Ehlcke Gaskesselwagen

#1 von noppes , 11.04.2018 18:20

Hallo zusammen,

ich hab mal wieder etwas schönes aus der Mittagspause mitgebracht. Dieses mal einen Gaskesselwagen von Ehlcke in einem scheinbar guten Zustand, oder fehlt hier irgendwas?

Ich bin schon ein wenig verliebt in das Modell!








Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 8.729
Registriert am: 24.09.2011


RE: Ehlcke Gaskesselwagen

#2 von telefonbahner , 11.04.2018 19:18

Hallo Norbert,
da hast du ein schönes Exemplar erwischt.
Bis auf ein paar "Spiel-oder Transportblessuren" ist da kein Mangel zu sehen.
Auch die zierliche Handbremskurbel scheint ja komplett zu sein.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.213
Registriert am: 20.02.2010


RE: Ehlcke Gaskesselwagen

#3 von hannes , 12.04.2018 19:55

Hallo,

ja das sind wirklich schöne Wagen. Tauchen aber öfter auf. Waren schon im 57iger Katalog aufgeführt. Die Tanköffnung hat später Temos an verschiedenen Dieseltankstellen verwendet.

Deiner hat die typischen spätere Ehlcke Kupplung.



Ehlcke im Katalog ohne c geschrieben.



Gruß Matthias


 
hannes
Beiträge: 507
Registriert am: 27.02.2012

zuletzt bearbeitet 12.04.2018 | Top

RE: Ehlcke Gaskesselwagen

#4 von noppes , 13.04.2018 07:57

Moin zusammen,

ein großes Danke an Euch beiden. Im Original (so denke ich) ist der Wagen in kleineren Zugverbänden gefahren? Oder war er auch auf langen Strecken unterwegs?

Gruss

Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 8.729
Registriert am: 24.09.2011


RE: Ehlcke Gaskesselwagen

#5 von telefonbahner , 13.04.2018 08:14

Hallo Norbert,
von diesen Wagen kenne ich nur Bilder wo diese als Einzelwagen in Nahgüterzügen unterwegs waren. Sie standen dann oft im Bereich der Reisezugwagenabstellgleise da sie diese ja mit dem für die Beleuchtung notwendigem Gas versorgten.
Irgendwo im weltweitem Datenwust schwirrt da ein Bild herum wo solch ein Wagen auf einem Rollwagen verladen auf 750 mm unterwegs war.

Gruß Gerd aus Dresden


Skl hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 13.213
Registriert am: 20.02.2010


RE: Ehlcke Gaskesselwagen

#6 von noppes , 13.04.2018 09:23

Hallo Gerd,

Zitat von telefonbahner im Beitrag #5

Irgendwo im weltweitem Datenwust schwirrt da ein Bild herum wo solch ein Wagen auf einem Rollwagen verladen auf 750 mm unterwegs war.




ich hab da dann schon so eine Idee. Dazu müsste ich aber ein bissl basteln. Bilder kommen dieses Wochenende....ich hab da nämlich etwas Neues

Gruss aus D nach DD

Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 8.729
Registriert am: 24.09.2011


RE: Ehlcke Gaskesselwagen

#7 von Bastelfritze , 18.07.2018 17:05

Hallo zusammen!

Ja die Gaskesselwagen waren meist auf Bahnhöfen stationiert, wo umgespannt wurde. Drin war, wie schon erwähnt, Leuchtgas für die Beleuchtung von Wagen. Ein Bild befindet sich u.a. im Buch von Peter Wunderwald "Das Mittelsächsische Schmalspurbahnnetz 2", müsste in Klingenberg-Colmnitz oder Nossen aufgenommen worden sein.

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 1.102
Registriert am: 12.03.2011


   

Langenschwalbacher in rot und blau?
Piko (Pico Express) HO Uralte Güterwagen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz