D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#1 von Siegstrecke , 25.01.2020 22:56

Hallo,

ich beginne mal den Thread über die klassischen Schnellzugwagen, die von der Deutschen Bundesbahn im nationalen und internationalen Fernverkehr eingesetzt wurden. Doch wurden in seltenen Fällen auch Eilzug- und Nahverkehrsleistungen mit diesen Waggons bewältigt. Um eine Übersicht zu behalten und Doppelungen mit anderen Threads zu vermeiden, geht es hier um die Waggons, die Fleischmann im Maßstab 1:93,5 aufgelegt hatte. Ich verspreche Euch, dass dies schon umfangreich genug ist und ich auch nicht alle Fahrzeuge besitze. Ich freue mich aber, wenn Ihr mithelft, diesen Thread zu vervollständigen oder ihn durch schöne Bilder aufwertet.
Alles begann im Katalog 1994/95 unter den Artikelnummern 5610, 5611, 5612 und 5613. Die Waggons blieben bis zum Verkauf des Unternehmens im Programm.

Art.-Nr. 5610 (BDms273), Zuglauf: Stuttgart - Würzburg - Bebra - Hannover - Hamburg-Altona, Revisionsdatum: 27.2.81, zulässige Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h, Heimatbahnhof: Stuttgart Hbf
IMG-20200125-WA0006.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200125-WA0007.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Art.-Nr. 5611 (Am203), Zuglauf: Stuttgart - Würzburg - Bebra - Hannover - Hamburg-Altona, Revisionsdatum: 23.11.81, zulässige Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h, Heimatbahnhof: Stuttgart Hbf
IMG-20200125-WA0008.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200125-WA0009.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Art.-Nr. 5612 (ABm225), Zuglauf: Stuttgart - Würzburg - Bebra - Hannover - Hamburg-Altona, Revisionsdatum: 31.10.81, zulässige Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h, Heimatbahnhof: Stuttgart Hbf
IMG-20200125-WA0010.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200125-WA0011.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Art.-Nr. 5613 (Bm235), IC 692 Konsul, Zuglauf: Stuttgart - Mannheim - Frankfurt - Fulda - Hannover - Hamburg-Altona, Revisionsdatum: 14.10.81, zulässige Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h, Heimatbahnhof: Stuttgart Hbf
IMG-20200125-WA0012.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200125-WA0013.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß Martin


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und Droge Dampf
Knolle und Droge Dampf haben sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 25.01.2020 | Top

RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#2 von Siegstrecke , 25.01.2020 23:08

Hallo,

im Jahr 1995 kam mit dem Bm235 unter der Artikelnummer 5619 ein Abteilwagen mit Rücklichtfunktion ins Sortiment. Auch dieser Waggon blieb bis zur Übernahme der Modelleisenbahn GmbH im Programm.
Dieser Waggon befindet sich nicht in meinem Besitz.


Gruß Martin


Droge Dampf hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019


RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#3 von Siegstrecke , 26.01.2020 00:17

Hallo Schnellzugfahrer!

Im Jahr 2001 kamen mit dem Set (Art.-Nr. 4802) und eines zusätzlichen Waggons (Art.-Nr. 5888) im Rahmen von "30 Jahre Intercity" drei weitere D-Zugwagen hinzu (nur ein Jahr). Es sind drei Waggons Aüm203. Alle drei Waggons haben verschiedene Wagennummern. Einer der beiden Waggons aus dem Set besitzt eine Rücklichtfunktion. Auch wenn diese Waggons aufgrund des Wagenmangels der Deutschen Bundesbahn ihren Dienst in einem Fleischmann-Intercity tätigen, so sind sie doch seit Abschaffung des F-Zuges mehr denn je klassische D-Zugwagen.
IC Albrecht Dürer mit dem Zuglauf Bremen - Hannover - Würzburg - Nürnberg - Augsburg - München. Die Waggons haben eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Die Revisionsdaten sind 2.8.71, 3.11.71 und 15.1.71. Beheimatet sind alle drei Wagen in München-Pasing.

Abbildung des Wagens mit Rücklichtfunktion:
IMG-20200125-WA0014.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200125-WA0015.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Da diese Waggons in einem D-Zug unter Garantie nicht zusammen gefahren sind, habe ich mal eine Rangierlok vor die Wagengarnitur gestellt (Zuglok 160 008-9):
IMG-20200125-WA0016.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200125-WA0017.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß Martin


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und Droge Dampf
Droge Dampf und regalbahner haben sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019


RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#4 von Droge Dampf ( gelöscht ) , 26.01.2020 00:47

Guten Abend Martin, Guten Abend Allerseits,

in allen Epochen verkehrten sog. Schadwagenzüge, diese bestanden aus Waggons die zur HU und oder zur Ausbesserung in das zuständige Aww überführt werden mußten.
Zur Bespannung dieser Züge wurden die verschiedensten Loks aller drei Traktionarten eingesetzt.

Viele Grüße
Horst


Droge Dampf

RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#5 von Siegstrecke , 26.01.2020 00:53

Hallo,

im Jahr 2003 kamen fünf D-Zugabteilwagen mit Popfarblackierung ins Sortiment. Diese Waggons waren eine Sonderserie und blieben nur ein Jahr im Programm. Leider habe ich aufgrund meines Alters nie einen Bezug zu diesen Farben gehabt und kann mich nicht erinnern sie auch mal gesehen zu haben (von einem Altbauspeisewagen einmal abgesehen). Darum hatte ich mir diese Modelle damals auch nicht besorgt.
IMG-20200126-WA0000.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Um den Überblick nicht zu verlieren, ziehe ich ein kleines Resümee und zähle nun schon dreizehn Waggons.


Gruß Martin


Droge Dampf findet das Top
Droge Dampf hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 26.01.2020 | Top

RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#6 von Siegstrecke , 26.01.2020 01:45

Hallo,

mit dem Set 561901 gesellte sich ein weiterer Abteilwagen für D-Züge hinzu. Es ist ein Bm235 in der Farbgebung ozeanblau/ beige (ohne Piktogramme). Die Zugbeschilderung lautet auf den IC 612 Gorch Fock (Zuglauf: Garmisch-Partenkirchen - München - Stuttgart - Heidelberg - Mannheim - Mainz - Bonn - Köln - Düsseldorf - Essen - Dortmund - Münster - Bremen - Hamburg-A. - Kiel). Das Revisionsdatum ist der 12.12.80 und der Waggon ist in München Hbf beheimatet. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist 200 km/h. Der Waggon besitzt eine Rücklichtfunktion.
IMG-20200126-WA0001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200126-WA0002.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß Martin


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und Droge Dampf
Droge Dampf hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 26.01.2020 | Top

RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#7 von Siegstrecke , 26.01.2020 02:25

Hallo,

mit dem Set 637001 kamen im Jahr 2008 oder 2009 (ich habe die genaue Jahreszahl nicht herausgefunden) drei weitere Waggons hinzu. Der Zuglauf der Waggons ist Köln - Gerolstein - Trier - Saarbrücken. Alle Waggons haben eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h.

1. BDüms273 mit dem Revisionsdatum vom 28.11.69 und dem Heimatbahnhof Dortmund Bbf (leihweise Köln-Deutzerfeld):
IMG-20200126-WA0003.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200126-WA0004.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

2. Büm234 mit dem Revisionsdatum vom 11.10.69 und dem Heimatbahnhof Köln-Deutzerfeld:
IMG-20200126-WA0005.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200126-WA0006.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

3. Aüm203 mit dem Revisionsdatum vom 12.12.69 und dem Heimatbahnhof Köln-Deutzerfeld:
IMG-20200126-WA0007.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200126-WA0008.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß Martin


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech, Power und Droge Dampf
Droge Dampf hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019


RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#8 von adlerdampf , 26.01.2020 07:08

Hallo Martin,

dann will ich Dir mal mit den Popwagen aushelfen:



In den Niederlanden habe ich die hier gefunden:



In den Tiefen unseres Forums findet man dann noch:
Abteilgepäckwagen 5610
Interregiowagen von 2014
Seminarwagen Beitrag #6


Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und Skl
Siegstrecke, Skl und Droge Dampf haben sich bedankt!
 
adlerdampf
Beiträge: 3.154
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 22.08.2020 | Top

RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#9 von Siegstrecke , 26.01.2020 10:12

Hallo zusammen,

nicht vorenthalten möchte ich Euch die beiden Waggons aus dem Set 631404, welches im Jahr 2014 erschienen ist. Der Heimatbahnhof beider Waggons ist Köln-Deutzerfeld. Sie sind für eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h zugelassen und der Zuglauf lautet Köln - Gerolstein - Trier - Saarbrücken.

Büm234 mit dem Revisionsdatum vom 10.11.77:
IMG-20200126-WA0009.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200126-WA0010.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Aüm203 mit dem Revisionsdatum vom 12.11.75:
IMG-20200126-WA0011.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200126-WA0012.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß Martin


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und Droge Dampf
Droge Dampf hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 26.01.2020 | Top

RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#10 von Siegstrecke , 26.01.2020 10:43

Hallo,

in der Summe sind es nun 19 klassische Schnellzugwagen der Deutschen Bundesbahn in der Epoche IV. Da aber Fleischmann auch noch Waggons für andere Bahngesellschaften produziert hat, haben wir die Zahl mit Karstens (Adlerdampf) Hilfe schon mal gesteigert (die schönen Modelle der NS habe ich erst hier im Forum kennengelernt). Vielleicht gibt es ja noch welche und jemand hat die Möglichkeit, diese auszugraben?
Etwas zwiegespalten bin bei den Interregio-Wagen von 1990 mit DB-Emblem (Artikelnummern 5176, 5177, 5179). Sie zählen ganz klar auch noch zur Epoche IV, doch sind diese tatsächlich ein Bestandteil des Nachfolgeproduktes mit anderer Konzeption. Es tut aber mit Sicherheit dem Thread keinen Abbruch, wenn sie trotzdem hier bildlich erscheinen.
Auch hat Fleischmann noch verschiedene Speisewagen im Maßstab 1:93,5 im Programm gehabt. Diese sind mit Sicherheit auch schon mal in einer hochwertigen oder internationalen Schnellzugverbindung mitgelaufen. Da diese aber schon in einem anderen Thread behandelt wurden, habe ich sie in diesem außer Acht gelassen.


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019


RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#11 von Siegstrecke , 26.01.2020 21:01

Vertane Chancen!

Hallo,

zum Abschluss der Abhandlung über die D-Zugwagen von Fleischmann, muss man aber auch die vertanen Chancen des Unternehmens ansprechen. Leider waren viele der Modelle zu lang und unverändert im Programm. Dabei bietet gerade die Epoche IV durch die verschiedenen Um- und Übergangslackierungen des Vorbildes eine Vielzahl möglicher Modelle an (z. B. schwarzer Längsträger, Piktogramme, Dachfarbe). Der Liegewagen 5606 mit seinen Variationsmöglichkeiten hätte nicht so sang- und klanglos aus dem Sortiment genommen werden dürfen. Eine tolle Vielfalt hatte Fleischmann in den 1970er und 1980er Jahren bei den Modellen im Maßstab 1:100 geboten. Doch da ich keinen Einblick in die wirtschaftliche Situation des Unternehmens hatte, möchte ich auch nicht altklug urteilen. Ich hätte aber gerne das eine oder andere Modell mehr in meinem Fuhrpark gehabt und dem Hersteller dabei einen zusätzlichen Erlös gegönnt.
Ob die Modelleisenbahn GmbH willens ist, der Kundschaft aus den bestehenden Formen ein qualitatives Pendant zu geben, steht leider in den Sternen.


Gruß Martin


longjohn und Droge Dampf haben sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019


RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#12 von adlerdampf , 02.02.2020 08:59

Hallo zusammen,

hier wären dann mal die D-Zugwagen zusammen:



und was gab es sonst noch?




ein Liegewagenset


die ersten Interregiowagen







die gab es in zwei IC-Wagensets


ein Abteilgepäckwagen in DBRegiofarben



Liegewagen der Rollenden Landstraße. Wenn man danach sucht, dann auf das unterschiedliche Symbol achten.
Links 1:93,5, rechts 1:100


und den gabs im Bahnshop

Die einzelnen Nummern habe ich jetzt nicht zur Hand.

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und Droge Dampf
Droge Dampf hat sich bedankt!
 
adlerdampf
Beiträge: 3.154
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 02.02.2020 | Top

RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#13 von Siegstrecke , 19.08.2020 22:50

Hallo zusammen!

Auf Ebay wird unter der Artikelnummer 5613 ein Bm235 angeboten (ozeanblau/ beige), der eine abweichende Bedruckungsvariante besitzt.
Die Betriebsnummer ist 51 80 22-90 746-4. Die Wagennummer ist 13. Beheimatet ist der Waggon in Köln Hbf.
Der Waggon besitzt wie alle Artikelnummern 5613 den Zuglauf des IC Konsul und hat Piktogramme.
Die Serienausführungen der Artikelnummer 5613 haben als Betriebsnummer 51 80 22-90 001-4. Die Wagennummer ist 6. Beheimatet sind die Waggons in Stuttgart Hbf.

Ich würde gerne wissen, ob der Waggon original unter dieser Artikelnummer läuft oder aus einem Set stammt?

Ich hoffe auch, dass es vielleicht den einen oder anderen Sammler gibt, für den mein Hinweis ein wenig interessant ist, um diesen Waggon in seinen Fuhrpark einzureihen.


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 19.08.2020 | Top

RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#14 von adlerdampf , 20.08.2020 07:03

Hallo Martin,

obacht, der Wagen mit der Nummer 13 ist ein 5619, mit Zugschlussbeleuchtung, mit der Nummer 6 ist ein 5613.

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


Siegstrecke hat sich bedankt!
 
adlerdampf
Beiträge: 3.154
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 20.08.2020 | Top

RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#15 von Siegstrecke , 20.08.2020 08:17

Hallo Karsten,

hab' Dank für die Aufklärung! Die falsche Bezeichnung mit der Artikelnummer 5613 hatte ich ja schon in Erwägung gezogen. Ein Erwerb der Artikelnummer 5619 (mit Rücklichtfunktion) kam für mich nie in Betracht.
Schön, dass Fleischmann sich die Mühe gemacht hat, den Rücklichtwagen anders zu bedrucken. Laut Katalogabbildungen sind die Artikelnummern 5613 und 5619 identisch bedruckt (Katalog 2006/07).
Auch schön, dass Fleischmann den an verschiedenen Betriebsnummern gelegenen Kunden, einen Hinweis gegeben hatte, dass die Produkte sich unterscheiden. Darauf weisen die Hersteller normalerweise oft und gerne hin.

Mit eigener und individueller Bedruckung fehlt der Waggon auch tatsächlich noch in diesen Thread.


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019


RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#16 von Siegstrecke , 01.05.2021 10:03

Hallo,

>in diesem Beitrag< hatte ich einen Vergleich zu den Widrigkeiten einiger erneut aufgelegten Waggons der Modelleisenbahn GmbH gemacht. Dass dies auch anders geht, zeigt das Unternehmen bei den Waggons des Sets mit der Artikelnummer 631404. Aus diesem Set habe ich den 2.-Klasse-Wagen zum Vergleich mit einem 2.-Klasse-Wagen aus dem Set 637001 herausgesucht.

Vergleich (links 631404, rechts 637001):
IMG-20210501-WA0000.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20210501-WA0001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Die Waggons sind unterschiedlich beschriftet. Sie haben aber beide eine feine und saubere Bedruckung. Das glänzende Dach lässt ein Produktionsmerkmal der Modelleisenbahn GmbH erkennen. Weitere Farbunterschiede erkenne ich allerdings nicht. Auch sind beide Waggons absolut betriebssicher.


Gruß Martin


Folgende Mitglieder finden das Top: vwlucas, Droge Dampf und tug_baer
Droge Dampf hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019


RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#17 von Siegstrecke , 01.05.2021 14:44

Hallo zusammen,

ich versuche nun einmal eine Auflistung der D-Zugwagen in konkreten Zahlen zu veröffentlichen.

Das Hauptaugenmerk beinhaltet die Epoche-IV-Waggons durch angegebene Artikelnummern:
Set 4802 (zwei Waggons), 5610, 5611, 5612, 5613, 5619, 5888, Set 481807 (drei Waggons), Set 560202 (zwei Waggons), Set 561901 (ein Waggon), Set 561902 (ein Waggon), Set 631404 (zwei Waggons), Set 637001 (drei Waggons), 83 5610, 83 5611, 83 5612, 83 5613, 83 5616
(25 Waggons)

Die im Beitrag #8 vorgestellten Waggons der Nederlandse Spoorwegen ordne ich aufgrund der Farbgebung ebenfalls in die Epoche IV ein und ich könnte mir vorstellen, dass sie auch in einem internationalen D-Zug mitgelaufen sind. Ihre Artikelnummer ist mir leider nicht bekannt.
(2 Waggons)

Eine Auflistung der D-Zug-Wagen der Epoche III ist sinnvoll, da Fleischmann verschiedene Waggons nicht (mehr) in einer Epoche-IV-Version herausgebracht hatte. Für so manche Zugzusammenstellung sind sie erforderlich (auch bei mir):
5600, 5601, 5602, 5603, 5604, 5606, 5607, 5609
(8 Waggons)

Auch gibt es Waggons ähnlicher Bauart der Epoche IV, welche durch Umbau und (oder) Umlackierung keinen Bezug zum D-Zug-Verkehr mehr haben:
5176, 5177, 5178, 5179, 5269
(5 Waggons)

Zur epochalen Einordnung und der Artikelnummer des im Beitrag #12 vorgestellten Seminarwagens kann ich leider nichts sagen.
(1 Waggon)


Auch ich nutze in meinem Epoche-IV-Fuhrpark der Fleischmann-Reisezugwagen zwei Waggons der Epoche III. Ich habe mich nun damit abgefunden und bin diesbezüglich auch nicht scharf auf neue Produkte der Modelleisenbahn GmbH. Zumal mit einer letzten Anschaffung des Artikels 5613 in der Mitte letzten Jahres mein Kontingent an Reisezugwagen für mich vervollständigt wurde. Es sind nun 73 Fleischmann-Reisezugwagen und ich kann mein Augenmerk auf andere Dinge richten.
IMG-20210501-WA0003.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Es sähe vielleicht anders aus, wenn das alte Familienunternehmen unter seinen Qualitätsmerkmalen weiterproduziert und verschiedene Variationen aufgelegt hätte. Mir reicht aber nun der Stand, um einen abwechslungsreichen Betrieb durchzuführen.


Hier sind die beiden Liegewagen (Epoche III) mit der Artikelnummer 5606, die ich für meinen Epoche-IV-Betrieb nutze. Ihr Zuglauf ist: München-Ost - Würzburg - Hannover - Lüneburg - Lübeck - Puttgarden. Die letzte Revision war am 14.4.67. Der Heimatbahnhof des Waggons ist Puttgarden.
IMG-20210501-WA0002.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß Martin


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und volvospeed
regalbahner hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 01.05.2021 | Top

RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#18 von Siegstrecke , 07.09.2021 19:25

Zitat von Siegstrecke im Beitrag #17

Die im Beitrag #8 vorgestellten Waggons der Nederlandse Spoorwegen ordne ich aufgrund der Farbgebung ebenfalls in die Epoche IV ein...



Hallo zusammen,

ich habe mir eben mal die Geschichte des Interregios auf Wikipedia durchgelesen.
Dort ist vermerkt, dass es sich bei den im Beitrag #8 vorgestellten Waggons um ehemalige Interregio-Wagen handeln könnte. Allerdings wären die Fenstereinsätze dann nicht passend (>siehe hier<). Somit wären die Waggons der NS in die Epochen V oder VI einzuordnen (je nach Beschriftung). Die neue UIC-Beschriftungsrichtlinie wurde im Jahr 2007 eingeführt (Staatenkennung) und markiert den Beginn der Epoche VI.
Beeindruckend ist, dass die Niederländischen Staatsbahnen ihr altes Farbsystem schon so lange und trotzdem noch aktuell präsentieren.

Ich habe auch nicht gewusst, dass die Epoche VI schon so alt ist. Ich bin entsetzt, wie weit die schöne Eisenbahn meiner Erinnerung schon zurückliegt.


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 07.09.2021 | Top

RE: D-Zugwagen, Maßstab 1:93,5

#19 von adlerdampf , 21.10.2021 21:17

Servus zusammen,

ich hätte da noch einen Nachtrag...
Die habe ich heute bei meinem Händler des Vertrauens abgeholt:



















An den Wagen gibt es keinen Fleischmann-Schriftzug mehr am Wagenboden, jedoch auch keinen von Roco.
Die Schachteln sich die selben wie die ursprünglichen von Fleischmann, jedoch ohne Fleischmann Beschriftung, und es sind nur Bügelkupplungen an den Wagen.
Nur das geschulte Auge erkennt den Ursprung der Wagenformen.

Gruß Karsten

P.S.: man hätte das auch bei Roco schreiben können, aber hier passen die vorläufig noch besser.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und pete
Ochsenlok, BW-Werner, noppes und *3029* haben sich bedankt!
 
adlerdampf
Beiträge: 3.154
Registriert am: 10.03.2010


RE: D-Zugwagen, Maßstab 1:93,5

#20 von BW-Werner , 22.10.2021 08:32

Hallo,

bei den Kupplungen folgt Roco einer speziellen Logik. Bei diversen ex-GFN Güterwagen die als Variantenneuheit auch im 2021 Neuheitenprospekt aufgeführt sind, steht dort immer noch als Zusatz "Fleischmann Profi-Kupplung zum Tauschen liegt bei".
Das war bei der Ankündigung dieser D-Zugwagen im Prospekt 2019 nie der Fall und wurde offenbar auch nicht stillschweigend doch so durchgeführt, dabei macht sie doch bei den Reisezugwagen noch mehr Sinn als bei den Güterwagen.
Müßen wir nicht verstehen, ist halt so.

Gruß Werner


 
BW-Werner
Beiträge: 469
Registriert am: 11.07.2011


D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#21 von Siegstrecke , 13.02.2022 13:49

Hallo,

ich beschäftige mich noch einmal mit dem Abteilgepäckwagen aus dem Startset mit der Artikelnummer 637001 (Beitrag #7). Bei einem zweiten Waggon aus diesem Set ist mir aufgefallen, dass die Fensterrahmen in den Türen unterschiedlich bedruckt sind. In der oberen Abbildung sind an den Türen keine silbernen Fensterrahmen vorhanden.
IMG-20220213-WA0017.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20220213-WA0018.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Bei mehreren Bildern im Internet habe ich beide Versionen in ungefähr gleicher Gewichtung beobachten können.


Gruß Martin


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und Knolle
Ochsenlok hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019


RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#22 von Siegstrecke , 27.03.2022 18:02

Hallo zusammen,

Fleischmann hatte sich bei diesen Waggons die Mühe gemacht, verschiedene Drehgestelle zu gestalten und zu montieren. Dies geschah nicht nur bei anderen Waggonarten sondern auch bei entsprechenden einzelnen Wagen.
Es gab wohl eine Zeit lang bei mehreren Herstellern die Verfahrensweise, einen Waggon mit gleichen Drehgestellen auszurüsten. Das wurde auch in der Fachpresse kritisiert (z. B. Zeitschrift "Eisenbahnmagazin"). Angesprochen wurde dabei der Punkt, dass bei manchen Waggons es nur eine Lichtmaschine an einem Drehgestell gibt.
Diesem Umstand hat Fleischmann bei diesen Modellen Rechnung getragen und den Waggons zwei verschiedene Drehgestelle spendiert (davon eines mit Lichtmaschine).
Abbildung eines Modells aus dem Set mit der Artikelnummer 637001:
IMG-20220327-WA0000.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Bei den Speisewagen der Bauart WRümh im Maßstab 1:93,5 hat Fleischmann beide Drehgestelle mit einer Lichtmaschine ausgestattet. Da sich die Lichtmaschinen auf einer Waggonseite befinden, mussten trotzdem zwei verschiedene Drehgestelle produziert und montiert werden.
Abbildung der Artikelnummer 5662:
IMG-20220327-WA0002.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20220327-WA0003.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Ist dieses silberne Bauteil ebenfalls eine Lichtmaschine?
Abbildung der Artikelnummer 5610:
IMG-20220327-WA0001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Ich gehe davon aus, dass sich das Bauteil beim Vorbild aufgrund Betriebsverschmutzungen des Drehgestells farblich nicht unterschieden hatte und somit kaum auffiel.
War es schon eine modernere Ausführung einer Lichtmaschine?


Gruß Martin


Knolle findet das Top
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.682
Registriert am: 23.07.2019


RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#23 von BW-Werner , 27.03.2022 18:58

Hallo,

ich bin ja auch nicht der Reisezugwagen-Crack, ich weiß nur, daß die oberen Lichtmaschinen Kardangeneratoren sind und die untere silberne ein Nabengenerator ist. Ob der moderner ist? Ich weiß es nicht. Auf alle Fälle ist er wie du richtig vermutest in der Realität genauso graubraun wie der Rest.

Gruß Werner


Siegstrecke und Knolle haben sich bedankt!
 
BW-Werner
Beiträge: 469
Registriert am: 11.07.2011


RE: D-Zugwagen Epoche IV, Maßstab 1:93,5

#24 von papa blech , 27.03.2022 20:54

Hallo Werner!

Du hast in allen Punkten Recht!

Der Nabengenerator ist jüngeren Datums.

Dieser wurde eingeführt, um beim Kardangenerator das Problem einer etwaigen Unwucht in der Kardanwelle zu eliminieren (wo dann ja keine ist).

Viele Grüße aus Nürnberg

Stefan


Siegstrecke und Knolle haben sich bedankt!
papa blech  
papa blech
Beiträge: 320
Registriert am: 19.10.2017


   

Fleischmann 3achser SNCF
RE: Santa Fé 724 und 576

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz