Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#1 von Siegstrecke , 15.06.2020 23:59

Hallo,

die E 60 (Baureihe 160) gehört leider zu den wenigen letzten Konstruktionen, die den Markennamen Fleischmann tragen durften. Die ersten Modelle sind 2014 herausgebracht worden. In der Epoche II erschien E 60 08 mit den Artikelnummern 436001, 436071 und 396071. Ebenfalls erschien ein Modell in der Epoche III (E 60 05) mit den Artikelnummern 436002, 436072 und 396072. Baureihe 160 008-9 (Epoche IV) erschien im Jahr 2017 mit vier technischen Varianten (Artikelnummern 436003, 436073, 436076, 396073). Im Jahr 2018 wude E 60 05 entsprechend der Vorbildumbauten innerhalb der Epoche III modifiziert und auch noch einmal in vier technischen Variationen produziert (Artikelnummern 436004, 436074, 436084, 396074).
Da ich mich persönlich gar nicht mehr für die schnelllebige Modellpolitik der letzten Jahre interessiere, musste ich Modellbau-Wiki als Hilfestellung für die Auflistung nutzen. Kataloge aus der Zeit der Modelleisenbahn GmbH besitze ich nur lückenhaft.

Die E 60 hat rein gar nichts mehr mit dem Familienunternehmen Fleischmann gemein. Sie ist klein- und feinteilig, was im alten Unternehmen nicht üblich war. Trotzdem ist sie ein gelungenes Modell und ein Blickfang auf jeder Anlage. Qualitativ hat die Lok den Markennamen mit Sicherheit verdient.


Gruß Martin


Wenn Du meine Bilder anklickst, wachsen sie über sich hinaus.

Die Forensoftware macht's möglich - Technik, die begeistert!


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 3.433
Registriert am: 23.07.2019


RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#2 von Siegstrecke , 16.06.2020 00:05

Hallo zusammen,

hier habe ich die Lok 160 008-9 (Artikelnummer 436003). Die Lok ist im Bw Freilassing beheimatet und das Revisionsdatum lautet auf den 12.7.73.
IMG-20200615-WA0000.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200615-WA0001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200615-WA0002.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200615-WA0003.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gruß Martin


Wenn Du meine Bilder anklickst, wachsen sie über sich hinaus.

Die Forensoftware macht's möglich - Technik, die begeistert!


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953 und volvospeed
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 3.433
Registriert am: 23.07.2019


RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#3 von *3029* , 16.06.2020 01:01

* Roco E - Lok BR 160 DB Vergleich N vs HO

Hallo zusammen,
hallo Martin,

mal so spontan zum Vergleich mit der " Flleischmann " (RoFl) Konstruktion ,
zwei Schönheiten aus den 80er Jahren, unbespielt:


© Copyright 2020 by Hermann

Viele Grüsse



hartmut1953 findet das Top
 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 16.06.2020 | Top

RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#4 von Siegstrecke , 16.06.2020 09:20

Hallo Leute,

Ihr wisst aber schon, dass dies hier das Fleischmann-Unterforum ist???
Es gibt auch eines von Roco und Märklin.
Wenn man Modelle verschiedener Hersteller vergleichen möchte, gibt das Forum den Mitgliedern sogar die Möglichkeit, in der Rubrik "Allgemein" dies zu tun. Dort würde mein Modell dann auch gerne einer Studie beiwohnen. In diesem Unterforum allerdings, möchte mein Modell mit ihren Fleischmann-Kameradinnen spielen.


Gruß Martin


Nachtrag: Diesen Thread gibt es nun (Die E 60 - alle Baugrößen, alle Hersteller).


Wenn Du meine Bilder anklickst, wachsen sie über sich hinaus.

Die Forensoftware macht's möglich - Technik, die begeistert!


rts001 findet das Top
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 3.433
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 16.06.2020 | Top

RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#5 von *3029* , 16.06.2020 15:04

Hallo Martin,

ebenfalls meine Meinung.

Es war nicht meine Absicht den GFN-Thread über die E 60/160 mit " Fremdfabrikaten " vollzupflastern,
die von Hartmut gezeigte Märklin besitze ich auch, gehört aber nicht hier her.

Die Roco habe ich im Sinne einer Ausnahme angefügt, schliesslich ist das die Urahnin dieser Baureihe
der RoFl - Modellbahn GmbH - mit Röwa - Vergangenheit ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 16.06.2020 | Top

RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#6 von Siegstrecke , 17.06.2020 09:39

Hallo zusammen,

ich meine mich zu erinnern, dass es bei der Konstruktion der Versionen mit Rangiertritten, Verzögerungen bei der Produktion gegeben hatte. Auch mussten die zusätzlichen Fenster des Vorbildumbaues berücksichtigt werden. Somit mutmaße ich mal, dass für die späteren Versionen eine zweite Gehäuseform gebraucht wurde.

P. S.: Beim "Beitragsumzug" ist nun auch der Thread "Die E 60 - alle Baugrößen, alle Hersteller" in die Rubrik "altes Zubehör > Off-Topic-Plauderecke" gewandert (falls ihn jemand sucht).


Gruß Martin


Wenn Du meine Bilder anklickst, wachsen sie über sich hinaus.

Die Forensoftware macht's möglich - Technik, die begeistert!


Peter74 hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 3.433
Registriert am: 23.07.2019


RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#7 von Peter74 , 15.08.2020 11:02

Hallo,

Anbei ein bild von mein Fleischmann E60 modell in epoche III ausführung.
Modell ist fast ganz neu und nur ein paar mal mit gefahren auf meine kleine anlage, denn
der kauf war damals ein irrtum. Hatte die falsche katalognummer bestelld denn es sollte
das epoche II modell sein. Schade aber da lasst siich nichts machen.
Trotzdem ein herrliches Digital modell mit sound und dig. kupplung

DSCN4117 V.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: *3029* und Siegstrecke
Peter74  
Peter74
Beiträge: 25
Registriert am: 13.08.2020

zuletzt bearbeitet 15.08.2020 | Top

RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#8 von adlerdampf , 15.08.2020 12:48

Hallo Peter74,

och, wenn Du nach einer fach- und sachgerechten Entsorgungsmöglichkeit für die Lok suchst, dann kann Du dich ruhig bei mir melden.
Das kann ich gerne übernehmen....

Hier mal die Betriebsnummern...


436001, 2013 - 2015, E60 08 DRG


436072, 2013 - 2015, E60 05 DB, DCC + Sound


436076, 2017 - 2018, 160 008-9 DB , DCC + Sound

436004, 2018, E60 05 DB (rot)

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


Folgende Mitglieder finden das Top: konstanz und *3029*
 
adlerdampf
Beiträge: 3.516
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 16.04.2022 | Top

RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#9 von Siegstrecke , 26.03.2021 20:12

Hallo zusammen,

nach einiger Zeit habe ich mal wieder das Werbeblatt für diese Baureihe gefunden. So hatte die Modelleisenbahn GmbH die Lok unter dem Markennamen Fleischmann präsentiert. Ich fand es ansprechend und die Werbung war ja schließlich bei mir auch erfolgreich.
IMG-20210326-WA0001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20210326-WA0000.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
(zum besseren Lesen, bitte die Bilder anklicken)


Gruß Martin


Wenn Du meine Bilder anklickst, wachsen sie über sich hinaus.

Die Forensoftware macht's möglich - Technik, die begeistert!


Knolle findet das Top
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 3.433
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 26.03.2021 | Top

RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#10 von WildWolfric , 26.03.2021 21:41

Moin!

Interessant: Auch der (das?) Fleischmann-Prospekt zeigt, wie andere Hersteller auch, bevorzugt den "Hintern" der BR 160.
Vielleicht ist die Front einfach zu langweilig...?

Bis denni!
Wolfgang


 
WildWolfric
Beiträge: 74
Registriert am: 16.05.2008


RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#11 von Siegstrecke , 06.01.2024 20:27

@Rollnitz

Zitat von Rollnitz im Beitrag Auf einem "Auge blind"

Die Lok selber gammelt bei mir nur im Regal, Dank der zu niedrigen Spurkränzen erfreut sie mich nicht durch entgleisungssicheres Fahren...


Hallo Roland,

auf welchem Gleissystem finden denn Deine Entgleisungen statt?

Diesbezüglich habe ich kein Problem mit der Lok (auf Profi-Gleis).

Nervend sind für mich die sich ständig lösenden Rangiertritte der Epoche-IV-Version. Das passiert zwar Gott sei Dank nicht in der OVP oder auf dem Gleis, jedoch regelmäßig bei den Handhabungen. Aber irgendwo muss ich die Lok ja anfassen...


Gruß Martin


Wenn Du meine Bilder anklickst, wachsen sie über sich hinaus.

Die Forensoftware macht's möglich - Technik, die begeistert!


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 3.433
Registriert am: 23.07.2019


RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#12 von Rollnitz , 07.01.2024 08:52

Zitat von Siegstrecke im Beitrag #11
@Rollnitz

Zitat von Rollnitz im Beitrag Auf einem "Auge blind"

Die Lok selber gammelt bei mir nur im Regal, Dank der zu niedrigen Spurkränzen erfreut sie mich nicht durch entgleisungssicheres Fahren...


Hallo Roland,

auf welchem Gleissystem finden denn Deine Entgleisungen statt?

Diesbezüglich habe ich kein Problem mit der Lok (auf Profi-Gleis).

Gruß Martin



Hallo Martin,

ich fahre auch auf dem Fleischmann-Profi-Gleis. Ich habe sie eben nochmal Probe gefahren, eine Rund ging gut, dann rückwärts (V, kurze Schnauze) über eine Weichenstraße, die sie andersherum befuhr, und schon war sie entgleist, Der Vorläufer stand neben dem Gleis. So hatte ich das in Erinnerung und das hatte ich mir sogar aufgeschrieben.
Um sie überhaupt fahren zu können, habe ich sie umgebaut, ihr einen Sommerfeldt-Pantograph verpasst und diesen elektrisch angeschlossen. (Den Umschalter haben die Herren Konstrukteure bei diesem Filigranpanto gleich weggelassen...). Das dürfte aber nicht der Entgleisungsgrund sein. Den fippsigen Vorläufer hat sie mit Röwa/Roco gemeinsam, auch wenn er etwas anders konstruiert ist. Am Gewicht liegt es auch nicht also bleiben "nur" die niedrigen Spurkränze als Übeltäter (und natürlich mein miserables Gleissystem...)

Ist mir aber egal, ich habe noch drei andere E 60, ich habe mal ein Gruppenbild mit Dame gemacht. Von links die grüne ist Roco, dann die Fleischmann, Röwa und Märklin (auf DC umgebaut).

Gruß Roland

(geändert, die Trix ist eine Märklin...)

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 E 60 - 1.JPG   E 60 - 2.JPG 

tane findet das Top
tane, Bucki, regalbahner, Pitt400 und AC DC haben sich bedankt!
Rollnitz  
Rollnitz
Beiträge: 38
Registriert am: 13.10.2012

zuletzt bearbeitet 07.01.2024 | Top

RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#13 von Siegstrecke , 07.01.2024 16:36

Hallo Roland,

es gibt leider bestimmte Fälle und Modelle, deren Probleme so unergründlich sind wie das Universum. Hier habe ich auch so einen besonderen Fall, obwohl ich mir einbilde wenig Probleme zu haben (>hier klicken<).
Die Manier der Hersteller, die E-Lokomotiven nicht mehr für elektrischen Oberleitungsbetrieb auszustatten ist ein Merkmal des neuen Jahrtausends. Wobei Fleischmann als familiengeführtes Unternehmen die Praxis der wahlweisen Stromentnahme (Schiene/Oberleitung) noch bis zum Verkauf der Firma durchgeführt haben müsste. Zumindest ist es bei einer der letzten E-Lok-Ausführungen so gewesen (E 19). Generell finde ich dies auch eine unschöne Entscheidung der Hersteller. Bei der Baureihe 103 (ex-Fleischmann) wurden bei den letzten Ausführungen die vorhandenen Vorrichtungen für elektrischen Oberleitungsbetrieb sogar entfernt. Das ist für Leute wie Dich, die echten Oberleitungsbetrieb durchführen, natürlich ein Rückschritt mit Vernichtung des Spielwerts.

Ob die Entgleisungen "nur" an den Spurkränzen liegen...
Man rätselt sich da manchmal einen zurecht (ich ebenfalls!).
Vielleicht ist der Vorläufer bei Deiner E 60 und bei meiner BR 152 (siehe Link) im minimalen Bereich verzogen. Bei anderen klappt das mit den Vorläufern der E 60 (z. B. bei mir). Bei anderen klappt das mit den Vorläufern der BR 152 (siehe Link) - bei mir nicht.
Wenn ich mal in die Seelen von so manchen Modellen blicken könnte...(😐)


Gruß Martin


Wenn Du meine Bilder anklickst, wachsen sie über sich hinaus.

Die Forensoftware macht's möglich - Technik, die begeistert!


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 3.433
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 07.01.2024 | Top

RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#14 von telefonbahner , 07.01.2024 17:09

Hallo Martin,
warum sollte die derzeit mit aller Macht vorangetriebene Zwangsdigitalisierung der gesamten Umfeldes ausgerechnet bei der Modellbahn nicht stattfinden.

Zitat von Siegstrecke im Beitrag #13

Die Manier der Hersteller, die E-Lokomotiven nicht mehr für elektrischen Oberleitungsbetrieb auszustatten ist ein Merkmal des neuen Jahrtausends. ...

... Generell finde ich dies auch eine unschöne Entscheidung der Hersteller. Bei der Baureihe 103 (ex-Fleischmann) wurden bei den letzten Ausführungen die vorhandenen Vorrichtungen für elektrischen Oberleitungsbetrieb sogar entfernt.

Gruß Martin


Ich bin schon froh das es noch Modelle gibt die analog fahren können. Ich hab hier eine Diesellok eines anderen Herstellers herumliegen in der sich ein umfangreiches Elektronikpaket befindet was aber im Analogbetrieb keinen Mucks macht

Gruß Gerd aus Dresden


Siegstrecke hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 18.433
Registriert am: 20.02.2010


RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#15 von Rollnitz , 07.01.2024 17:25

Hallo Martin,

wenn die Hersteller keine aktiven Oberleitungsbetrieb unterstützen ist mir dies (fast) egal, ich sammel Epoche II und da kommt eh fast nichts neues. Und wenn, dann lege ich eben ein Kabel und schwing den Lötkolben. Die filigranen Pantographen sind außerdem zu empfindlich und die meisten leiten keinen Strom mehr... Ich baue dann Sommerfeldt ein.

Ein weiteres Ärgernis sind für mich die zwangsdigitalen Trixloks. Da hilft auch nur der Lötkolben. Etwas problematischer ist es meistens, die Loks überhaupt zudemontieren, um an die "Eingeweide" heranzukommen.

Beim Profigleis sind die abzweigenden Bogenweichen natürlich ein Knackpunkt, die DKWs sind dann die Krönung. Von denen habe ich nur zwei auf der Anlage und kann sie somit "umfahren". Ich habe auf meiner Anlage eine gemeine Teststrecke: Erst abzweigende Bogenweiche, dann die DKW und als Höhepunkt R1 (6120) in einem heftigen Anstieg, quasi ein Stock höher in einem halben Kreis... Wenn die Lok das schafft, ist sie im Fahrbetrieb willkommen. Übrigens, die alte Brawa 06 fährt diesen Parcour auch und ja ich weiß, daß ist nicht ihre Hausstrecke. Nachdem Brawa die neueste Ausführung der 06 "versaut" hat, sprich noch niedrigere Spurkränze, ist es damit schon an der ersten Bogenweiche vorbei....
Früher habe ich auch versucht, der Ursache auf den Grund zu gehen und Abhilfe zu schaffen. Wenn es mich überkommt, mache ich das heute auch noch. Aber meistens wandert die Lok dann ins Regal und kann da versauern, ich habe genug... Oder, wenn die Ursache die niedrigen Spurkränze sind, kaufe ich sie nicht oder gehen retour. Z.B. Brawa 01/02/44, Piko 03. Besonders auffällig: die Roco E 94. Von altersher eine Lieblingslok von mir. Absolut unproblematisch, die fährt auch neben dem Gleis... Bis Roco dann einfiel, sie zu "überarbeiten", sprich niedrigere Spurkränze einzubauen. Entgleisungen bei einer Drehgestellok! Der Affenzauber war erst vorbei, als ich die jeweils erste Achse gegen eine "alte" Ersatzachse austauschte.

So, genug geschimpft, Gruß Roland


Siegstrecke hat sich bedankt!
Rollnitz  
Rollnitz
Beiträge: 38
Registriert am: 13.10.2012

zuletzt bearbeitet 07.01.2024 | Top

RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#16 von Siegstrecke , 07.01.2024 18:25

Hallo zusammen,

da wir uns ja wieder mehr mit der hübschen Lok befassen...
IMG-20240107-WA0002.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20240107-WA0003.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Sie ist offiziell ein Fleischmann-Modell (das darf sie auch sein). Ich sehe die Lok allerdings nicht mehr in der Modelltradition des alten Unternehmens.

Zitat von Siegstrecke im Beitrag Übersicht Fleischmann-Kataloge D

Mit den Baureihen ..., 160 oder... ... Fleischmann oder Roco... Sie stammen bestimmt nicht aus einem gesonderten Entwicklungsbüro oder einer zweiten Entwicklungsabteilung.
Die Lok der Modelleisenbahn GmbH steht in ihrer Ausführung für mich eher in der Roco-Tradition.
Bei Fleischmann-Modellen war die Devise "auspacken, aufstellen, fertig". Die Zurüstteile für die Bestückung des Modells sprechen für mich dafür, dass dort mehrheitlich Mitarbeiter der Roco-Entwicklung mitgewirkt haben.
IMG-20240107-WA0004.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Ich habe übrigens bei der Lok gar nichts zugerüstet. Sie ist schon filigran genug (sonst kann ich die Lok bald gar nicht mehr anfassen).
Sie gefällt mir auch so. Somit halte ich mich an die Aussage von Stefan (papa blech):
Zitat von papa blech im Beitrag Roco V100

... die "Kunst des Weglassens", d.h. auf einige Detaillierungsteile bewußt zu verzichten, allerdings so, daß der Modellcharakter erhalten bleibt.
Hauptsache, der Gesamteindruck stimmt, und die Züge sind stabil genug für das "robuste Jungenspiel".

Was soll ich dazu sagen - ich sehe es ebenso.


Gruß Martin


Wenn Du meine Bilder anklickst, wachsen sie über sich hinaus.

Die Forensoftware macht's möglich - Technik, die begeistert!


papa blech und Seravian haben sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 3.433
Registriert am: 23.07.2019


RE: Fleischmann: E 60 - Baureihe 160

#17 von Siegstrecke , 07.01.2024 19:19

Hallo zusammen,

das Fahrverhalten der Lok ist übrigens vom Feinsten. Ihr Lauf ist seidenweich. Ihre Langsamfahreigenschaften sind eine Augenweide. In Minimalgeschwindigkeit klettert sie über die Herzstücke von Weichenstraßen.
Brillant (👌)!


Gruß Martin


Wenn Du meine Bilder anklickst, wachsen sie über sich hinaus.

Die Forensoftware macht's möglich - Technik, die begeistert!


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 3.433
Registriert am: 23.07.2019


   

Nederlandse Spoorwegen BR 1200
der E-Lok-Star der 70er, die E103

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz