Karl Schieck Stuttgart?

#1 von Scrat , 27.04.2014 13:02

Hallo Ihr,

ich habe an den unter

Weichenantriebe: Hersteller?

und

Gleisbauzeug: Hersteller gesucht

gezeigten H0-Sachen eine weitere Spur gefunden. An einer der Ksiten steht als Absender Karl Schiek Stuttgart, Modelleisenbahnen.
Ein Relais aus der selben Kiste trägt eine Banderole mit der Aufschrift:
[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png
Karl Schiek
Mechanikermeister
Märklin-Spezialist
Das führende Fachgeschäft
für das gesamte Modell-Eisenbahnwesen Deutschlands
Stuttgart - S Brunnenstraße 9 - Telefon Nr 96631



Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Scrat
Beiträge: 1.956
Registriert am: 15.12.2009

zuletzt bearbeitet 28.04.2014 | Top

RE: Karl Schiek Stuttgart?

#2 von talentschmied , 27.04.2014 14:47

Meines Wissens ist Schiek ein Kleinserienhersteller für Spur 1 gewesen - ich hab zumindestens zwei maßstäblich (?) lange D-zugwagen von Schiek gehabt.

Besonders schön waren die nicht - aber ich denke wir reden hier auch von einer Fertigung in den 70ern vielleicht Anfang der 80er Jahre.

Inwieweit Schiek auch spur Null gebaut hat ? Ich glaube ja - ich erinnere mich an eine Bügelfalte.

Die Modelle waren sehr schwer - alles Metall !

Eigentlich genau das was ich liebe - aber ich mag es eben auch gern detailiert. deshalb war/ist Schiek nicht unbedingt das was ich in meine Sammlung aufnehme.

Grüße vom Talentschmied


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 556
Registriert am: 22.11.2009

zuletzt bearbeitet 27.04.2014 | Top

RE: Karl Schiek Stuttgart?

#3 von Blech , 27.04.2014 14:49

Schieck war ein sehr engagierter (Teile-)Händler mit eigener Produktion, auch Spur O-Fahrzeuge.
Unglaublich umfangreiches Programm, dicker Katalog mit Kösterhefter zur Erweiterung.
Freundliche Grüße aus Hessen
Blech -ehemaliger Schieck-Kunde.


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Karl Schiek Stuttgart?

#4 von wolfgang , 27.04.2014 21:45

Hallo,
Ich habe einige Spur 0 Loks von Schieck.
Bester Maschinenbau!
Ungewöhnlich ist die Stromabnahme durch die Bremsklötze von den Rädern.
Eine V200 hat Fliehkraft-Kupplungen vom Motor zu den Getrieben. Außerdem werden die Lüfter durch Riemen vom Motor angetrieben,
Dadurch drehen sich die Lüfter und der Motor läuft im Leerlauf, erst bei höherer Spannung bewegt sich die Lok, beeindruckend!
Gruß
Wolfgang


 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: Karl Schiek Stuttgart?

#5 von Thal Armathura , 27.04.2014 22:40

Hallo zusammen,

ich war bei ihm in den 70er Jahren. Freundlich war er nicht. Oben war ein Moba Geschaeft von anderen. Da habe ich viel gebrauchte Maerklin 00 gekauft, sehr preiswert, darunter eine TP800, eine TT800 und die alte Bahsteigshalle.... Der alte Schieck war im Erdgeschoss und hatte eine T800. Ich habe ihn gefragt wieviel... Er sagte ganz irritiert DM 1000... Das war das letzte mal dass ich mit ihm geredet habe. Seine eigene Konstruktionen haben mich nicht interessiert. Mein Blick war nur auf Maerklin. Da habe ich viel vom Krieg in Heilbronn gekauft, auch vom Pfluge in Stuttgart, vom Pfluge auch Spur 0 Maerklin. Damals hatte ich auch gute Verbindungen zu der Maerklin Fabrik und zum Hehr als er das Geschaeft im Koenigsbau hatte. Es war eine schoene Zeit.....

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 27.04.2014 | Top

RE: Karl Schiek Stuttgart?

#6 von Blech , 28.04.2014 07:54

Thal,
die Herren Krieg und Pluge sind heute noch im "Geschäft".
Der Herr Krieg bei Brockmann in Planegg und den Herrn Pluge trifft man manchmal noch auf Börsen im Stuttgarter Raum.
Dass der gute Schieck recht kurz angebunden war, ist mir noch in Erinnerung.
Aber kompetent war er schon -ich bin allerdings eher der Spur 0 oder darüber gewogen.
Schöne Grüße in die USA -da sollten wir mal über Lionel-T-MTH reden -aber die bist ja nicht großspurig
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Karl Schieck Stuttgart?

#7 von Thal Armathura , 28.04.2014 17:22

Hallo Botho,

ja, Herr Pluge und Alfred Krieg, die waren beide etwas aelter als ich, der Pluge schon sehr viel aelter...Der Schieck war bestimmt 70+ zu dieser Zeit... Damals auf Weinheim haben wir schoene Geschaefte, noch an der Bergstrasse, frueh morgens gemacht....

Wie hiess das Moba Geschaeft oben vom Schieck? Da war eine grosse Maerklin Anlage mit alten Spur 00 Sachen drauf. Der Besitzer war sehr genial. Mein ehemaliges Spielzeug Museum war in der naehe, Rosenstr. 42, Stuttgart-Altstadt.

Lionel, MTH und solche Sachen haben mich eigentlich nie interessiert. Als Kind habe ich American Flyer und Marx gehabt, ab 1962 hat Maerklin mich interessiert und mein ganzes Taschengeld ist dahin bis heute geflossen.

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 29.04.2014 | Top

RE: Karl Schiek Stuttgart?

#8 von Blech , 28.04.2014 17:43

Hallo, Thal,
an den Namen des Geschäfts über Schiek kann ich mich nicht mehr erinnern -im Laden war ich nur selten.
Ich kenne einen ehemaligen Schieck-Mechaniker und werde ihn fragen, wenn ich ihn bei Lankes treffe -du kannst dich vielleicht noch an Uwe erinnern?
Thema Lionel und MTH -
da interessiert mich schon die Hellgate im traditionellen grün/beigen Look -aber da kommt man in Deutschland nicht weiter.
Also muss ich wohl wieder in den USA kaufen. Armes Import-Deutschland. Da sind die US-Händler anders auf Draht -sogar mit sehr günstigen Angeboten bis an die Haustür und einschließlich deutscher Umsatzsteuer!
Eigentlich sollte man sagen -was will ich mehr?
Schöne Grüße in die USA
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 29.04.2014 | Top

RE: Karl Schiek Stuttgart?

#9 von swfreund ( gelöscht ) , 28.04.2014 18:04

Botho
Das Spielwarengeschäft hieß. FELMO ??? und war in der Olgastrasse 59B Schieck war dort in der zweiten Etage.Ich habe ihn öfters besucht während ich in Heilbronn bei der DB Heizer war.Er vekaufte seinerzeit (70 bis 74) noch orginalverpackte Märklin Spur 0. Ich besitze heute noch die damals gekauften 24 cm Wagen. Orginalschachteln unmittelbar nach dem Kauf WEGGESCHMISSEN!!!!!!!!!!!!.Mein letztes Geschäft dürfte 1974 gewesen sein,da bestellte ich noch Nachbaumodellweichen in Spur 0(nach meiner Kenntnis von Kesselbauer in Marbach hergestellt) Diese hatten dunkelbraune Kunststoffschwellen, die dieselbe Farbe wie Karamellbonbons hatten--------
und so zerbrechlich waren sie auch. Ich schickte sie zurück und hörte eine lange Zeit nichts. Dann habe ich irgendwann mal angerufen,es war eine Frauenstimme (seine Tochter) am Telefon,die mir dann mitteilte,daß K. Schieck gestorben sei.Der Schwiegersohn wollte Alles übernehmen,es wurde aber nichts daraus. Alles wurde in einem Keller eingelagert und hin und wieder mal exorbitant teuer angeboten
Dieser sagenhafte Keller existiert nicht mehr.
Einen Gruß am Montagabend Wolfgang


swfreund
zuletzt bearbeitet 28.04.2014 22:23 | Top

RE: Karl Schieck Stuttgart?

#10 von Thal Armathura , 28.04.2014 18:54

Hallo Wolfgang,

ja, Felmo hiess das vielleicht.... Bei Schieck habe ich keine Maerklin Spur 0 gesehen, aber vielleicht habe ich die Schachteln uebersehen, aber das scheint mir unwahrscheinlich zu sein. Ich habe alle Spielwarenlaeden im Sueddeutschen Raum durchgesucht, und immer nach alten Schachteln Ausschau gehalten..... Anfang der 70er Jahren war noch viel Fleischmann Spur 0 und Fleischmann Dampfsachen in den Regalen, aber kaum Maerklin ausser alten Baukaesten und Elex. Da habe ich immer gehofft, vergeblich, ein Maerklin Baukastenauto zu finden.....

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 29.04.2014 | Top

RE: Karl Schieck Stuttgart?

#11 von Charles , 28.04.2014 19:20

Hallo,

sorry, aber ich musste dem armen Herrn Schieck das "c" spendieren.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009


RE: Karl Schieck Stuttgart?

#12 von swfreund ( gelöscht ) , 28.04.2014 22:22

Hallo Schieck Freunde
Habe eben noch was gefunden:

Mit einem Gruß Wolfgang


swfreund

RE: Karl Schieck Stuttgart?

#13 von Thal Armathura , 28.04.2014 22:42


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010


RE: Karl Schieck Stuttgart?

#14 von Blech , 29.04.2014 08:05

Schieck -ja, wie doch die Erinnerung verblasst!
War Schieck nun oben oder unten und wie hieß wirklich die andere Modellbahnfirma?
Bekannt war mir schon, dass damals Schieck irgendwo etwa um 73/75 einen größeren Posten Märklin-0 gekauft hatte.
Nach einem Telefonat sollte ich eine Liste bekommen, aber da kam nix -und später hörte ich mal von seinem Mitarbeiter Uwe, dass dieser Posten fast geschlossen an einen Stuttgarter Sammler-Händler ging.
Ja, die Zeit geht dahin...
Schöne Grüße aus Hessen


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 29.04.2014 | Top

RE: Karl Schieck Stuttgart?

#15 von swfreund ( gelöscht ) , 29.04.2014 09:29

Hallo Botho
Ich weiß ziemlich genau ,daß "Karle"Schieck ,wie er in Schwaben genannt wurde 1974 verstorben ist. Auch hieß das Modellbahngeschäft sicher FELMO. Vor dem Haus in der Olgastraße 58 B stand ein großes Formsignal,welches bei geöffnetem Geschäft HP 1 zeigte.Was den Umgangston mit Kunden insbesondere mit Frauen angeht,habe ich persönlich beschämendes erlebt und war an Peinlichkeit schier nicht zu unterbieten.
Mit einem Gruß am Mittwoch Wolfgang


swfreund

RE: Karl Schieck Stuttgart?

#16 von talentschmied , 29.04.2014 12:48

Hallihallo !

Das mit dem Umgangston scheint etwas mit der Herstellung von GROSS-SPURIGEN -Modellbahnprodukten zu tun zu haben .

Ich kenne da mehrere welche sehr Eigen zu nennen sind :

angefangen mit dem ehemaligen Spur 0 und Spur 1 Produzenten aus Tuttlingen - er darf wahrschienlich als König in dieser Disziplin durchgehen.

Gefolgt vom neuen Spur 1 Produzenten - der inetwa so aussieht wie KIM YONG UN ... und sich - zumindestens hinter den Kulissen - auch so gibt.

Dann gibt es noch einen kleinen Hersteller von Spur 1 Modellen aus der Schweiz .... bei dem man auch aufpassen muß was man sagt , sonst fällt man unumkehrbar in Ungnade.

Von Herrn Schieck sind mir solche Wesenzüge bisher nicht bekannt , aber man soll ja auch über Verstorbene nicht übel nachreden.

Mir ist das alles im großen und ganzen egal - ich komme mit allen irgendwie klar , stelle mich auf deren Eigenheiten ein , verkneife mir auch schon mal das eine oder andere Wort .

Grüße vom TS


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 556
Registriert am: 22.11.2009


RE: Karl Schieck Stuttgart?

#17 von swfreund ( gelöscht ) , 29.04.2014 13:00

Hallo TS
MUTIG,MUTIG!!!!!!
Ich finde es aber gut,daß sowas mal zur Sprache gebracht wird!!
Mit Hochachtung Wolfgang


swfreund

RE: Karl Schieck Stuttgart?

#18 von Blech , 29.04.2014 13:42

Talentschmied -
stimmt, was Wolfgang schreibt -einfach mutig!
Aber dann auch wieder doch ziemlich versteckt -wer ist wer?
Also, entweder habe ich die Leute hier nicht erkannt -oder mir gegenüber sind sie anders aufgetreten.
Beschweren kann ich mich in dieser Szene über den Ton bei Nachbauern/Neubauern eigentlich gar nicht.
Arroganzlinge haben bei mir allerdings auch nur eine kurze Verweildauer -und Geschäfte machen die dann mit mir sowieso nicht.
Freundliche Grüße aus Hessen
Blech


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Karl Schieck Stuttgart?

#19 von talentschmied , 29.04.2014 17:33

Na ja ....... ich bin ja doch ehe im "NEUMODISCHEN" zu hause ....... also Alles was zur NEUEN SPUR 1 passt .

Von den Nachbauexperten kenne ich keinen persönlich , die sind also definitiv (von mir) nicht gemeint.

Und die Anderen können sich die Jacke anziehen - wenn sie mögen .... oder auch nicht !

Es scheint aber tatsächlich so , das diese benannte Eigenheit unter den Großspur-Herstellern recht verbreitet ist.

Das liegt bestimmt an der Tasache, daß man den vielen unterschiedlichen Standpunkten / Gesichtspunkten der Modellbahner / der Spielbahner / Der Sammler ohnehin nicht gerecht werden kann .

Weshalb man SEINEN WEG / SEINEN STIL unbeirrt und beharrlich verfolgen muß , um zu einen Ergebniss/ zum Erfolgt zu gelangen. Den Eines muß man diesen EXPERTEN lassen : sie haben durchweg Erfolg , bauen durchweg tolle Modelle .

Und diese Beharrlichkeit geht vielleicht besser einher mit diesem WESENZUG.

Zum Glück komme ich solangsam in ein Alter , wo man einsieht das man nicht alles und um jedem Preis haben muß .

Ich habe NICHT ein einziges Modell mehr irgendwo vorbestellt . Ich lasse Alles auf mich zukommen und kaufe mir nur dann ein neues Stück , wenn ich es in den Händen halte - es mir gefällt und auch die nötigen Euronen nicht nur in der Tasche , sondern auch übrig habe.

Und soll ich Euch was sagen : es geht prima.

Es grüßt der TS


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 556
Registriert am: 22.11.2009


RE: Karl Schieck Stuttgart?

#20 von Märklin-Heinrich , 25.08.2014 20:46

Hallo zusammen,

ich habe in Spur Null eine V 200 von Karl Schieck erstanden, die mir aber Kummer macht, da sie innen irgendwie "verbastelt" aussieht.
Angetriebene Lüfter hat sie nicht (mehr). Aber eine Art "Schaltkasten" von SCHWABE, vielleicht für die Beleuchtung. Ich weiss es nicht.
Vielleicht ist der auch nicht original.

Hat jemand (Detail-) Fotos, möglichst von innen oder sonstige Infos.
Wäre toll, danke im Voraus.
Heinz-Günter


Märklin-Heinrich  
Märklin-Heinrich
Beiträge: 12
Registriert am: 05.12.2012


RE: Karl Schieck Stuttgart?

#21 von wolfgang , 26.08.2014 21:01

Hallo Heinz Günther,










Die Schieck V200 hat 2 Fliehkraft- Kupplungen, ansonsten eigentlich wenig Besonderheiten, wenn man mal vom Antrieb der Lüfter von den Schwungscheiben her absieht.

Meine ist eine 2 Leiter Version, die ich schon lange auf 3 Leiter umbauen will, da die Stromabnahme durch die Bremsbacken nur schlecht funktioniert und mit dem enormen Stromverbrauch des Motors nicht harmoniert.

Im 2 Leiter Bereich gibt es mit der V200 von Neuhaus ( mein erstes Selbstbauprojekt- lang ist es her) und seit kurzem mit den verschiedenen V200 und 220 Versionen von MBW bessere Lösungen.

( ich finde das Bilderhochladen mit dem IPad immer noch schwierig, aber wenn du weitere Bilder brauchst, lass es mich wissen)

Gruß
Wolfgang H.


 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: Karl Schieck Stuttgart?

#22 von Märklin-Heinrich , 27.08.2014 11:19

Hallo Wolfgang,

vielen vielen Dank für Deine Antwort.
Jetzt weiss ich: meine ist innen komplett "umgebaut" worden.
Im Innenraum, wo bei Dir der Motor sitzt, ist nur dieser "Schwabe-Kasten".
Angetrieben wird sie mit einem Motor-Drehgestell, also völlig anders.

D.h., ich kann den Original-Zustand vergessen und muss das Ding nur irgendwie ans Laufen bringen.

Herzlichen Dank nochmals.
Heinz-Günter


Märklin-Heinrich  
Märklin-Heinrich
Beiträge: 12
Registriert am: 05.12.2012


RE: Karl Schieck Stuttgart?

#23 von wolfgang , 27.08.2014 17:14

Hallo Heinz Günter,

Eine hab ich noch:

Ich glaube, dass es sich auch um eine Schieck V200 handelt, die Drehgestellblenden USW. deuten daraufhin, es ist allerdings kein Aufkleber oder Originalkarton vorhanden.




Die Lok hat zwei Hermann Drehgestell-Antriebe, das Laufverhalten ist exzellent, der innere Aufbau mit Graetz-Brücke ist konventionell.
Ungewöhnlich ist die Gehäusebefestigung mit Spezialschrauben an denen normale Schraubendreher verzweifeln.
Dies ist auch eine 2Leiter Maschine.

Gruß
Wolfgang H.


Sorry keine Bilder, Picr hat Wartungsarbeiten. Schicke die Bilder morgen.


 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: Karl Schieck Stuttgart?

#24 von Märklin-Heinrich , 27.08.2014 20:35

Hallo Wolfgang, besten Dank.

Würde auch gern ein paar Bilder senden, aber irgendwie krieg ich das nicht hin.

Habe heute mit Renate Schieck telefoniert, der Tochter von Karl Schieck.
Alle Ersatzteile und Pläne etc. sind vor einigen Jahren entsorgt worden.
Schade, war ich etwas zu spät.

Herzliche Grüße aus Neuss
Heinz-Günter


Märklin-Heinrich  
Märklin-Heinrich
Beiträge: 12
Registriert am: 05.12.2012


RE: Karl Schieck Stuttgart?

#25 von Udo , 27.08.2014 21:50

Hallo, Heinz-Günter,

Bilder hochladen geht gerade nicht, weil bei picr.de bis 22.00 Uhr umgebaut wird.

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 4.158
Registriert am: 10.02.2014

zuletzt bearbeitet 28.08.2014 | Top

   

TESMO-Karton der Bausatz-V80
Fa.GEWIS Hersteller gesucht und gefunden: Fa.GEWIS

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz