Faller Modelle für Rokal

#1 von timmi68 , 08.10.2014 12:11

Hallo zusammen,

gestern ist mir der folgende Bahnhof in die Hände gefallen:





Ganz eindeutig Faller, aber etwas kleiner ausgefallen als der Bahnhof Zugspitz, von dem er offenbar abstammt.
Nach etwas Suche hier im Forum, bin ich auf die Rokal-Seiten gestoßen und habe eine Katalogabbildung gefunden:

Abbildung von Kirche S 812 gesucht

Den Bahnhof S 802 habe ich inzwischen schon ein paar Mal in der Bucht schwimmen sehen - war mir bislang aber zu schlecht oder zu teuer.
Wenn ich die Ecken noch etwas reinige, hat der Haltepunkt einen super Zustand. Leider hat er keinerlei Markierungen unter dem
Boden. Auf jeden Fall ein schönes Beispiel für Faller-Aktivitäten jenseits der Hauptkataloges
Ich werde diese Sachen am Endes der Index einordnen.

Schöne Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.105
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 15.10.2014 | Top

RE: Faller / Rokal S 801 Haltepunkt

#2 von ginne2 , 08.10.2014 12:21

Lieber Jörg,

Du wirst es nicht glauben, aber genau derselbe Bahnhof ist kürzlich auch in meine Sammlung gekommen. Ich denke auch FALLER, kam bislang aber noch nicht dazu, genauer nachzuforschen . . .










beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.494
Registriert am: 19.05.2010

zuletzt bearbeitet 08.10.2014 | Top

RE: Faller / Rokal S 801 Haltepunkt

#3 von CarpeDiem , 08.10.2014 21:14

Leute,
da gibt es glaube ich im Unterforum >Rokal< eine Menge Hinweise zu den auch von faller gebauten Häusern...!

Gruß, meinhard


CarpeDiem  
CarpeDiem
Beiträge: 140
Registriert am: 01.12.2012


Faller / Rokal S 801 Haltepunkt und Bahnhof S 802

#4 von ginne2 , 10.10.2014 20:23

Nun ist mir auch der andere, größere Bahnhof in meiner Sammlung begegnet, den vermutlich Faller für Rokal gebaut hat (Rokal Katalog Nr. S 802):











die lange Wartehalle ist hier auf der linken Seite, im Gegensatz zum ähnlichen Modell von Faller Nr. 109

Ich hatte mich immer schon über die Ähnlichkeit mit den Faller-Bahnhöfen gewundert, war aber in den Faller-Katalogen nie fündig geworden


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


Robert Schroeder hat sich bedankt!
 
ginne2
Beiträge: 1.494
Registriert am: 19.05.2010

zuletzt bearbeitet 10.10.2014 | Top

RE: Faller / Rokal S 801 Haltepunkt und Bahnhof S 802

#5 von ginne2 , 10.10.2014 20:40

Hier das dazugehörende Katalog-Bild - vermutlich aus 1955:



Wäre doch gelacht, wenn sich nicht auch noch das Stellwerksgebäude in der Sammlung fände - einen Kandidaten habe ich schon im Visir . . .


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.494
Registriert am: 19.05.2010


RE: Faller / Rokal S 801 Haltepunkt und Bahnhof S 802

#6 von ginne2 , 15.10.2014 21:50

Und hier noch das letzte Objekt aus der Katalog-Seite, das Stellwerk S 803 von Faller für Rokal TT:


man sieht es - Teile aus dem Faller "Normal"-Programm (z.B. die Fenster) aber das Objekt kleiner in der Anmutung als für H0 - eben für TT








interessant wäre natürlich, wie hierfür eine Hersteller- oder Anbieter-Marke aussehen würde


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.494
Registriert am: 19.05.2010

zuletzt bearbeitet 16.10.2014 | Top

RE: Faller / Rokal S 801 Haltepunkt und Bahnhof S 802

#7 von rokalisti , 16.10.2014 14:00

Zitat von ginne2 im Beitrag #6
interessant wäre natürlich, wie hierfür eine Hersteller- oder Anbieter-Marke aussehen würde


Vielleicht so ...

Links die 'offizielle' Anbieter-Marke, der bekannte ROKAL-Fahrdienstleiter und rechts der ROKAL-Häuslebauer

Danke für die schönen Bilder der drei Modelle.

Kurz noch mal etwas zum historischen Hintergrund:

Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg im Frühjahr 1953 nahmen die ROKALer Kontakt zu verschiedenen Herstellern von Modellbahn-Zubehör auf, um dem Modellbahner für die Spur TT mehr Möglichkeiten für den Anlagenbau zu bieten. Faller hatte 1953 die Hintergrundhäuschen mit der kleinen Bergkirche ins Sortiment aufgenommen, die - für H0 natürlich viel zu klein - bei den ROKALern Interesse geweckt hatten. Aber man benötigte natürlich auch noch bahntechnische Bauten und Zubehörteile. Mit Faller und der Firma Rückert aus Coburg vereinbarte man daher die Anfertigung von Prototypen im TT-Maßstab bis zum Sommer 1953.

Die Firma Rückert aus Coburg war ein kleiner Familienbetrieb, der neben einer Uhrmacherwerkstatt auf die Herstellung von Signalen, Lampen und Strommasten in H0 spezialisiert war. Wichtigster Kunde war damals Trix, die die Rüco Modelle in ihrem Sortiment führten.

Mit Faller einigte man sich auf mindestens drei Prototypen, ein Stellwerk in Anlehnung an das bekannte Faller-Modelle 124, einen großen Bahnhof, der Stilelemente der bestehenden Faller-Modelle 102 'Neudorf' und 109 'Neustadt' enthielt und einen Haltepunkt, der auf Basis des Haltepunkts 101 'Zugspitze' entstand. Interessanterweise wurde dieses Modell 101 erst 1954 von Faller herausgebracht, also später als das ROKAL-Modell. Man kann nun spekulieren. Entweder gab es zur Spielwarenmesse 1953 bereits den H0-Prototypen, der jedoch noch nicht ins Sortiment aufgenommen wurde oder Faller hat aus dem TT-Modell sein H0-Modell entwickelt. Ob es damals weitere Prototypen gab, entzieht sich meiner Kenntnis.

Im August 1953 fuhren die beiden ROKAL-Mitarbeiter Gothe und Thieme zunächst nach Coburg und vereinbarten mit Rückert die Lieferung von diversen Flügel-Haupt- und Vorsignalen, Bahnhhofs- und Straßenleuchten sowie Strommasten. Anschließend ging es in den Schwarzwald und man einigte sich mit Faller auf die Lieferung der Hintergrundhäuschen 11, 12, 13, 21, 22, 60, 80 und 81 sowie der drei hier vorgestellten Exklusiv-Modelle, die dann von ROKAL unter eigenem Namen angeboten wurden.

Alle Gebäudemodelle und Zubehörteile wurden im ROKAL-Katalog 'Herbst-1953' erstmalig vorgestellt und die Auslieferung erfolgte ab November 1953. Bis 1961 hielten diese Geschäftsbeziehungen, die zwischenzeitlich um Lieferungen durch Vau-Pe erweitert wurde. Im Jahr 1962 wurde dann der Vertrieb von Gebäude-Modellen von ROKAL eingestellt, da alle namhaften Hersteller ein ausreichend großes Sortiment für TT führten.

Edith musste noch mal ran ...


Grüße, Stefan


rokalisti  
rokalisti
Beiträge: 360
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 16.10.2014 | Top

RE: Faller / Rokal S 801 Haltepunkt und Bahnhof S 802

#8 von ginne2 , 16.10.2014 15:18

Hallo Stefan,

besten Dank für die Information. Ist doch immer wieder interessant zu erfahren, wie sich so Geschäftsbeziehungen - in diesem Fall dem Moba-Sektor - entwickelt haben.

Und ich weiss jetzt endlich, wozu die für H0 zu klein erscheinenden 3 Objekte gedient haben . . .


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.494
Registriert am: 19.05.2010

zuletzt bearbeitet 16.10.2014 | Top

   

Faller Kirche ?
Faller 252 Villa mit Balkon (Fertigmodell)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz