Das Gleismaterial der DDR

#1 von schabbi ( gelöscht ) , 03.01.2009 12:52

Hallo ich fange hier mal ein neues Tehma an das Gleismaterial, es gab in der DDR unendlich viele verschiedene Gleise bis zum heutigen Tag tauchen Gleise und Weichen auf wo so gut wie niemand sagen kann wer der Hersteller war.Hier nun einige Bilder:
Bild 1-3 Elasticgleis der Firma Sachsenmeister Baujahr 1955 Profilhöhe 2,5mm,inklusive Grenzzeichen!!Hier ein Vergleich zu einer nagelneuen Rocoweiche
Bild 4-5 Pico Expressgleis auf Bild 5 ist unten das Ersatzgleis zusehen weil das Bakelit gern mal zerbricht
Bild 6 Hruska das erste Gleis der Firma noch mit 4 Schwellen
Bild 7 Primusgleis vertrieben durch die Firma Herr das gab es auch als 2 Leiter
Bild 8 Schicht ca.1948/49 bei der Lok hat man sich an die Märklin HR800 gehalten
Bild 9 Pilz/Sebnitz und rechts davon alles Piko,das Pilzgleis erschien bereits mitte der 50ziger Jahre


















Ich denke mal hier wird noch einiges an Gleismaterial folgen ich sage nur Rusto oder Ehlcke und was es da noch so gibt.

Gruss Tino


Skl hat sich bedankt!
schabbi

RE: Das Gleismaterial der DDR

#2 von bernd k , 23.01.2009 20:17

Guten Abend,
vielleicht kann ich auch noch den Typ eines Gleises aus der DDR beisteuern, welches nicht so häufig zu finden ist:



Es handelt sich hier um ein Picoexpress-Gleis mit dem seltenen(?) Mittelleiter.
Die Existenz von 3-Leiter-Gleisen ist wohl etwas umstritten, zumal in den gängigen Katalogen der frühen 50er Jahre ebenfalls keine eindeutigen Hinweise zum Hersteller Pico/Piko zu finden sind.

Noch nicht gezeigt wurde der Klassiker der fühen DDR-Produktion, der die Picoexpress-Gleise recht bald ablöste:
Die Gleise von Hruska mit den schwarzen Schwellen aus Holz und den Blechprofilen als Schiene.
Dort gibt es eine sehr große Vielfalt, was die einzelnen Bauteile angeht.
Außerdem gibt es erstmals Kontakt- und Trenngleise.
Auch Entkupplungsgleise soll es gegeben haben.


bernd k  
bernd k
Beiträge: 125
Registriert am: 29.12.2007

zuletzt bearbeitet 24.04.2022 | Top

RE: Das Gleismaterial der DDR

#3 von schabbi ( gelöscht ) , 23.01.2009 20:42

Ups wieder eine Wissenslücke geschlossen 3 Leiter Picogleis kannte ich noch garnicht.Hier gleich noch eins das Rustogleis leider habe ich nur 2 Leitermaterial.


Gruss Tino


schabbi

RE: Das Gleismaterial der DDR

#4 von schabbi ( gelöscht ) , 26.03.2009 13:39

Kennt jemand dies beiden Sachen,Schwellenband aus Pappe und einen Prellbock mit 3 Leitweitergleis.





Gruss Tino


schabbi

RE: Das Gleismaterial der DDR

#5 von TWE 12930 , 26.03.2009 17:24

Hallo Gleisbauer,

habe hier noch ein paar verschiedene HRUSKA Holzschwellengleise abgelichtet.


...hier gibt es 2 verschiedene Schwellenarten, die oberen sind länger und abgerundet und die Verbinder sind anders angeordnet.



...hier nochmal in anderer Perspektive


...hier mal noch ne 3L Weiche und Kreuzung...
Kreuzung hat HERR Logo..hab auch noch andere Weichen mit großem
Antrieb, auch 2L...



hier mal links normales, rechts rötliches Schienenprofil wahrscheinlich verkupfert....?


Hatte eigentlich mal vor mit diesem Gleismaterial eine kleinere nostalgische Anlage zu Bauen.
Hat das hier schon mal jemand auch mit anderem Gleis gemacht oder geplant?


Gruß, Steffen



www.miniaturbahnmodelle.de


 
TWE 12930
Beiträge: 440
Registriert am: 12.12.2008


RE: Das Gleismaterial der DDR

#6 von schabbi ( gelöscht ) , 26.03.2009 18:53

Hallo Steffen die Kreuzung sieht wie die von Primus/Herr aus zumindest das große Bakelitstück in der Mitte.

Gruss Tino


schabbi

RE: Das Gleismaterial der DDR

#7 von TWE 12930 , 26.03.2009 19:11

Hi Tino,

ja das HERR Logo ist auf der Rückseite im Bakelitteil geprägt.
Meine hat nur andere Schienenverbinder, passend für HRUSKA Gleise.
Wurde vielleicht für verschieden Systeme hergestellt.

Gruß, Steffen



www.miniaturbahnmodelle.de


 
TWE 12930
Beiträge: 440
Registriert am: 12.12.2008


RE: Das Gleismaterial der DDR

#8 von schabbi ( gelöscht ) , 27.03.2009 11:54

Hallo Steffen nicht nur die Anschlüße sind anders sondern auch die Schwellen bei Primus sind es Metallschwellen.

Gruss Tino


schabbi

RE: Das Gleismaterial der DDR

#9 von schabbi ( gelöscht ) , 31.03.2009 14:38

Und hier noch ein paar Bilder mit mir unbekanten Schienen.Alle mit Holzböschung.










Gruss tino


schabbi

RE: Das Gleismaterial der DDR

#10 von Ralf0815 , 08.01.2011 21:56

Hallo zusammen,

das Thema ist ja viel umfangreicher als ich dachte.
Ich hatte im Lauf der Zeit einiges preiswertes Material zusammengekauft, wovon ich nicht wirklich weiß, was es ist.
Daher stelle ich jetzt und hier ein paar Bilder ein in der Hoffnung, Ihr könnt mir bei der Zuordnung helfen.


Die beiden rostigen Gleise wurden mir seinerzeit als Fleischmann verkauft...




Hier versuche ich die unterschiedlichen Verbinder ins Bild zu rücken. Scheint alles untereinander kompatibel






In freudiger Erwartung...

Gruß Ralf


Ralf0815  
Ralf0815
Beiträge: 140
Registriert am: 27.03.2010


RE: Das Gleismaterial der DDR

#11 von picomane , 09.01.2011 08:33

Moin Leute
Hab auch noch ein Gleis zu bieten. Das Gleis stammt von der Firma Ehlcke. Es ist sogar geschottert.
mfg
Bernd






" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.456
Registriert am: 28.06.2008


RE: Das Gleismaterial der DDR

#12 von DR`ler , 18.12.2011 12:20

Hallo,
ich bin gerade beim wiederherrichten einer Kiste alter Gleise und dabei auf welche mit der Prägung "EIO" gestoßen.



Weiß jemand für was das steht, eventuell "Elektroinstallation Oberlind" ?

Und dann hätte ich da noch 'n Problem. Bei dieser Weiche fehlt leider der Stelldraht

und da der Abstand zwischen beiden Löcher je nach Weichenlage variiert wüsste ich gern wie lang der Draht sein muss.
Ich wünsche allen einen schönen 4. Advent.
MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Das Gleismaterial der DDR

#13 von schabbi ( gelöscht ) , 18.12.2011 13:00

Komisch das Kürtzel habe auf den gleisen noch nie endeckt,das sind Hruska Schienen.Wegen der Weiche such ich mal eine raus .

Gruss Tino


schabbi

RE: Das Gleismaterial der DDR

#14 von DR`ler , 18.12.2011 13:28

Meine Vermutung war, dass es eventuell ein Lizenzbau ist. Auf PIKO bin ich gekommen, da auf den alten Schachteln ja auch überall mit "EIO" draufsteht allerdings eben deutlich anders angeordnet. Im Gegensatz zu den "originalen" Hruska-gleisen sind die EIO vom Material deutlich hochwertiger, da hier kaum Korrosion vorhanden ist. Bei den geraden Gleisen ist an der gemarkten Schwelle auch noch wie eine zusätzliche Lötfahne

MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Das Gleismaterial der DDR

#15 von DR`ler , 22.12.2011 14:12

Es ist vollbracht, dank Tino's Hilfe funktioniert die Weiche wieder.
Das fehlende Teil wurde ergänzt.


Und nun freie Fahrt in alle Richtungen



nun steht dem Aufbau einer kleinen Fußbodenanlage nichts mehr im Weg.
ggf. wird die Stellschwelle mal noch schwarz lackiert.
MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Das Gleismaterial der DDR

#16 von DR`ler , 30.12.2011 23:10

Hallo an alle,
ich habe wieder mal ein Weichenproblem. Heute sind mir u.A. Rusto E-weichen (3-leiter) zugelaufen (Bilder mach ich morgen). Leider fehlen bei allen die Laternen. Ich habe zwar inzwischen Fotos davon im www gefunden, aber könnte trotzdem bitte jemand nachmessen, wie die Maße hierfür sind, besonders von der Wölbung auf dem Dach und dem Kreis auf der Rückseite.
MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Das Gleismaterial der DDR

#17 von DR`ler , 31.12.2011 15:59

Hier nun das versprochene Foto

im Gegensatz eniger PIKO-weichen funktionieren die RUSTO immer noch
MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011

zuletzt bearbeitet 31.12.2011 | Top

RE: Das Gleismaterial der DDR

#18 von pepinster , 16.01.2012 22:22

Hallo zusammen,

derzeit beschäftige ich mich mit einem Konvolut aus einer Hobbyaufgabe. Dazu gehört diese Weiche.



Piko steht drauf, interessieren würden mich die Baujahre dieser Weichenausführung.
Das vorhandene Gleismaterial ist zusammengestellt aus Fleischmann (Pappe) und Piko (alles Hohlprofil, Pappe und Kunstststoff), wobei die Piko Pappgleise den Fleischmanngleisen sehr ähneln und anscheinend auch untereinander gut kombinierbar sind.

Gibt es im Web Piko Kataloge als pdf, aus denen ich Gleisgeometrie und Katalognummern der Gleisstücke heraussuchen kann?

Dank und Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.912
Registriert am: 30.05.2007


RE: Das Gleismaterial der DDR

#19 von Pico 62 ( gelöscht ) , 16.01.2012 22:30

Hallo Axel

also folgendes die Weichen wurden von HRUSKA / PERMOD aus Glashütte
hergestellt und dann von Piko vertrieben ,
Die erste Ausführung hatte Pappschwellen , welche mit Fleischmann
ohne weiteres kompatibel sind .
Allerdings hat Fleischmann andere Radien und Abstufungen .

Im Inneren der Weiche ist ein Stahlkern der Feder aus Federstahl
bewegt zwecks der Weichenstellung ,
geschalten werden die Weichen mit 16 Volt Wechselstrom .


Pico 62

Piko-Weichen

#20 von wankraum , 16.01.2012 23:40

Hallo Jörg,
hast du zufällig Piko-(Permot-)Weichen auf Pappschwelle greifbar und kannst ein Foto von denen einstellen?
Ich meine, die noch nie gesehen zu haben.
Suche auch eher nach denen mit den hellbraunen Schwellen.
Grüße
LutzBS


wankraum  
wankraum
Beiträge: 88
Registriert am: 16.07.2011


RE: Piko-Weichen

#21 von Pico 62 ( gelöscht ) , 17.01.2012 00:11

Hi Lutz
hier die Fotos




Pico 62

RE: Piko-Weichen

#22 von wankraum , 17.01.2012 23:37

Hallo Jörg,
vielen Dank für die schnellen Fotos.
Zeitlich einordnen kann ich die Pappschwellenweichen nicht.
Diese wurden relativ schnell durch die schwarze breite Kunststoffschwelle abglöst.
Vermutlich als Hrsuka keine "Holz"schwellenweichen mehr für den EIO herstellte.
Grüße
Lutz


wankraum  
wankraum
Beiträge: 88
Registriert am: 16.07.2011


RE: Das Gleismaterial der DDR

#23 von SET800 , 23.11.2012 19:58

Hallo,
ein politische Anmerkung, als Kompliment an unsere Sachsen, Thüringer, Anhaltiner, Fischköpfe usw.... Stalin wußte warum er Thüringen und Westsachsen gegen das Westberlin eintauschte, auf soviel Kreativität, Tüchtigkeit, Erfindungsgabe, Ausdauer und Fleiß wollte er nicht verzichten. Und die Bauern aus Mecklenburg und der Börde sollten das Brot und die Schnitzel liefern..., dafür konnte man gut auf Grunewald, Kuhdamm, Wannsee und Schöneberg berzichten...., vom Rest der Westsektoren war sowieso viel kaputt....


 
SET800
Beiträge: 1.363
Registriert am: 28.12.2011


RE: Das Gleismaterial der DDR

#24 von Espewe-Sammler , 29.11.2012 07:06

Hallo,
beim MEC Radebeul-Kötzschenbroda gibt es eine schöne Übersicht an der Wand....
Frank & schönen Tag


Espewe-Sammler  
Espewe-Sammler
Beiträge: 75
Registriert am: 05.07.2011

zuletzt bearbeitet 24.04.2022 | Top

RE: Das Gleismaterial der DDR

#25 von gerhart , 29.11.2012 10:48

Hallo Frank,
danke für die schöne Übersicht, die aber einige Fragen aufwirft.
Mit mehr Zeit werde ich mich mit den einzelnen Schienen befassen.
Gruß Gerhart


gerhart  
gerhart
Beiträge: 133
Registriert am: 08.08.2008


   

Auhagen Streckenwärterhaus 3/18
Montageanweisung Klemmplatte - Plasticart Lampen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz