50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#1 von Bastelfritze , 27.03.2020 19:46

Hallo zusammen!

Da ja derzeit ne Krise draußen sein soll, selbige via TV und Radio in die gute Stube getragen wird, muss man eben ne gute CD einschmeißen um sämtlichen Krisen zu entfliehen.

Ich bin kein Profi-Modellbauer, wie andere hier im Forum, die wahre Träume aus Blech&Co zaubern, aber bisschen Fingerfertigkeit habe ich auch (hoffe ich mal). Also habe ich mir meine digitale MEB-Sammlung hergenommen, paar Pläne aus den 50er Jahren rausgesucht und mal "drauflos" geschustert. Ich bin ja eher ein "Papp-Kamerad" was das bevorzugte Material angeht. Dazu bisschen Holz und paar Teile aus'm Sammelsurium. In Sachen Schönheit muss es bei mir keine Preise geben, der Weg ist das Ziel und wenns auf der Anlage bisschen zusätzlich rumpelt, ist doch alles im Lot. Übrigens baue ich nicht nach Vorschrift sondern ich interpretiere gerne, halt was mir so gefallen könnte. Maßstab ist übrigens 1:87 / H0.

Von Mittwoch zu Donnerstag den preußischen Länderbahnwagen gebaut. Übrigens meine erste Wagenkonstruktion überhaupt, also Feldversuch sozusagen.















Und von Donnerstag zu Freitag (also heute) entstand noch der Glt-Güterwagen.







Nächste Woche gehts weiter. Wenn ihr mögt auch hier ;)

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 27.03.2020 | Top

RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#2 von olyfan60 , 27.03.2020 21:00

Hallo Mirko,

da juckt das Bastelmesser und reizt zum nachbauen !
Wie sieht denn das Fahrwerk aus ?

Gruß Gottfried


Bastelfritze findet das Top
Bastelfritze hat sich bedankt!
 
olyfan60
Beiträge: 678
Registriert am: 23.09.2017


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#3 von Bastelfritze , 27.03.2020 21:07

Hallo Gottfried!

Die Fahrwerke bestehen lediglich aus zwei Achslager von Piko samt Radsätze, dazu noch paar Kupplungen.

Hier vom Personenwagen




VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


Folgende Mitglieder finden das Top: olyfan60 und UKR
Blech hat sich bedankt!
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#4 von olyfan60 , 27.03.2020 21:25

....mal sehen was die nächstenTage/Wochen bringen.......
Habe vom Verschrotten von Märklin 4600er noch ein paar Fahrwerke
20200327_212056.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20200327_212128.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Da hast Du mich auf eine Idee gebracht...... Besten Dank !

Gruß


Folgende Mitglieder finden das Top: Bastelfritze, DOCMOY und dneuman
Bastelfritze und Blech haben sich bedankt!
 
olyfan60
Beiträge: 678
Registriert am: 23.09.2017


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#5 von Bastelfritze , 28.03.2020 16:00

Grüßt euch und Glück auf!

Gestern Abend noch habe ich mit zwei Kastenrahmen angefangen, diese aus Holz, heute noch Rungen aus 3mm breiten Pappstreifen. Paar kleine Feinheiten sind noch zu machen, aber ansonsten sind wieder zwei schöne Wagen fertig. Es handelt sich um die Rungenwagen aus dem Modelleisenbahner 03/1953. Auf ein Bremserhaus wie vorgesehen habe ich verzichtet, aber auch mit Bremserbühne denke ich kann sichs sehen lassen.













Achso, falls ihr euch die Frage stellt, welchen Farbton meine Güterwagen bekommen haben? Rostschutzspray aus dem Kfz-Bedarf

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 28.03.2020 | Top

RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#6 von Blech , 28.03.2020 16:06

Mirko -
einen schönen Gruß von einem Erga-Sammler!
Bleib gesund!
Botho


Bastelfritze findet das Top
Bastelfritze hat sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#7 von Altbahnfan , 28.03.2020 16:44

Hallo Mirko,

auch die Profis oder Semi-Profis haben mal klein angefangen, also ist das so, wie Du es machst, genau richtig!
Du wirst sehen, mit jedem Modell welches Du baust, wirst Du besser, stellst für Dich selbst immer höhere Ansprüche.
Das ist der Weg, einfach nur machen!

Viel Spass beim Werkeln!

Bernhard


Mein Motto: Einfach, solide und wertig. Und das Recht auf Selbstreparatur!

Bernhard


Bastelfritze findet das Top
Bastelfritze hat sich bedankt!
 
Altbahnfan
Beiträge: 437
Registriert am: 13.06.2010


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#8 von Altbahnfan , 28.03.2020 17:04

Mirko,

vielleicht noch einen Tip:
Für die Fensterausbrüche o.ä. bieten sich Stechbeitel oder Modellbauklingen in gerader Form an:

Stechbeitel.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Klinge gerade.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Stimmige Proportionen haben die Wagen auf alle Fälle.

Gruß,
Bernhard


Mein Motto: Einfach, solide und wertig. Und das Recht auf Selbstreparatur!

Bernhard


papa blech hat sich bedankt!
 
Altbahnfan
Beiträge: 437
Registriert am: 13.06.2010


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#9 von Bastelfritze , 28.03.2020 17:07

Hallo Bernhard!

Ja die Klingen samt einem Set eines Schabloniermessers habe ich da, nur sind die 1mm starken Graupappebögen etwas störrisch. Die Stechbeitel sind leider in der Werkstatt unseres Schulzentrums, da komm ich wegen der Zwangsschließung selber aktuell nicht dran, denn genau diese Ideen hatte ich auch schon :)

Du ich bin ja solche rustikalen Modelle gewöhnt, ja de facto auch damit aufgewachsen. Wir betreiben ja unsere Modellbahn mit DDR-Thema seit nunmehr 70 Jahren in 4 Generationen, siehe auch das Thema "68 Jahre DDR-Modellbahn - Ein Ende ist nicht in Sicht!"

Da sind übrigens die beiden selben Güterwagen wie oben, die mein Opa 1956/57 gebaut hat.

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 28.03.2020 | Top

RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#10 von Fresena 73 , 29.03.2020 03:54

Moin Mirko,
ich finde, das ganze hat schon seinen Charme. Nicht beirren lassen und weiter bauen.
Gruß,
Horst


Bastelfritze findet das Top
Bastelfritze hat sich bedankt!
 
Fresena 73
Beiträge: 44
Registriert am: 09.10.2019


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#11 von SJ-Express , 29.03.2020 04:11

Hallo Mirko,
das ist toll.
erinnert an die alten EGC Holzbausätze aus Dänemark.

Gruß Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


Bastelfritze findet das Top
Bastelfritze hat sich bedankt!
 
SJ-Express
Beiträge: 2.120
Registriert am: 12.08.2011


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#12 von Bastelfritze , 29.03.2020 16:45

Die Sonntags-Bastelei

Da mir zu meinem Eigenbau-Güterzug noch ein Packwagen fehlt, hab ich kurzerhand mal im digitalen MEB-Archiv geguckt und was im Heft 8/1957 gefunden...Der Wagen basiert auf einem alten Fahrgestell eines Abteilwagens von Herr, das wie dafür geschaffen ist von den Maßen. Auch wenn der Fahrwerkbau hier weggefallen ist, dauerte es dennoch 4 1/2 Stunden bis der Rohbau fertig war. Der Wagenkasten besteht wie immer aus 1mm Graupappe, die Schiebetüren sind beweglich. Fenster und Öffnungen werde ich diesmal in gedruckter Form anbringen. Wie immer gilt ja "Probieren geht über studieren"



Eigentlich wollte ich ja am Wochenende nix machen...aber wenns in den Fingern juckt [flash]

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


Folgende Mitglieder finden das Top: metallmania, Blechnullo, Fresena 73, Folkwang, matri28at, UKR, Physikus und Puko55
Blech hat sich bedankt!
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 29.03.2020 | Top

RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#13 von Blech , 29.03.2020 16:48

Gratuliere!
Sichtliche Qualitätssteigerung.
Auf dem Weg zur Kleinserie
-und ich wäre ein Kunde, weil Erga-Fan.
Bleib gesund!
Botho


Bastelfritze findet das Top
Bastelfritze hat sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#14 von Bastelfritze , 29.03.2020 22:20

Hallo und Glück auf!

Ja Botho, da muss ich dich enttäuschen, ich habe nicht vor, hier ne Manufaktur zu eröffnen. Erstmal muss ich bessere Ergebnisse erzielen, damits massentauglich wäre.

Der Packer ist auch mittlerweile fertig



VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo, Fresena 73, saxonia, papa blech, UKR, dneuman, Physikus, Puko55 und matri28at
Blech und tunnelposten haben sich bedankt!
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#15 von Fresena 73 , 29.03.2020 23:02

Moin,
Du legst ja ein ordentliches Tempo beim bauen vor.
Schön ist er geworden, der Packwagen. Bin gespannt, was da als nächstes kommt.

Gruß,
Horst


Bastelfritze findet das Top
Bastelfritze hat sich bedankt!
 
Fresena 73
Beiträge: 44
Registriert am: 09.10.2019


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#16 von Blech , 30.03.2020 08:39

Horst -was für eine Frage!
Ist doch klar: 2C1.
Bleibt gesund!
Botho


Folgende Mitglieder finden das Top: Bastelfritze und Fresena 73
Bastelfritze hat sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#17 von Bastelfritze , 30.03.2020 09:53

Grüßt euch und Glück auf!

Ja Horst, erst warens zwei Tage Bauzeit für einen Wagen, dann zwei Tage für zwei Wagen und nun nur noch ein Tag für den Packwagen, langsam machts mir selber Angst, denn ich hab ja noch 3 Wochen "Urlaub"...erst recht, weil mich da noch 38 A4-Graupappe-Bögen angrinsen ;)

Botho ich muss dich wieder enttäuschen, Loks werde ich nicht bauen, dafür habe ich absolut kein Händchen, das überlasse ich aber meinem Bruder, der hat da bisschen Erfahrung ;)

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


Fresena 73 findet das Top
Blech und Fresena 73 haben sich bedankt!
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#18 von Gelöschtes Mitglied , 30.03.2020 13:57

Fritz, was mit Pappe geht, geht genauso leicht mit 0,3 mm-Blech.
Gruß
Lothar


Bastelfritze findet das Top
Bastelfritze hat sich bedankt!

RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#19 von Bastelfritze , 30.03.2020 14:29

Grüßt euch und Glück auf!

Heute war das Motivationslevel etwas niedriger als sonst, daher nur ne kleine Spielerei. Botho hatte da mit der Idee einer Lok nicht ganz unrecht. Aber was machen? Zufällig hab ich im Ersatzteillager ein Getriebe einer Piko E69 im Augenwinkel gesehen, hmmm dachte ich, da kannste was einfaches draus bauen. Auf eine Lackierung habe ich diesmal verzichtet. Stattdessen hab ich mir die Seitenwände im Photoshop erstellt, gedruckt und aufgeklebt. Die Lok hat kein Vorbild, ist reine Phantasie, auch wenn sie mich irgendwie an ne E70 erinnert...







VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


Folgende Mitglieder finden das Top: olyfan60, Fresena 73, metallmania, saxonia, pmtfan, matri28at, papa blech, UKR, Physikus, Puko55 und tischbahn
Blech und pmtfan haben sich bedankt!
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#20 von Bastelfritze , 30.03.2020 14:56

Wollen wir mal bisschen Dynamik in all die Bilderchen bringen. Nachtragend zu erwähnen sind paar Veränderungen an den Güterwagen: Die Rungenwagen haben ein Sprengwerk sowie Rangiertritte bekommen. Desweiteren hat der Glt ein graues Dach erhalten.





VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


Folgende Mitglieder finden das Top: Lutz1964, Ralfbert, telefonbahner, Fresena 73, Folkwang, pmtfan, Eisenfresser, UKR, DOCMOY, Puko55, Physikus und Eisenbahner
Blech, tunnelposten, pmtfan und Eisenbahner haben sich bedankt!
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 30.03.2020 | Top

RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#21 von telefonbahner , 30.03.2020 16:09

Hallo Mirko,
schöner Zug auf schöner Anlage, aber der furchtbare grün-weiße W 50 Lastzug....
Jetzt muss ich erst mal sehen wo Ede denn hin geflüchtet ist...

Gruß Gerd aus Dresden


Bastelfritze findet das Top
Bastelfritze hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 16.427
Registriert am: 20.02.2010


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#22 von Bastelfritze , 01.04.2020 12:43

Grüßt euch und Glück auf!

Hab mal angefangen, wieder ein Häuschen zu bauen. Aus dem Heft 1/1961. Aber erstmal muss ich warten, bis meine neuen Bastelmesser-Sets geliefert wurden.





VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR und Physikus
Blech hat sich bedankt!
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#23 von Bastelfritze , 02.04.2020 19:47

Grüßt euch und Glück auf!

Habe heute einen Wagen für meine fäst 10jährige Tochter gebaut, sie ist absoluter Pferdespezialist, natürlich am und aufm Pferd. Daher habe ich mal drauflos nen Wagen entwickelt. Im Kopf schwebte mir der GGvwehs vor, der in den 30er Jahren für olympische Turnierpferde gebaut wurde...Ist halt nur ein einfacher Wagen mit Ladegut ohne viel Brimborium drumrum. Hoffe, die Idee gefällt trotzdem dem ein oder anderen.















VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


Folgende Mitglieder finden das Top: telefonbahner, Altbahnfan, Fresena 73, papa blech, Knolle, Folkwang, UKR, Physikus und matri28at
telefonbahner und Blech haben sich bedankt!
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#24 von Altbahnfan , 02.04.2020 20:35

Hallo Mirko,

Du wirst immer besser! In der Zeit , wo ich überlege, hast Du schon drei Wagen gezaubert...
Frage: Kommt der Wagen mit dem engen Drehgestellabstand um die Kurve (bzgl. Kupplungen)?
Ich hoffe Du hast hast für die Türlaufschienen nicht den Regenschirm der Tochter zerlegt:-)

Schöne Grüße,
Bernhard


Mein Motto: Einfach, solide und wertig. Und das Recht auf Selbstreparatur!

Bernhard


 
Altbahnfan
Beiträge: 437
Registriert am: 13.06.2010


RE: 50er Jahre Modelleisenbahner oder "Wie entfliehe ich der Krise"

#25 von Bastelfritze , 02.04.2020 20:42

Grüß dich Bernhard!

Der Wagen hat die selben top Laufeigenschaften wie ein gewöhnlicher 2 Achser vom Typ Gbs. Er ist 15cm lang, paar cm länger als der Glt (s. oben) Ich habe allerdings Drehgestelle und Kupplungen separat gelagert. Die Türlaufschienen sind aus Flexschiene (Vollprofil für TT, mit Schienenfuß nach außen) gefertigt, da habe ich meterweise Material auf Lager.

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 1.212
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 02.04.2020 | Top

   

Flohmarktfund Transit Bahn
Hilfe zur Fa. Efzet

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz