Kibri 16250 Niederboardwagen mit Großbaggerlöffel

#1 von volvospeed , 07.07.2022 19:11

Hallo zusammen,

gestern hab ich mal wieder ein Kibri Schienenfahrzeug, Kibri 16250 "Niederboardwagen mit Großbaggerlöffel" zusammen gebaut.



Interessant ist, den Wagen kann man in verschiedentlichen Variationen aufbauen
- wahlweise mit oder ohne Rungen
- wahlweise runde oder eckige Puffer
- wahlweise offene oder geschlossene Seitenklappen ( interessant für Beladungsszenen )
- wahlweise Beschriftung ( siehe Pdf )

Der Bau an sich ist recht einfach, da alle Teile Paßgenau sind. Bei der Kurzkupplungsknimatik, sollte man drauf achten das sie leichtgängig ist. Möchte man den Wagen einsetzten, sollte man auf jeden Fall Metallradsätze verwenden. Empfohlen laut Bauanleitung werden hierzu Roco Radsätze, es funktionieren natürliich auch die anderer Hersteller, nur auf Leichtgängigkeit sollte man achten

Wesentlich besser sieht das Fahrzeug jedoch aus, wenn es lackiert wird. Ich hab hierzu Tamiya XF-64 rotbraun verwendet. Die Farbe ist eigentlich zu dunkel und mehr ins bräunliche verlaufend, aber die bessere Basis für Patina. Meinem Wagen habe ich eine dezente Patina aufgetragen. Holzbohlen und Wagen sind mit einem leichtem Washing in matt schwarz versehen. Natürlich kenne man noch wesentlich mehr machen, das kommt aber erst später, wenn ich weiß welche Ladung er erhalten wird. Die Baggerschaufeln sind zwar recht nett, aber trotzdem sagen sie mir nicht so recht zu.

Hier mal das Ladegut einfach draufgelegt, so wie es auf dem Karton abgebildet ist.



Holzbohlen und Trennfugen der Klappen mit Washing versehen



Die Beschriftung liegt dem Bausatz bei. Um sie aufzubringen braucht man etwas Geduld. Fieselig ist es die selbstklebenden Decals aus der Folie auszuschneiden, leider sind diese nicht vorgestanzt. Nach ca. 1 Stunde hatte ich das aber auch erledigt. Da ich schon mehr solcher Wagen gebaut hab, hab ich da schon ein wenig Übung. Ein bisschen Vorsicht ist beim Anbringen geboten, denn in der Beschreibung wird nur eine Seite des Wagens gezeigt. Die andere Seite ist spiegelverdreht aufzubringen ( siehe Pdf ). Einen Hinweis dazu gibt es leider nicht.



Die Puffer sind wahlweise in runder, oder eckiger Ausführung. Ich habe mich dieses Mal für die eckige Ausführung entschieden. Haken, Bremshebel und andere Kleinigkeiten habe ich noch farblich abgesetzt.



Als Radsätze verwende ich hier jedoch Fleischmann, da sie wegen der kleineren Isolierung besser Rückmeldefähig zu machen sind. Rückmeldefähige Achsen markiere ich mit einem rot. Daher nicht wundern warum da Farbe auf der Achse ist.



Kleiner Nachtrag zu dem Wagen und Ladegut.

Da ich für die großen Baggerlöffel sonst überhaupt keine Verwendung habe, dachte ich mir, baue ich mir doch einen herausnehmbaren Ladeguteinsatz daraus. Also ein paar XXL Streichhölzer genommen und so sieht das nun aus.

Auf eine Verzurrung verzichte ich. Was man noch machen könnte, wäre ein Holzbalken vor die Baggerzähne, damit wäre die Richtung dann auch ausreichend gesichert. Zumindest siehtes so schon mal wesentlich besser aus, als wenn man die Löffel einfach, wie Kibri das abbildet auflegen würde.




Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: Siegstrecke, papa blech, czfrosch, 1borna, Rumpelbahner und Fuxy56
Fuxy56 hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


   

"alte" Piko-Wagen in die neue Zeit geholt - LED, Kupplungen & Co.
Märklin 3021 mit unbekannten Baustein

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz