Bilder Upload

EGGER-BAHN - Alter Flyer aus den 60-er Jahren

#1 von Charly2005 , 05.02.2019 09:29














Beste Grüße aus dem Saarland

Charly


 
Charly2005
Beiträge: 190
Registriert am: 31.12.2016

zuletzt bearbeitet 05.02.2019 | Top

RE: EGGER-BAHN - Alter Flyer aus den 60-er Jahren

#2 von Eisenbahn-Manufaktur , 05.02.2019 11:14

Wunderschön!

Wenn die Egger-Loks bloß nicht so grauenhaft schlecht gelaufen wären... Dann hätte ich meine Egger-Bahn bestimmt noch.

Leider sind mir die "neuen" Loks aus der Schweiz ein wenig zu teuer...


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.865
Registriert am: 11.02.2012


Minitrains macht es preiswerter.

#3 von Charles , 05.02.2019 12:12

Hallo Klaus,

es müssen nicht die Edelstücke aus der Schweiz sein, den EGGER Spaß gibt es auch wieder für deutlich weniger Geld und trotzdem mit Schwungmasse :

http://www.minitrains.eu/index.html


Grüße aus dem Odenwald

Charles


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
Charles
Beiträge: 4.006
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 05.02.2019 | Top

RE: Minitrains macht es preiswerter.

#4 von Eisenbahn-Manufaktur , 05.02.2019 12:18

Hallo Charles, das habe ich eben auch gefunden. Nur leider ist die kleine O&K-Dampflok 5031 (entspricht der Egger 102) nicht lieferbar. Und gerade bei der könnte ich schwach werden, Kindheitserinnerungen ....


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.865
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 05.02.2019 | Top

RE: EGGER-BAHN - Alter Flyer aus den 60-er Jahren

#5 von Einmotorer , 05.02.2019 13:18

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #2
Wenn die Egger-Loks bloß nicht so grauenhaft schlecht gelaufen wären... Dann hätte ich meine Egger-Bahn bestimmt noch.


Hallo, Klaus!
Dann ist die Behauptung "betriebssicher" in dem Prospekt aber recht vollmundig bis Richtung unwahr.
Ein sehr schöner Prospekt und ein ansprechendes Sortiment, das Egger da angeboten hat. Ich selber kenne die Bahn nur vom Hörensagen und aus alten Modellbahnzeitschriften. Zum Beispiel aus der FALLER-Druckschrift 840 "Gleisbaupläne H0", Anlage 4. Der Egger-Zug ist dort, wohin der Pfeil weist:



Es handelt sich um die Neuauflage von 1967:


Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes

Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen (4)


 
Einmotorer
Beiträge: 745
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 06.02.2019 | Top

RE: EGGER-BAHN - Alter Flyer aus den 60-er Jahren

#6 von Eisenbahn-Manufaktur , 05.02.2019 14:00

Zitat von Einmotorer im Beitrag #5
Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #2
Wenn die Egger-Loks bloß nicht so grauenhaft schlecht gelaufen wären... Dann hätte ich meine Egger-Bahn bestimmt noch.


Hallo, Klaus!
Dann ist die Behauptung "betriebssicher" in dem Prospekt aber recht vollmundig bis Richtung unwahr.
....
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes



Hallo Johannes, Egger hat damals "alle paar Monate" versucht, mit anderen Motoren das grottenschlechte Fahrverhalten der an sich recht ansprechenden Loks in den Griff zu kriegen, u.a. mit Mini-Trix-Motoren. Vergebens.... Soll auch der Grund gewesen sein, warum die Egger-Bahn nach nicht einmal 5 Jahren vom Markt verschwand.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.865
Registriert am: 11.02.2012


RE: EGGER-BAHN - Sammlerseite

#7 von Charles , 05.02.2019 15:52

Hallo,

man muss der Egger Bahn zugute halten, dass man damals unter guten Fahreigenschaften etwas anderes verstand als heute. Bei Fleischmann H0 war es normal, dass bei Drehgestell-Loks der Strom nur von einem Drehgestell abgenommen wurde. Wenn die Lok hängen blieb schob man sie an. Daher sprachen Ketzer ja auch vom Gleich(kommt)strom-Fahrbetrieb.

Egger fuhr anfangs auf Neusilbergleisen, da ging es eigentlich. Später entwickelte man die Magnakraft, die Loks erhielten Magnete um die Zugkraft zu erhöhen und das Schienenmaterial wurde geändert damit es auf die Magnete reagierte.

Eine schöne EGGER Sammlerseite ist diese hier :

https://www.egger-bahn.de/german/index.htm

Da gibt es auch eine Exceltabelle mit allen EGGER Artikeln.

Und im gezippten Paket mit dem Vollmer Ziegeleivorschlag ist ein Anlagenvorschlag ganz ohne Ringstrecke, der mich immer wieder begeistert. Wobei das Gleisdreieck in der Mitte bei analogem Betrieb sicher eine Herausforderung darstellt.

Und noch eine Sammlerseite : http://twhk.de/modellbahn/egger-bahn-h0e.htm

Die Egger Brüder waren äußerst kreativ. Es gab auch eine Autobahn, schwimmende Schiffe mit Führung durch Plexiglasstangen und ein Elektronikbaukasten, der so gut war, dass er von der BRAUN AG übernommen wurde. Und ein Herr Egger war auch bei dem Start der Schweizer Edelmodelle im Jahr 2004 noch maßgeblich aktiv :

http://www.egger-bahn.ch/_prev/index.html

Da scheint die Luft aber leider schon wieder ein bißchen raus zu sein.


Grüße aus dem Odenwald

Charles


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
Charles
Beiträge: 4.006
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 05.02.2019 | Top

RE: EGGER-BAHN - Sammlerseite

#8 von Eisenbahn-Manufaktur , 05.02.2019 17:31

Zitat von Charles im Beitrag #7
Hallo,

......Und ein Herr Egger war auch bei dem Start der Schweizer Edelmodelle im Jahr 2004 noch maßgeblich aktiv :

http://www.egger-bahn.ch/_prev/index.html

Da scheint die Luft aber leider schon wieder ein bißchen raus zu sein.


Charles, kein Wunder, bei 999,- Euronen für die O&K-Dampflok...... Schönes Modell, aber will das denn bezahlen? Wohl doch nur eine Minderheit.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.865
Registriert am: 11.02.2012


RE: EGGER-BAHN - Sammlerseite

#9 von Charles , 05.02.2019 18:15

Hallo Klaus,

für vermögensferne Modellbahner wie uns habe ich doch auch noch Minitrains verlinkt


Grüße aus dem Odenwald

Charles


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
Charles
Beiträge: 4.006
Registriert am: 31.03.2009


RE: EGGER-BAHN - Sammlerseite

#10 von weichenschmierer , 05.02.2019 20:36

Hallo zusammen !

Wie schon an anderer Stelle mehrfach gepostet, kann man Egger durchaus ans laufen kriegen,

u.a. hier in meinem Beitrag 6 :Egger-Bahn - ein Neuanfang

Wenn man weiterhin auf der Homepage von meinem Freund Ruud :

http://www.egger-bahn.nl/smalspoor%20ges...gger.html#duits

sich das alles mal durchliest, weiß man in der Eggerszene recht gut bescheid.

Sollte es darüberhinaus noch Fragen geben, , stehe ich gerne in Gaggenau

Rede und Antwort, ich unterstüze Rei dort an seiner der Eggeranlage.

Übrigens ist der auf Ruuds Eggergeschichtsseiten vorgestellte Andreas Schönfeld

der Chef von Minitrains.....

Schöne Grüße

Wolfgang


 
weichenschmierer
Beiträge: 726
Registriert am: 11.01.2008

zuletzt bearbeitet 05.02.2019 | Top

RE: EGGER-BAHN - Sammlerseite

#11 von united.trash , 06.02.2019 07:44

Moin,

ich selbst habe nie eine Egger- Bahn besessen, aber die angesprochenen Fahreigenschaften beziehe ich einerseits einmal auf die damalige Zeit und andererseits auf das System selbst: Diese Kleinloks hatten eben meist nur 2 Achsen, da waren nicht viele Räder zur Stromaufnahme. Ich meine, alte Minitrix- Loks aus jener Zeit haben auch eher fragwürdige Fahreigenschaften, wenn man es mit heutigen Produkten vergleicht.

Wahrscheinlich war es alles nicht ganz ausgereift und diese an sich sehr innovative Fa. war wohl auch zu klein, um mit den großen Herstellern mithalten zu können, so war Feierabend, bevor sie das System vollendet hatten. Schade, denn die Idee als solche ist wirklich großartig gewesen!

Das heutige Angebot ist recht klein, aber mit etwas Glück dürfte neuwertige Ware zu finden sein, die dann bestimmt auch ansprechend funktioniert. Es ist halt nicht für Dauerbetrieb geeignet und vermutlich muss man das Material einfach häufiger warten und reinigen.

Ich kenne die kleinen Arnold- B- Loks, die Köf und den Wismar: Die mögen halt sehr gut verlegte Gleise, saubere Räder und eine pflegende Hand, dann hat man viel Freude daran! Aber man darf von solchen Sachen
eben nicht die Qualitäten einer TM 800 erwarten und das wird mit der Egger- Bahn nicht anders sein.

Martin


united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.609
Registriert am: 09.01.2015


RE: Minitrains macht es preiswerter.

#12 von gs800 , 06.02.2019 19:13

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #4
Nur leider ist die kleine O&K-Dampflok 5031 (entspricht der Egger 102) nicht lieferbar. Und gerade bei der könnte ich schwach werden, Kindheitserinnerungen ....


Hallo Klaus,

Geduld, die kommt wieder. Minitrains hatte wohl etwas Produktionsschwierigkeiten in China.

https://www.swr.de/eisenbahn-romantik/eb...jlm9/index.html

Man lese die Bildunterschrift.


Den Egger-, Jouef -,und Minitrains-Inrteressierten zeigen wir in Gaggaenau direkt neben der Primex Instaallation eine fahrbare Auswahl an Lokomotiven.


Gruss aus Züri
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
gs800
Beiträge: 3.205
Registriert am: 26.02.2012


Minitrains Neuheiten 2019

#13 von Charles , 07.02.2019 12:17


Grüße aus dem Odenwald

Charles


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
Charles
Beiträge: 4.006
Registriert am: 31.03.2009


RE: Minitrains Neuheiten 2019

#14 von Eisenbahn-Manufaktur , 07.02.2019 12:24

Oh Charles, ich muß aufhören, hier mitzulesen! Sonst werde ich doch noch schwach, und kauf mir die kleine O&K-Dampflok...


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.865
Registriert am: 11.02.2012


Gaggenau ?

#15 von H0feldbahner , 09.02.2019 12:20

Hallo Wolfgang

Du erwähnst eine Ausstellung in Gaggenau mit Egger Anlage!
Wann und wo findet da was statt?? Herzlichen Dank für deine Auskunft.

Grüße aus Österreich
Richard


H0feldbahner  
H0feldbahner
Beiträge: 16
Registriert am: 30.01.2016


RE: Gaggenau ?

#16 von Schwelleheinz , 09.02.2019 12:36


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


H0feldbahner hat sich bedankt!
 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.834
Registriert am: 14.01.2012


RE: Egger O&K 102

#17 von Altbahnfan , 09.02.2019 13:06

Hallo,

da muss ich doch noch ein paar Bildchen liefern, damit Klaus sich seinen B-Kuppler kauft:-).
In meiner "Lok-Parade" fehlt eigentlich nur noch der "Nachbau" von Max Heigl. Dieser ist aber deutlich erkennbar an den verwendeten Speichenrädern.
Zu den Fahreigenschaften ist schon alles gesagt worden. Bei den original Egger-Loks fahren aber bei mir, wie in einem älteren Beitrag erwähnt, die ältesten mit Metall-Fahrwerk (dunkelrot) und Kuppelstangen am besten.


Egger (CH), Egger orig., Minitrains









Gruß,
Bernhard


hgb findet das Top
Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
Altbahnfan  
Altbahnfan
Beiträge: 64
Registriert am: 13.06.2010

zuletzt bearbeitet 09.02.2019 | Top

RE: Egger O&K 102

#18 von Eisenbahn-Manufaktur , 09.02.2019 19:12

Ui ui, mir kommt da gerade eine ganz blöde Idee.....

Wenn ich die Haupt-Maße des kleinen Lökchens hätte... die mal zwei.... das Ganze in Weißblech....

Jau, das würde eine schöne 0e-Lok werden.....

Die Bilder von Bernhard sind von der Aufnahme-Position ja super für so ein Projekt.

Nur: wo bekomme ich denn die Maße der Egger-Lok bloß her ?


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


LG findet das Top
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.865
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 09.02.2019 | Top

RE: Egger O&K 102

#19 von Altbahnfan , 09.02.2019 19:48

Hallo Klaus,

welche Maße brauchst Du denn?
Also:
Lok Breite: 20 mm
Radstand: 17 mm
Länge: 43 mm (von Pufferbohle zu Pufferbohle, ohne Kupplung)
Raddurchmesser: 7 mm
Kesseldurchmesser: 8 mm
Länge Schornstein: 17 mm
Führerhauslänge: 19 mm (oh. Kohlen- u. Wasserkästen), Höhe: 22 mm (an der Seite gemessen), Fenster: 12 x 10 mm, "Bullaugen": 4 mm
Dampfzyl. Durchmesser: 4,3 mm

Gruß,
Bernhard


Folgende Mitglieder finden das Top: Eisenbahn-Manufaktur und LG
Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
Altbahnfan  
Altbahnfan
Beiträge: 64
Registriert am: 13.06.2010


RE: Egger O&K 102

#20 von weichenschmierer , 09.02.2019 19:52

Hallo Klaus !

Die Idee ist gut, hatte ich auch schon. Biller wäre dann die Basis.

Oder wie Regner, dann als Ergänzung zur LGB im Garten......

Feldbahn macht immer Laune, egal in welcher Spur und in welchem Maßstab.

Bernd Thul hat die Lok als Live Steamer zum selbst drauf rumfahren,

da heißt sie Gertrud, Franziska usw....

http://www.bahnbilder.de/1200/darf-ich-v...-sie-791673.jpg


Kommst Du nach Gaggenau ? Könnten wir ein Schwätzchen halten...

Gruß

Wolfgang


 
weichenschmierer
Beiträge: 726
Registriert am: 11.01.2008


   

kleiner Egger Testkreis

Xobor Ein eigenes Forum erstellen