Wer weiß etwas über den Hersteller SCHICHT?

#1 von askdrhook , 18.01.2009 12:38

Habe diese alten Wagen vom Hersteller G. Schicht (DDR) für einen Appel und ein Ei erstanden, aber ich bekomme nichts über den Hersteller und sein Sortiment heraus.

Sehr lustig ist die Vielfalt der Originalverpackungen, von denen ich drei habe (2x kaschierter Stülpdeckelkarton, 1x Faltschachtel).
In der Faltschachtel waren noch zwei Beipackzettel mit der Angabe: VEB Vereinigte Erzgebirgische Spielwarenwerke Abt. OWO-Spielwaren Olbernhau-Erzgeb.

Die Schachteln weisen folgende Artikel aus:

5131/426/10 D-Zug-Wagen beleuchtet
108/934 D-Zugwagen mit Schlusslicht

In der Tat haben 10 von 12 Wagen eine Innenbeleuchtung.
Die Fensterscheiben sind aus Glas! das gibt den Wagen ein gewisses Eigengewicht. Das Dach ist bei acht Wagen in der Mitte durchgebrochen.

An Unterscheidungsmerkmalen unterschiedlicher Produktionslose habe ich unterschiedliche Drehgestelle mit andersartigen Kupplungen identifizieren können. Die Variante mit den Drehgestellen, die wie der Wagenboden den Schriftzug SCHICHT tragen, hat außerdem einen erhabenen Schraubenkopf, während dieser bei der anderen Variante versenkt ist.

Zu 6 von diesen Wagen habe ich mir bei Luck Feinmechanik neue Radsätze bauen lassen, weil die alten nicht nur doof aussehen, sondern auch stark angerostet sind.

Und hier die Bilder:









Wer kann mir mehr zu diesen Wagen erzählen?
Und wer kennt sich mit dem Nummernschema dieses Herstellers aus?
Vielleicht hat jemand noch alte Kataloge?


Mit den besten Grüßen aus dem Havelland


 
askdrhook
Beiträge: 36
Registriert am: 28.08.2008


RE: Wer weiß etwas über den Hersteller SCHICHT?

#2 von schabbi ( gelöscht ) , 18.01.2009 15:05

Zur Firma Schicht steht hier im Forum schon einiges.Die Firma wurde ca.1947 in Dresden gegründet Inhaber Gerhard Schicht angefangen wurde mit Nachahmungen von Märklin HR800 und Dzug Waggon 341 alles aus Blech und sehr einfach gehalten nur die Lok hatte einige Zinkgußteile die leider heute vielfach zerfallen sind.Anfang der 50ziger Jahre wurde dann auf Tehrmoplaste ungestellt und es kam die neue BR03 noch mit Paketmotor und Selenzelle im Tender später dann mit Pikomotor,Piko übernahm dann die Formen der Plasteschicht BR03 weil von "oben "herrab beschlossen wurde das Schicht nur noch Waggons bauen sollte haubsächlich D Zug Waggons es gab aber auch den Langschwellenbacher und 2 achsiger Kesselwaggons die wiederum eine Übernahme von der Desdner Firma Ehlcke waren.Kataloge sind mir keine bekannt nur Gesamtkataloge wo viele DDR Firmen gelistet waren.Nach der verstaatlichung 1972 hatte die Firma im laufe der Zeit einige Namen wie Prefo Dresden oder Modellbahn Oybin,warum Piko die Schicht BR03 verschwinden lies ist unbekannt es gab dazu sogar Nachfragen in der Zeitschrift as Signal:sie wurden von seiten Piko nie beantwortet.






Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 23.05.2012 18:44 | Top

Schicht - Doppelstockwagen

#3 von catman57 , 21.01.2009 20:48

Hallo zusammen,

zum Thema Schicht kann ich auch noch etwas beitragen. Der weitaus größte Teil des Rollmaterials unserer (meines Vaters und meiner) Anlage stammt von Märklin. Daneben gibt es neben einigen Stücken von Liliput auch etliches aus der früheren DDR, unter anderem von Schicht die Doppelstockwagen einschließlich Mittelteil (Art.-Nr. 5250/426/45 und 5131/426/46 lt. OVP).

Ich erinnere mich, dass mein Großvater uns einen Prospekt oder Zeitungsartikel gezeigt hat, in dem die Waggons abgebildet waren und gefragt hat, ob uns die gefallen würden. Natürlich waren wir beide sofort Feuer und Flamme. Opa war Verleger und ist zur damaligen Zeit noch regelmäßig zur Leipziger Buchmesse gefahren. Von diesen Reisen hat er immer wieder Weihnachtsgeschenke mitgebracht, in diesem Fall die Doppelstockwagen.

Daher stammen auch insgesamt 10 Personen- und Güterwagen von Piko, alle wie die Schicht-Wagen samt OVP ordentlich erhalten. Im Gegensatz zu den 2-achsigen Wagen von Piko, die ohne Probleme auf M-Gleis fahren, mussten wir die Drehgestelle des Doppelstockzuges umbauen und mit Märklin-Achsen versehen, um von kleineren Problemen (Bogenweichen) abgesehen damit fahren zu können.

Leider habe ich momentan noch keine Fotos der Wagen. Wenn Ihr Interesse bekundet, werde ich das baldmöglichst nachholen und die schönen Wagen hier zeigen.

Schönen Gruß - Philipp

Edit: Art.-Nr. Herkunft präzisiert


Schöne Grüße - Philippa

* M-Gleis AC - Märklin - Lilliput - Piko - Schlicht - Brawa - ... *


 
catman57
Beiträge: 224
Registriert am: 18.08.2008


RE: Wer weiß etwas über den Hersteller SCHICHT?

#4 von schabbi ( gelöscht ) , 22.01.2009 14:22

Hier ein paar Katalogseiten.
Katalog 1963


Katalog 1978


Katalog 1990


Gruss Tino


schabbi

RE: Wer weiß etwas über den Hersteller SCHICHT?

#5 von picomane , 23.01.2009 15:41

Hallo
Die Firma Schicht hat auch Startpackungen hergestellt einmal mit der Kunststoff Schicht 03 und der alten Blech-Schicht . Bitte stört Euch nicht am Zustand , bin noch nicht dazu gekommen die Packungsinhalte in Ordnung zu bringen und zu vervollständigen , was aber noch geschehen wird .
mfg
Bernd









" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.425
Registriert am: 28.06.2008


RE: Wer weiß etwas über den Hersteller SCHICHT?

#6 von schabbi ( gelöscht ) , 23.01.2009 19:04

Hallo Bernd wie sieht den deine Plaste BR03 aus ist der Kunststoff auch so brüchig er furchtbares Zeug,ich sehe dir fehlt ein Vorläufer ich habe noch 2 Stück mit Radsätzen.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 23.05.2012 18:45 | Top

RE: Wer weiß etwas über den Hersteller SCHICHT?

#7 von picomane , 23.01.2009 19:25

Hallo Tino
Ich hasse die Plaste Schicht , aber ich lass mich immer wieder verleiten eine zu kaufen . Ich hatte mal eine im Top Zustand , eines tages mach ich die Schachtel auf und der Kessel ist rings herum gerissen. Dieses blöde Gewicht im Kessel war zu lang und hat sich ausgedehnt und den Kessel zerstört.
Bei der abgebildeten ist das Gehäuse geklebt , ich hab aber noch ein gutes . Ich komm nur einfach nicht dazu . Wegen dem Vorläufer müssten wir mal reden .
Gruss
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.425
Registriert am: 28.06.2008


RE: Wer weiß etwas über den Hersteller SCHICHT?

#8 von schabbi ( gelöscht ) , 23.01.2009 19:34

Hallo Bernd das mit dem Gehäuse wäre mal eine Anfrage bei Franz Nowack wert der ja auch das BR42 Gehäuse nachgegossen hat.Schau mal was ich heute an Land gezogen habe,als ich gestern mal wieder Dienst im Modellbahnladen hatte kam ein Typ der gebrauchtes TT Material suchte und im Gegesatz zu Volker(schrotti)der mit keinen Menschen mehr reden möchte oder kann???komme ich mit solchen Menschen immer ins Gespräch und dabei fällt das sowas ab,siehe Bild.
Hruska VT33 2 Beiwagen und 2 Motorwagen und ein Blechschicht Tender



Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 23.05.2012 18:46 | Top

RE: Wer weiß etwas über den Hersteller SCHICHT?

#9 von picomane , 23.01.2009 19:54

Hallo
Du Glücklicher . Unser Einer muss immer viel Geld bezahlen.
Gruss Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.425
Registriert am: 28.06.2008


RE: Wer weiß etwas über den Hersteller SCHICHT?

#10 von DR-Fan , 28.01.2009 20:16

Was sehr, sehr gerne vergessen wird, auch und vor allem bei 3-2-1: Die Schnellzugwagenserie Typ B in allen ihren Varianten stammt auch von Schicht!
War in den 60er die absolute Sensation als topaktuelle Modelle, denn die Vorbilder wurden ja auch erst wenige Jahre vorher auf die Schienen gestellt.


Gruß


Reichsbahn Ep. III


DR-Fan  
DR-Fan
Beiträge: 15
Registriert am: 12.10.2007


Doppelstockwagen von Schicht

#11 von catman57 , 07.02.2009 13:44

Hallo zusammen,

hier nun die weiter oben versprochenen Fotos meines Schicht Doppelstockzuges:





Der auf dem ersten Foto zu sehende Karton ist mit 5250/426/45 beschriftet, der auf dem zweiten Foto mit 5131/426/46. Wie unschwer zu sehen ist, haben wir beim Umbau der Drehgestelle die Zugteile anders als von Schicht vorgesehen wieder zusammengebaut.

Mir gefällt der "Doppelstockzug beleuchtet" sehr gut, auch wenn's kein Blech ist und er wird sich hinter der BR199 der DR von Brawa, die mein Vater erst vor wenigen Jahren erstanden hat, sicher gut machen. Wenn meine Anlage mal steht...

Schönen Gruß - Philipp


Schöne Grüße - Philippa

* M-Gleis AC - Märklin - Lilliput - Piko - Schlicht - Brawa - ... *


 
catman57
Beiträge: 224
Registriert am: 18.08.2008


RE: Wer weiß etwas über den Hersteller SCHICHT?

#12 von picomane , 07.02.2009 16:31

Hallo Phillip
Diese Doppelstockzüge von Schicht gab es auch noch als Ausführung der Polnischen und der Tschechischen Bahn . Es gab auch einmal den Versuch einer Firma Messingzüge herzustellen , was aber von oben abgebügelt wurde .Mein Zug ist ein Messingmodell.
mfg
Bernd














" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.425
Registriert am: 28.06.2008


   

Böttcher Wagen
Schotterwagen aus Blech

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz