RE: FALLER # 213 ,Postamt in Holz/Pappe....

#26 von nodawo , 01.06.2014 15:46

Hallo zusammen,

Ich denke, es wäre an der Zeit für einen

Faller Index oder Zusammenstellung all der schönen Artikel u. Bilder zum Thema Faller

im Forum anzuregen.


Umbauer-Bastler-Spieler-Sammler-Grüße

Wolfgang-nodawo




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/
Oldtimerfan - http://oldtimerfan.eu/


 
nodawo
Beiträge: 980
Registriert am: 31.03.2010


RE: FALLER # 213 ,Postamt in Holz/Pappe....

#27 von pete , 01.06.2014 18:35

Hallo Wolfgang,

das wird schon noch ...

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.142
Registriert am: 09.11.2007


RE: FALLER # 213 ,Postamt in Holz/Pappe....

#28 von DL 800 ( gelöscht ) , 02.06.2014 07:50

hallo Wolfgang ,

eine gute Idee,dann würde man die Einzelbeiträge besser finden und könnte diese sinnvoll ergänzen anstatt Neue zu Eröffnen...


DL 800

RE: FALLER # 213 ,Postamt in Holz/Pappe....

#29 von pete , 02.06.2014 08:55

Hallo Andreas,

funktioniert aber auch mit der Suche. Wenn einer Zeit hat kann er ja vielleicht mal anfangen ...

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.142
Registriert am: 09.11.2007


FALLER 213 Postamt in Holz/Pappe....

#30 von ginne2 , 08.10.2014 19:43

Ab hier machen mir die Objekte wieder mehr Spaß, obwohl das Postamt meist zu sehr hohen Preisen angeboten oder in große Höhen gesteigert wird:


auf dem Karton steht etwas von 100 - Mark? - nein, das Objekt stammt aus Österreich und da waren einst Schilling die Währung


sehr schön erhalten - wohlgefällig ruht mein Auge immer wieder auf diesem Objekt


hier mit braunen Klappläden










hier mit zweifarbigem Kunststoff-Dach und grauen Klappläden




wobei hier die Rampe fehlt






nicht ganz so schön erhalten wie das vorherige Exemplar, deshalb hier an das Ende gerückt. Vielleicht mal ein Fall für ebay . . .
- dann aber ohne Rampe unter dem Glasdach









So - und das war's dann auch mal wieder für heute . . .


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.504
Registriert am: 19.05.2010

zuletzt bearbeitet 09.10.2014 | Top

RE: FALLER 213 Postamt in Holz/Pappe....

#31 von *3029* , 09.10.2014 01:04

Hallo Günther,

beim Betrachten des Faller Postamt muss ich immer wieder feststellen,
dass es das in unzähligen Varianten der Details gibt, vergleichbar dem # 219 Hotel Café.

Und der Preis, guter bis s.g. Zustand, ist immer stattlich.

Ich habe ein sehr schönes und frühes im Wellpappe-Karton nach langer Suche finden können,
werde ich gelegentlich raussuchen und mal hier zeigen.

Und ja: Auf jeden Fall eines meiner Faller Lieblingsmodelle ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: FALLER 213 Postamt in Holz/Pappe....

#32 von ginne2 , 09.10.2014 01:29

Hallo Hermann,

leider sind bislang in meiner Sammlung nur die drei Postämter und dabei die Stücke 2 und 3 weitgehend identisch. Beim Hotel/Cafe ist die Varianten-Anzahl tatsächlich beträchtlich. Irgendwann demnächst (nicht als Drohung gemeint) komme ich auch zur Nummer 219 mit der Vorstellung meiner Sammlung.


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.504
Registriert am: 19.05.2010


RE: FALLER 213 Postamt in Holz/Pappe....

#33 von metallmania , 11.01.2015 03:36

Hallo zusammen,

vorgestern war es soweit. Es kam ins Haus die Faller POST 213 mit Holzdach, Haltestelle mit Plastikdach, wie die Verladerampe auch.









Wegweiser, Haltestellenschild, Posthorn, Bank und Schriftzug POST über dem Eingang sind erhalten geblieben,


Sollte ich den Putz ausbessern oder nur mit weiß übermalen?

Ach ja der Zaun fehlt auch noch, muß mal suchen gehn.

Grüße
Werner


Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


 
metallmania
Beiträge: 3.610
Registriert am: 03.12.2014


RE: FALLER 213 Postamt in Holz/Pappe....

#34 von timmi68 , 11.01.2015 11:06

Hallo Werner,

beim Ausbessern solltest Du bedenken, dass die Originalität leidet. Wenn Du damit leben kannst, würde ich
vorschlagen, die Stellen auszubessern, da Farbe allein stark auffällt. Hier im Forum gibt es mehrere Berichte,
wie man sole Stellen ausbessern kann.
Viel Spass beim Stöbern
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.259
Registriert am: 13.11.2013


RE: FALLER 213 Postamt in Holz/Pappe....

#35 von timmi68 , 11.01.2015 11:08

Ach ja...

als Zaun würde ich den beigefarbenen Staketenzaun ( z.B. aus #526) nehmen.

Schöne Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.259
Registriert am: 13.11.2013


RE: FALLER 213 Postamt in Holz/Pappe....

#36 von Billettle , 11.01.2015 17:43

Hallo Werner,

wenn Du meine bescheidene Meinung als "Im-Originalzustand-belassen-Fetischist" hören möchtest: Ich würde das schöne Stück (ich suche es auch noch... ) genau so lassen, wie es ist. Wie Jörg schon schreibt: Die Originalität geht mit der Restaurierung halt verloren. Und ich finde, dass man so einem Teil seine Geschichte ruhig ansehen darf - zumal es sich ja insgesamt noch in einem erhaltenswerten Zustand befindet.

Restaurieren bzw. Ausbessern würde ich selber nur Modelle, deren der Zustand schon dermaßen grottig ist, dass es einfach nicht mehr schön, bzw. die Originalsubstanz kaum mehr sichtbar ist. Aber Dein Postamt würde ich echt so lassen.

Entscheiden kannst aber schlussendlich doch nur Du selbst. Lass uns wissen, was Du daraus gemacht hast.

Grüßle,
Thomas


Grüßle aus em Schwobaländle!

> 's isch, wie's isch - ond wenn's net so wär, wär's ganz gwiis anderscht <


 
Billettle
Beiträge: 1.111
Registriert am: 17.03.2011

zuletzt bearbeitet 11.01.2015 | Top

RE: FALLER # 213 ,Postamt in Holz/Pappe....

#37 von KaHaBe , 11.01.2015 18:16

Zitat von *3029* im Beitrag #7
Hallo zusammen,

in Ergänzung zu Thal's Anmerkung zu den damalgen Faller Ladenhütern
erging es bei Wiking den unverglasten Modellen genauso, die wollte kaum noch einer.

Man dachte in jenen Jahren einfach nur an Fortschritt und Weiterentwicklung
was sich quer durch das ganze Land bemerkbar machte ...

Viele Grüsse

Hermann



Einen Guten Abend in die Runde!

Ja, die Post 213 zierte dereinst auch meine Anlage, als einziges Fertiggebäude nicht im Bausatz erhältlich, mit Plastikdach und blaugrauen Fensterläden. Und so ist es "wiederauferstanden", ein wenig lädiert erworben; der Zaun fehlt und auch das Omnibushaltestellenzeichen. Und das Dach der Haltestelle. Das habe ich aus Pappematerial ersetzt, man könnte auch Holz nehmen. Zäune, auch den braunen Jägerzaun von dereinst, gibt es wie Sand am Meer, nur das Haltestellenschild ist mir noch nicht über den Weg gelaufen...

Dafür habe ich heute auch noch Schönblick und Kirche 239 (also mit Bimmel) als Fertigbauten; damals als Bausatz mit nicht ganz so schönem Verputz wie der Grießputz eben versehen.

Nur eins kommt nicht auf die Nostalgieanlage: Unverglaste Wikinger. Ich kann mich noch an den Versuch eines zehnjährigen erinnern, den unverglasten grünen Lloyd mit "Scheiben" zu beglücken. Technik: heiße Nadel, ziemlich mißlungen. Und die letzten unverglasten (Feuerwehr) wanderten in die Tonne, als 1962 die Doppelkabinen als Magirusmodelle erschienen. Deren schwarze Kotflügel wurden mit Plaka weiß gepinselt, als eben solches mit den Vorbildern in Dortmund und anderswo gemacht wurde. Die, längst den Weg in andere Kinderhände gefunden, wurden jetzt allerdings durch Replika ersetzt, die Preise für Originale sind mir zu hoch...

Die Unverglasten gehörten wohl auf den Verkehrsplan 110, dessen Gebäude aus dem Auschneidebogen 111 ich in den späten 50ern mit Mehl zusammengeklebt hatte. Aber Raum ist dafür nicht unbedingt vorhanden, heute.

Liebe Grüße

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 3.740
Registriert am: 20.11.2012

zuletzt bearbeitet 11.01.2015 | Top

RE: FALLER # 213 ,Postamt in Holz/Pappe....

#38 von ginne2 , 11.01.2015 19:54

ich möchte mich der Meinung von Thomas anschliessen. So wie die Post auf den Bildern derzeit aussieht: so belassen wie derzeit. Nur fähige Restauratoren schaffen es, ein solches Objekt unter Beibehaltung der ürsprünglichen Materialien zu "komplettieren. Alle Restaurationsversuche mit feinem Grieß ergeben mehr oder weniger sichtbare Spuren. Dabei sieht das Postamt doch - entsprechend dem Alter - durchaus ansehnlich aus. Fast wie bei Vorlagen in 1 : 1 . . .


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.504
Registriert am: 19.05.2010

zuletzt bearbeitet 11.01.2015 | Top

RE: FALLER # 213 ,Postamt in Holz/Pappe....

#39 von *3029* , 11.01.2015 22:32

Hallo Werner,

da möchte ich mich meinen Vorrednern anschliessen,
das doch noch sehr ansehnliche Gebäude so zu belassen,
aber den Zaun ergänzen.

Viel Spass mit deinem 213 wünscht dir

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 11.01.2015 | Top

RE: FALLER # 213 ,Postamt in Holz/Pappe....

#40 von Ryan , 10.09.2018 18:09

Hallo Zusammen,

Am Wocheende ist mir beim Haupstadtbesuch dieses Modell in die Hände gekommen. Erst wollte ich es nicht kaufen, bis mir ein paar interessante Details aufgefallen sind.
Es handelt sich hierbei um die erste Variante der Faller Post Nr. 213, wie sie im Katalog von 1953 abgebildet ist.

Besonderheiten:
- Das vordere Überdach wurde im blauen Hammerschlaglack lackiert.
- Voller Schriftzug POSTAMT statt POST.
- Die Bohrung für die Beleuchtung besitzt keine Nut für das Lampenkabel.
- Das Dach hat einen steileren Winkel und ist dadruch etwas höher.











Gruß Lars


help.. to make this life a wonderful adventure


Folgende Mitglieder finden das Top: mitropa, Schwelleheinz und PLASTICOL
 
Ryan
Beiträge: 474
Registriert am: 07.11.2009


RE: FALLER # 213 ,Postamt in Holz/Pappe....

#41 von timmi68 , 11.09.2018 07:52

Hallo Lars,

da hast Du ja ein wunderschön erhaltenes Exemplar erwischt. Diese Version wurde vor ein paar Wochen auch im Netz angeboten.
Hat leider nicht geklappt...
Ich pflege es mal in den Index ein.

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.259
Registriert am: 13.11.2013


   

[Faller 695] Muffen; Zubehör von 1961 bis 1964
FALLER Schaufenster ...so schön kann Retro sein

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz