RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#26 von timmi68 , 02.02.2017 09:41

Hallo Andreas,

ja, da war ein Bahnhof mit dabei (allerdings gebaut). Der hat das bekannte Bahnsteigunterteil als Bodenplatte.
Ich habe aber auch ein Exemplar mit einer eigenen Bodenplatte. Wenn ich nachher zu Hause bin, mache ich mal Fotos.

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.169
Registriert am: 13.11.2013


RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#27 von Gleis3601 , 02.02.2017 11:56

Danke schon mal Jörg.

Bei der Durchsicht meines Lagers ist mir aufgefallen,das es min. 2 Fertigmodell- Versionen des # 107 gibt . Die früheste ist wohl das Modell wie von Thal, (müsste auch in diesem Baukasten gewesen sein) , bei der die kompletten Hauswände in diesem zartrosa bemalt sind ( mussten bemalt werden, da die Hauswände aus graubraunen Granulat waren).

Die 2 Version hat die Hauswände in einem braun-beigen Grundton , hier wurde "nur" noch die Mauer/Fenster Sockel bemalt...

Interessant auch die Grundfarben der Dächer , es gab sie in : Rot , Rotbraun , Dunkelbraun , und grau-erkennbar an den Dachrinnen. Dachziegel waren anscheinend immer in dem Grün-Ton
gehalten...


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


 
Gleis3601
Beiträge: 2.569
Registriert am: 07.12.2015


RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#28 von Eisenfresser , 02.02.2017 13:11

Hallo Jörg,
Hallo Andreas,

welche Version wäre dann mein Bahnhof?







Sind die Kleber von innen, der Gardinen und des Wohnzimmers orginal?

Wo könnte man noch so ein Bahnsteigdach herbekommen?

Vielen Dank und lieben Gruß,
Micha


immer Dankbar für gute Ratschläge


 
Eisenfresser
Beiträge: 1.968
Registriert am: 01.01.2016


RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#29 von Gleis3601 , 02.02.2017 14:07

Hallo Michael,

von Versionen/Varianten spricht man eigentlich nur bei den Werkseigenen Fertigmodellen von Faller. Bei deinem Modell, handelt es sich zweifelsfrei um einen Bausatz , dieser wurde von einem Kunden zusammen geklebt.
Sehr gut erkennbar an der fehlenden Bemalung des Daches ,der Mauersockel usw. Und der fehlenden Begrünung.

Deine Bodenplatte gehört auch zu einem anderen Faller Bahnhof...das Modell # 107 ist theoretisch durch den Stufenabsatz, an jeden Faller-Bahnsteig oder Bodenplatte mit rückwärtiger Erhöhung anklebbar...
Anscheinend wurde dies auch früher, des öfteren beim Kunden so angepaßt...

Werkseitig wurde das Modell #107 immer so geliefert, wie in Beitrag #15 von Harald gezeigt , WICHTIG : auch die beiden Bahnsteigverlängerungen mit Schrauben, gehören dazu .

In meinem Faller B-100 aus den 1960ern ist das Modell auch mit Dunkelbraunem Dach mit "normaler Bodenplatte" aber NICHT mit solchen Gardinen , ich vermute das die nicht original sind.
Im B-100 (Bahnbautensammelpackung) sind die bahnsteigverlängerungen NICHT enthalten.


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


 
Gleis3601
Beiträge: 2.569
Registriert am: 07.12.2015

zuletzt bearbeitet 02.02.2017 | Top

RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#30 von timmi68 , 02.02.2017 14:35

Hallo zusammen,

um etwas Licht in das Dunkel zu bringen, habe ich mal alle meine 107er fotografiert.
Zunächst die Fertigmodelle:



Hellgraues Dach mit grauer oder grüner Färbung.

Dann die Bausätze:

1. aus dem schon bekannten Karton



Das Dach ist orange.

2. Bausatz mit grauem Dach



Gut zu erkennen das Bahnsteigansatzteil. Bei diesen beiden Bausätzen wurde als Grundplatte das Unterteil des Bahnsteigs 115
verwendet.

3. Bausatz mit braunem Dach (blau angemalt)



Die gleiche Version, die Micha auch gezeigt hat. Ich halte das für keine Bastelei, da die Bodenplatte keine Entsprechung in irgendeinem
anderen Teil von Faller hat. Sie passt aber zu den neuen Bahnsteigen B-180 und B-181, die 1961 bzw. 1962 auf den Markt kamen.

Zum Vergleich mal beide Bodenplatten von unten:



und von der Seite



Die Straßenseite zeigt die Treppe zum Bahnsteig



Im Katalog von 1962 ist noch von einer Grundfläche von 25 x 8 cm die Rede, 1963 von 27,5 x 8,4 cm.
Ich würde mal tippen, dass mit dem Aufkommen der neuen Bahnsteige, die Bodenplatte geändert wurde, damit alles zusammenpasst.

Viele Grüße
Jörg

P.S.: Die Bausatzmodelle sind nicht vom Werk aus farblich behandelt.


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


Power hat sich bedankt!
 
timmi68
Beiträge: 7.169
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 02.02.2017 | Top

RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#31 von Eisenfresser , 02.02.2017 14:43

Hallo Jörg,

vielen Dank für die tolle Erklärung.

3. Bausatz. Das könnte so passen.





Nur habe ich zur Strassenseite 2 Treppenabgänge und es sieht nicht angeklebt aus?

Lieben Gruß,
Micha


immer Dankbar für gute Ratschläge


 
Eisenfresser
Beiträge: 1.968
Registriert am: 01.01.2016

zuletzt bearbeitet 02.02.2017 | Top

RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#32 von timmi68 , 02.02.2017 15:02

Hallo Micha,

die Treppe und die Bahnsteigverlängerung auf der rechten Seite sind angesetzt.
Mit den gelben Klammern konnten Bahnsteigteile ohne Klebstoff zusammengehalten werden.
Bei Deiner Treppe kann man aber den Kleber auf der Unterseite erkennen.

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.169
Registriert am: 13.11.2013


RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#33 von Gleis3601 , 02.02.2017 19:46

Hallo Jörg,

in meinem B-100 befindet sich def. die "altbekannte Bodenplatte" obwohl schon das gelbe Glasdach dabei ist. Schon interessant das Faller dann gleichzeitig 107 mit 2 unterschiedlichen Boden- Platten angeboten hat...

Ich hätte jetzt diese breite Bodenplatte eher zum Bahnhof Talheim verortet...
Die grau bemalten Dächer habe ich noch nie gesehen,auch nicht auf zeitgemäßen Schaufenster Anlagen...

Hier mal mein eines Modell...




Wände sind außer Mauersockel unbemalt

Desweiteren habe ich ein Modell ,wie Thal es hat in Beitrag #1 und das Modell aus dem B-100 welches hier im Leitfaden abgebildet ist


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


Power hat sich bedankt!
 
Gleis3601
Beiträge: 2.569
Registriert am: 07.12.2015

zuletzt bearbeitet 02.02.2017 | Top

RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#34 von FrankM , 11.03.2017 10:01

Hallo zusammen,
in Post 28 war die Frage gestellt worden, ob die im ganz späten Modell verwendeten Gardinen original seien. Hierzu nochmal Bilder meines "späten" 107 schon mit der neuen, größeren Bodenplatte:


Die Gardinen sind m.E. identisch zu den in Post 28 abgebildeten. Also dürfen wir wohl davon ausgehen, das diese Gardinen kein Gebastel sind sondern zumindest den letzten Exemplaren (mit der neuen Bodenplatte für das neue Bahnsteigsystem) beigegeben wurden.
Noch interessant: auch bei meinem Exemplar ist auf der Bahnsteigseite anstelle des Briefkastens ein Waschbecken verklebt worden. Zufall oder sieht die Anleitung/das Packungsbild der letzten B-107-Ausgabe eine solche Anbringung vor?

Grüße
Frank


FrankM  
FrankM
Beiträge: 411
Registriert am: 19.08.2008

zuletzt bearbeitet 11.03.2017 | Top

RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#35 von Klein_Elektro_Bahn , 11.03.2017 10:28

Und von mir wieder einige Bilder dieses Faller-Modells im Umfeld seiner vorgesehenen Bestimmung - auf einer Modellbahn-Anlage ...











[Motive von der ROKAL-TT-Heimanlage von Paul Demske]


K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de


 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 1.008
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 15.03.2017 | Top

RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#36 von Gleis3601 , 11.03.2017 13:06

Hallo,

gibt es von dieser "letzten" 107 "Version", denn ein Deckelbild ? Generell wurde das Waschbecken an den Pfeiler des Bahnsteigdaches geklebt ,so auch an den Werksmodellen gemacht . Auch beim Bahnsteig 115 sind diese Waschbecken am Pfeiler.

Beim Bhf 103 Schönblick ist das Waschbecken in der Nähe des Ein/Ausgangs ,aber nur beim Werkmodell da im Bausatz nicht enthalten...das Waschbecken ist auch mit Schwarz teilweise bemalt worden.


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


 
Gleis3601
Beiträge: 2.569
Registriert am: 07.12.2015


RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#37 von PLASTICOL , 11.03.2017 16:56

Hallo Falleristi,
bei meinem Modell ist das Teil ebenfalls am Pfeiler montiert.
Ich bin mir aber nicht im Klaren, wozu diese <Becken> an Bahnhöfen montiert waren: doch nicht zum Hände waschen, oder?
Vielleicht fungierten sie als Trinkwasser-Zapfstelle oder als Ausgussbecken für die Putzen...(da ist wohl der Wunsch Vater des Gedankens...) - hat jemand konkrete (Vorbild-) Infos aus dieser Zeit
LG, Hardy


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.346
Registriert am: 17.08.2012


RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#38 von metallmania , 11.03.2017 17:03

Hallo zusammen,

ich kenne die Wasserbecken noch aus meinen Kindertagen bis Anfang der 60er etwa.
Da drückte man auf einen Knopf und ein kleiner Wasserstrahl kam aus einem Rohr für den schnellen Durst ohne Berührung des Trinkguts, nur den Mund öffnen.
Vor allem unterwegs interessant, deshalb auf Bahnhöfen, vor allem für Familien mit damals noch zahlreicher Kinderschar.


Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


 
metallmania
Beiträge: 3.574
Registriert am: 03.12.2014


RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#39 von Gleis3601 , 11.03.2017 17:43

Hallo ,

ich kenne genau diese Waschbeckenform noch von den Bahnsteigen in Gießen (bis Anfang der 90er ) .


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


 
Gleis3601
Beiträge: 2.569
Registriert am: 07.12.2015


RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#40 von haraldkeib ( gelöscht ) , 24.05.2017 17:48

Hallo zusammen,

ich bin mir nicht ganz sicher, wir haben soviele Versionen vom Bahnhof 107... hier einer im Top-Zustand mit roter Nummer, ok, Grundplatte etwas verzogen:

Gruß
Harald







haraldkeib

RE: Faller Bahnhof Nr.107, 1959

#41 von timmi68 , 24.05.2017 18:39

Hallo Harald,

den hatte ich auch eine ganze Weile auf dem Schirm. War mir aber zu teuer. Ich hatte immer gehofft, dass der Preis
mal etwas sinkt...
Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zu Deinem Neuerwerb!

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.169
Registriert am: 13.11.2013


RE: Faller B-107 5x

#42 von Gelöschtes Mitglied , 18.02.2020 00:42

Zitat von FrankM im Beitrag #20

[...]die Exemplare unterscheiden sich in den Dächern und in der Schornsteinanordnung. Kann man da irgendwie auf das Baujahr schliessen? Welche Veränderungen hat der B-107 im Laufe der Baujahre erfahren?[...]
Noch ein Bild des schönsten Exemplares:

Hier fehlt aber der Treppenabgang für die Bahnsteigunterführung. Der Boden ist ohne Bezeichnungen, scheint aber original. Was ist denn das für ein Exemplar?


Habe hier das gleiche Bf Gebäude auf dem Tisch. Das Dach ist nur nicht grün, sondern braun und die unteren Naturstein-Elemente sind in der gleichen Farbe wie die Wände.
Aber die Bodenplatte ist identisch! Sie hat bei mir von der Bahnseite gesehen links - also dort, wo bei den anderen Modellen die Unterführung ist - ein kleines Stück Bahnsteig mit gelben Verbindern angesetzt. Aber ohne Unterführung.
Also ich denke, dass es noch eine andere Packung mit dieser Version gegeben haben muss...
Zitat von FrankM im Beitrag #20

Würde mich über Hinweise sehr freuen.


Ich auch :)
Viele Grüße,
Bernti


zuletzt bearbeitet 18.02.2020 00:43 | Top

RE: Faller B-107 5x

#43 von Gelöschtes Mitglied , 18.02.2020 00:56

zur Verdeutlichung ein paar Fotos:

Bahnhofseite:

Straßenseite:

Unterseite:

Faller B107 Gussmarke:


An der Unterseite ist zu erkennen, dass das Bahnsteigelement (edit: an der von der Bahnseite aus rechten Seite) nicht zusammengeklebt ist. Man kann also davon ausgehen, dass diese Version tatsächlich so ausgeliefert wurde.

Viele Grüße nochmal,
Bernd


zuletzt bearbeitet 18.02.2020 01:01 | Top

RE: Faller B-107 5x

#44 von KaHaBe , 18.02.2020 12:27

Hallo Bernd,

es fält aber schon auf, dass an der Seite des Treppenabgangs gesägt wurde...

Liebe Grüße

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 3.735
Registriert am: 20.11.2012


RE: Faller B-107 5x

#45 von Gelöschtes Mitglied , 18.02.2020 12:32

Hallo Klaus Hinrich,
das ist richtig. Ich frage mich nur, wie das Gebäude aus der Verpackung kam: mit oder ohne vermeintlichen Bahnsteig, also dem Teil, das bei meinem Modell abgesägt wurde. Und, ab wann und in welcher Form (Einzelmodell oder vielleicht Teil eines Sets?) der B107er mit dieser Grundplatten-Version im Katalog bzw. Handel war.
Herzliche Grüße aus dem heute sonnigen Ostfriesland,
Bernd



RE: Faller B-107

#46 von timmi68 , 18.02.2020 13:42

Hallo Bernd,

ich hatte das Thema weiter oben schon mal ausgeführt

Faller Bahnhof Nr.107, 1959 (2)

Als Ergänzung dazu noch ein paar Gedanken. Das Werks-Fertigmodell kenne ich nur auf der Basis des Bahnsteigs 115.
Alle Versionen mit der Treppe zur Straßenseite sind Bausätze. Diese kenne ich mit Dächern in 3 verschiedenen Farben: orange,
grau und braun. Diese Versionen passen zum Bahnsteig 180/181, die es ab 1961 gab. Dementsprechend dürften diese Bausätze
(B-100 und B-107) zwischen 1961 und 1964 ausgeliefert worden sein. In den Katalogen gibt es übrigens nur Fotos mit dem alten
Bahnsteig.

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


PLASTICOL findet das Top
 
timmi68
Beiträge: 7.169
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 18.02.2020 | Top

RE: Faller B-107

#47 von Gelöschtes Mitglied , 18.02.2020 13:50

Vielen Dank Jörg,
mein Hirn konnte das ihm vorliegende Modell wohl wegen der vielen Klebstoff-Spuren und Klekse nicht als Fertigmodell einordnen
Viele Grüße,
Bernd


zuletzt bearbeitet 18.02.2020 13:51 | Top

RE: Faller B-107

#48 von metallmania , 10.04.2021 15:24

Hallo zusammen,

heute im Eingang ein recht unversehrtes Gebäude des Bf 107 Neukirch aus Anlagenabbau.
Das Bahnsteigdach ist etwas verklebt, vielleicht geht da noch was.

Die Bahnsteigdachstütze steht auf einem Bodenteil mit 2 Öffnungen, das es wohl so nur hier gab.
Ein Verschlußteil wie bei den bereits gezeigten Modellen fehlt leider.















Abschließend das gesamte kleine Konvolut mit Gbf # 156 und Bahnsteig # 191, erhalten zu einem sehr günstigen Preis.


Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


FrankM hat sich bedankt!
 
metallmania
Beiträge: 3.574
Registriert am: 03.12.2014

zuletzt bearbeitet 11.04.2021 | Top

RE: Faller B-107

#49 von fnerstheimer , 24.09.2021 14:47

hallo,

letzte Woche war ich mal wieder trödeln, und habe u.a. das hier gefunden:

f1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

f2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

f3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Ich sammele auch seit einiger Zeit Material, um eine Märklin/Faller-Nostalgieanlage aufzubauen, allerdings nicht nach einem alten Gleisplan, sondern frei gestaltet. Bei Märklin ist die Suche nach den alten Teilen relativ unproblematisch, bei Faller ist es aber komplizierter, weil die Bausatznummern über die jahre mehrfach vergeben worden sind. Außerdem unterscheiden sich die Modelle über die Jahre teils erheblich, für einen Großstadtbahnhof möchte ich z.B. die Bahnsteige B-187 und B-188 benutzen, die B-187 habe ich in NOS aus den siebziger Jahren gefunden, die B-188 gibt es als 120188 noch neu zu kaufen. Zumindest bei denen, die ich hier liegen habe, kann man aber alt und neu ohne farbliche Nachbearbeitung nicht nebeneinander aufstellen, und das hat nichts mit Alterung zu tun.

Was es bei den Faller Sachen auch noch schwer macht, ist der Umstand, dass bei Anlagen-Abbauten das fahrende Material immer gerettet wird, Schienen, Weichen und Signale auch noch zum größten Teil, die übrige Elektrik fliegt schon in die große Kiste, und Plastikhäuschen/Ausstattungszubehör ging größtenteils mit der Platte auf den Müll. Als ich angefangen habe, hätte ich nicht vermutet, dass es so mühselig ( und mittlerweile auch teuer ) ist, eine Märklin M-Gleis-Anlage mit Zubehör aus den fünfziger/sechziger/siebziger Jahren auszustatten.

Dieses Forum hier ist wirklich toll, ich hätte nicht vermutet, dass es noch so viele andere Menschen gibt, die sich für das alte Zeug interessieren, über das der "ernsthafte Modellbahner" gerne die Nase rümpft.

Gruß Frank


Folgende Mitglieder finden das Top: 60903, Barrycharly, SJ-Express und metallmania
fnerstheimer  
fnerstheimer
Beiträge: 7
Registriert am: 28.08.2008


RE: Faller B-107

#50 von PLASTICOL , 25.09.2021 11:14

Moin Frank - willkommen im Forum!
Du liegst mit Deiner Einschätzung richtig, dennoch: es gibt nicht mehr ganz sooo viele Sammler (und Bastler) - wir sind Dinosaurier , eine aussterbende Spezies - aber hier mit konzentriertem Auftreten. Und weil dieselbe meist über gute finanzielle Polster verfügt, wird halt (fast) alles weggekauft - Preis zweitrangig ... wichtig ist das Besitzen. Bis die Erben die Mülltonne öffnen...
Sei´s drum, hier wirst Du eine Unmenge an professionellen Tipps, Anregungen, Fotos pp finden --- viel Spaß beim Modellbahnbau!
LG, Hardy


Preußisch sachlich ( meistens... )


fnerstheimer findet das Top
 
PLASTICOL
Beiträge: 1.346
Registriert am: 17.08.2012


   

Faller Cassette Geisterbahn 1994
FALLER # 629.2 Motor neu ab 1974

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz