Roco Gleissystem

#1 von nano , 03.05.2010 01:46

Hallo,
Roco irgendwo zu kaufen standardgleiss 2.5?
Viele dank
Nano


nano  
nano
Beiträge: 101
Registriert am: 11.08.2008


RE: Roco Gleissystem

#2 von Siegstrecke , 26.06.2020 20:09

Hallo zusammen,

hier habe ich einen Auszug aus dem Roco-Katalog 1991/92:
IMG-20200626-WA0000.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200626-WA0001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG-20200626-WA0002.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Mir hat das Roco-Gleis (Roco-Line) sehr gefallen. Es gab schlanke Weichenstraßen und großzügige Radien.
Da ich aber schon das Profi-Gleis von Fleischmann hatte und mein Geldbeutel einen teuren Gleiswechsel nicht zuließ, blieb ich auch dabei. Hinzu kamen Berichte der Fachpresse, dass das Gleis nichts für ältere Fahrzeug sei. Somit blieb mir von dem Gleis nur der Anblick auf Messen und Ausstellungen.

Wie sah eigentlich der Vorgänger von diesem Gleis aus?


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.629
Registriert am: 23.07.2019


RE: Roco Gleissystem

#3 von klein.uhu , 26.06.2020 20:22

Moin Martin'

Genau um dieses Vorgängergleissystem mit 2,5mm Profilhöhe geht es aber wohl dem Fragesteller.
Bei Roco hieß das "Modellgleis". Unte diesem Namen findet man reichlich Angebote.
Und mit dem Roco-Line (mit oder ohne Bettung) hat es nichts gemeinsam.


Gruß klein.uhu
| : | ~ analog


Siegstrecke hat sich bedankt!
klein.uhu  
klein.uhu
Beiträge: 1.405
Registriert am: 19.09.2009


RE: Roco Gleissystem

#4 von maeflex , 26.06.2020 20:40

Bei einer Frage aus 2010 sind m.E. die Antworten recht spaet.
Trotzdem ein interessantes Thema.
ein schoenes Wochenende


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


Folgende Mitglieder finden das Top: Siegstrecke und juerje
klein.uhu hat sich bedankt!
 
maeflex
Beiträge: 2.165
Registriert am: 13.05.2010


RE: Roco Gleissystem

#5 von Krzyzak , 26.06.2020 20:46

Das Gleis war doch sehr biegsam. Meiner Meinung nach fühlte es sich wie Gummi an.
Aber vielleicht trügt meine Erinnerung.
Warum wurde es eigentlich eingestellt?

Einen schönen Abend wünscht

Marc


 
Krzyzak
Beiträge: 124
Registriert am: 24.04.2016


RE: Roco Gleissystem

#6 von Siegstrecke , 26.06.2020 20:54

@Klein Uhu

Hallo,

die Frage wollte ich auch nicht beantworten. Die war ja auch schon zehn Jahre alt. Ein Gleisspezialist bin ich auch nicht gerade, doch die unterschiedliche Profilhöhe war mir schon bewusst.
Der allgemeingehaltene Threadtitel ermöglicht aber etwas über die Geschichte und Veränderung der verschiedenen Gleissysteme der Firma Roco zu erfahren. Da würde uns Deine Kenntnis mit Sicherheit freuen.


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.629
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 26.06.2020 | Top

RE: Roco Gleissystem

#7 von ADE-Fahrer , 26.06.2020 21:07

Zitat von Krzyzak im Beitrag #5
Das Gleis war doch sehr biegsam. Meiner Meinung nach fühlte es sich wie Gummi an.
Aber vielleicht trügt meine Erinnerung.
Warum wurde es eigentlich eingestellt?

Einen schönen Abend wünscht

Marc


Das Flexgleis war biegsam, der Rest mehr oder mindern im Rahmen wie andere Bettungslose Gleise auch.
Eingestellt wurde es wegen der Weiterentwicklung zu Vorbildgetreuen Schienenhöhen und niedrigeren Spurkränzen, also der Abkehr vom Pitzaschneider oder Walzenspurkranz.
Ausgelöst in Folge des Röwa/Ade Gleises kamen in den 80er einige neu Gleise auf den Markt. Zuerst war Märklin mit dem K-Gleis in Richtung Modellbahn unterwegs.
Dann Röwa. Zeitgleich dann Fleischmann Profigleis, Roco Line und Lima-Gleis.

Alle versuchten den Trennt zu niedrigen Spurkränzen zu folgen. Roco-Normalgleis blieb im Programm um Fremdfahrzeuge fahren zu können, Märklin war damals bei Hamo bei 1,3 ~ 1,4 mm Spurkranzhöhe, dito Ältere Fahrzeuge aller Marken. Nach und nach wurde alles Niedriger, das Gleis konnte entfallen. Trix Express war bald Komplett außen vor und er eine Nische. Fahrzeuge für Trix Express von andern Hersteller waren sehr selten, weil man dafür mehr Platz im Rahmen brauchte.

Gruß

Ralf


Modelbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren...


Siegstrecke hat sich bedankt!
ADE-Fahrer  
ADE-Fahrer
Beiträge: 228
Registriert am: 15.12.2008

zuletzt bearbeitet 26.06.2020 | Top

RE: Roco Gleissystem

#8 von Siegstrecke , 26.06.2020 21:36

Hallo,

Roco hatte ja einiges von Röwa übernommen. Warum nicht das Gleissystem? Hatte Willy Ade da die Rechte? Es galt ja als zeitlich weit voraus.


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.629
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 26.06.2020 | Top

RE: Roco Gleissystem

#9 von klein.uhu , 26.06.2020 21:53

Moin,

Huch! Meine Kenntnisse bei Roco Gleissystemen?
Die beschränken sich auf Wissennaus alten Roco-Katalogen.
Wie meine Signatur schon aussagt fahre ich AC analog auf |:| Gleisen.

Okay, mal auf die schnelle und in aller Kürze, (weil ich den Katalog griffbereit habe):
Im Roco-Katalog 1996/97 waren beide Gleissysteme vorhanden:
- das alte Roco-Gleis mit 2,5mm Profilhöhe, Neusilber-Vollprofil, gefräste Weichenzungen, polarisierbare Metallherzstücke
- das Nachfolge-System Roco-Line mit und ohne Bettung, 2,1mm Profilhöhe, Neusilber-Vollprofil, polarisierbare Herzstücke
Roco-Line wird bis heute produziert und angeboten.

Die Geometrie dieser beiden Gleissystem ist völlig unterschiedlich.

Vor dem 2,5mm Neusilbergleis gab es noch das Gleiche in Messing, und ein uraltes Gleis, aber da müsste ich ganz tief in schwerem Papier graben. Braucht das noch einer, oder wünscht das noch jemand? Informationen gibt es auch hier:
https://www.der-moba.de/index.php/Gleissysteme_H0 --- weit runter blättern bis "hohe Profile".

Für wenige Jahre gab es noch das Roco GeoLine, da nach der Insolvenz von Roco (Salzburg, Mägdefrau) einige Patente des Roco-line nicht freigegeben wurden und man dadurch Lücken im Angebot der Böschungsgleise hatte. Das war eher ein Spielzeug-Gleis mit Böschung in der Art des Märklin C-Gleises. Die Produktion wurde inzwischen eingestellt, man kann es vergessen!


Gruß klein.uhu
| : | ~ analog


klein.uhu  
klein.uhu
Beiträge: 1.405
Registriert am: 19.09.2009


RE: Roco Gleissystem

#10 von *3029* , 26.06.2020 22:43

Zitat von Siegstrecke im Beitrag #8
Hallo,

Roco hatte ja einiges von Röwa übernommen. Warum nicht das Gleissystem? Hatte Willy Ade da die Rechte? Es galt ja als zeitlich weit voraus.

Gruß Martin


Hallo zusammen,
hallo Martin,

schon kurz nach der Röwa Insolvenz war Willy Ade unter eigenem Label (ade) wieder am Markt vertreten.

Es erschienen hochdetaillierte Reisezugwagen-Bausätze, bei denen sogar die Gepäckablagen über den Sitzen nachgebildet waren , und auch das ade-Gleisprogramm in bislang nicht gekannter Perfektion ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.163
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 26.06.2020 | Top

RE: Roco Gleissystem

#11 von *3029* , 26.06.2020 22:54

Zitat von klein.uhu im Beitrag #3
Moin Martin'

Genau um dieses --->>> Vorgängergleissystem mit 2,5mm Profilhöhe <<<--- geht es aber wohl dem Fragesteller.
Bei Roco hieß das "Modellgleis". Unte diesem Namen findet man reichlich Angebote.
Und mit dem Roco-Line (mit oder ohne Bettung) hat es nichts gemeinsam.




Hallo zusammen,

dieses Gleis (Neusilber bzw. Messing) war mit dem Fleischmann ( Messing ) Modellgleis kompatibel,
weswegen man früher öfter Anlagen vorfand bei denen die Gleise aus einem Mix (Roco / GFN) verbaut waren.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.163
Registriert am: 24.04.2012


RE: Roco Gleissystem

#12 von regalbahner , 26.06.2020 23:01

Hallo Nano,
leider weiss ich nicht genau wann die Fa. Roco das "Modellgleis" beendet hat.
In einem Katalog von 2002/03 findet sich zumindest noch ein Abschnitt mit Teilen
des Modellgleises. Die Bogenstücke verschiedener Radien waren noch aufgeführt
und die zwei Typen von Flexgleisen waren gelistet. Es gab auch noch Standard-
weichen (12,5 Grad), es fehlten aber z.B. die schlanken Weichen.
Wenn Du (oder andere Interessierte) das Modellgleis verwenden wollen findet sich
im Gebrauchtmarkt sicherlich so einiges. Ich verwende es seit Jahren im Schatten-
bahnhof und bin zufrieden. Es gibt aber auch ein Aber. Die Schienenverbinder des
Modellgleises leiern aus. Das ist aber kein großes Problem, man kann auch die Schienen-
verbinder des Roco-line Gleises verwenden.
Schönes Wochenende allerseits
regalbahner


klein.uhu hat sich bedankt!
regalbahner  
regalbahner
Beiträge: 350
Registriert am: 13.11.2017

zuletzt bearbeitet 26.06.2020 | Top

RE: Roco Gleissystem

#13 von ADE-Fahrer , 27.06.2020 13:18

Hallo,

Röwa/Ade/Conrad/hartel hat hier einen eigen Thread, die wurden Nie von Roco übernommen, das war wohl auch nie im Gespräch, weil Roco ein eigenes Gleissystem hatte.
Ürsprünglich sollte das Röwagleis ja auch ~ Sprich Märklin als Nachrüstung können.
Aber der geometrische Konstrukt der Rowa-Gleise wurde vom Limagleis übernommen.

Wie auch immer, das Modellgleis war nicht RP25 tauglich, RocoLine mit Einsätzen schon. Ebenso wurden damals die Spurmaße etwas anders gefasst um sich an die NRMA an zu nähern.
Den Schritt zu RP25 machten aber die wenigsten, da der Glaube Hohe Spurkänze = Weniger Entgleisungen weit verbreitet ist. Da Gilt aber nur bei desolater Verlegung. Selbst auf den Fußboden kann man RP25 fahren.

Gruß

Ralf


Modelbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren...


ADE-Fahrer  
ADE-Fahrer
Beiträge: 228
Registriert am: 15.12.2008


RE: Roco Gleissystem

#14 von Siegstrecke , 10.01.2022 20:00

Hallo allerseits,

diese Aussage von Uwe in einem anderen Thread hat mich wirklich entsetzt:

Zitat von roggalli im Beitrag Profi-Gleis und Schienenzubehör

... weil die vorher benutzten Roco-Geoline-Gleise immer spröder wurden und schon beim anfassen zerbröselten...
Zuerst konnte ich es nicht glauben, bis ich mich näher mit diesem Gleissystem (Roco Geoline) befasst hatte (>hier klicken<).

Dass ein bekannter und renomierter Hersteller seinen Kunden so etwas anbietet, empfinde ich empörend. Das Gleissystem gibt es seit dem Jahre 2006. Im besagten Jahr befinden wir uns nicht in der Nachkriegszeit oder in einem Mangelwirtschaftssystem. Wenn so Neukunden gewonnen werden sollen, kann ich dem Hersteller nur sagen: "Macht den Laden besser dicht!"


Gruß Martin


Folgende Mitglieder finden das Top: *3029* und Skl
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.629
Registriert am: 23.07.2019


RE: Roco Gleissystem

#15 von telefonbahner , 10.01.2022 21:09

Hallo zusammen,
dann war das wohl doch kein Hochwasserschaden am Bahndamm oder ein schlampig gebauter Krötentunnel hier ?





Hatte mich schon gewundert zum Stammtisch das so ein Bröselzeug hier herum lag.

Gruß Ede von Gerd oller Klapperkiste in Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 16.127
Registriert am: 20.02.2010


RE: Roco Gleissystem

#16 von roggalli , 10.01.2022 21:52

Hallo zusammen,

es ist wirklich eine Erfolgsgeschichte, das mit dem geoLinegleis, ja wird wirklich so geschrieben.
Der Erfolg, den Roco damit gehabt hat, ist jedenfalls bei mir, daß sie mir ein Gleisoval mit zwei Weichen in Verbindung mit einer Digitalstartpackung verkauft hatten.
Alles, außer den Gleisen existiert und funktioniert noch. Eine Anlage mit Bettungsgleis zu bauen, habe ich noch nie ernsthaft in Erwägung gezogen und so haben die Gleise ihre Dienste bei unserem Stammtisch oder auf der Terasse im Garten für mal schnell zwischendurch geleistet.
Irgendwann fing es an, das erste Gleisstück zerbrach beim auseinanderbauen des Gleisovals im Garten. Ich schäme mich heute noch für den bösen Blick, mit dem ich den Gartennachbarn bei seinem Misgeschick bedacht habe, er wollte nur helfen, um für die Getränke Platz zu machen.
Das Zeug wurde dann so spröde, daß es schon zerbröselte, wenn man in Richtung Regal lief, um es zu holen.
Inzwischen ist das Gedöns entsorgt worden und auch beim Hersteller scheint die Lampe der Erkenntnis angegangen zu sein, in Startpackungen liegt das RocoLine-Gleis bei und den Bröselkram gibts bei meinem Mobadealer im Abverkauf.
Normalerweise müssten die Salzburger das Zeug zurücknehmen, und demütigst um Verzeihung bitten für diese Zumutung.


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


klein.uhu, telefonbahner und Skl haben sich bedankt!
 
roggalli
Beiträge: 4.205
Registriert am: 05.04.2016

zuletzt bearbeitet 10.01.2022 | Top

RE: Roco Gleissystem

#17 von M-Nostalgiker , 11.01.2022 09:29

Hallo,

das GeoLine-Gleis war für Roco nur eine Notlösung.
Das RocoLine-Gleis mit (Gummi-)Bettung durfte nicht mehr produziert werden da die Rechte auf den privaten Namen des Vorbesitzers liefen . . . . . . . und dieser hatte sich mit Roco verkracht.

Nach 10 Jahren lief dieses Klausel aus und das Gummi-Gleis ist wieder da.
Meiner Meinung nach übrigens das vorbildlichste Gleis z.Z. auf dem Markt, zumindest mal von der Form der Ballastnachbildung her. Farbliche Nachbehandlung kann ja jeder machen wie er lustig ist.

Viele waren damals sauer und sind heute wieder froh über das RocoLine-Gleis mit Gummibettung.


Gruss, Serge 😀

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © 😀


volvospeed findet das Top
volvospeed, Skl und konstanz haben sich bedankt!
 
M-Nostalgiker
Beiträge: 5.073
Registriert am: 17.09.2012


RE: Roco Gleissystem

#18 von Siegstrecke , 11.01.2022 12:28

Hallo Serge,

ich habe mich für das Geoline-Gleis nie sonderlich interessiert. Hätte ich im Jahre 2006 mit dem Hobby angefangen, wäre das Gleis wohl schon aus optischen Gründen bei mir durchgefallen. Die Modellbahner (ob viele oder wenige - aus welchen Gründen auch immer), die sich für dieses Gleissystem entschieden haben, sollten sich aber auf einen (damaligen) namhaften Hersteller verlassen können, dass sie von diesem Qualitätsware erhalten. Eine Notlösung entschuldigt keine rostenden und zerbröselnden Gleise. Mir scheint, da wurden minderwertige Materialien eingekauft und verarbeitet.

Ich habe gerade keinen Roco-Katalog aus der Zeit zur Hand, doch hatte Roco zu der Zeit nicht auch ein hochwertiges Gleis ohne Bettung im Sortiment? Dann müsste der qualitative Unterschied der Werkstoffe der Unternehmensleitung bekannt gewesen sein. Da fällt es mir auch schwer, Verständnis für den Umstand aufzubringen.


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.629
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 11.01.2022 | Top

RE: Roco Gleissystem

#19 von volvospeed , 11.01.2022 15:07

Hallo zusammen,

Serge hat es genau auf den Punkt gebracht!


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


konstanz findet das Top
M-Nostalgiker und konstanz haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.385
Registriert am: 10.01.2011


RE: Roco Gleissystem

#20 von ADE-Fahrer , 11.01.2022 22:07

Hallo,

Das Thema Roco Österreich / Modelleisenbahn GmbH / österreichische Bank füllt Bände, auch beim Staatsanwalt. Ganz gerade ist das wohl nicht gelaufen und der ursprünglich Inhaber war bis vor einigen Jahren laut DSO durchaus gerne bereit den Streit neu anzufangen. Anfang sollte ja auch die relativ neue KK nicht mehr erscheinen. GeoLine musste schnell verfügbar und billig am Markt sein. Aber auch bei Märklin hatte man um die Zeit Probleme mit defekten Bettungsgleisen.

Das alte Modellgleis war auch nicht schlecht, aber halt für höherer Spurkränze gedacht. Und konnte man mit Peco kombinieren.

Gruß

Ralf


Modelbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren...


konstanz hat sich bedankt!
ADE-Fahrer  
ADE-Fahrer
Beiträge: 228
Registriert am: 15.12.2008

zuletzt bearbeitet 11.01.2022 | Top

   

ROCO Elektro Bausteine Hilfe erbeten

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz