18.5 in Tinplate Spur 0

#1 von gote , 25.12.2013 12:34

Hallo Zusammen
In der Anfangszeit meiner Leidenschaft für die Tinplate Spur 0 war ich auf Besuch bei einem
Sammler. Der zeigte mir u. a. seinen Darstaed Reihngoldzug. Ich war überwältigt und der Zug
weckte in mir unbefriedigte Bege)hrlichkeiten auf. Allerdings sagte er mir auch das es für diesen
Zug keine stilechte Zuglokomotive auf dem Spur 0 Sektor gibt. Selbstverständlich könne man
auch eine HR vorspannen aber die richtige Lok wäre die S 3.6.
Aha! Nur die gab es auch nicht in Tinplate. Oder doch? Beim stöbern im Bing Katalog sah ich
eine sehr ähnliche Lok mit der Achsfolge 2 C 1 . Preislich für mich nicht zu stemmen. Also als
Alternative eine abgespecktere Version die 2 B 1 auch von Bing. Von den Proportionen sogar
schöner als ihre größere Schwester. Dazu besorgte ich mir dann nach u. nach die Reihngold-
wagen von AS. Damit war es dann erst mal gut, bis ich finanziell besser ausgestattet mir eben-
falls einen Darstaedzug leisten konnte. Inzwischen wurde ich auch dahingehend informiert das
die klassische Zuglok des Reihngold nicht die S 3.6 sondern die BR 18.5 gewesen ist. So reifte
in mir der Entschluß zum Bau dieser Lokomotive. Seit rund zwei Jahren ist sie nun fertig.
Hier die Bilder dazu.

















Bis auf den Schornstein u. die Rauchkammertür ist die Karosserie der Maschine komplett selbstgebaut.
Alle mechanischen Teile von bekannten Zubehörlieferanten zugekauft und entsprechend
abgewandelt.
Einen schönen ersten Weihnachtstag wünscht Euch
Frank


henner.h findet das Top
gote  
gote
Beiträge: 3.632
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 08.08.2023 | Top

RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#2 von gs800 , 25.12.2013 12:45

Hallo Frank,

da hast du eine saubere Maschine im alten Tinplate Charme auf's Gleis gezaubert.

Gruss & Frohe Weihnachten
Rei/CH


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.629
Registriert am: 26.02.2012


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#3 von gote , 25.12.2013 12:49

Hallo gs800,
Danke, schön das sie Dir gefällt.
War auch eine Menge Arbeit.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.632
Registriert am: 23.06.2012


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#4 von JensB , 25.12.2013 14:14

Einfach nur wunderschön!


Viele Grüße
Jens
~~~~~~~~~
Gleichstrombahner, Interesse an Fleischmann 50er/60er Jahre
Meine kleine GFN Sammlung
Meine kleine GFN Sammlung - Die Waggons
Meine Neuerwerbungen - von JensB
Anlagenrestauration oder "Bin ich denn bescheuert?"
BW-Komposition aus Fleischmann und Märklin


 
JensB
Beiträge: 1.164
Registriert am: 22.04.2013


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#5 von Gelöschtes Mitglied , 25.12.2013 16:00

Hallo Frank,
super Modell. Schaffst Du mit diesen großen Vorläuferrädern einen 12er Radius? Wenn ja, wie?


kbec hat sich bedankt!

RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#6 von mike , 25.12.2013 17:47

Hallo Frank,

bin total begeistert.
Falls Du nochmals baust, ich würde sofort eine nehmen.

Viele Grüsse

Michael


 
mike
Beiträge: 159
Registriert am: 02.01.2011


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#7 von gote , 25.12.2013 21:57

Zitat von Ypsilon im Beitrag #5
Hallo Frank,
super Modell. Schaffst Du mit diesen großen Vorläuferrädern einen 12er Radius? Wenn ja, wie?

Hallo Ypsilon
Nein das geht nicht.
Da ich Modellgleisradius fahre stellt sich mir diese Frage nicht.
Dieser Vorlläufer hat mir optisch einfach besser gefallen, trotzdem ist es eine knappe Angelegenheit.
Aber es funktioniert. Bei meiner ebenfalls schon vorgestellten S 3.6 habe ich den gleichen Vorläufer
gewählt.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.632
Registriert am: 23.06.2012


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#8 von Gelöschtes Mitglied , 25.12.2013 22:19

OK, Danke, ich bin beruhigt, dass sich mein Auge nicht täuscht.



RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#9 von gote , 25.12.2013 23:06

Hallo Ypsilon
also Dein Auge hat sich nicht getäuscht Vorlaufräder 22,5 Durchmesser in der Lauffläche.
Aber hast Du Dir auch den Nachläufer richtig angesehen? Das ist eine Sonderanfertigung
und hat 25,5 im Durchmesser.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.632
Registriert am: 23.06.2012


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#10 von *3029* , 26.12.2013 00:40

Hallo Frank,

wenn ich mir deine Modelle so anschaue, könnte ich fast schwach werden,
leider fehlen mir dazu die für diese Baugrösse erforderlichen handwerklichen Fähigkeiten.
Ich müsste alles kaufen.

Danke, dass du uns an deinen Schmuckstücken teilhaben lässt

Viele Grüsse und einen schönen Zweiten Weihnachtstag

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 26.12.2013 | Top

RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#11 von maeflex , 26.12.2013 08:45

Hallo Hermann,
du musst nur deinen ganzen H0- Bestand verkaufen,
dann hast (hoffentlich) genug fluessige Mittel, um dich mit 0-Material einzudecken
(Schbaessle gmacht )
Ich koennte beim Anblick der gut gelungenen Modelle auch schwach werden.
Aber man kann ja nicht alles haben ( wollen )...

geniesst den Tag....


 
maeflex
Beiträge: 2.386
Registriert am: 13.05.2010


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#12 von Blech , 26.12.2013 09:27

Frank-
das Werk lobt seinen Meister!
Ich bin von dir ja allerhand gewohnt -aber deine S3/6 ist wohl die Spitze.
Schöne Tage wünscht
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#13 von gote , 26.12.2013 10:06

Hallo Botho
Danke, meinst Du die S 3.6 oder die !8.5 ?
Dir auch besinnlche Tage
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.632
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 26.12.2013 | Top

RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#14 von Blech , 26.12.2013 10:09

Klar -Frank, die 18.5!
Sorry!
Schöne Zeit
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#15 von riera , 26.12.2013 13:16

Hallo!
Respekt vor der handwerklichen Meisterleistung.
Der Umbau der Maschine der Gattung S3/6, Nr.:18 520 ( J.A. Maffei, Fabrik-Nr.: 5672) durch die DB in Nr.:18 612 im Werk Ingolstadt mit Abnahme am 15.12. 1954, z-Stellung am 19.02.1964, ausgemustert am 01.07 1964, ist hier für die Nachwelt erhalten.
http://www.dampflokmuseum.de/das-museum/...bundlokomotive/
Grüße und weiterhin eine gute, ruhige Hand,
R.R.


riera  
riera
Beiträge: 646
Registriert am: 26.02.2012

zuletzt bearbeitet 26.12.2013 | Top

RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#16 von pete , 26.12.2013 13:55

Hallo Botho,

Zitat von Blech im Beitrag #14
Klar -Frank, die 18.5!
Sorry!
Schöne Zeit
Botho


die 18.5 ist ja auch eine S3/6

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.155
Registriert am: 09.11.2007


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#17 von Blech , 26.12.2013 13:59

Ja, Peter,
deshalb lief mir das ja auch so mit der S3/6 aus den Fingern...
...aber okay, Franks 18.5 ist ja nun eine ganz spezielle S3/6 und da sollte ich sie schon mit ihrem Eigennamen nennen.
Schöne Zeit!
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#18 von weichenschmierer , 26.12.2013 15:23

Grüßt Euch !

Frank, das ist wirklich eine schöne Rheingoldlok !

Ich habe das gleiche Problem zu lösen nur in

Spur 1 für den Wilag -Zug . Die Märklin Maxi Lok

dürfte zu groß sein und hat obendrein noch das falsche Führerhaus.

Ich werde Dir zu gegebener Zeit aufs Dach steigen,

um Konstrukions- Infos zu schnorren .......

Die S 3/6 ist die gleiche Lok nur in grün, oder wie darf ich den expliziten

Unterschied verstehen ?

Noch ´ne Frage , Walter Herschmann hat öfters über Spur 0 S 3/6 en geflucht,

die hätte ihm sein Spur 1 Programm torpediert, kennst Du die, bzw. sind die ähnlich

in der Ausführung ??

Nochmal zu Deiner Lok:

Prima Arbeit ! Macht Spaß die Bilder zu schauen!

Gruß

Wolfgang


 
weichenschmierer
Beiträge: 1.256
Registriert am: 11.01.2008


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#19 von gote , 26.12.2013 15:28

Hallo,
Die Frage an Botho welche Lok er meint S 3.6 oder BR 18.5 resultiert aus der
Tatsache das es sich um zwei verschiedene Maschinen handelt die ich gebaut u.
in getrennten Beiträgen vorgestellt habe.
Gruß und einen schönen 2. Weihnachtstag
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.632
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 26.12.2013 | Top

RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#20 von gote , 26.12.2013 15:46

Zitat von weichenschmierer im Beitrag #18
Grüßt Euch !

Frank, das ist wirklich eine schöne Rheingoldlok !

Ich habe das gleiche Problem zu lösen nur in

Spur 1 für den Wilag -Zug . Die Märklin Maxi Lok

dürfte zu groß sein und hat obendrein noch das falsche Führerhaus.

Ich werde Dir zu gegebener Zeit aufs Dach steigen,

um Konstrukions- Infos zu schnorren .......

Die S 3/6 ist die gleiche Lok nur in grün, oder wie darf ich den expliziten

Unterschied verstehen ?

Noch ´ne Frage , Walter Herschmann hat öfters über Spur 0 S 3/6 en geflucht,

die hätte ihm sein Spur 1 Programm torpediert, kennst Du die, bzw. sind die ähnlich

in der Ausführung ??

Nochmal zu Deiner Lok:

Prima Arbeit ! Macht Spaß die Bilder zu schauen!

Gruß

Wolfgang



Hallo Wolfgang,
den Unterschied erkennst Du wenn du auf meine Beiträge gehst.
Dann wirst Du sehen das es sich um zwei verschiedene Lokomotiven
von mir handelt.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.632
Registriert am: 23.06.2012


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#21 von gote , 26.12.2013 15:53

Zitat von gote im Beitrag #20
Zitat von weichenschmierer im Beitrag #18
Grüßt Euch !

Frank, das ist wirklich eine schöne Rheingoldlok !

Ich habe das gleiche Problem zu lösen nur in

Spur 1 für den Wilag -Zug . Die Märklin Maxi Lok

dürfte zu groß sein und hat obendrein noch das falsche Führerhaus.

Ich werde Dir zu gegebener Zeit aufs Dach steigen,

um Konstrukions- Infos zu schnorren .......

Die S 3/6 ist die gleiche Lok nur in grün, oder wie darf ich den expliziten

Unterschied verstehen ?

Noch ´ne Frage , Walter Herschmann hat öfters über Spur 0 S 3/6 en geflucht,

die hätte ihm sein Spur 1 Programm torpediert, kennst Du die, bzw. sind die ähnlich

in der Ausführung ??

Nochmal zu Deiner Lok:

Prima Arbeit ! Macht Spaß die Bilder zu schauen!

Gruß

Wolfgang



Hallo Wolfgang,
den Unterschied erkennst Du wenn du auf meine Beiträge gehst.
Dann wirst Du sehen das es sich um zwei verschiedene Lokomotiven
von mir handelt.
Gruß
Frank


Noch was: soweit ich informiert bin hat W. Herschmann auf Wunsch selbst einige
BR 18.5er in Spur 0 gebaut. Ich selbst hatte die schon in der Hand, die wurden mit
zwei versch. Motorvarianten geliefert.


gote  
gote
Beiträge: 3.632
Registriert am: 23.06.2012


RE: 18.5 in Tinplate Spur 0

#22 von swfreund ( gelöscht ) , 26.12.2013 16:00

S3/6 Freunde
Habe das Foto schon mal eingestellt!!
Hier nochmal: S3/6 von Walter Herschmann in NULL

Mit freundlichem Gruß Wolfgang


henner.h findet das Top
swfreund

   

Märklin Adler 5751
Wer ist der Hersteller dieser Lok, Bezeichnung etc.

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz