Trix Supermodell-Güterwagen Metallspritzguss --"Linz" auf Maß gebracht

#1 von Altbahnfan , 27.08.2022 10:41

Hallo,

bei den ansonsten gut gelungenen "Supermodell-Güterwagen" fällt einer aus der Reihe: Linz.
Dies in erster Linie durch den absolut unpassenden Radstand. Es ist jetzt müßig darüber zu sinnieren, warum es Trix nicht gleich richtig gemacht hat.
Fakt ist, schon in den 50igern haben Modellbauer an den Linz "Hand angelegt" um ihm ein stimmigeres Aussehen zu verpassen:


Quelle: Miba 1957

Ich habe mich bei meinem Umbau auf das versetzen der Achslager nach außen beschränkt (von original 51mm auf 69mm!).
Hier ein original "Linz" in glänzender Ausführung:





Beim Umbau habe ich die Haltenasen der Achshalter abgetrennt, diese dann an der richtigen Stelle mit jeweils zwei Messingstiften wieder "eingenietet".
Das original "TRIX-Logo" versuche ich natürlich immer zu erhalten...
Hier ein paar Bilder:





















Schöne Grüße!


Mein Motto: Einfach, solide und wertig. Und das Recht auf Selbstreparatur!

Bernhard


Folgende Mitglieder finden das Top: pete, papa blech, UKR, weichenschmierer, hartmut1953, Eisenbahn-Manufaktur und regalbahner
longjohn, gs800, weichenschmierer, horst-dieter und regalbahner haben sich bedankt!
 
Altbahnfan
Beiträge: 458
Registriert am: 13.06.2010


RE: Trix Supermodell-Güterwagen Metallspritzguss --"Linz" auf Maß gebracht

#2 von longjohn , 27.08.2022 10:49

Hallo Bernhard,

ein sehr schönes Bild gibt der "neue" Linz jetzt. Das hast Du gut gemacht.

Kann es sein, dass Trix den falschen Radstand hatte, weil die Wagen durch R1 fahren mußten oder das Fahrgestell auch für andere Wagen genutzt wurde?

Gruß

Frank


Altbahnfan und UKR haben sich bedankt!
 
longjohn
Beiträge: 1.180
Registriert am: 02.03.2009


RE: Trix Supermodell-Güterwagen Metallspritzguss --"Linz" auf Maß gebracht

#3 von Altbahnfan , 27.08.2022 11:57

Hallo Frank,

wegen dem R1, das kann ich mir eher nicht vorstellen. Denn der Rungenwagen 437 hat nahezu den gleichen Achsstand.
Und die Wagenböden waren auch "universell", d. h., der Boden des "Linz"" passt auch zum "Essen" mit Bremserhaus.

Schöne Grüße!


Mein Motto: Einfach, solide und wertig. Und das Recht auf Selbstreparatur!

Bernhard


longjohn hat sich bedankt!
 
Altbahnfan
Beiträge: 458
Registriert am: 13.06.2010


RE: Trix Supermodell-Güterwagen Metallspritzguss --"Linz" auf Maß gebracht

#4 von Georg , 27.08.2022 12:33

Hallo zusammen.

Der Gleisbogen R1 ist nicht das Problem. Da gab es seinerzeit mit dem Blech-Kesselwagen 20/78 (in verschienen Farben) und dem Großraum-Güterwagen 20/79 (auch in verschiedenen Auff+hrungen) schon Fahrzeuge mit längerem Achsstand.

Heute spricht man von Synergieeffekten. So wie Autobauer heute für verschiedene Automodelle die gleiche Plattform benutzen, hat Trix seinerzeit schon einheitliche Fahrgestelle für seine Supermodell-Güterwagen benutzt.

Vom ganz kurzem Schwerin abgesehen gab drei verschiedene Fahrgestelle unterschiedlicher Länge.
-> Das kurze Fahrgestell mit 9,6 cm Länge befindet sich unter dem Güterzugbegleitwagen und dem Klappdeckelwagen.
-> Das mittlere mit 10,4 cm unter dem Klappdeckelwagen mit Bremserhaus und unter den bremserhauslosen offenen Essen und gedeckten Kassel,
-> Das lange Fahrgestell hat 11,2 mm Länge und ist für den Essen und Kassel mit Bremserhaus - und eben den oben erwähnten Linz. Das erklärt auch das scheinbar überflüssige Loch im Bodenblech, welches für die anderen Wagentypen benötigt wird.
Für den Linz hätte man ein viertes, vorbildgrechtes Fahrgestell entwickeln müssen. Aber wie man am gezeigen Umbau erkennt, wird das bei einem vorbildgrechtgem Radstand eng mit Anbringung der damals üblichen Trix-Kupplung.

VG Georg


longjohn, TE-Spieler und Jofan 800 haben sich bedankt!
Georg  
Georg
Beiträge: 1.159
Registriert am: 08.08.2007


RE: Trix Supermodell-Güterwagen Metallspritzguss -- aus "KASSEL" wird "OPPELN"

#5 von Altbahnfan , 08.09.2022 10:37

Hallo,

das gleiche wie mit dem "Linz" kann man auch mit dem "Kassel" machen. Er wird dann zum "Oppeln", seinerzeit eine Maßnahme, um Güterzüge schneller befördern zu können:









Nur aus dem Chaos kann Gutes entstehen...:


Schöne Grüße!


Mein Motto: Einfach, solide und wertig. Und das Recht auf Selbstreparatur!

Bernhard


Folgende Mitglieder finden das Top: weichenschmierer, papa blech, aus_Kurhessen, volvospeed und hartmut1953
weichenschmierer, TE-Spieler und longjohn haben sich bedankt!
 
Altbahnfan
Beiträge: 458
Registriert am: 13.06.2010


RE: Trix Supermodell-Güterwagen Metallspritzguss -- aus "KASSEL" wird "OPPELN"

#6 von weichenschmierer , 08.09.2022 11:14

Moin Bernhard!

Gute Ideen! Habe ich vor Jahren auch schon so gemacht.

Den Linz beim Umbau auf Märklin Wechselstrom mit

Märklin Zinkrädern auf Trixachsen und Messingadapter-

klötzchen und den bekannten Blech Relex Kupplungen.

Der Oppeln entstand mit den gleichen Überlegungen.

in Spur 1 aus dem bekannten Märklin Modellwagen.

1791 und versetzt angelöteten Herschmann Achslagern.

Die originalen Achslager waren teilweise abgebrochen.....

Die Wirkung ist jedoch frappierend, man glaubt

ein anderes Fahrzeug zu haben.

Schöne einfache Umbauten....

Weiter machen !

Gruß Wolfgang


 
weichenschmierer
Beiträge: 1.224
Registriert am: 11.01.2008

zuletzt bearbeitet 08.09.2022 | Top

RE: Trix Supermodell-Güterwagen Metallspritzguss -- aus "KASSEL" wird "OPPELN"

#7 von ecki , 13.09.2022 22:21

Hallo zusammen,

den Umbau habe ich mal mit dem Plastik-Linz (TE 3451) versucht. Ist machbar - und man hat wieder mal eine schöne Variante des Wagens, von dem man sonst meistens nicht mehr weiß, wohin damit...

Grundidee des Umbaus: Austausch der linken / rechten Achslager. Sollte jemand das ebenfalls machen, hier noch ein Tipp: beim Einfügen der Achslager die Radsätze
gleich mit einsetzen. Am Wagenboden müssen einige Stege entfernt werden für die Spurkränze.

TRIX EXPRESSionistische Grüße
ecki

DSC07444.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
DSC07414.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
DSC07457.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
DSC07458.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


TRIX EXPRESS - was denn sonst!


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953, longjohn und TE-Spieler
longjohn, Nafets, TE-Spieler und Altbahnfan haben sich bedankt!
 
ecki
Beiträge: 74
Registriert am: 27.01.2009


   

Nach dem CHIO??? - Trix Express Pferdetransport
BR 24 Urmodell von Trix 1956

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz