Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#1 von Rokal-Bahner ( gelöscht ) , 04.05.2010 17:34

Hallo Rokaler,

wer kann mir eine Abbildung von der alten Kirche S 812 aus dem Rokalsortiment scannen? Es gibt zwei Kirchen unter der Nummer S 812. Einmal in Plastik und Spitzdach und einmal die ältere in Holz-/Pappbauweise mit Giebeldach. Die Zweite meine ich. Sie muss in den Katalogen von vor 1957 stehen.

Vielen Dank im Voraus

Gruß

Richard


Rokal-Bahner

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#2 von tischbahn , 04.05.2010 18:49

Hallo Richard,

ich habe im Katalog 1955/2 schon die Kirche aus "farbenfreudigen thermoplastischem Material"! Einen älteren Katalog hab ich leider nicht.

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.611
Registriert am: 23.11.2007


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#3 von Rokal-Bahner ( gelöscht ) , 04.05.2010 20:59

Hallo Horst,

ich hab gerade mal den 89er Mikadokatalog zu Rate gezogen. Dein Katalog scheint der erste mit den "quietschbunten" Häuschen zu sein. Im Mikado steht aber fälschlicherweise 1954-1956.
Dann muss die Kirche also vor 1955 drinstehen.
Soweit ich weiß, ist die Kirche die du meinst von Faller und die alte von VAU-PE.

Schönen Abend noch

Gruß

Richard


Rokal-Bahner

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#4 von rokalisti , 05.05.2010 10:39

Hallo Richard,

da ich nicht scannen muss sondern alle Kataloge elektronisch habe, habe ich Dir mal ein paar Bilder der beiden Modelle aus den Katalogen rausgesucht.

Erstmalig wurde das Modell S 812 1953 angeboten. Hier das Bild aus dem 1953er Katalog.


Das gleiche Bild noch mal aus dem Katalog 1955-1 in besserer Auflösung


Mit dem Katalog 1955-2 erschien das neue Modell


Bunt wurde die ROKAL-Welt ab 1958, endlich nicht nur graue Häuschen


Bis 1961 war die Kirche mit den Häuschen im Sortiment


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


 
rokalisti
Beiträge: 356
Registriert am: 26.01.2008


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#5 von ET426 , 05.05.2010 10:52

Ähm, kann es sein, dass sich die Kirche irgendwann ins Faller-Sortiment als Hintergrundhäuschen eingeschlichen hat?

Weil die letzte Ausführung habe ich auch, ohne Grundplatte. Zusammen mit den anderen kleinen Häuschen ist das schon ein interessanter Anblick.

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.106
Registriert am: 06.06.2007


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#6 von ET426 , 05.05.2010 10:52

Ähm, kann es sein, dass sich die Kirche irgendwann ins Faller-Sortiment als Hintergrundhäuschen eingeschlichen hat?

Weil die letzte Ausführung habe ich auch, ohne Grundplatte. Zusammen mit den anderen kleinen Häuschen ist das schon ein interessanter Anblick.

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.106
Registriert am: 06.06.2007


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#7 von rokalisti , 05.05.2010 11:22

Hallo Flo,

es war genau anders herum.
ROKAL hat 1952 bei Faller angefragt, namentlich die Herren Gothe und Thieme, ob sie deren Hintergrundhäuschen aus dem H0 Sortiment unter dem eigenen Namen ROKAL verkaufen durften.
Bahnhof, Güterschuppen, Stellwerk und Tunnelportal wurden hingegen von Faller speziell im Maßstab TT für ROKAL produziert. Im November 1953 erfolgte die Auslieferung.
Ab 1961 wurde der Verkauf der Häuser von ROKAL eingestellt, da mittlerweile alle namhaften Ausstattungs-Hersteller Modelle im Sortiment hatten, die zu TT passten.

Hier noch mal die ROKAL-Gebäude aus dem Katalog 1961





Edit: schnell noch mal die passende Seite aus dem Faller Katalog von 1958 nachgeschoben:


Edit: ein Satz musste raus, der war völlig falsch


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


 
rokalisti
Beiträge: 356
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 26.09.2014 | Top

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#8 von ET426 , 05.05.2010 13:16

Hallo Stefan, vielen Dank für die Erklärung...

Und wie ich sehe, ist bedingt durch zeitweilig lahmendes Internet in Tateinheit mit meiner Ungeduld ein Posting zweimal erschienen. Daher mein Aufruf an die Admins, bitte einen davon löschen. Welchen, dürft ihr euch aussuchen..

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.106
Registriert am: 06.06.2007


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#9 von Rokal-Bahner ( gelöscht ) , 05.05.2010 14:36

Hallo Stefan,

danke für das Bild. Genau die erste meinte ich. Allerdings wirft diese Abbildung mehr Fragen auf, als sie beantworten sollte.

Wie es aussieht ist die Grundplatte die Gleiche wie bei der späteren Kirche.
Ausserdem war ich davon ausgegangen, dass das Modell aus Pappe und von Vau-Pe ist. Doch auf dem Bild scheint das Modell aus Plastik und von Faller zu sein.

Das ist auch das erste Mal, das ich diese Kirche sehe, die ist bestimmt ziemlich selten.

Gruß

Richard


Rokal-Bahner

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#10 von rokalisti , 05.05.2010 15:54

Hallo Richard,

baulich sind die beiden Kirchen fast gleich, wenn man mal vom Turmdach und dem nachgebildeten Mauerwerk absieht. Vergleiche nur mal den Torbogen der Umfassungsmauer, die beiden Fenster im Turm sowie Tür und Fenster am Kirchenbau. Nun hat Faller Modelle, die es zunächst als Holz-/Kartonmodell gab, später mit geringfügigen Abweichungen auch in Kunststoff produziert (z.B. Bahnhöfe, Siedlerhäuschen und Kiosk).
Klar ist, dass das ältere Modell verputzt ist. Es sieht nach der rauhen Oberflächenfarbe aus, wie sie Faller für seine alten H0-Kartonmodelle verwendet hat. Dies wäre ein weiterer denkbarer Hinweis auf ein Holz-/Kartonmodell.

Kirche und Siedlerhäuschen sind die Hintergrundmodelle aus dem Sortiment von Faller und auf Basis bestehnder aber verkleinerter H0-Modelle hat Faller die beiden Bahnhöfe S801 und S802 und das Stellwerk S 803 ab 1953 geliefert.

Die beiden folgenden Bilder der Seiten 31 und 32 aus dem ROKAL Katalog 1955-2 zeigen die Faller-Modelle, die bereits ab 1953 angeboten wurden:



Hier noch eine Seite aus dem Faller-Katalog von 1958. Der Haltepunkt 104 als Kartonmodell sieht dem ROKAL-Haltepunkt S801 verdächtig ähnlich. Gleiches gilt für die Modelle 102 und S801.
Den Haltepunkt gab es von Faller parallel als Kartonmodell 104 und als Plastikmodell B-104. Das wäre noch ein Hinweis, dass das ältere Kirchenmodell auch aus Karton hergestellt sein könnte.


Alle Neuerscheinungen des Katalogs 1955-2 wurden auf einer eigenen Doppelseite aufgeführt. Interessant ist, dass so die Seiten der Bahnhöfe getrennt wurden. Zudem fällt auf, dass die Modelle einen ganz anderen Stil haben. Diese Modelle, die ab dem Katalog 1955-2 verkauft wurden, wurden von Vau-Pe produziert. Ausnahme sind die vier Tunnel, von denen der Hersteller nicht bekannt ist.



Der ROKAL-Bahnhof S821 ist z.B. das Vau-Pe Modell 206, siehe hier im Forum: http://alte-modellbahnen.foren-city.de/t...holz-vaupe.html
Lokschuppen, Wasserturm und Stellwerke gab es von Faller zu diesem Zeitpunkt noch überhaupt nicht gab. Es wäre schon verwunderlich, wenn die so etwas für einen anderen Hersteller produziert hätten, ohne es im eigenen Sortiment zu haben.

Edit: ein bisschen Müll entsorgt


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


 
rokalisti
Beiträge: 356
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 26.09.2014 | Top

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#11 von Rokal-Bahner ( gelöscht ) , 05.05.2010 22:30

Hallo Stefan,

was auch interessant ist, das die Modelle wahrscheinlich nicht aus irgendeinem HO-Programm stammen, sondern extra für TT (also zu der Zeit nur für Rokal) hergestellt wurden. Schau mal hier die Geräteschuppen:
http://alte-modellbahnen.foren-city.de/t...ffen-scans.html

Da ist der Große für HO und der Kleine für TT. Außerdem passt keine HO- Lok durch das Stellwerk und in den Lokschuppen.

Hier noch ein paar Fotos von einigen Gebäuden:


Der kleine Geräteschuppen



Das Reiterstellwerk mit der Durchfahrtshöhe von 7,5 cm. Wird knapp für eine HO-Lok, oder?



Der Bahnhof S 821. Unverkennbar von VAU-PE.



Auch beim Stellwerk S 835 beträgt die Durchfahrtshöhe nur 6,3 cm. Im Katalog 13D werden 9 cm angegeben.

Hat jemand eigentlich das Reiterstellwerk in irgendeinem anderen HO-Programm gesehen?

Viele Grüße vom Niederrhein

Richard


Rokal-Bahner

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#12 von rokalisti , 06.05.2010 10:23

Hallo Richard,

meine 01 von Märklin ist ca. 55mm hoch. Plus 1 cm M-Gleis würde das Reiterstellwerk also noch passen, für das 'Pilzstellwerk' (nennt man die Teile wirklich so?) S 835 wird's aber wirklich Millimeterarbeit.

Der Vau-Pe Geräteschuppen in zwei Größen und unterschiedlichen Nummern ist wirklich interessant. Es wäre hilfreich, wenn man mal einen kompletten Vau-Pe Katalog aus der Zeit um 1960 hätte, dann könnte man vielleicht eine vollständige Zuordnung der ROKAL-Gebäude vornehmen. Möglicherweise gibt es ja hier im Forum jemanden, der so etwas zur Verfügung stellt.

Es kann auch sein, dass einige Modelle bei ROKAL hergestellt wurden. Auf einer Börse hat mir mal jemand erzählt, dass der Lokschuppen von einem Rentner in Heimarbeit 'produziert' wurde. Ob da was dran ist, lässt sich natürlich nur noch schwer herausfinden.


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


 
rokalisti
Beiträge: 356
Registriert am: 26.01.2008


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#13 von Rokal-Bahner ( gelöscht ) , 06.05.2010 15:18

Hallo Stefan,

mir ist heute folgende These eingefallen, die eventuell auch die Nummernfolge bei den Gebäuden erklären würde:

S 801-S 803
Haltepunkt, Bahnhof, Stellwerk
Das erklärt die Zahlenfolge S 801- S803, dann die Plastikhäuser unverkennbar von Faller.
Außerdem sind sie (laut blauer Rokalbibel) seit 1953 im Rokalprogramm.
Bis Nummer S 813 (Tunnelportal). Alle anderen (vermutlich dann von Vau-Pe), ab Nummer S 814, sind erst seit 1955 im Programm.

Desweiteren haben S 801-S 803 andere Merkmale als die Papphäuser ab S 821. Für Faller spricht die Machart der Dächer, die sich von den Vau-Pe Dächern unterscheiden. Auch habe ich den Bahnhof S 802 bei einem Sammler mit OVP gesehen, mit Rokalschild, aber in rotgefärbten Karton. (Im Forum Gebäude sind andere Fallerhäuschen in dem gleichen Wellkarton verpackt.) Vau-Pe hatte bedruckte Kartons aus Graupappe.

Noch ein anderer Unterschied, sind die Nachbildungen der Böden. Während Faller die Bahnsteige grau lies (bei S 801 und S 802),bedruckte Vau-Pe sie mit dem typischen Vau-Pe Muster (siehe Foto von S 821). Von Nummer S 821 bis S 836 der Fall.
Ergebnis S 801-S 803: Faller


S 804-S 812
Bunte Kunststoffhäuser und 2 Kirchen

Die sind 100% von Faller.
Hier gibt es nur zu sagen, das die Giebeldachkirche 1955 gegen die Spitzdachkirche getauscht wurden. Seit 1953 im Rokalprogramm.
Ergebnis S 804-S 812: Faller


S 813
Tunnelportal

Seit 1953 im Programm (Siehe oben)
Ergebnis S 813: Faller


S 815-S 818
4 Tunnel

Seit 1955 im Programm (Siehe oben)
Aufgrund der Jahreszahl Vau-Pe geschätzt. Kann nur durch Kataloge der jeweiligen Firmen belegt werden. Hier kann aber auch Heimarbeit zutreffen, da nur für TT-Loks passend.
Ergebnis S 815-S 818: Vau-Pe oder Rokal (Heimarbeit)


S 821-S 834
Verschiedene Holz/Pappehäuschen

Kamen 1955 auf den Markt. Bahnhöfe weisen alle typische Vau-Pe Mermale auf. Gedrucktes Muster auf den Böden usw.
Katalogbelege vorhanden (z.B. Geräteschuppen S 832 und Bahnhof S 821)
Beim Lokschuppen S 831 könnte Heimarbeit zutreffen, da auch hier nur TT-Loks passen und meines Wissens der noch in keinem anderen Häuserprogramm auftaucht (Katalogbelege fehlen).

Ausnahmen:
S 823 und S 824 beides Bahnhöfe: erst 1959 im Programm, aber auch Vau-Pe Merkmale.
Hier hielt Rokal bewusst Lücken im Nummernsystem frei.
Ergebnis S 821-S 834: Vau-Pe, bei S 831 eventuell Heimarbeit


S 835 und S 836
Pilzstellwerk (ja das heißt wirlich so ) und Wasserturm

Von 1959-62 im Programm. Wahrscheinlich auch von Vau-Pe, aber keine typischen Merkmale. Hab ich aufgrund des gleichen Erscheinungsjahrs
wie bei S 823 und S 824 so eingeordnet. Auch hier wären Katalogbelege hilfreich.
Ergebnis S 835-S 836: Vau-Pe

Ich hoffe das ist nicht zuviel auf einmal
Berichtigt mich, wenn irgendwas nicht ganz plausibel ist, oder durch Kataloge widerlegt wird.

Viele Grüße

Richard


Rokal-Bahner

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#14 von Nick , 23.08.2010 11:58

Die 2. Ausführung der Kirche S 812 hat nicht nur bei Rokal Karierre gemacht. Auch war sie nicht nur ein "Hintergrundhäuschen" bei Faller. Denn ab Anfang der Sechtziger (ich meine 1964) beglückte das Modell auch die N-Bahner und ist bis heute als Dorfbausatz mit 3 Siedlungshäusern von Faller erhältlich.


 
Nick
Beiträge: 448
Registriert am: 13.11.2007

zuletzt bearbeitet 23.08.2010 | Top

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#15 von Thal Armathura , 17.09.2010 00:57

Hallo zusammen,

Hier im Forum ist viel ueber Vau-Pe, inklusiv Katalogabbildungen:
Holz-Pappe-Perlen der 50er von VAU-PE...

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.159
Registriert am: 29.01.2010


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#16 von Thal Armathura , 17.09.2010 01:08

Hallo zusammen,

Hier ein paar Bilder:





Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.159
Registriert am: 29.01.2010


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#17 von rach , 19.03.2011 13:30

Zitat von rokalisti


da ich nicht scannen muss sondern alle Kataloge elektronisch habe, habe ich Dir mal ein paar Bilder der beiden Modelle aus den Katalogen rausgesucht.

Erstmalig wurde das Modell S 812 1953 angeboten. Hier das Bild aus dem 1953er Katalog.





Kann es denn sein, dass entgehen der Info oben,es die Kirche mit Giebeldach auch in einer Plastik Version gegeben hat?
Zumindest scheint es sich dabei um genau diese Kirche zu handeln:

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 1.jpg   2.jpg 

 
rach
Beiträge: 390
Registriert am: 11.11.2008

zuletzt bearbeitet 19.03.2011 | Top

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#18 von rokalisti , 19.03.2011 15:04

Hallo,

ja, das dürfte die Kirche sein und auch die Tatsache, dass das Modell aus Kunststoff ist würde durchaus passen. Die Zeichnungen in den alten ROKAL-Katalogen waren hier sehr ungenau und aus den Beschreibungen ging das Material auch nicht immer hervor.
Im ganz neuen ROKAL-Zubehör-Katalog von Richard Nolde (im Forum lego_silberrad) hat er die Kirche auch aufgeführt und als Material Kunststoff angegeben. Leider hat er kein Foto vom Modell sondern nur das alte Katalog-Bild, da dieses Modell anscheinend bei keinem der uns bekannten ROKAL-Sammler vorhanden ist.

Daher hätte ich eine Bitte:
Wäre es möglich, dass Du Richard und mir für die ROKAL-Dokumentationen, an denen wir arbeiten, Bilder Deines Modells zur Verfügung stellst und wir diese in Katalogen und in einer ROKAL-Datenbank im Internet verwenden dürfen? Das ganze natürlich mit Angaben zum Urheber. Optimal wäre es, wenn Du das Modell in der jetzigen Art vor einem neutralen, sprich weißen oder hellgrauen Hintergrund ablichten könntest. Das wäre ganz toll und für uns eine ganz große Hilfe.


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


 
rokalisti
Beiträge: 356
Registriert am: 26.01.2008


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#19 von tischbahn , 19.03.2011 15:34

Hallo Stefan,

..also diese Kirche mit dem Sattel- oder Giebeldach am Kirchturm hab ich auch, auch aus Kunststoff. Leider fehlt der Torbogen und das kleine Stückchen Mauer links davon.
Das ging aber aus der Eingangsfrage nicht hervor. Ich dachte Richard sucht ne Kirche aus Holz oder Pappe?

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.611
Registriert am: 23.11.2007


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#20 von rach , 19.03.2011 16:28

Hallo Stefan,

ja das kann ich in einigen Tagen machen, auch ein neutraler Hintergrund ist bestimmt realisierbar. Falls ich es vergessen sollte, sende mir nochmal eine PN , denn ich muss die Kirche dazu erst wieder aus den Kirchenkisten rausholen.


 
rach
Beiträge: 390
Registriert am: 11.11.2008


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#21 von rokalisti , 19.03.2011 18:07

Zitat von tischbahn
Ich dachte Richard sucht ne Kirche aus Holz oder Pappe?



Hallo Horst,

das dachte ich ursprünglich auch. Nachdem Richard aber in seinem Zubehör-Katalog nun auch von Kunststoff für dieses Modell ausgeht, denke ich, dass er weiterführende Informationen jedoch kein Bild bekommen hat. Mal abwarten, ich denke, dass sich Richard hier melden wird.
Er dürfte nur heute etwas im Stress sein, da er und sein Vater für die ROKAL-Börse morgen in Grefrath ihre ROKAL-Modulanlage aufbauen.

Für alle ROKALer, die hier mitlesen mal eine kurze Info.
Richard hat einen großen Teil des ROKAL-Zubehörs übersichtlich und mit Bildern in einem PDF zusammengestellt. Dieser Katalog ist zurzeit als CD verfügbar. Er enthält u.a. folgendes Zubehör: Hochspannungsmaste, Kabel, Beleuchtungen, Schranken, Signale, Oberleitungsmaterial, Laternen, Häuser, Bahnhöfe, Brücken.

Der Rest, also Gleise, Trafos, Fahrtregler und Schalter werden in einer zweiten Ausgabe erscheinen.

Bei Interesse an der CD einfach mal bei Richard nachfragen.

@Rach
Eine "Kirchenkiste" - was man nicht so alles hat . Vielen Dank schon mal vorab für Deine Unterstützung


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


 
rokalisti
Beiträge: 356
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 19.03.2011 | Top

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#22 von rach , 19.03.2011 18:26

So die Rokal-kirche ist abgelichtet. Kannst mir per PN deine Emailadresse senden.
Bekommt man auch Online Einblick in diesesn Rokal Katalog. Würde mich durchaus auch einmal interessieren. Gerade was die Gebäudemodelle betrifft.

Kann mir auch jemand erklären wie man am besten die verschiedenen Rokal bzw. Faller-Kirchen am Besten unterscheiden kann. Mir ist gerade beim Vergleichen am Turm aufgefallen,dass dieser beim Modell mit Satteldach eine unregelmässige Bruchsteinmauer-Oberfläche besitzt, die weiteren ( neueren) Modelle mit Spitzdach dann ein eher regelmässiges Quarder-Mauerwerk und im Turm noch 2 versetzte Fenster.
Gibt es noch weitere Unterscheidungsmerkmale an denen man die Faller Kirche in N Farbgebung/Rot-Braun von der Rokalversion mit Spitzdach unterscheiden kann. Z.B. verschiedene Kunststofffarben etc.?

Ja eine Kirchenkiste hat man, wenn man Modell-Kirchen sammelt. ;)


 
rach
Beiträge: 390
Registriert am: 11.11.2008


RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#23 von Rokal-Bahner ( gelöscht ) , 23.03.2011 18:05

Hallo,

ja, ich dachte am Anfang, dass die Kirche aus Holz/Pappe ist. Erst als ich den Scan nochmals genauestens mit der späteren Kirche verglichen habe ist mir klar geworden das sie aus Kunststoff sein muss.

Schön das diese doch seltene Kirche aufgetaucht ist.

@rach Dürfte ich das Foto von Dir im Rokal-Zubehörkatalog verwenden? Im Tausch würde ich Dir den Katalog zusenden.

Gruß

Richard


Rokal-Bahner

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#24 von rokalisti , 03.08.2011 21:32

Servus,

beim Stöbern in alten Katalogen erlebt man manchmal so seine Überraschungen. Da sieht man ein Modell und denkt - das kenn ich doch, wo hab' ich das schon mal gesehen? Doch zunächst mal kurz zur Vorgeschichte.

Im ersten offiziellen ROKAL-Prospekt von 1948 wird die B1001 mit D-Zug-Wagen vorgestellt. Auf der zweiten Seite ist eine kleine Schauanlage abgebildet.


Bisher konnte mir niemand sagen, was das für ein Bahnhof ist. ROKAL hat zu dieser Zeit keine eigenen Häuser angeboten, so dass ich bisher immer von einem Eigenbau eines ROKAL-Mitarbeiters ausgegangen bin, der die Bahn aufgebaut hat. Auf der siebten Seite ist der Bahnhof noch mal separat abgebildet, allerdings geht aus dem Prospekt nicht hervor, ob er zum ROKAL-Sortiment gehörte und mit den Zügen gekauft werden konnte.


Beim Blättern durch den Kibri-Katalog aus dem Jahr 1950 habe ich nun diesen Bahnhof im 00-Sortiment gefunden. Es ist das Modell mit der Nummer 0/52/21.
[Klugsch...modus an]
für alle ROKALer, die andere Spurweiten nicht so gut kennen: 00 ist die alte Bezeichnung für H0
[Klugsch...modus aus]


Der Bahnhof hat eine Länge von 22cm und eine Höhe von 10cm. Wenn ich mir nun die Proportionen auf der Schauanlage betrachte, dürfte das passen. Der 00-Bahnhof im wirkt etwas zu hoch für die ROKAL-TT-Modelle.

Und nicht nur das, auch den kleinen Zeitungskiosk, der rechts daneben auf der Schauanlage steht, gibt es im Kibri-Katalog. Hier wird das Modell 0/64 als Buffet bezeichnet.


Die beiden Signale könnten auch von Kibri sein. Mit drei roten Baken dürften dies frühe Versionen vom Signal 0/72/10 sein.
Kibri Signal 0/72/10 (1935-52)

Nicht zuordnen kann ich bisher das Gebäude links oben (ist nicht der Kibri-Zeitungskiosk 0/63), die Brücke und den Bahnsteig mit dem V-förmigen Dach. Der Bahnsteig ähnelt dem Kibri-Bahnsteig 0/53/7, allerdings ist der auf der Anlage länger und hat seitliche Rampen
Kibri sehr kleiner Bahnsteig mit Wellblechdach 0/53/7 (1935-1936)

Kibri hat Modelle für die Mignon TT-Bahn hergestellt (siehe hier). Ob dies auch für ROKAL geschah, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Im Katalog werden jedoch neben dem oben gezeigten Bahnhof weitere Ausstattungsgegenstände aufgeführt, die durchaus eine gewisse Ähnlichkeit mit Kibri-Modellen aufweisen. Zudem enthält der Katalog folgenden Hinweis - Zitat: "Über Signale, Bahnhöfe und viel Zubehör verfügt die ROKAL Klein-Elektrobahn in reicher Auswahl". Ob dies ein Hinweis auf Kibri-Modelle für ROKAL ist, ließe sich nur durch ein Modell mit ROKAL-Schriftzug belegen.


Trotzdem haben sich mal wieder einige kleine Steinchen im großen ROKAL-Puzzle gefunden.

Edit: einige Ergänzungen


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


 
rokalisti
Beiträge: 356
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 15.09.2011 | Top

RE: Abbildung von Kirche S 812 gesucht

#25 von rach , 10.09.2011 03:48

Zitat von lego_silberrad

Schön das diese doch seltene Kirche aufgetaucht ist.

@rach Dürfte ich das Foto von Dir im Rokal-Zubehörkatalog verwenden? Im Tausch würde ich Dir den Katalog zusenden.

Gruß

Richard



Hallo, hab die Fotos vollkommen vergessen, kann Dir diese gerne zusenden, jedoch ist nicht mehr sicher, dass es sich bei dem Modell wirklich um die Rokal Kirche handelt. Denn in einem frühen FallerKatalog habe ich jetzt exakt die gleiche Kirche abgebildet gefunden wie sie als Zeichnung auch im Rokal Katalog zu finden war.
Ich versuche da genaueres rauszufinden und weiss wohl im Laufe der nächsten Woche mehr, samt Bilder.


 
rach
Beiträge: 390
Registriert am: 11.11.2008


   

ROKAL: DR Rheingoldzug Packung
ROKAL: Frank's Blog - Anlagenbau

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz