten mieserabel, Stromaufnahme 390 mA
2 Haftreifen, ein Drehgestell, innere Achse = Fahrverhalten mieserabel, Stromaufnahme 390 mA
2 Haftreifen, zwei Drehgestelle, jeweils 1 pro innere Achse über Kreuz = Fahrverhalten grandios, Stromaufnahme 270 mA!!!
Das aber auch nur, weil ich beide Radstromabnehmerarten gemixt habe. Sprich, die Seite ohne Haftreifen mit Stromabnahme auf der Radlauffläche. Die Seite mit Haftreifen mit den alten Radstromabnehmern mit der Stromabnahme hinter dem Spurkranz. Wichtig ist hierbei auch, das beide Drehgestelle durch die Beleuchtungssätze elektrisch mit einander verbunden sind.
Weiterhin gabs auch schwarze Drehgestellblenden und ne rote Glühbirne für die "H-Seite". (Nur um zu sehen, wie die Lok mit Schlusslicht aussieht....)

Jedenfalls zerrt das Lökchen jetzt ordentlich was wech.

Nen 86er "Gummiradsatz" für die Gützold 24 hab ich auch bekommen. Genauso hab ich noch zwei Radsätze für die E69 mitgenommen. Bei beiden muss ich mir jetzt aber erstmal Gedanken um die Stromabnehmer machen.

Die 24 hat derzeit 2+5-Punktstromabnahme. Die ersten beiden Kuppelachsen, + einseitig die drei Tenderradsätze. Gefällt mir noch nicht so recht. Die Dritte Gummibereifte Achse würd ich gern trotzdem zur Stromabnahme heranziehen.

Bei der E69 siehts ähnlich aus. Eigentlich war mir so, als wenn der Stahldraht auf dem Spurkranz eingehakt worden wäre, wie beim alten Piko VT70, aber dummerweise kratzt der Draht auf der Lauffläche des Rades, sprich aufm Gummi.

Hat jmd. Ahnung, wo man ggf. die Stromabnehmerfedern des VT70 einzeln herbekommt? Nächste Börse is erst wieder Mitte Feb.

MFG Andy


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010

zuletzt bearbeitet 22.01.2012 | Top

RE: Fragen zu Piko E44

#22 von DR`ler , 22.01.2012 22:10

Hallo Andy,
für die E 69 gibt es Triebwerke, wo die Stromabnahme wie bei E44 und Co. gelöst wurde. Wenn du eine Vorlage für die Abnahmefedern hast, kannst du sie dir doch einfach selbst bauen (z.B, aus Kulifedern). Nur würde ich von zu hohen Belastungen der Loks abraten, da dir sonst irgendwann die Zahnräder von den Achsen reißen, zumal die E69 eigentlich dem Vorbild entsprechende Zugkräfte besitzt.
MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Fragen zu Piko E44

#23 von DRG-ler , 22.01.2012 23:04

Ja ne... 20 Vierachser werd ich der E69 net anhängen. 3-5 Zweiachser sollten reichen. Die soll se aber auch die Retroanlagentypischen 6% Steigung schaffen. Und das ohne Zahnstange. ;)

Hmmm...ich glaub, ich muss vom Achsen pressen nochmal das Radsatzmaß kontrollieren. Mit den umgebauten Radsätzen entgleist die E44 an jeder Weiche...Da muss ich nochma ran.

MFG Andy


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010

zuletzt bearbeitet 22.01.2012 | Top

RE: Fragen zu Piko E44

#24 von DRG-ler , 23.01.2012 11:32

Zitat
Ja ne... 20 Vierachser werd ich der E69 net anhängen.



Hey, die schafft se!!!!
Hab grad mal eben nen Gummiradsatz und nen E44 radsatz ohne Gummi verbaut. Vom VT70 umgebaute Stromabnehmerfedern aus nem ETA177-Bausatz "entwendet", und siehe da...jetzt is aus dem Kalb n Bulle geworden. :D:D
Speichenradsätze sehn auch geil aus. Muss jetzt nurnoch sehn, das ich die schwarz mache. Fahrverhalten fast so gut wie ohne Gummi. Einzig auf der Hohlprofil-DKW bleibt se bei Kriechfahrt aufm Herzstück stehen. Sowie aber n bissl Schwung da ist, meistert sie auch das. Muss ma kukn, derzeit hab ich zwei Gummis auf einer Achse. Will ma sehn, was passiert, wenn ich die über Kreuz aufziehe.


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010


   

Piko (Gützold) V180 / 118
Umfrage zur MDR Sendung aus kleiner Spur

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz