Hersteller gesucht

#1 von olyfan60 , 24.04.2020 10:40

Hallo zusammen

hab von nem Freund Bilder einer Lok bekommen mit dem Hinweis "Radabstand 34mm"
Ich vermute er meint die Spurweite.
Kann mir jemand einen Hinweis geben wer der Hersteller sein könnte ?
.......und wenn eine Jahresangabe auch dabei ist ...

Besten Dank und Gruß
Gottfried
20200423_190924pbkqu.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20200423_190821chklf.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20200423_190811gfk9s.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20200423_190757kzk4z.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 
olyfan60
Beiträge: 652
Registriert am: 23.09.2017


RE: Hersteller gesucht

#2 von ElwoodJayBlues , 24.04.2020 10:42

Hallo,

das ist unter Garantie ein Eigenbau.

Gruß,

Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


olyfan60 hat sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.913
Registriert am: 10.07.2011


RE: Hersteller gesucht

#3 von olyfan60 , 26.04.2020 14:23

Hallo Felix,

danke für die Info. Zwischenzeitlich habe ich noch zwei Bilder erhalten.
Hier sieht man das Rückteil eines Motors mit Schalter

20200423_190845a4kwu.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

...und von unten.
20200423_190908yckce.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die Haube ist am Stück. So schön wie die Teile gebogen/umgebördelt sind ist für mich ein Eigenbau schwerlich vorstellbar.
Mit Sicherheit ausschließen kann man's allerdings nicht.
Vielleicht hat doch noch jemand einen Tipp.

Besten Dank schon mal

Gruß Gottfried


Blech hat sich bedankt!
 
olyfan60
Beiträge: 652
Registriert am: 23.09.2017


RE: Hersteller gesucht

#4 von ElwoodJayBlues , 26.04.2020 14:39

Das ist einfach... die Haube stammt von irgendwas anderem und wurde zweckentfremdet.
Sie ist garantiert nicht extra für die Lok gemacht worden.
So etwas findet sich häufig.

Die Lok ist bestimmt ein Eigenbau.


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


Blech und olyfan60 haben sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.913
Registriert am: 10.07.2011


RE: Hersteller gesucht

#5 von Eisenbahn-Manufaktur , 26.04.2020 14:49

Hallo!

Das ist ein typischer Eigenbau aus der Zeit, als es nichts, aber auch nichts zu kaufen gab, also der Zeit nach Kriegsende, in der die Leute alles andere im Kopf hatten, als die Modelleisenbahn.

Wer damals aber seinem Sohn oder Enkel dennoch zu Weihnachten eine Spielzeugeisenbahn unter den Baum legen wollte, baute diese häufig selber, aus Resten und Trümmern des zahlreich am Wegesrand liegenden Kriegsgerätes...

Und genau eine solche Lok liegt hier vor. Grobschächtig und potthäßlich, aber mit viel, viel Liebe für den Nachwuchs zusammengeschraubt.

Das wäre eigentlich mal ein eigenes Thema: Eisenbahnen in der Notzeit.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Blech, olyfan60, papa blech und Fritz Erckens haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.891
Registriert am: 11.02.2012


RE: Hersteller gesucht

#6 von Blech , 26.04.2020 15:28

Gottfried,
ich stimme Felix und Klaus vollinhaltlich zu.
Ich habe meine Kindheit zwischen 1935 und 1947 verbracht.
Da haben sich Väter und Großväter -soweit sie nicht vor 1945 im Krieg gewesen sind,
oder in Gefangenschaft, mit Eigenbauten für ihre Kinder und Enkel beschäftigt.
Diese Männer haben Ideen entwickelt, die man sich heute gar nicht mehr vorstellen kann.
Der Begriff "Schrott" existierte nicht -alles wurde irgendwie weiterverarbeitet -siehe deine Lok.
Material gab es -das lag an den Rändern der umkämpften Wälder oder auch am Straßenrand,
in den Städten in den Trümmern der zerbombten Häuser -da sind wir auch drin rumgekrochen.
Ein Beispiel: Ich bekam 1946 oder 1947 zu Weihnachten eine Armbrust. Der Kolben stammt von einen
Gewehr und der Federstrang/Bogen aus den Drähten von Regenschirmen...Sogar die Industrie arbeitete so:
Bei Kibri gab es eine Garage, wo man noch am Dach die gerillte Konservendose (US-Army) erkennen
konnte. Konservendosen und Zigarrenkisten-Holz waren die Grundbestandteile für Eisenbahnbauten.
Es war eine trübe Zeit -aber auch die Zeit der gelungenen Improvisationen.
Bei dem Kessel deiner Lok denke ich irgendwie an eine Schaufel oder Schütte.
Schöne Grüße aus Südhessen -und bleibt bitte alle gesund!
Botho

Klaus -gute Idee mit der Rubrik "Eisenbahn in Notzeiten".
Ich bin übrigens Erga-Sammler...
bgw


olyfan60, papa blech und Fritz Erckens haben sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 26.04.2020 | Top

RE: Hersteller gesucht

#7 von ElwoodJayBlues , 08.05.2020 15:58

Ich denke, die Summe von 650 Euro dafür ist etwas hoch gegriffen....
Wahrscheinlich ein Tippfehler.

Kaum abgefragt, schon auf Ebay


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo, dneuman und Eisenbahn-Manufaktur
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.913
Registriert am: 10.07.2011


RE: Hersteller gesucht

#8 von ElwoodJayBlues , 08.05.2020 16:00

Und wenn ich von Anfang an gewusst hätte, dass ich hier vor den Karren von einem professionellen Ebay Händler ("... besuchen Sie unseren Shop") gespannt werde, käme ich mir jetzt auch nicht so vollkommen verarscht vor...


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo, dneuman und Eisenbahn-Manufaktur
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.913
Registriert am: 10.07.2011


RE: Hersteller gesucht

#9 von t.horstmann , 08.05.2020 16:17

Hallo,

Zitat von olyfan60 im Beitrag #1
... "Radabstand 34mm" ...

Und damit landet das Ding dann unter Spur 1 bei Ebay. Da hat jemand nicht nur mit seiner Preisvorstellung ein "Rad ab" (und nicht etwa nur einen "Rad-ab-stand")!

Viele Grüße

Thomas


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo, dneuman und Eisenbahn-Manufaktur
 
t.horstmann
Beiträge: 1.470
Registriert am: 27.10.2010


RE: Hersteller gesucht

#10 von olyfan60 , 08.05.2020 17:00

..............Konsequenz daraus:
Anfragen aus dem Stummi gebe ich nicht mehr hier weiter.
Ein Freund hat mir Bilder von dort zukommen lassen und mich auf den dortigen Eintrag aufmerksam gemacht.

https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...108629#p2108629


@Felix, es geht mir wie Dir: Ich fühle mich verarscht.

Gottfried


 
olyfan60
Beiträge: 652
Registriert am: 23.09.2017

zuletzt bearbeitet 08.05.2020 | Top

RE: Hersteller gesucht

#11 von Eisenbahn-Manufaktur , 08.05.2020 17:35

Hallo Leute,

und meine Konsequenz:

ich werde mich bei solch gearteten Beiträgen / Nachfragen nicht mehr beteiligen.

Ich bin inzwischen zu oft verarscht worden, auch von Leuten, die in meiner Werkstatt standen, nicht wußten, an welchem Ende man den Lötkolben anpackt, mir obendrein in die laufende (!) Drehbank griffen, und dann mit dem schwammartig aufgesaugten Wissen sich anderswo präsentieren.....


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Blechnullo findet das Top
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.891
Registriert am: 11.02.2012


RE: Hersteller gesucht

#12 von SAH , 08.05.2020 18:34

Moin Gottfried und alle Betroffenen,

die Dame "Irene" ist im Stummiforum auch nicht mehr Mitglied.
In Bezug auf das Abgreufen von Informationen zwecks Taxierung: am 26.04. war ja der Passus "Kellerfund eines verstorbenen Sammlers" zu lesen. Nichts von Verwandten usw. Vielleicht interpretiere ich ja falsch, doch dies empfinde ich als Garant für eine spätere Verkaufsanzeige.

Nun unabhängig davon war für mich dennoch interessant, wie sich die Identifikation entwickelte.

Dafür herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo und olyfan60
Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
SAH  
SAH
Beiträge: 3.493
Registriert am: 19.06.2007


   

Luffabaumschule
Becker Modellgleis Weichen -Fehlersuche-

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz