Vau-Pe Kataloge sortieren

#1 von timmi68 , 20.04.2020 14:10

Hallo zusammen,

ich bin schon mehrfach darauf angesprochen worden, dass die Vau-Pe Kataloge sowohl hier im
Katalogarchiv, als auch bei Conradantiquario falsch datiert sind.
Wir können bestimmt mit Hilfe der Schwarmintelligenz etwas mehr Ordnung in die Reihenfolge bringen.
Ich habe mir die ersten Kataloge mal angesehen und habe versucht, sie in eine Reihenfolge zu bringen.
Dabei bin ich bei den ältesten Katalogen und Preislisten von einem jährlichen Erscheinen ausgegangen. Falls es
unterjährig noch neue Listen und Kataloge gab, passen meine Jahresangaben natürlich nicht mehr.

Hier mein erster Versuch

1952 (Bei Conradantiquario als Faltblatt 1954)

https://www.conradantiquario.de/content/...pe-fb-1954.html

1953 (Bei Conradantiquario Preisliste 1954)

https://www.conradantiquario.de/content/...liste-1954.html

1954 (Katalogarchiv und Conradantiquario als Katalog 1953)



1955 (Im Katalogarchiv als 195?, bei Conradantiquario als Bildprospekt 1955)



1956 Eindeutig: Datum steht drauf!



1957 (Im Katalogarchiv als 1957)



1958 (Bei Conradantiquario als Katalog 1958)

https://www.conradantiquario.de/content/...vaupe-1958.html

1959 (Im Katalogarchiv als 1956, bei Conradantiquario als 1957)



Wer mag weitermachen?

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


Pogo1104 findet das Top
aus_Kurhessen, Ralf-Michael, *3029* und koef2 haben sich bedankt!
 
timmi68
Beiträge: 5.666
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 20.04.2020 | Top

RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#2 von aus_Kurhessen , 20.04.2020 14:59

Hallo Jörg,

danke für den Anfang. Ich werde heute Abend mal mein Glück versuchen.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.408
Registriert am: 10.01.2014


RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#3 von mitropa , 20.04.2020 16:32

Hallo Jörg,

ganz so einfach ist das nicht. Ich habe in meiner Liste noch die Prospekte/Kataloge von Wilbert Swinkels mit eingereiht.
(https://www.wiswin.nl/Vau-pe%20Kataloge.html)

Er hat ganz frühe in seiner Auflistung, die zwar auch nicht stimmt, aber in Verbindung mit den bei FAM gelisteten und denen von Conradantiquario kommt man schon sehr weit.

Freundliche Grüße

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 801
Registriert am: 17.12.2010


RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#4 von timmi68 , 20.04.2020 18:19

Hallo Axel,

vielen Dank für den Link zu Herr Swinkels. Die Liste hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm.
Leider werden auf der Seite nur die Titelblätter gezeigt. Deshalb finde ich es schwer zu sagen, ob die Reihenfolge richtig ist.
Was den rot/gelben Katalog angeht, so bin ich mir sehr sicher, dass er von 1959 ist.
Die Abbildungen passen exakt zur Preisliste vom Januar 1959.
Zur Zeit bin ich dabei, die gezeigten Modelle in den Katalogen in eine EXCEL Liste zu übertragen, um so herauszufinden,
wie die Reihenfolge ist (neue Modelle wurden ja glücklicherweise numerisch fortlaufend eingeordnet)

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 5.666
Registriert am: 13.11.2013


RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#5 von mitropa , 20.04.2020 19:51

Hallo Jörg,

ich hatte das mal vor Jahren gemacht, weil mir das selber mißfiel bei allen drei genannten "Liegenschaften". Als Hilfe bekam ich Kopien von den ersten Prospekten.
Quer geschaut habe ich mit den Kirchen und den Geländedioramen sowie dann immer versucht als Neuheiten verzeichnete Objekte darin unterzubringen.
Die Mühe einer Exelltabelle mit allen Modellen habe ich mir damals nicht gemacht. Die 60. Jahre interessieren mich auch nur am Rande.

Liebe Grüße

Axel

P.S.: Übrigens bei dem rot/gelben stimme ich mit Dir überein. Ich hatte ihn auf 1958/59 gesetzt. Die Extra? Preisliste ist ja von Jan. 1959. Ausschlaggebend waren hier die Dioramen mit der letzten Nr. 519 und dann im Neuheitenblatt 1960 ging es dann mit 519 weiter.


mitropa  
mitropa
Beiträge: 801
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 20.04.2020 | Top

RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#6 von aus_Kurhessen , 20.04.2020 22:48

Hallo zusammen,

dann will ich mal die 60er Jahre in Angriff nehmen.
Auf der Seite von Wilbert Swinkels ist eine Drucksache für die Niederlande abgebildet mit der Jahreszahl 1960-61. Ob es ein Katalog ist oder ein Faltblatt oder nur ein Sonderdruck für die Niederlande ist nicht ersichtlich. Falls jemand etwas in der Richtung haben sollte, wären wir für nähere Erläuterungen, möglichst Scans dankbar.

Nun will ich mich mal dem Katalog von 1962 widmen (DIN A 5 Hochformat, sowohl im Katalogarchiv als auch bei Conrad-Antiquario zu finden):

Die genaue Zusammensetzung wurde mir erst klar, als ich ihn in Papierform in der Hand hielt. Er besteht aus drei Teilen. Da ist zunächst der Katalog "außen herum", in der Pdf die Seiten 1 -18 und 31 - 48. Er enthält bis auf ein paar zusätzliche Plastikbausätze gegenüber 1959 ausschließlich Holz-Pappe-Modelle. Genauso hätte er auch 1960 oder 1961 daher kommen können.

Dann sind die Neuheiten 1962 eingeheftet (S. 19/20 und 29/30 in der Pdf). Das Papier hat eine leicht dunklere Farbe als der Rest des Katalogs.


Zu guter letzt ist ein mehrseitiger Farbdruck mit allen anderen Plastikmodellen eingeheftet (S. 21 - 28 in der Pdf). Diesen Farbdruck gab es auch einzeln als Faltblatt.


Ich gehe davon aus, dass man dem Katalog von 1960 oder 61 einen neuen Umschlag verpasst hat, das Neuheitenblatt 1962 und den Farbprospekt eingeheftet hat und daraus der Katalog 1962 entstanden ist. Das heißt aber auch, dass Vau-Pe 1960 und/oder 1961 massiv die Plastikbausätze eingeführt haben muss und mit diesem Faltblatt neben dem Katalog beworben hat.

Fortsetzung folgt....


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


*3029* hat sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.408
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet 20.04.2020 | Top

RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#7 von Jofan 800 , 20.04.2020 23:14

Hallo zusammen,

schön das wir das endlich angehen. Ich möchte vorab vorschlagen dass wir strikt zwischen Katalogen auf der einen Seite und Faltblättern auf der anderen Seite unterscheiden wie das auch schon im Archiv angedacht war, aber leider nicht stringent durchgehalten wurde. Die Faltblätter bei Vau Pe haben meist bis zu 8 Seiten. Die Kataloge nehmen von den 50ern bis zu den 60ern an Volumen (von 16 bis auf 52 Seiten) stetig zu.
Meine Übersicht habe ich für mich mit Ausgangspunkt der datierten Kataloge (1956 und 1963/1964), der neu erscheinenden Kleindioramen die erst ab 1956 im Katalog auftauchen und dem Vergleich von Preislisten mit Datumsangabe (z.B. 1959) gefunden.

Meine Datierung stimmt im Wesentlichen mit der von Jörg und der von Swinkel überein.

Katalog 1953, 16 Seiten, ohne Kleindioramen. Ein Jahr früher als bei Jörg weil ich glaube das der Sprung in der Modellpalette für ein Jahr zu groß ist.
Das Preisblatt bei conrad antiquario ist auch nur angenommen datiert.


Katalog 1955, 24 Seiten, ohne Kleindioramen


Katalog 1956, 32 Seiten, Kleindioramen bis Nr. 504. Katalog datiert


Katalog 1957, 40 Seiten, Kleindioramen bis Nr. 506


Die Zuordnung des Katalogs 1958 in den Übersichten von Jörg und antiquario halte ich für falsch. Von der Gestaltung her sehe ich ihn bei 1960 / 61. Außerdem ist es wohl nur ein Faltblatt bzw. Teilprospekt.

Katalog 1959, 48 Seiten, Kleindioramen bis Nr. 518. Preisblatt 1959 Nachweis bei conrad antiquario.


Katalog 1960/61, datiert, hier ohne Bild, aus Swinkels Liste. Interessant ist hier die Gestaltung die eindeutig viele bei uns früher datierte Faltblätter auf die Jahre 1960 / 1961 hinweist.

Katalog 1962, 48 Seiten, Kleindioramen bis Nr. 526. Im Inneren Hinweis auf die Neuheiten 1962.


Katalog 1963 - 1964, 52 Seiten, Kleindioramen bis Nr. 528. Datiert.


Viele Grüße,
Joachim


Märklin 3095, *3029* und koef2 haben sich bedankt!
Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 910
Registriert am: 14.03.2014

zuletzt bearbeitet 20.04.2020 | Top

RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#8 von aus_Kurhessen , 21.04.2020 00:23

...es geht weiter mit dem Katalog 1963-64 (Din A 5 quer, sowohl im Katalogarchiv als auch bei Conrad-Antiquario enthalten):

Die Jahreszahlen stehen drauf. Bei meinem Katalog ist die Jahresangabe überklebt und innen ist ein Stempel angebracht: "Kat.-Preise ungültig Neue Preise laut Liste 1966" Der Katalog wurde also offensichtlich auch nach 1964 weiter verwendet. Wie ich finde, der am schönsten gestaltete Vau-Pe-Katalog. Am Ende finden sich noch ein paar Seiten mit Holz-Pappe-Modellen.
Hier nun das Neuheitenblatt 1964 (sechseitiges Faltblatt, Din A 5 quer); die Modelle sind logischerweise noch nicht im Katalog enthalten:

(Habe ich nirgends als Datei gefunden, kann es gerne einscannen, wenn gewünscht.)

Neuheitenblatt 1966 (Din A 5 hoch, zwei Seiten):

Der neu Gesmatkatalog wird für den Frühsommer 1966 angkündigt. Da ist er (Din A 5 hoch, im Katalogarchiv nicht enthalten und bei Wilbert Swinkels und Conrad-Antiquario falsch mit 1969 bezeichnet):

Er enthält die Neuheiten 1966 aber noch nicht die 1967 neu erschienene Gasolin-Tankstell Nr. 121 und auch nicht die 1968 erschienene Schule Nr. 119 und das OKAL-Haus Nr. 129.

Der Katalog 1967 (Din A 5 hoch, nicht im Katalogarchiv, bei Wilbert Swinkels richtig und bei Conrad-Antiquario in der Übersicht und Dateinamen richtig, in der Überschrift nach dem Öffnen aber als 1969 bezeichnet):

Er enthält die 1967 neu erschienene Gasolin-Tankstell Nr. 121 aber nicht die 1968 erschienene Schule Nr. 119 und das OKAL-Haus Nr. 129.

Katalog 1968/69, steht drauf (liegt mir nur in Papierform vor, kann ich einscannen):

Schule Nr. 119 und das OKAL-Haus Nr. 129 sind neu enthalten.

Abschließend sei vorerst noch auf des bereits vorgestellte Neuheitenblatt 1969 verwiesen, mit Ankündigungen, die nie umgesetzt wurden (bis auf den neuen Dorfbausatz):

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag VAU-Pe Neuheiten 1969
....
ich habe hier ein Neuheitenblatt von VAU-PE mit Modellen, die ich noch nie gesehen habe (Kirche, Lokschuppen, Bahnhof Seefeld in Tirol). Sind die tatsächlich ausgeliefert worden?
Hier Vorder- und Rückseite des DIN A 5-Blattes.



Die Nr 108 ist zum zweiten mal besetzt und gehörte früher zu einem Siedlungshaus, die Nr. 213 ebenfalls; sie gehörte früher zu einem Holz-Pappe-Lokschuppen. Den Dorfbausatz gab es später unter der Nr. 299


Die zahlreichen Faltblätter, die neben den Katalogen erschienen, sollten wir, wie Joachim bereits schrieb, hier erst mal außen vor lassen, damit es kein Durcheinander gibt.


Wie es mit den 70er Jahren weitergeht, weiß ich noch nicht. Da muss ich noch etwas recherchieren.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


*3029* hat sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.408
Registriert am: 10.01.2014


RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#9 von mitropa , 21.04.2020 02:28

Na dann mach ich mal weiter was die ersten Jahrgänge angeht:

Ich muß dazu sagen, das mir von den ersten vier Katalogen/Bildprospekten drei als Kopien vorliegen (im einzelnen Nr. 2, 3 und 4, nach der Auflistung von Swinkels). Ich bin aber leider nicht berechtigt diese zu zeigen. Ich bitte das zu entschuldigen, aber ich halte mich daran. Meine Datierung habe ich im folgenden anhand von Beispielen skizziert.

1951:

Das Titelblatt ist ohne Text, angeblich 8 Seiten. Ohne die Seiten im einzelnen zu kennen, könnte dieser auch den Platz mit dem nächsten tauschen und der 6 seitige Hochformat wäre der erste Katalog von Vau-Pe.
Swinkels vermerkte damals handschriftlich 1951.

1952:

Der 6 Seiten Katalog (Hochformat) mit Preisliste (bei Conrad Faltblatt 1954/Swinkels 1954) sehe ich ebenso wie auch Jörg

https://www.conradantiquario.de/content/...pe-fb-1954.html

Kirchen 106/1061-64; 200 Brücke, 209 als letzte der 200 Nummern

1953:

Der 8 Seiten Katalog (bei Swinkels 1952)

Kirchen 106/1961-65; ohne 200, 210 als letzte der 200 Nummern

1954:

Der 14 Seiten Katalog (bei Swinkels 1953/Conrad 1953) sehe ich so wie Jörg

Kirchen 106/1061-65; ohne 200, 211 als letzte der 200 Nummern


Probleme habe ich mit der Preisliste (Conrad Preisliste 1954) die Jörg nach 1953 einordnet.

https://www.conradantiquario.de/content/...liste-1954.html

Diese weist keine/ ohne Brücke 200, 209 als letzte Nummer aber Kirchen bis 1066 auf. Sie könnte also vor meiner 1953 stehen, aber wie passt das mit den Kirchen.

ab 1955 stimme ich mit Jörg / Joachim (Ausnahme 1958) überein.

Ich hatte ja schon geschrieben, das ich das, wie auch Joachim, hauptsächlich an den Änderungen bei den Kleindioramen festgemacht habe um die beiden datierten Kataloge herum.

Viele Grüße

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 801
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 21.04.2020 | Top

RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#10 von mitropa , 21.04.2020 02:41

Hallo Joachim,

ich glaube, Du liegst falsch mit Deiner Einschätzung zum Katalog von 1958 von Conrad. In diesem sind die Neuheiten von 1958 abgebildet. Damit hat ihn Jörg richtig eingeordnet. Oder meinst Du, weil es eher ein Faltblatt ist und weniger ein Katalog?

Einen Katalog müssten wir dann noch suchen. Er könnte ja wie der 1957 oder der 1959 aussehen und zwischen 505 (Kleindioramen Ende, 1957) und 518 (Kleindioramenende, 1959) liegen.

Liebe Grüße

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 801
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 21.04.2020 | Top

RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#11 von Jofan 800 , 21.04.2020 23:19

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank an alle für die vielen auch neuen Impulse und Infos. Allerdings scheint mir, das wo eine Frage geklärt wird, gleich zwei neue auftauchen.

Zu Axel und Jörg: Katalog 1958. Ihr habt recht, die Neuheiten 58 sind eindeutig. Ich habe ihn mit einem anderen Prospekt verwechselt. Und ja, ich meine er ist eher ein Faltblatt und kein Katalog und gehört deshalb nur als Hilfsmittel in diese Aufzählung.

Hier meine Einschätzung zu den Katalogen bis 1954:
1951 Wenn ich Axel und Jörg richtig verstanden habe ist das bei conrad antiqurio "Faltblatt 1954" genannte https://www.conradantiquario.de/content/...pe-fb-1954.html der älteste oder vielleicht älteste weil Bahnbauten nur bis zur Nr. 209 gehen (207 fehlt hier) und bei den Kirchen nur die 106 und 1061-1064 gezeigt werden. Um das zu überprüfen habe ich mir noch eine weiter Gebäudegruppe ( nur mit dreistelligen Nummern) angesehen und zwar die größeren Gebäude ab Nr. 110. Hier finden sich im Faltblatt nur die Nummern 110 und 111. In allen anderen Katalogen / Prospekten etc. stehen mehr, was auch dafür spricht das dies der älteste ist. Den Katalog von Swinkels 1951 kenne ich leider nicht.

1952 : Hier sehe ich die bei conrad antiquario "Bruttopreisliste 1954" https://www.conradantiquario.de/content/...liste-1954.html Kirchen 106, 1061-1066; Bahngebäude 201 bis 209; größere Gebäude 110 - 117. Die hier aufgeführte Kirche 1066 "Barock Dom" taucht unter dieser Nr. nie mehr auf. Die Nr. 1066 ist erst im Bildprospekt, Katalog 1955 wieder besetzt und zwar mit einer kleinen Kirche im TT Maßstab. Eine Barock Kirche mit zwei Türmen taucht hier unter der Nummer 1060 auf und ist auch später z.B. in Katalog und Preisliste 1959 dort so zu finden.
Die Abfolge von einzelnen Nummern anhängig zu machen sehe ich mittlerweile kritisch. Objekte wie die Brücke 200, der Bahnhof 207, die Barockkirche 1060 tauchen anscheinend grundlos (oder nicht lieferbar?) manchmal auf und fehlen manchmal. Deshalb halte ich Nummernfolgen, die Entwicklung des Sortiments für wichtiger.

1953 : Hier sehe ich den bei conrad antiquario "Katalog 1953" https://www.conradantiquario.de/content/...vaupe-1953.html genannten Katalog. Kirchen 106, 1061-1065; Bahngebäude 201-206, 208-211; größere Gebäude 110-122.

1954 : ?

Warum sehe ich den Katalog 1953 nicht bei 1954 wie bei Jörg und Axel?
Der von uns allen nach 1955 gesetzte sog. Bildprospekt https://www.conradantiquario.de/content/...ldprospekt.html , Kirchen 106, 1060-1069, Bahngebäude 200-11, 213 zeigt bei den größeren Gebäuden die Nr. 110 - 129 und als Neuheiten die Nummern 130 - 134. Das bedeutet die Nummern 123 - 129 müssen Neuheiten im Katalog davor gewesen sein, der nach dem Katalog 1953 erschien.

Vieles hängt natürlich davon ab, was in den im Moment nur Axel zugänglichen frühen Katalogen steht. Falls die Jahreszahlen nicht zutreffen müßte die Reihenfolge aber doch passen. Ich hoffe ich habe eure Geduld nicht überstrapaziert,
viele Grüße,
Joachim


Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 910
Registriert am: 14.03.2014

zuletzt bearbeitet 21.04.2020 | Top

RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#12 von elcid , 19.07.2020 23:05

Guten Abend Forengemeinde

Habe etwas in meinen Unterlagen gestöbert und bringe nun etwas 50er Jahre ein

Meine älteste Preisliste ist von 1953 (wohl identisch mit conrad54 ?)

Vaupe_PL_1953_01.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Vaupe_PL_1953_02.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Preisliste 1955 ?

Vaupe_PL_1955_01.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



mit freundlichem Sammlergruss

elcid


Folgende Mitglieder finden das Top: Jofan 800 und aus_Kurhessen
Gleis3601, drmusix und timmi68 haben sich bedankt!
elcid  
elcid
Beiträge: 46
Registriert am: 02.04.2010

zuletzt bearbeitet 25.07.2020 | Top

RE: Vau-Pe Kataloge sortieren

#13 von timmi68 , 16.12.2020 15:18

Angepinnt


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 5.666
Registriert am: 13.11.2013


   

VAU-PE Index Plastikmodelle
Vau-Pe 1027 kleines Siedlungshaus

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz