Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#1 von volvospeed , 24.02.2022 11:14

Hallo zusammen,

wie schon an anderer Stelle erwähnt, hab ich mir eine Minitrix Toporama 7010 für 40 Euro gegönnt. Zu dem Preis darf man natürlich nichts besonderes erwarten, oder doch ?
Die Anlage habe ich heute morgen abgeholt und sonst noch nichts dran gemacht, außer auf den Wohnzimmertisch gestellt. Dann ging es erstmal zur genaueren Bestandsaufnahme.

Die Toporama Matte hat hier und da schon etwas gelitten, hier muß ich erst mal herausfinden welche Fasern zum Ausbessern dazu passen.



Insgesamt wurde ich sagen Zustand 4+, es ist auf jeden Fall was draus machbar. Interessanterweise wurden offenbar Roco Weichen verbaut. Links wurde versucht eine andere Gleisanbindung einzusetzten, denn auch das vorderste Gleis gehört eigentlich nicht dahin. Die Verbindung wäre nur sehr knapp am Anlagenrand vorbeigegangen. Ich denke mal, das der Vorbesitzer deswegen auch die Anlage aufgab. Die Dkw muß natürlich ersetzt werden, aber das sollte kein Problem sein.

Für mich war als aller erstes Mal interessant ob die Roco Weichen funktionieren, also gleich mal einen Funktionstest unterzogen und siehe da sie funktionieren alle. 4 Roco Weichen mit Antrieb, die ganze Anlage 40 Euro, ist zumindest mal kein Verlust.



Das kurze Gleisstück zwischen den beiden Weichen werde ich erneuern und anpassen, das sieht mir zu holprig aus. Die Dkw ist klar, muß ersetzt werden. Der Rest der Gleise, bis auf die Anbindung vorne links sieht auf den ersten Blick mal soweit ok aus.



Auf der Toporama sind die Bestellnummern der Vollmer Häuser aufgedruckt, das macht mir die Suche um einiges leichter. Wobei einen Gebäudeplan hab ich inzwischen schon gefunden. Der Original Gleisplan ( Stückliste ) habe ich bis dato jedoch noch nicht.



Die ekelhaft aussehendn Teile werde ich ausbauen, komplett reinigen und wieder einsetzen. Die Schranke mußte eine von Busch sein, da werd ich mir ein neues Set besorgen und ergänzen.



Hier sieht man schön das der Plan des Vorbesitzers sehr knapp geworden wäre, warum er da keine Bogenweiche eingesetzt hat, keine Ahnung.



Was hier passiert ist, ist mir auch unerklärlich. Ob ich das noch mal gereinigt bekomme, weiß ich auch noch nicht. Wäre schade und ärgerlich, wenn ich das gesamte Gebäude deswegen austauschen müßte.



Da die Toporama Matte vorne sowieso schon nicht mehr Original ist, werde ich das ganze Projekt nicht Originalgetreu restaurieren, sondern als Low Budget Anlage weiterführen. D.h. ich lasse die Roco Weichen drin, ersetze die Dkw, ergänze die fehlenden Gebäude und baue den Bereich vorne rechts nach meinem Wunsch um. Ob das Gleis ganz vorne bleiben wird weiß ich im Moment noch nicht, eventuell behalte ich es als Stumpfgleis bei. Eventuell könnte ich dann ganz links unten einen Güterschuppen hinsetzen. Die Weiche links am Tunnel fliegt raus und wird gegen eine Rechtsweiche, oder Bogenweiche ersetzt, mal sehen wie ich da hin kommen werde. Auf jeden Fall wird die Gleisanbindung so, wie ich sie nun eingezeichnet habe. Das macht definitiv mehr Sinn, wie es im von Minitrix ursprünglich vorgesehen war.

Übrigens, habe ich einfach mal die beiden Stromkreise an einen Trafo gehängt und ohne Reinigung einfach mal eine Lok in beiden Kreisen fahren lassen. Überraschenderweise lief das schon sehr gut. Die Dkw hab ich für die erste Probefahrt einfach mal mit Pins festgesetzt.



Fazit: Für 40 Euro war es wohlwissend, das ich noch jede Menge Bastelspaß damit haben werde kein Fehlkauf. Alleine die Roco Weichen mit Antrieben und verbauten Gleise sind das Geld ja schon wert.

Die fehlenden / defekten Gebäude sollten gebraucht günstig zu bekommen sein. Einen zweiten Minitrix Vario Trafo wird noch benötigt ( einen hab ich ja schon ), ein paar Minitrix Stellpult Schalter und ein paar Kleinteile. Ich denke mal mit ca 100 Euro sollte ich da hin kommen. Schauen wir mal


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


 
volvospeed
Beiträge: 3.382
Registriert am: 10.01.2011


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#2 von Lucky Lutz , 24.02.2022 11:54

Hallo Manuel,

sehr schönes kleines Projekt! Ich freue mich schon auf Deine Berichte!

Mit dem Preis von nur EUR 40,00 hast Du ein echtes Schnäppchen gemacht, finde ich. Das hättest Du alleine schon für das gebrauchte Gleismaterial auf den Tisch legen können. Der Tunnel und ein paar Häuser sind auch dabei, passt! Die Toporamas kenne ich noch gut aus meiner Kindheit. Ein Junge aus der Nachbarschaft hatte zwei (u.a. das 7010), die miteinander verbunden waren. Schönes Retro-Projekt also.

Interessant ist in der Tat was wohl in/an der Bahnhofsglasfront passiert sein mag. Sieht ein bisschen so aus als wäre das schon vor dem Zusammenbau passiert. Ansonsten sind Bahnhof und Bahnsteige ja ordentlich in Schuss.

Ich wünsche Dir (und uns) viel Spaß!

Viele Grüße

Lutz


Lucky Lutz  
Lucky Lutz
Beiträge: 226
Registriert am: 06.02.2018


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#3 von krkier , 24.02.2022 13:32

Hallo Manuel,

wenn ich mich recht erinnere wurden die 24° Minitrix-Weichen immer mit einem kleinen Bogenstück geliefert um den Abzweig auf 30°, passend für die 30° Gegenbögen, zu erweitern. Das kleine Gleisstück zwischen den Weichen sieht mir eher nach einer kleinen Geraden aus.

...Und für das Bahnhofsgebäude: Gibt es da nix von Preiser? 5 Sprayer mit verkehrt herum aufgesetzte Käppis und Pelzkragen und mit Tragetasche voller Spraydosen? - Muss es doch mittlerweile geben!...

-Kristian


longjohn und volvospeed haben sich bedankt!
 
krkier
Beiträge: 490
Registriert am: 11.08.2019


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#4 von Charles , 25.02.2022 00:10

Hallo Manuel,

den Thread kennst Du ? Frühjahrsputz mal anders: Minitrix Toporama 7010

Da gibt es zumindest eine Stückliste :



Die Front des Bahnhofs kann man auch durch klares Polystyrol ersetzen in die man ein paar Fugen einritzt.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


volvospeed hat sich bedankt!
 
Charles
Beiträge: 4.988
Registriert am: 31.03.2009


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#5 von telefonbahner , 25.02.2022 07:49

Hallo Manuel,
entweder die Bahnhofsfront ersetzen wie Charles im vorigem Beitrag geschrieben hat oder du stellst ein Baugerüst mit Sicherhetznetz oder -plane davor und stellst ein paar fleißige Preiserlein darauf.

Gruß Gerd aus Dresden


Folgende Mitglieder finden das Top: Bergstolz, Major Tom und longjohn
volvospeed und longjohn haben sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 16.101
Registriert am: 20.02.2010


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#6 von telefonbahner , 25.02.2022 10:47

Hallo Manuel,
das ist natürlich nur als Übergangslösung gedacht, du gibst doch eh keine Ruhe bis du das Originalgebäude in vernünftigem Zustand dort stehen hast.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 16.101
Registriert am: 20.02.2010


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#7 von volvospeed , 26.02.2022 08:37

Hallo Gerd,

hm, irgendwie scheinst Du mich schon recht gut zu kennen Hast aber wohl auch Recht damit

@all

Hallo zusammen,

immer mal ein paar Minuten zwischendurch komme ich mal an die Anlage.

Die linke Seite ist wie geplant bereits modifiziert und die Gleise verlegt. Normalerweise wäre es schöner die Bögen mittels Flexgleise sanfter zu gestalten, da es aber durch die Toporama Matte so vorgegeben ist, habe ich mich daran orientiert. Für die neue Gleisverbindung habe ich die Matte ausgeschnitten. Darunter die Holzplatte hat fast die selbe Oprik, so das ich hier nicht großartig nacharbeiten muß, nur die Ränder werde ich noch gleichmäßiger ausschneiden. Das aufgedruckte gerade Stück werde ich noch kaschieren.



Im vorderen Bereich das Stumpfgleis habe ich zurückgebaut, es wird auch nicht mehr da hingebaut werden, da ich nun links die Stellpulte aufbauen werde. Für einen Güterschuppen, oder sonstigen Anschliesser ist es einfach zu eng, es würde nicht aussehen. Die beschädigte Toporama Matte enfernte ich aus dem Bereich komplett und wird entweder gegen halbwegs passende Grasmatte ersetzt. Eingermaßen deswegen, weil 100% wird es trotz intensivem Abstaubsaugen, hier nicht gegeben, dadurch das die Platte wohl schon was älter ist und sich verfärbt hat ( dunkler durch Staub etc. ). Ist aber auch nicht ganz so tragisch, denn in der Natur ist auch nicht alles monoton Grün.



Das aufgedruckte gerade Stück kann ich mit einem Reststück, welches ich in der linken unteren Ecke entfernt habe ausbessern.



Die extrem großen Lücken, des kleinen Stückes zwischen den beiden Weichen habe ich durch neu geschnittene Profilstücke ausgeglichen. Das Spaltmaß sieht auf der extrem großen Aufnahme immer noch groß aus, tatsächlich ist es aber weniger als 0,5mm. Die bisherigen Gleisbauarbeiten verliefen, ohne das ich irgendetwas dazu kaufen mußte, aus dem zurückgebauten Abstellgleis.



Mein Problemkind ist aber noch die DKW, denn ich weiß nicht von welchem Hersteller die ist, ich vermute aber es könnte eine Roco sein, da sie anders als Minitrix zwei Zungen pro Abgang hat. Hier bin ich am Überlegen was ich mache, denn eigentlich bin ich kein Freund von Dkw´s und die Minitrix Dkw, so hab ich zumindest schon öfter gelesen soll nicht so gut sein, viele Loks sollen darauf wegen den langen isolierten Abschnitten stehen bleiben.



Hier bin ich am Überlegen, die Dkw rauszuschmeißen und gegen zwei normale Weichen zu ersetzen. Zwar komme ich dann von dem Stumpfgleis nicht mehr in den Außenkreis, aber es wäre Betriebssicherer. Das Stumpfgleis vor dem EG macht eigentlich auch keinen Sinn, ein durchgehendes Gleis wäre mir hier auch lieber. Allerdings, fehlt mir derzeit noch Schienenmaterial, um das mal auszuprobieren.



Im gesamten Bahnhof sind derzeit auch noch keine Isolierverbinder verbaut, die Strecke muß noch z.T. ordentlich befestigt werden, insgesamt gibt es an der Gleisanlage noch ein wenig was zu tun. Ein zweiter Minitrix Vario Trafo ist bereits gekauft, der muß nun nur noch geliefert werden. Die fehlenden Gebäude haben erstmal keine Priorität.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: Droge Dampf, Lucky Lutz, longjohn und Bergstolz
Droge Dampf und telefonbahner haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.382
Registriert am: 10.01.2011


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#8 von Lucky Lutz , 26.02.2022 09:56

Hallo Manuel,

sieht mal wieder prima aus, wie Du da unterwegs bist!

Bei der DKW handelt erst sich um die erste Ausführung der Minitrix-DKW 4968, die bis Mitte der 70er Jahre im Programm war. Ab 76 oder 77 gab es die neuen Weichen mit den abnehmbaren Antrieben und unter gleicher Artikelnummer dann auch die neue DKW.

Eine Frage habe ich noch zu Deinem zweiten Bild: Wird die Anlage unter der 7010 jetzt zum Schattenbahnhof? ;-)

Viele Grüße

Lutz


volvospeed hat sich bedankt!
Lucky Lutz  
Lucky Lutz
Beiträge: 226
Registriert am: 06.02.2018


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#9 von longjohn , 26.02.2022 11:35

Hallo Manuel,

das wird wieder super. Ein Tip, wenn ich darf: der untere Bahnsteig sollte um ein Gleis nach unter wandern. Dann hätten alle Gleise Bahnsteige. Wenn dann das Gleis am Empfangsgebäude mit Zaun vom Hausbahnsteig getrennt würde und ein Teil des Bahnhofs zum Postamt deklariert werden könnte, hättest Du ein Postgleis - und damit Rangiermöglichkeiten. Postwagen beistellen, den Zügen entnehmen und ans Postgleis setzen etc.. Durch den Mittelbahnsteig bleibe auch noch die Möglichkeit erhalten, Wendezug-Reiseverkehr (z.B. duch TW) zu spielen.

Gruß

Frank


Folgende Mitglieder finden das Top: volvospeed und Droge Dampf
volvospeed hat sich bedankt!
 
longjohn
Beiträge: 1.112
Registriert am: 02.03.2009


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#10 von volvospeed , 27.02.2022 02:18

Hallo zusammen,

Gestern Abend in der Nachtschicht gübelte ich die ganze Zeit was ich nun mit der Dkw machen werde. Neuer Ersatz viel zu teuer, seh ich nicht ein, vor allem weil es dann auch nicht gescheit läuft. Also, ich bleibe bei meinem Plan normale Weichen einzusetzen. Bedeutet aber gleichzeitig das ich noch mehr von der Toporama ausschneiden und neu bearbeiten muß. Naja, ist aber auch egal, denn sie wird sowie so nicht mehr Original, dazu war die Basis schon zu verbastelt worden und sowieso kein Original Gleissystem vorhanden. Die fehlende Weiche nebst Antrieb und ein paar Ersatzgleise hab ich mir bereits besorgt, so das ich am Bauen bleiben kann. Ein Reststück der Original Grasmatte habe ich als Muster mitgenommen und mir eine Busch Grasmatte Nr. 7224, die dem Original am nächsten kommt mitgenommen. Die Gleise habe ich zwar schon umgebaut, aber wahrscheinlich werde ich es nochmal umbauen, dazu demnächst mehr.

Heute hab ich mich mal an den Bahnhof gemacht. Die versiffte Scheibe ließ mir einfach keine Ruhe. Anscheinend ist es normaler Spraydosenlack, egal mit was ich dran geh, es tut sich nichts. D.h. neuen Bahnhof kaufen ? Nein! Ich bau mir eine neue Scheibe. Also, zuerst mal den verklebten Bahnhof ausbauen und wo ich schon dabei bin, werden die maroden Bahnsteige auch gleich überarbeitet. Es fehlen sowieso überall die Abdeckungen zur Verschraubung der Teile ( so wie das eigentlich von Vollmer vorgesehen ist ).

Den Bahnhof zu zerlegen war nicht so einfach, wie gedacht, denn der Kleber hielt noch bomben fest. Hier hieß es dann sanfte Gewalt anwenden. Nach dem ich das Dach und die Scheibe endlich draußen hatte, reinigte ich das Gebäude so gut es ging mit Seifenwasser. Einige Teile fielen gleich mit ab, so z.B. das gesamte Vordach mitsamt einiger Streben.



Das zu ersetzende Teil, es sollte mir dennoch als Muster dienen.



Die ehemalige Klebestellen, eine fieseliche Angelegenheit, das sauber zu bekommen, das die neue Scheibe auch wieder gut da hin passen wird. Man beachte den Dreck auf der Grundplatte.



Als Basis nahm ich eine CD-Hülle, die in etwa die richtige Stärke hatte. Allerdings ist das Material sehr spröde, einmal blöde angeritzt, reiß das Zeug weg, wie nix. Am besten geht das mehrfach erst leicht und dann mit ein wenig mehr Druck die Scheibe mehrfach anzureissen und dann über eine Kante zu brechen.



Aus mattschwarzer DC-Fix Folie schnitt ich mir einige schmale Klebestreifen von Hand aus. Dann fixierte ich die Originalscheibe unter meiner neuen Scheibe und klebte die Streifen exakt nach den Originalstreben auf.



Hier mal die Scheibe probehalber eingesteckt aber noch nicht verklebt. Ich bin zufrieden, so kann man das lassen.



Alle Löcher, wo die Deckel fehlten spachtelte ich zu, auch die am Bahnhofsgebäude. Die Grundplatten werde ich komplett neu lackieren, damit die Teile wieder vernünftig aussehen. Revell 75 kommt dem Original Farbton am nächsten.



Kurzer Zwischenstand zu Platte. Die neue Weiche nebst Abstellgleis und neuem Prellbock ist bereits verbaut.



Da die Gebäude alle fest verklebt war, blieb mir nichts anderes übrig, als sie mit dem Teppichmesser auszuschneiden. Leider verschwindet damit immer mehr von der Original Toporama Matte. Nun ja, was solls. Das wird auch wieder, wenn auch nicht mehr Original, aber das war sowie schon von Anfang an klar. Zu dem Gleisplan ansich, eigentlich hätte ich gerne das Stumpfgleis zu einem durchgehenden Gleis umgebaut, allerdings funktioniert das nicht. Mittels meinem Gleisplanprogramm hab ich einige Möglichkeiten durchgespielt. Das Problem hier ist R1 und der Tunnel. Es geht sich nicht aus da eine Weiche, oder Bogenweiche einzubauen, um auf das Stumpfgleis zu kommen. Das Stumpfgleis wird also bleiben nur kürzer, damit ich den Bahnhof vor an das durchgehende Gleis schieben kann. Damit nehme ich die Idee von Frank ( longjohn ) mit dem Gleis für den Postwagen auf. Die Bahnsteige werden auch anders angeordnet. Die hintere Weichenverbindung werde ich ein einer weiteren Umbauphase später einsetzen.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


 
volvospeed
Beiträge: 3.382
Registriert am: 10.01.2011


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#11 von longjohn , 27.02.2022 10:18

Hallo Manuel,

das entwickelt sich sehr schön. Die schwarzen Streben auf der Bahnhofsscheibe gefallen mir besonders gut und sind m.E. vorbildgerecht.

Eine Frage: wann schläfst Du eigentlich oder ist das die Erholung nach der Nachtschicht?

Gruß

Frank


Droge Dampf findet das Top
 
longjohn
Beiträge: 1.112
Registriert am: 02.03.2009

zuletzt bearbeitet 27.02.2022 | Top

RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#12 von volvospeed , 27.02.2022 14:15

Hallo zusammen,

@Frank
Das ist wirklich eine gute Frage. Die letzten Tage ist es bei mir nicht so toll mit Schlafen. Nach einer Nachtschicht brauch ich immer ein paar Stunden bis ich dann mal Schlafen kann, sofern nicht irgendein Nachbar randale schiebt, sprich Holz hackt, oder im Sommer Rasen mäht, oder das Dach bei Wind kleppert ) Meistens bastel ich dann noch 1-2 Stündchen.

@all

weiter gehts. Die krummen Bahnsteige wurden so gut es geht ausgerichtet, sowie die Bodenplatte des Bahnhofs und der Bahnsteige, wie schon erwähnt neu eingefärbt. Dannach paßte ich die neue Grasmatte auf der linken Seite an und verklebte diese. Ein Fabunterschied ist, wie schon gedacht zu sehen. Da werd ich später noch mit Buschwerk etc. kaschieren müssen.
Die Schalter hab ich mal an die angedachte Stelle aufgestellt. Von den gelben Schalter fehlen mir definitiv noch mindestens 3, denn ich habe vor noch ein paar Minitrix Lichtsignale aufzustellen, welche auch den Zug beeinflussen sollen. Die Trennstellen im Bahnhof sind bereits eingebaut, Kabel müssen aber noch an die Gleise angelötet werden. Außerdem hab ich mich nun dazu entschlossen, das Bahnhofsgebäude weiter vor zu schieben und das Gleis für den Postanschluß neben dem Gebäude enden zu lassen. Dadurch muss ich mir natürlich auf der Straßenseite etwas einfallen lassen. Ein kleiner Park o.ä. mit Pappeln würde da gut hinpassen. Mal sehen, was mir da noch einfällt.



Links neben dem EG, wo früher das Stumpfgleis war, klebte ich ein altes, original Stück Grasmatte ein, selbst da ist ein Unterschied zu sehen. Trotzdem sieht es besser aus, als das Flickwerk, was da der Vorgänger fabrizierte.



Der Bahnsteigkeil vorne ist noch unlackiert, ich hab ihn einfach mal Zweck Probefahrten da hingelegt. Insgesamt muß der Bahnsteig sowieso noch etwas mehr aufbereitet werden.



Rechts neben dem EG ist nun das Gleis für den Postwagen. Hier muß ich noch eine passende Holzleiste als Bahnsteigverlängerung basteln.



Da wo derzeit noch die 3 Tannen stehen möchte ich das Vollmer Postamt mit Bushaltestelle einbauen. D.h. auf der Strassenseite werden noch mehr Anpassungsarbeiten anfallen. Das Gebäude habe ich neben zwei weiteren fehlenden Gebäuden für 1 Euro plus Versand gesteigert. Manchmal muß man eben auch mal Glück haben.



Als Gedankenspiel....
Interessant wäre da jetzt noch ein Entkupplergleis
Da ich eine V65 mit Simplex Kupplung habe, könnte diese auf dem Stumpfgleis mitsamt dem Postwagen stehen, den Postwagen dann entweder aufkuppeln, oder abziehen ( Entkupplergleis um den Postwagen abkuppeln zu können) . Damit hätte ich auf dem Innenkreis wenigstens eine interessante Rangiermöglichkeit.



Irgendwann werden hier noch Reisende ergänzt, aktuell stehen nur ein paar ganze wenige auf den Bahnsteigen, die eben schon vorhanden waren.



Insgesamt hat aber der Bahnhof an Optik massiv dazu gewonnen und sieht nun auch wie ein realer Durchgangsbahnhof aus. Die Original Gleislage mit den unsinnig angeordneten Bahnsteigen gefiel mir sowieso nicht so.



Die Treppenabgänge sind nun richtig angeordnet und um mehr Tiefenwirkung zu bekommen matt schwarz ausgemalt. Vorne muß ich jedoch nochmal ein wenig nacharbeiten, da ich zu weit herauskam und man das schwarz ein wenig sieht. Das EG ist nun wieder ansehnlich geworden und muß nur noch etwas belebt werden. Aber das kommt ganz zum Schluß



Insgesamt gesehen....
Von den Fahrmöglichkeiten, war es vorher schon bescheiden mit diesen seltsamen langen Stumpfgleise und der Bahnhof sah unreal aus. Ich glaube in dem Punkt hat die Bahn schon um einiges gewonnen.

Hinten kurz vorm Tunnel fehlt noch eine Überleitstelle ( Weichenverbindung ), um vom Außenkreis in den Innenkreis und wieder zurück zu kommen. Damit wären die Fahrmöglichkeiten auf der Platte dann auch erschöpft. Das geht jederzeit und nachträglich, ohne große Veränderungen. Alle Gleise die zuvor genagelt waren, habe ich nun zwecks besseren Umbauen geschraubt. Außerdem bin ich kein Freund von Gleise nageln, ich hab sie bei solchen Objekten, lieber austauschbar. Zudem vielleicht fällt einem ja noch eine Erweiterung des Gleisplans ein und dann kann das auch einfacher bewerkstelligen, ohne die Gleise beim Nagel herausziehen zu beschädigen. Die nicht passenden aufgedruckten Vorlagen ( z.B. Weichen unter einem normalen Gleis, oder aufgedruckter Abzweig, wo keiner mehr ist, sieht bescheiden aus ) der Toporama Matte habe ich zwecks besserer Optik entfernt. Das fällt dank der Sperrholzplatte, die der Optik der Toporama Matte sehr nahe kommt so gut wie nicht auf. Jedenfalls weniger als ein nicht passenender Aufdruck.

Es ist halt eine reine Sausebahn, um Züge einfach mal Auslauf geben zu können. Um den Betrieb nun interessanter zu gestalten, könnte man im Innenkreis einen Aufenthaltsschalter ( abschaltbar ) einbauen. Auf dem Außenkreis eine kleine Automatik mit Zugwechsel und Aufenthaltsschalter. Damit würde die kleine Sausebahn auch recht interessant sein.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: longjohn, metallmania, Bergstolz, Lucky Lutz, Major Tom, Ralf-Michael, jjsynth und Droge Dampf
longjohn hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.382
Registriert am: 10.01.2011


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#13 von longjohn , 27.02.2022 18:49

Hallo Manuel,

super - das sieht stimmig aus. Vor dem Bahnhof könnten jetzt Parkplätze und evt. eine Bushaltestelle sein. Toll, dass Du das mit dem Postgleis aufgenommen hast.

Herzlich

Frank

Ich bin auf den Fortgang der Anlage gespannt.


volvospeed hat sich bedankt!
 
longjohn
Beiträge: 1.112
Registriert am: 02.03.2009


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#14 von Moba_Arni , 28.02.2022 14:08

Zitat von volvospeed im Beitrag #1
Hallo zusammen,

Für mich war ....
...., die ganze Anlage 40 Euro, ist zumindest mal kein Verlust.



..........
Die fehlenden / defekten Gebäude sollten gebraucht günstig zu bekommen sein. Einen zweiten Minitrix Vario Trafo wird noch benötigt ( einen hab ich ja schon ), ein paar Minitrix Stellpult Schalter und ein paar Kleinteile. Ich denke mal mit ca 100 Euro sollte ich da hin kommen. Schauen wir mal




Hi Manuel,

cool zu sehen was passiert wenn Dir das Taschengeld ausgeht! :o)
Auch immer wieder eine Freude Dir dabei virtuell "über die Schulter" zu schauen.
Für das Minitrix Topo hätte ich mich bei dem Preis auch erweichen können. Ich finde es auch deshalb gut weil die Gebäude und der Bahnhof so richtig
70/80er wieder geben und der Bahnhof trotz der kleinen Platte einen auf "Groß" macht....
Die Gebäude lassen sich immer mal wieder irgendwo erbeuten... aber bleib bitte den org. Gebäuden, das macht für mich den Charme der Anlage und er Epoche aus.
Wenn ich noch mal eine Anlage bauen würde, würde ich die auch in der Epoche ansiedeln (60-80er)

Also ich bleibe mal "auf Empfang" wie es hier weiter geht...

Grüße
Markus


volvospeed hat sich bedankt!
 
Moba_Arni
Beiträge: 184
Registriert am: 01.12.2016


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#15 von volvospeed , 28.02.2022 15:13

Hallo Markus,

Bei den Gebäuden bleibe ich bei den Originalen, einzig das Vollmer Postamt, mit Busbahnhof wird ergänzt. Das Gebäude passt einwandfrei dazu und durch den Gleisanschluss eine sinnvolle Ergänzung


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


 
volvospeed
Beiträge: 3.382
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 28.02.2022 | Top

RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#16 von volvospeed , 02.03.2022 12:23

Hallo zusammen,

an meiner Toporama Anlage geht es derzeit nur zögerlich weiter. Die Bahnsteigverlängerung konnte ich schon mal aus einem Reststück 5mm MDF fertigen und anpassen. Die Befestigungslöcher für die Schrauben werden später noch kaschiert





Weiterhin konnte ich mir bereits die fehlenden gelben Schalter besorgen. Zufällig habe ich auch den blauen Aufenthaltsschalter bekommen. Hier suche ich aber noch 2 weitere.

Ich hoffe das der noch fehlende Trafo ( Minitrix Vario mit beleuchtetem Reglerknopf ) heute oder morgen kommt, so das ich mir morgen noch 2 Brettchen besorgen und mit dem Stellpult anfangen kann. Die beiden noch fehlenden Aufenthaltsschalter kann ich ja dann nachträglich einbauen.

Bis dato hab ich noch nicht mit diesen kombinierten Schalter gearbeitet, so das ich mir erst mal die Funktion genauer anschaute und provisorisch anklemmte. An die isolierten Gleisabschnitte habe ich dazu schon mal die Kabel angelötet und testweise verklemmt. Wie man schon erkennen kann wird es auf der linken Seite mit der ganzen Schalterbatterie ganz schön eng, daher werde ich wohl, das Schaltwerk auf die Platte miit den Trafos separat unterbringen. Für den Innenkreis habe ich optional Zuschaltbar den Aufenthaltsschalter angeklemmt. Über den linken gelben Schalter kann dieser an-/abgeschaltet werden. Über den rechten gelben Schalter kann der Gleisabschnitt wie gewohnt ab-/angeschaltet werden. Die Trennstelle ist so angelegt, das der erste Wagen hinter der Lok direkt am Bahnsteiganfang zum Stehen kommt.

Provisorium linke Seite
obere Schalterreihe provisorisch angeklemmt und für den Innenkreis gedacht
untere Schalterreihe zwecks Platzverhältnis probehalber aufgestellt, wie man sieht wird das zu eng.



Provisorium rechte Seite

die Schalter sollten auch auf der linken Seite, untere Schalterreihe sitzen. Sie stehen hier nur in der Nähe der Anschlußklemmen, um Kabel beim Provisorium zu sparen. Die Signale stelle ich erst auf, wenn das Stellpult gebaut wird und klemme sie dann im gleichen Zug mit an.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: longjohn, Lucky Lutz, aus_Kurhessen und Droge Dampf
longjohn hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.382
Registriert am: 10.01.2011


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#17 von volvospeed , 04.03.2022 12:11

Hallo zusammen,

wieder ein kleines Stück weiter. Gestern kamen schon mal ein Teil der fehlenden Häuser, welche ich für nur 1 Euro plus Versand ersteigert habe. Die Häuser sind einigermaßen sauber gebaut, so das ich sie gerade so wie sie sind belassen werde.

Trotz das alles so klein ist, wirkt das durch die Stadtgebäude trotzdem wie eine kleine Stadt, irgendwie verblüffend. Das Postamt hab ich mal in etwa so aufgestellt, wie ich mir das gedacht habe. Das ist das Einzigste Gebäude, was ich zusätzlich verwenden werde. Fehlen jetzt noch die anderen beiden Gebäude.





Mit dem zweiten Trafo war jedoch ein Reinfall, denn ich hab vergessen auf Kaufen zu klicken, nu ist er weg. * ich werd halt alt
Naja, werd schon noch so ein Ding finden, wenn nicht werd ich erstmal einen Fleischmann 6735 benutzen und den später austauschen.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: aus_Kurhessen, *3029*, Lucky Lutz, Bergstolz und Droge Dampf
*3029* und longjohn haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.382
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 04.03.2022 | Top

RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#18 von *3029* , 04.03.2022 18:08

* Vollmer Spur N 4 7724 Hochbetrieb am Postamt / Busbahnhof *

Hallo Manuel,

mit dem Toporama hast du dir eine sehr schöne " Spielanlage " zugelegt,
das Flair einer grösseren Stadt überzeugt mich durchaus.

Die zustandsbedingten Abweichungen vom original Gleisplan finde ich vollkommen in Ordnung,
sie erhöhen m.E. den Fahr- und Spielwert.
Ich bin der Meinung, dass man solche Anlagen nicht im jedem Punkt nachbauen muss.

Es macht immer wieder Freude die Entstehung deiner Anlagen sehend und lesend
zu begleiten.

Der Busbahnhof am Vollmer Spur N Postamt (4 7724):


© Hermann 2022

Schöne Grüsse vom Untermain



 
*3029*
Beiträge: 12.160
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 04.03.2022 | Top

RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#19 von volvospeed , 07.03.2022 04:33

Hallo zusammen,

wie auf den vorhergehenden Bildern zu sehen, ist der Farbunterschied der Grasmatten deutlich sichtbar. Dies gefällt mir gar nicht, aber was tun ? Ganz einfach, ich tausche die gesamte Grasmatte, Stück für Stück um wenigstens die Grundzüge der Bahn noch zu erhalten und ganz ehrlich, die Basis war nicht mehr schön. Überall Klebeflecken, Straßen versaut, Löcher, fehlendes Kleinmaterial. Man darf halt nicht den Kaufpreis vergessen. Für das doppelt und dreifache Geld findet man auch sehr gut erhaltene 7010er. All das war mir aber auch schon zuvor bewußt.

Ich gehe hier Stückweise vor. Außen links die Ecke machte ja den Anfang, heute kümmerte ich mich um den mittleren Bereich Postamt, bis Tunnel. Zuerst trennte ich die Toporama Matte möglichst exakt entlang der Straße und dem Weg bis zum Tunnel, dannach entfernte ich das alte unansehnliche Stück und fertigte aus der neuen Matte ein exakt passendes Stück an



Das selbe Spiel folgte dann zwischen Gleis 1 und 2, auch hier fertigte ich ein neues Stück an und klebte es ein. Als nächste folgte das Areal zwischen Weg, Tunnel und dem ersten Haus links. Den Weg bestreute ich mit hellbraunen Sand. Das Haus hab ich jetzt nur mal für das Bild dahin gestellt, denn eigentlich gehört es gar nicht zur Bahn, aber ich habe aktuell noch nicht das richtige Gebäude.



Sieht doch wieder aus, wie neu, oder ?



Die Straßeninsel schnitt ich als nächstes aus und fertigte ein Duplikat aus dünnem Karton, den Karton strich ich dann Grau an und fertigte zwei Mattenstückchen, ähnlich dem Orignal. Da ich hier aber nicht das von Minitrix geplante Haus, sondern das große Wohnhaus, welches eigentlich auch nicht dazu gehört ( fand ich aber erst später heraus ) habe, paßte ich dieses an. Vom Stil her paßt es ebenfalls sehr gut dazu.

oben Duplikat
unten das verklebte Originalteil



Hier habe ich das Duplikat bereits eingeklebt. Das Haus steht aber derzeit noch locker drauf, bin noch am Überlegen, ob ich die Gebäude beleuchten soll



Als nächstes wurde das Postamt angepaßt. Die Anpassung ist bis auf die rechte Seite der Grundplatte durchgeführt, von da an werde ich nach rechts raus die nächsten Grasmattenstücke anpassen. Mir gings nun erstmal darum das Postamt und das Bahnhofsvorfeld mal voranzutreiben. Im Prinzip aber könnte man den rechten Teil auch so lassen. Der Übergang zwischen alter und neuer Matte sieht man nur Gleisseitig und das könnte man mittels Buschwerk schön kaschieren. Mal sehen was ich da machen werde, denn eigentlich müßte der See auch erneuert werden.



Da die Straße zum Teil auch schon verklebt und Flecken hatte, lackierte ich die Straße und die Bordsteine neu.
So sieht nun der neu errichtete große Wohnblock integriert und der neu angelegte Bahnhofsvorplatz aus.



Hier mal von der rechten Seite her in die Stadt geschaut. Die beiden kleineren Häuser sind vom Vorbesitzer her fest verklebt worden.



Zwei Vollmer Gebäude, benötige ich noch, wobei ich die die ich jetzt gekauft habe auch verwenden werde, es muß ja nicht immer alles exakt nach Vorgabe sein. Die Anlage ist ja keine Restauration, im klassischen Sinne, sondern sie soll einfach nur wieder hübsch werden.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: krkier, Droge Dampf, metallmania, longjohn, Lucky Lutz, Bergstolz und *3029*
longjohn hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.382
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 07.03.2022 | Top

RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#20 von volvospeed , 07.03.2022 18:23

Hallo zusammen,

langsam wird es echt Zeit, das Stellpult zu bauen. Aus dem Grund war ich heute im Baumarkt und habe mir 4 Schraubfüsse mit Filz, sowie ein MDF Brettchen 1cm stark 60x 20cm besorgt. 2 Buchenholz Vierkantleisten 24mm hatte ich noch zu Hause liegen.

Da ich die Anlage als reine Tischbahn betreiben möchte, wird sie keine eigenen Füße erhalten.

Hier mal die schraubbaren Filzgleiter d=20mm ( Stück < 2 Euro )



Zwar könnte die Platte für das Stellpult durchaus kleiner sein, aber dadurch das die Vierkanthölzer gleichzeitig auch die Basis bilden, müssen sie mindestens 60 cm auseinanderliegen, sonst würde die Anlage ggf. Kippeln. Bei 135cm Länge ist das ein guter Kompromis. Die Filzgleiter dienen dazu das der Tisch auf dem die Anlage stehen wird nicht verkratzt und zur Geräuschdämmung. Wie gewohnt entkuppele ich meine Anlagen akustisch immer vom Standort, das hat sich einfach bewährt. Die Filzgleiter habe ich im Abstand von 50 cm angeschraubt. Die Platte wird vorne auf den beiden Buchenstäben aufgeschraubt, sowie 4 weitere Schrauben, womit die Anlage auf dem Hilfsrahmen aufgeschraubt wird. Ähnliches System könnte man auch unter jeder anderen Fertiganlage, auch mit eigenen Füßen verwenden, es ist leicht und sehr stabil.



Der Vorgänger hat spartanisch einfach zwei Panelen drunter genagelt. So gehts natürlich auch, aber nicht mein Fall. Von unten sieht man schon, die Toporamamatte wurde durchlöchert, wie schweizer Käse. Naja, man könnte das nun auch als Leichtbau deklarieren.



Gesamtansicht meines Hilfsrahmens und Stellpultplatte montiert.
Um der Stellpultplatte noch etwas mehr Stabilität zu verleihen schraubte ich mittig auch noch eine kleine Leiste ( Reststück ) unter.



20cm Breite sind jedoch schon erforderlich, um die gängigen Trafos bequem unterbringen zu können.



Hier mal unter die Platte geschaut, schon ist der Hilfsrahmen und die Funktion der Filzgleiter zu erkennen.



Das Stellpult bietet massig Platz. Die Fläche wäre eigentlich für ein Gleisbildstellpult geeignet, so aber benutze ich die einfachen Schalter die ich da habe. Der Arnold Trafo wird natürlich noch gegen einen Baugleichen Minitrix Vario Trafo getauscht.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: Bruno-und-Baby, aus_Kurhessen, Lucky Lutz, metallmania, Bergstolz und *3029*
longjohn hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.382
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 07.03.2022 | Top

RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#21 von volvospeed , 09.03.2022 15:56

Hallo zusammen,

erstmal ist das Stellpult soweit mal fertig.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: longjohn, Bergstolz und *3029*
telefonbahner und longjohn haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.382
Registriert am: 10.01.2011


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#22 von *3029* , 12.03.2022 01:59

Hallo Manuel,

sehr schön zu sehen was du aus dem Minitrix Toporama herausholst:)

Das gerupfte Teil erstrahlt unter deinen Händen zu neuem Glanz:)

Schöne Grüsse vom Untermain

Hermann



longjohn hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 12.160
Registriert am: 24.04.2012


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#23 von volvospeed , 22.03.2022 19:33

Hallo zusammen,

immer wieder in kleinen Schritten geht es an der Toporama weiter. Die Farbabweichungen der Grasmatten gefiel mit einfach nicht, daher beschloss ich, alle Grasstücke neu anzufertigen und Stück für Stück die Anlage zu überarbeiten. Natürlich ist das eine Wahnsinnsarbeit und auch in dem Fall wäre ein Neubau wesentlich einfacher. Aber es soll ja ein Lowbudget Projekt bleiben und daher spielt hier Aufwand und Zeit keine Rolle.

Der Bereich auf der linken Seite und das Stück rechts neben dem Postamt ist bereits ausgetauscht und angepaßt. Deutlich sieht man die Farbabweichungen, was nicht ganz so tragisch wäre, wenn nicht der Farbübergang so scharfkantig wäre. Weiterhin stört mich, das durch die Gleisplanabänderung, der Aufdruck der Toporama nicht stimmt.



Also alle Gleise in den bereits angepaßten Bereichen runter, und die Gleistrasse Braun streichen. Das wirkt bei der Lünenschloss Anlage schon recht gut und da die Gleise bleiben, wenn nicht eingeschottert wird, trotzdem noch austauschbar. Bei der Gelegenheit, fixierte ich lockere Grasstücke mit Stecknadeln und klebte die gleich mit fest. Der vom Vorbesitzer aufgetragene Sprüchkleber hat nicht vollflächig verklebt und wenn man da mit einem Teppichmesser Änderungen vornimmt, lockert sich die Matte vom Untergrund.



Hier der Rückbau der Strecke. Die Grasmatte außenherum wird in dem Zug gleich mit ausgetauscht und angepaßt. Leider funktioniert es nicht, die alten Grasteile, wie hier auf dem Bild noch aufgeklebt zu sehen, als Schablone zu nutzen. Durch die Faser bekommt man die Teile nicht ordentlich fixiert, ein exaktes Auschneiden ist damit nicht möglich. Hier muß tatsächlich jedes Stück neu angepaßt werden. Das hält natürlich sehr auf



Hier schön zu sehen, die neue Grasmatte, damit ist der Außenbereich soweit fertig.



Der linke hintere äußere Bereich ist nun auch erledigt.



Die Toporama Typenbezeichnung habe ich ausgespart.



So siehts nun mit brauner Gleistrasse aus. Ich finde das sieht schon um Welten besser als zuvor aus.



Zwar fehlen mir noch 2 Häuser, aber die die ich letzten für 1 Euro erstanden habe, werden auf die Platte kommen. Da ich dieses Gebäude doppelt habe, setzte ich es gleich daneben und paßte die Toporama Matte entsprechend an



Hier mal in der Übersicht der aktuelle Stand der Dinge.

Hinten auf der Strecke fehlt noch die mittlere Grasnabe. Die werde ich anfertigen, wenn ich hinten die Weichenverbindung ( fehlen noch ) eingebaut habe. Rechts, die 3 Teile ( siehe Pfeile ) werde ich noch austauschen. Lediglich die dunkelgrünen Originalgrasteile unmittelbar um den See werde ich erstmal so lassen. Um den See, so mein Gedanke ist die Begrünung meist sowieso auch üppiger. Sollte mir das nicht gefallen, werde ich das halt auch noch, inkl. dem See erneuern.

Letztlich gesehen, war dann die Original Toporama Matte, dann nur noch eine Schneidvorlage.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: Rundmotor, metallmania, longjohn, *3029* und Siegstrecke
Rundmotor, longjohn, *3029*, Moba_Arni und Lucky Lutz haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.382
Registriert am: 10.01.2011


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#24 von *3029* , 22.03.2022 21:41

Hallo Manuel,

sehr schöne und saubere Arbeit wie du die Grasmattenteile ausgetauscht und eingepasst hast.
Das schaut richtig gut aus, ebenso die farblich behandelten Gleisstrecken.

Ich hätte das auch gemacht, das wertet die Anlage doch sehr auf.

Schöne Grüsse vom Untermain

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.160
Registriert am: 24.04.2012


RE: Minitrix 7010 als Low Budgetprojekt

#25 von longjohn , 23.03.2022 10:16

Hallo Manuel,

das hast Du mal wieder super hinbekommen. Klasse! Eine Frage: wäre die Gleisatrasse in braun mit einer zusätzliochen Schotterimitation in grau nicht optisch besser (ohne die Schienen selber einzuschottern)?

Gruß

Frank


volvospeed hat sich bedankt!
 
longjohn
Beiträge: 1.112
Registriert am: 02.03.2009


   

Minitrix Toporama - welche Nummer / welche Häuser?
Minitrix 51 2030 00 BR 64

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz