RE: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#26 von bulli66 , 26.08.2021 09:21

Hallo Klaus,
vielleicht kannst Du die Wartezeit damit überbrücken:
https://www.holzeisenbahn-offensive.de/H...en-3800874.html
Stephan


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 1.225
Registriert am: 02.11.2016


RE: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#27 von hchris , 28.08.2021 18:47

Hallo zusammen,

vierachsige englische Personenwagen gab es unter der Artikelnummer 22356. Dass es sich um LNER Wagen handelt, würde ich nicht zu hoch bewerten. Ich bin allerdings sicher, dass es noch einen zweiten englischen Vierachser gab, der zusammen mit einer Lok erworben werden konnte. Nachtrag: Gab es doch nicht, es handelt sich um den Wagen der Canadian Pacific aus dem Set 33431.

Ich hatte das Glück, als Kind hin und wieder zum Geburtstag eine dieser englischen Lokomotiven geschenkt zu bekommen. Meist wurden die in einem Spielwarengeschäft in Ludwigshafen erworben. Wenn ich mal wieder meine Eltern besuche, muss ich die Modelle mal raussuchen. Wie so viele sind auch meine Modelle fleißig bespielt worden. Ich weiß aber, dass ich sie schon in frühen Jahren sehr vorsichtig behandelt und auch die Verpackungen aufgehoben habe. Ich habe nämlich schon in Kindertagen meinem Vater beim Sammeln nachgeeifert und meine Modelle entsprechend behütet. Daher sind es heute schöne Erinnerungsstücke, die mir allerdings erst durch diesen Thread wieder ins Gedächtnis kommen.

Neben Mallard und Co. fuhr bei mir übrigens die von Klaus in Beitrag #1 schon genannte schöne F7, die es im Set mit zwei Personenwagen (33423) gab. Die hier besprochenen Modelle wurden in den Jahren 1995 - 1997 in den Faltblättern zur Serie "Züge der Welt" vorgestellt. An der Aufmachung kann man schon erahnen, dass man durchaus auch Erwachsene ansprechen wollte. Es darf vermutet werden, dass dieses Konzept nicht so erfolgreich war wie von Brio beabsichtigt, denn in den darauffolgenden Jahren wurden die Modelle wieder weniger modellhaft und waren dafür teilweise mit elektrischen Funktionen versehen (vgl. auch Busytown-Serie, 1998). Das war dann leider auch der Beginn des Kunststoff-Zeitalters bei Brio...

Der Wagen 33626 ist eigentlich ein sehr häufiges Modell, weil es ihn über einen langen Zeitraum im Brio Programm gab. Das kann man auch gut an den wechselnden Verpackungen erkennen.

Viele Grüße
Christian


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle, Eisenbahn-Manufaktur, bulli66 und koef2
Eisenbahn-Manufaktur und *3029* haben sich bedankt!
 
hchris
Beiträge: 1.720
Registriert am: 05.11.2018

zuletzt bearbeitet 28.08.2021 | Top

RE: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#28 von Eisenbahn-Manufaktur , 29.08.2021 10:01

Zitat von hchris im Beitrag #27
Hallo zusammen,

...... Die hier besprochenen Modelle wurden in den Jahren 1995 - 1997 in den Faltblättern zur Serie "Züge der Welt" vorgestellt. .....

Viele Grüße
Christian


Hall Christian,

danke für den Link auf die Faltblätter!

Anhand der dort gezeigten Abbildungen im Vergleich zu dem der Packung beiliegenden Faltblatt konnte ich nun meine "Lord of the Isles" eindeutig dem Jahr 1996 zuordnen.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


koef2 hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 29.08.2021 | Top

RE: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#29 von SNCF231E , 29.08.2021 10:49

Der englische BRIO Personenwagen trägt eine Nachkriegslackierung der British Rail und schon gar nicht LNER. Es kann also mit jeder britischen Lokomotive verwendet werden; sicherlich, wenn man sich vorstellt, dass es sich um eine Museumseisenbahn handelt.

Ich muss den Preis korrigieren, den ich erwähnt habe, den ich für die Mallard bezahlt habe. Ich habe es mit dem Wagen gekauft, also war der Preis von FL 70 inklusive Wagen.

Gruss
Fred


Meine Webseite: http://sncf231e.nl/


Folgende Mitglieder finden das Top: hundewutz, Eisenbahn-Manufaktur, bulli66, papa blech und Knolle
hchris, longjohn, Eisenbahn-Manufaktur, *3029* und koef2 haben sich bedankt!
 
SNCF231E
Beiträge: 894
Registriert am: 05.03.2017


RE: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#30 von hchris , 29.08.2021 11:45

Hallo zusammen,

nachdem Klaus die Lord of the Isles schon zeitlich eingeordnet und auch den Produktionszeitraum benannt hat, möchte ich noch etwas zum Personenwagen 33626 ergänzen: Erstmals finden kann ich ihn im Katalog 1992. Auch die Mallard (33414) wurde damals vorstellt. Lok und Wagen schaffen es noch bis in den letzten gedruckten Brio Katalog im Jahr 2005.

Eine großartige Brio Produktdatenbank sowie ein sehr umfangreiches Katalogarchiv kann man hier finden.

Viele Grüße
Christian


Folgende Mitglieder finden das Top: Eisenbahn-Manufaktur, bulli66, papa blech und koef2
Eisenbahn-Manufaktur, *3029* und papa blech haben sich bedankt!
 
hchris
Beiträge: 1.720
Registriert am: 05.11.2018

zuletzt bearbeitet 29.08.2021 | Top

RE: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#31 von hchris , 29.08.2021 18:36

Hallo zusammen,

nun kann ich auch meine "Lord of the Isles" zeigen, die ich im Juni 1996 bekommen und auch fleißig bespielt habe:

brio - 9.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

brio - 4.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Außerdem möchte ich eine Zugpackung zeigen, die ich im Internet nicht gefunden habe. Leider zählt sie bei mir zu den stärker bespielten Modellen und das sieht man ihr auch an. Wenn man einen Zug mit den Wagen 33626 haben wollte, war das damals wohl die beste Option:

brio - 7.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Vielleicht meine Lieblingspackung aus dem Brio-Programm und noch schön erhalten:

brio - 5.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Und das waren wohl die Modelle mit den bekanntesten Vorbildern:

brio - 3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

brio - 8.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Viele Grüße
Christian


Folgende Mitglieder finden das Top: hundewutz, papa blech, bulli66, Eisenbahn-Manufaktur, Knolle, Altbahnfan und koef2
*3029*, LDG, Eisenbahn-Manufaktur und longjohn haben sich bedankt!
 
hchris
Beiträge: 1.720
Registriert am: 05.11.2018

zuletzt bearbeitet 29.08.2021 | Top

RE: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#32 von *3029* , 29.08.2021 19:10

Hallo zusammen,

sehr interessant was ihr hier zeigt.

Leider sind diese schönen Züge an mir vorbeigegangen ...

Schöne Grüsse vom Untermain

Hermann



koef2 hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#33 von Eisenbahn-Manufaktur , 30.08.2021 09:22

Hermann, es ist nie zu spät für ein kindliches Gemüt...

Ich bin jetzt 67, und meine erste Brio-Lok bekam ich vor zwei Wochen....


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


koef2 findet das Top
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 30.08.2021 | Top

RE: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#34 von *3029* , 30.08.2021 12:58

Hallo Klaus,

das ist auch gut so, freuen wir uns darüber,
dass uns das Kind im Manne durch unser Leben begleitet.

Seit du deine " Lord " hier vorgestellt hast ist Brio wieder
im Fokus meines Interesses ...

Schöne Grüsse vom Untermain

Hermann



Eisenbahn-Manufaktur findet das Top
 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 30.08.2021 | Top

RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#35 von Eisenbahn-Manufaktur , 06.09.2021 11:22

Hallo werte Verhaltens-Originelle,

seit heute hat die "Lord" was zum Ziehen:










Frisch aus der Bucht gefischt, neuwertiger, makelloser, wenn auch hüllenloser Zustand. Der Waggon stammt wahrscheinlich aus der Blister-Zeit, als man meinte, auf die schönen Kartönchen verzichten zu können. Auf die späte Version deutet auch hin, daß Fahrgestell und Aufbau nicht mehr miteinander verschraubt sind, sondern getackert, und daß die vernickelten "Radkappen" den Brio-Schriftzug tragen, was frühe Exemplare nicht tun.


Als "Beifang" zu dem 33626 fand auch diese kleine Rangier-Lok den Weg zu mir:





Brio = Holzeisenbahn..... Nun ja, an DER Lok ist nix, aber auch rein gar nix mehr aus Holz! Alles Plastik, wenn auch sehr "wertig" verarbeitet, z.B. alles mit kleinen, schwarzen Kreuzschlitz-Schräubchen montiert.

Der Clou ist aber der gelbe Knopf auf dem Dach des Führerhauses:

Wenn man da draufdrückt, wird der silberne, magnetische Metall-Teil der Kupplung nach hinten gezogen, und gleichzeitig schiebt sich das schwarze, nicht magnetische Plastik-Rohr nach vorne. Dadurch wird die Kupplung zum Waggon getrennt, und der Waggon ein Stückchen "weggeschubst", damit er nicht sofort wieder kuppelt. So eine Art Brio-Telex-Kupplung....





Ein nettes Lökchen, und ein nettes Weihnachtsgeschenk für den dreijährigen Sohn vom Neffen meiner Holden.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech, hundewutz, Vakuum, koef2 und hchris
*3029*, koef2, hchris und longjohn haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 13.09.2021 | Top

RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#36 von Eisenbahn-Manufaktur , 13.09.2021 10:52

Hallo Leute,

soeben brachte der Postbote den zweiten Waggon zur "Lord":



Neuwertig in originaler Blister-Verpackung:



Und hier die Unterschiede:



Links die jüngere (getackerte oder genagelte) Version, rechts die ältere (geschraubte) Version.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: hundewutz, SNCF231E, bulli66, papa blech und koef2
*3029* und longjohn haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 13.09.2021 | Top

RE: Brio: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#37 von t.horstmann , 13.09.2021 12:32

Hallo,

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #36
... rechts die ältere (geschraubte) Version.

Wenn ich es richtig erkenne, sind diese "älteren" Schrauben bereits Torx-Schrauben, also noch neumodischer als dieses Kreuzschlitz-Zeugs, welches in der Tinplate-Szene verhasst ist.

Viele Grüße

Thomas


koef2 und Eisenbahn-Manufaktur haben sich bedankt!
 
t.horstmann
Beiträge: 1.693
Registriert am: 27.10.2010


RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#38 von Eisenbahn-Manufaktur , 13.09.2021 12:33

Thomas, ja, das sind Torx. Diese Schrauben sind auch bereits an meiner "Lord" von 1996 verwendet.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


t.horstmann und koef2 haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 13.09.2021 | Top

RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#39 von t.horstmann , 13.09.2021 16:42

Hallo Klaus,

es geht jetzt leider etwas "off topic". Ich fand den Wikipedia-Artikel über das Torxsystem technisch äußerst interessant. Es werden die Vorteile gegenüber dem klassischen Sechskantprofil sowie gegenüber dem Kreuzschlitz sehr plausibel dargelegt. Die Entwicklung des Torxsystems muss bereits vor den 70er Jahren stattgefunden haben (Schutz der Wortmarke in den 70ern). Das System soll für Montageroboter besonders geeignet sein.

Viele Grüße

Thomas


Eisenbahn-Manufaktur findet das Top
Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
t.horstmann
Beiträge: 1.693
Registriert am: 27.10.2010


RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#40 von Eisenbahn-Manufaktur , 20.09.2021 14:17

Hallo Leute,

heute kam eine weitere "Lord of the Isles" bei mir an:


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: hundewutz, hchris, koef2 und papa blech
*3029* und longjohn haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012


RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#41 von hchris , 20.09.2021 21:57

Hallo Klaus,

herzlichen Glückwunsch - jetzt geht es ja auf einmal ganz flott! Ich muss mich wirklich beherrschen, denn das eine oder andere Set, das mir aus Kindertagen fehlt, hätte ich auch gerne. Aber mit Märklin Spur 0 und Sieck 1:20 bin ich definitiv ausgelastet...versuche ich mir einzureden...

Viele Grüße
Christian


Eisenbahn-Manufaktur, longjohn und koef2 haben sich bedankt!
 
hchris
Beiträge: 1.720
Registriert am: 05.11.2018


RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#42 von *3029* , 21.09.2021 00:17

Hallo Klaus,

das ist eine sehr schöne Lok, zwei sind natürlich besser als eine ...

Bisher war ich vernünftig, schliesse mich diesbezüglch Christian an,
obwohl die Versuchung besteht.

Schöne Grüsse vom Untermain

Hermann



Eisenbahn-Manufaktur und longjohn haben sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 21.09.2021 | Top

RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#43 von metallmania , 26.09.2021 16:34

Hallo zusammen,

im Schaukasten des Kundencenters der NEG - Norddeutsche Eisenbahn Niebüll GmbH in Niebüll fand sich dieses spezielle BRIO-Modell:



Dargestellt ist der uns wohlbekannte Triebwagen Vt 628/928 im Design der NEG, eingesetzt zwischen Niebüll und Dagebüll



Auch ein H0-Modell wurde gezeigt, von ROCO oder LIMA?



Das Kundencenter war leider geschlossen.


Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


Ralf-Michael findet das Top
bulli66 und koef2 haben sich bedankt!
 
metallmania
Beiträge: 4.271
Registriert am: 03.12.2014


RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#44 von bulli66 , 26.09.2021 16:37

Hallo Werner,
der Triebwagen ist nicht von Brio, aber passt zur BRIO-Bahn.
Dieser Triebwagen und andere kommen aus dieser "Schmiede"
http://www.lalok.eu/
http://www.lalok.at/
Stephan


hchris findet das Top
metallmania, papa blech, hchris und koef2 haben sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 1.225
Registriert am: 02.11.2016

zuletzt bearbeitet 26.09.2021 | Top

RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#45 von bulli66 , 26.09.2021 16:39

Zitat von *3029* im Beitrag #42
Hallo Klaus,

das ist eine sehr schöne Lok, zwei sind natürlich besser als eine ...

Bisher war ich vernünftig, schliesse mich diesbezüglch Christian an,
obwohl die Versuchung besteht.

Schöne Grüsse vom Untermain

Hermann



Da braucht es jetzt aber noch mehr Wagen, oder?
Stephan


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 1.225
Registriert am: 02.11.2016


RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#46 von Eisenbahn-Manufaktur , 26.09.2021 16:59

Hallo!

Es gibt im Bereich BRIO auch so etwas wie "Kleinserien-Hersteller"!

Hier gibt es verschiedene U-Bahnen:

https://www.holz-ubahn.de/


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


hchris findet das Top
bulli66, papa blech, hchris und koef2 haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012


RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#47 von Eisenbahn-Manufaktur , 10.12.2022 14:23

Hallo liebe Verhaltens-Originelle!

Ab und an tut sich bei mir auch was bei meinen "Rand-Themen".

So hat jetzt der englische Personenzug von Brio einen dritten Waggon spendiert bekommen:


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: SNCF231E, hundewutz, papa blech, LutzHp1, LG, koef2, hchris und UKR
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012


RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#48 von Eisenbahn-Manufaktur , 15.12.2022 10:12

Hallo Leute,

gestern brachte der Paket-Bote ein Paket mit gleich zwei weiteren "Lord's".







Nun sind es vier adlige Loks:




Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: hchris, Blechnullo, hundewutz, UKR, papa blech und koef2
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012


RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#49 von hchris , 15.12.2022 11:35

Hallo Klaus,

wunderschön! Kannst Du bei den vier Loks irgendwelche bisher nicht bekannte Unterschiede ausmachen?

Viele Grüße
Christian


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
hchris
Beiträge: 1.720
Registriert am: 05.11.2018


RE: BRIO: Eine Holzlok zum Schieben für fast 60 Mark....

#50 von Eisenbahn-Manufaktur , 15.12.2022 12:14

Hallo Christian,

der einzige Unterschied besteht in der Prägung der "Radkappen":

Bei zwei der Loks sind die "Radkappen" mit dem Schriftzug "BRIO" versehen (hauchdünn geprägt), Bei den zugehörigen Tendern sind diese ohne Prägung.

Die beiden anderen Loks haben einschließlich Tender keine Prägung.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


hchris und koef2 haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 15.12.2022 | Top

   

Blechflugzeug Super G Connie von Joustra
Bodenläufer Blech-Tram, Suche nach Hersteller

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz