Minitrix Zugpackung #1903

#1 von Nbahner1 , 10.05.2020 15:33

Hallo zusammen,
im Sommer letzten Jahres machte ich einen Glücksgriff auf dem Bonner Rheinauen-Flohmarkt.
Da bot ein Händler die o.g. Zugpackung- und wie ich geprüft habe- vollständig an und mit Original-Verpackung.
Die Recherche ergab, dass diese Zugpackung mit der Bügelfalten E10 und 3 D-Zugwagen erstmals 1965 im Trix- Katalog stand. Damals hatten die Kataloge noch Preisangaben, der Zug samt Gleisoval sollte 62,50 DM kosten, ein Jahr später 69,50 DM.
Da besagter Händler nichts dabei hatte, um zu prüfen, ob die Lok noch läuft, war das für mich ein Argument, den Preis zu drücken. Außerdem war die Beschriftung etwas verblasst.
Für 40 € habe ich die Zugpackung erstanden.
Hier ein Foto meiner Erwerbung.
Beste Grüße
Klaus

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 MT Zugpackung E10 #1903.JPG 

Folgende Mitglieder finden das Top: Bergstolz, Lucky Lutz, aus_Kurhessen, *3029* und martinf
longjohn hat sich bedankt!
Nbahner1  
Nbahner1
Beiträge: 19
Registriert am: 21.09.2017


RE: Minitrix Zugpackung #1903

#2 von Lucky Lutz , 10.05.2020 20:43

Hallo Klaus,

ein schöner Fang, der Preis ist auch in Ordnung. Vielen Dank fürs Zeigen.

Die E10 zieht auch ordentlich was weg!

Viele Grüße

Lutz


Lucky Lutz  
Lucky Lutz
Beiträge: 133
Registriert am: 06.02.2018


RE: Minitrix Zugpackung #1903

#3 von *3029* , 11.05.2020 00:05

Hallo Klaus,

mit der Packung hast du echt einen Glücksgriff getan, zu dem man dir gratulieren kann.

Mit diesem Zugset habe ich 1965 mit der Vorliebe für die " Bügelfalte " meine damals begonnene
Arnold-Bahn erweitert. Bestellt haben wir die Packung 1965 beim Klingel-Versand, Pforzheim,
wo ich den Kaufpreis in Monatsraten vom Taschengeld bezahlt habe ...
Diese E 10 besitze ich heute noch, allerdings kamen im Laufe der Jahre noch einige dazu.

Die Minitrix E 10, ebenso wie die grüne E 40 und weitere Varianten, ist eine für die damalige Zeit sehr gut detaillierte, robuste und zugkräftige Lok, auch für echten Oberleitungsbetrieb möglich.

Es ist eine Konstruktion von Oberingenier Insam, der bereits vor dem Krieg ab 1938 bei Trix tätig war
und die Minitrix-Bahn entscheidend mitgestaltet hat.

Viele Grüsse

Hermann

Edit:
Name berichtigt



Lucky Lutz hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 11.129
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 11.05.2020 | Top

RE: Minitrix Zugpackung #1903

#4 von alleskleber , 11.05.2020 00:15

Hallo Hermann,

der Mann hieß Rudolf Insam und war Ingenieur. Oberingenieur war er wahrscheinlich nicht, denn die Fa. Trix hat ihn doch eher nicht verbeamtet, nehme ich an.

Willy


alleskleber  
alleskleber
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2020


RE: Minitrix Zugpackung #1903

#5 von *3029* , 11.05.2020 02:12

Hallo Willy,

das ist natürlich richtig mit dem Namen, passiert mir öfter mal ,
allerdings sprach man in Trix-Kreisen häufig vom Obering., dem Ehemann einer u.a. Trix Miteigentümerin.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.129
Registriert am: 24.04.2012


RE: Minitrix Zugpackung #1903

#6 von aus_Kurhessen , 17.05.2020 17:07

Hallo Willy,

Der Begriff "Oberingenieur" ist ein Titel, keine Amtsbezeichnung und im Beamtenbereich nicht gebräuchlich eher in der Privatwirtschaft. Ein Oberingenieur ist ein Ingenieur in leitender Stellung. Hier mal ein Zitat aus der Ehrungsordnung der Ingenieurkammer Sachsen Anhalt: "Der Titel Oberingenieur wird an Ingenieur-Persönlichkeiten verliehen, deren fachliche Verdienste herausragend und allgemein anerkannt sind." Der betreffende kann auch im öffentlichen Dienst beschäftigt sein, muss aber nicht.
Im Beantenbereich hätte ein leitender Ingenieur z. B. die Amtsbezeichnung Technischer Oberrat/Direktor, oder Bauoberrat/-direktor etc., ja nach Fachrichtung. Oberingenieure habe ich noch bei Hochschulen gefunden, jedoch nicht als Beamte sondern als Angestellte, bezahlt nach Tarifvertrag.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


Blech hat sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.443
Registriert am: 10.01.2014


RE: Minitrix Zugpackung #1903

#7 von Blech , 17.05.2020 17:12

Jürgen, Willy und Hermann -
Insams Vermieter, Spielzeugsammler, traf ich öfters auf der Nürnberger Börse in der Gartenstadt.
Er sprach immer vom "Obering. Rudolf Insam, dem Chef der Trix-Entwicklungsabteilung".
Ich kann mich auch noch gut erinnern, dass es in der Industrie üblich gewesen ist, leitende Ingenieure "Oberingenieur" zu nennen.
Ich war Werkstudent bei Metzeler in München und dort war das so.
Bleib gesund!
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 17.05.2020 | Top

   

Minitrix .... E-Lok Ae 6/6 SBB (Schweiz)
Minitrix G 10

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz