Eine Fahrt durch meine Tinplate Spur 0 Anlage

#1 von gote , 31.08.2013 22:56

Die gesammte Anlage entstand vor ca 3 Jahren nachdem mir dieser Raum zur Verfügung stand. Von Anfang an mußte ich den Kompromis einplanen das ich nicht die komplette Fläche nutzen konnte und die Strecke hauptsächlich eingleisig verläuft. So enstand der verwegene Plan einer Rundumanlage mit am Zugang herausnehmbaren Teil mit Weiterführung der Strecke durch ein Abstellregal bis hin zur Schliesung des Kreises. Für die Umsetzung meiner genialen Idee wählte ich einen Zeitpunkt an dem meine Frau über das Wochenende in Saarbrücken weilte. Da hatte ich Fakten geschaffen, muß wohl einige mahnende Worte nicht richtig mitbekommen haben. Ich habe extra eine Höhe von 120 cm gewählt so das mein Basteltisch noch darunter passt und man eine prima Perspektive hat. Das ganze ruht auf einer 22 mm starken aus mehreren Teilen bestehenden Spanplatten. Diese wurden an den Wänden mit Metallwinkel und vorne mit Vierkanthölzer zur Abstüzung montiert. Das Schotterbett besteht aus Raufasertapete danach wurde alles braun gestrichen, fertig! Mal sehen vieleicht kommen noch ein paar grüne Flecken drauf, da muß ich noch experimentieren. Gleise stammen von Lionel, Weichen von K - Line. Alles schön verschraubt und elktrisch angeschlossen funktioniert das ganze sehr zuverlässig ohne große Störungen.



Wir begeben uns auf eine Eisenbahnreise wie sie in den 30 o. 40iger Jahren hätte stattfinden können. Unser Zug hat gerade Einfahrt auf Gleis 1 eines mittleren Bahnhof.



Ordnungsgemäß hält die Lokomotive eine 231 der französischen Nordbahn am Haken den berühmten Fleche d`Or am auf Rot geschalteten Lichtsignal.



Achtung alles einsteigen Türen schließen der Zug fährt in wenigen Minuten ab.



Wir warten noch die Einfahrt eines Schnellzug ab bevor es auf die eingleisige Strecke geht. Geführt von einer P10 spätere Br 39färt dieser gerade in den Bahnhof ein. Lok und Wagenmaterial wurden selbstgebaut.



Postwagen, Packwagen



und mehrere Reisezugwagen



Das ganze noch aus einer anderen Perspektive



Da, wir bekommen grünes Licht der Bahnbeamte hebt seine Kelle, eine Pfiff und schnaufend setzt sich unser Luxsuszug in Bewegung.



Auf der vorerst noch zweigleisigen Strecke begegnet uns ein Berufspendlerzug. Eine P8 oder BR 38 bringt Arbeiter und Angestellte in die Stadt.



Dieser Zug besteht auch aus Post, Pack u. mehreren Abteilwagen. Wagenmaterial außer Postwagen entstammen der Grossmannproduktion. Lokomotive ist auch ein Eigenbau

Teil 2 ist in Vorbereitung.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 2.925
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 01.09.2013 | Top

RE: Eine Fahrt durch meine Tinplate Spur 0 Anlage Teil 1

#2 von *3029* , 31.08.2013 23:49

Hallo Frank,

auch wenn ich "nur als Zuschauer" am Geschehen am Bahnhof teilnehmen konnte
und den berühmten Luxuszug einmal von ferne besehen konnte - möchte ich nicht versäumen
einen Gruss zu hinterlassen und für die Fotos zu danken.

Übrigens: Der Abteilwagenzug, geführt von der P8 BR 38, hat mich wieder gut nach Hause gebracht.
Sicher werde ich gerne mal wieder vorbeischauen.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.945
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 31.08.2013 | Top

RE: Eine Fahrt durch meine Tinplate Spur 0 Anlage Teil 1

#3 von kablech , 01.09.2013 08:20

Hallo Frank,
jetzt wird mir einiges klar. Nun kann ich mein Bild, das ich bei den Tinplate-Fahrtagen in Wurmlingen dieses Jahr machte, endlich korrekt beschriften.



Ich stand mit einigen Freunden vor diesen Wagen und habe gerätselt, was für Produkte das sind: "ETS, nein, das kanns nicht sein, da sind die Wagenkästen geschraubt" usw. usw.....
Mein Kompliment, das sind sehr schöne Fahrzeuge!

Grüße aus dem Südschwarzwald
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.266
Registriert am: 29.10.2009

zuletzt bearbeitet 03.09.2013 | Top

RE: Eine Fahrt durch meine Tinplate Spur 0 Anlage Teil 1

#4 von gote , 01.09.2013 09:33

Hallo Karl,
dann kennen wir uns doch wohl. Ich bin seit vielen Jahren Dauergast bei Weinhold und nahm schon an den Treffen teil als diese noch auf seinem Privatgrundstück stattfanden.
Gruß aus Büttelborn
Frank


gote  
gote
Beiträge: 2.925
Registriert am: 23.06.2012


Eine Fahrt durch meine Tinplate Spur 0 Anlage Teil 2

#5 von gote , 01.09.2013 15:31



Vorbei an einem Lokwartegleis auf dem eine HGM E 63 auf ihren Einsatz wartet geht die Reise jetzt eingleisig weiter.



Am Bahnübergang muß der Straßenverkehr dargestellt durch ein Lehmann Gnom Auto warten.



Hier sieht man die Zuglok in ihrer ganzen Pracht. Hersteller die franz. Fa. Jep. Bj. ca. 1938



Dazu die passenden Pullmannwagen der gleichen Firma, ein imposantes Ensemble.



Jetzt überqueren wir das selbsttragende u. herausnehmbare Teil an der Zugangstür. Dort sind die Schienen nur eingelegt.



Hier fährt unser Zug in das Regalsystem ein.



Durchquert dieses,



um hier wieder aufzutauchen.



Gleich überqueren wir eine Brücke mit der ein Fluß überwunden wird. Das Flußbett wurde mit Raufasertapete beklebet und in blauen u. grünen Farbtönen gestrichen.



An einem Bahnwärterhäuschen steht das Flügelsignal auf freie Fahrt und es geht in Richtung Endstation.


gote  
gote
Beiträge: 2.925
Registriert am: 23.06.2012


Eine Fahrt durch meine Tinplate Spur 0 Anlage Teil 3

#6 von gote , 01.09.2013 16:40



Schon kommen wir ins Gleisvorfeld unseres Zielbahnhofes an. Um uns diverse Bahnbauten.



Auf dem Gütergleis steht eine 52ger Hersteller Hr. Dammschneider Antrieb Hr. Weinhold.



Solche Arbelwagen befuhren zu hunderten saarländische Gleis und transportierten Erze, Kohle und sonstiges Schüttgut. Kurioserweise wurden diese Wagen nicht von einem Spielzeughersteller geliefert, sondern waren für die Ausbildung in Berufsschulen für franz. Eisenbahner gedacht. Hersteller Fa. G.M.P. Um einen ruhigen Lauf zu gewährleisten wurden von mir neue Drehgestelle, Achsen von Zanka und Märklinkupplungen montiert.



Unsere Reise geht dem Ende entgegen, wir unterfahren eine Fußgängerbrücke und halten gleich am Ausgangspunkt.



Wer weiterfahren möchte kann gleich auf den am Nebengleis stehenden Rheingoldexpress umsteigen.



Stilecht angeführt von einer 18.5,



gekuppelt mit einem bay. Tender, wartet dieser auf zusteigende Reisende. Lokomotive entstand im Eigenbau, Wagenmaterial ist von Darstaed.



Hier noch einmal das gesammte Bahnhofsareal in seiner kompletten Ausdehnung.
Ich hoffe die Mitfahrt hat Euch gefallen.
Gruß aus Büttelborn
Frank


gote  
gote
Beiträge: 2.925
Registriert am: 23.06.2012


RE: Eine Fahrt durch meine Tinplate Spur 0 Anlage Teil 3

#7 von pete , 01.09.2013 17:57

Hallo Frank,

schöne Bilder von schönen Modellen!
Aber warum 3 Threads?

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 11.970
Registriert am: 09.11.2007


RE: Eine Fahrt durch meine Tinplate Spur 0 Anlage Teil 3

#8 von gote , 01.09.2013 18:18

Hallo Peter,
zuerst wollte ich auch alles zusammen senden. Da hatte ich aber riesige Probleme, dauernd hat sich mein PC aufgehangen. Seit ich die Bilder 10er weise eingestellt habe lief es problemlos. Ich bin neu im Forum und habe auch erst mit dem Bilder einstellen angefangen, warscheinlich liegt es daran. PC ist auch nicht gerade meine Stärke. Außerdem bin ich auch noch in der falchen Rubrik gelandet, wollte eigentlich unter sonstige Spur 0 einstellen. Von Märklin ist nämlich nicht viel zu sehen. Ich bitte dies zu entschuldigen.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 2.925
Registriert am: 23.06.2012


RE: Eine Fahrt durch meine Tinplate Spur 0 Anlage Teil 3

#9 von pete , 01.09.2013 18:20

Hallo Frank,

wenn du dir selber antwortest, kannst du im gleichen Beitrag bleiben. Das heisst einen Beitrag absenden mit 10 Bildern und dann antworten mit den nächsten 10, oder so. Ich füg das mal zusammen und verschieb es unter sonstige.

Gruß,
Peter

- erledigt -


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 11.970
Registriert am: 09.11.2007

zuletzt bearbeitet 01.09.2013 | Top

RE: Eine Fahrt durch meine Tinplate Spur 0 Anlage Teil 3

#10 von *3029* , 01.09.2013 18:22

Hallo Frank,

ich habe eben den zweiten und dritten Teil der Fahrt durch deine Tinplate Anlage
angeschaut. Hat mir gut gefallen.

Viele Grüsse

Hermann



gunter hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 11.945
Registriert am: 24.04.2012


   

Spur 1 Starkstrom in Biberach
Flohmarkt Fund ohne nähere Bezeichnung...Bitte um Hilfe =Distler

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz