Bilder Upload

Wiking Henschel

#1 von Haennie , 05.08.2010 14:51

Hallo Leute,
habt Ihr schon die Neuheiten vom Post Museums Shop gesehen?
Der Henschel Bimot Tanksattelzug kommt wieder...
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 710
Registriert am: 10.09.2007


RE: Wiking Henschel

#2 von Pete , 05.08.2010 15:10

und gaaaaaanz billig : !

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 10.677
Registriert am: 09.11.2007


RE: Wiking Henschel

#3 von Haennie , 05.08.2010 20:35

Hallo Peter,
aber soo schön. Meine drei alten Vitrinen Modellen brauchen keine Angst mehr zu haben, etwa auf die Anlage gestellt zu werden und Staub zu bekommen...
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 710
Registriert am: 10.09.2007


RE: Wiking Henschel

#4 von Pete , 05.08.2010 23:05

Hallo Hans,

ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich die ganzen Neuauflagen in letzter Zeit wirklich so schön finde. Irgendwie passen die neuen Dekorationen, hier beim HS190 z.B. der Stern und der Grill, nicht recht zu den alten Formen, auch die neuen Räder . Nunja, hin und wieder werde ich auch schwach, wenn ich einem Modell schon ewig nachgelaufen bin, und kein Original gekriegt habe .... ! Jaja, die spinnen, die Sammler!

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 10.677
Registriert am: 09.11.2007


RE: Wiking Henschel

#5 von Haennie , 06.08.2010 18:06

Hallo Peter,
Du hast recht, die echten Alten haben mehr Flair, ist halt auch die Jugenderinnerung. Z.T. habe ich bei den Neuauflagen die Räder gegen alte Original Räder getauscht. Wie gesagt, bereichern die Neuen die Moba, und die alten Schätze bleiben in der Vitrine. Z.T. konnten die Neuauflagen als Ersatzteilspender dienen. -z.B. der Mobilkranausleger, der kleine Haken war abgebrochen. Wenn man SW Fotos macht, geben die neuen Modelle z. T. kaum Unterschiede ab....
Sammler sind schon komische Leute. Damals habe ich mit den Wikingern fast jeden Tag gespielt, der Stadtplan auf ne Holzplatte geklebt, und sogar über Nacht auf dem Fußboden gelassen. Fast alle Modelle haben die letzten weiteren 40 Jahre überlebt, um jetzt geschont in Vitrinen und Kartons zu stehen. Zu schade auf der Modellbahnanlage zu stehen....
Damals geschrottete Autos oder Wünsche konnten durch die Bucht oder eben durch die Neuauflagen beschafft werden..
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 710
Registriert am: 10.09.2007


RE: Wiking Henschel

#6 von Pete , 06.08.2010 18:26

Hallo Hans,

Zitat von Haennie
... Z.T. konnten die Neuauflagen als Ersatzteilspender dienen. ...



wie wahr


Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 10.677
Registriert am: 09.11.2007


RE: Wiking Henschel

#7 von Haennie , 06.08.2010 19:57

Hallo,
genau so einen Bus habe ich auch gesupert. Ich habe meinem noch neue Posthörner spendiert, vom Wiking Doktor. Dort gibt es noch viele weitere schöne Teile.....
Gruß Hans
PS So ein Postbus war mein 1. Wikingauto (ca. 1964)....


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 710
Registriert am: 10.09.2007


RE: Wiking Henschel

#8 von Pete , 06.08.2010 20:06

Hallo Hans,

der ist auch noch nicht ganz fertig! Aber als du das geschrieben hattest, hab ich gerade den Dachträger aufgeklebt, war quasi eine Steilvorlage ! Ich denke, für den Anlageneinsatz wäre er für mich aber so schon ok. Eigentlich hätte ich dir ja für diesen Thread lieber den Bimot fotografiert, den ich gerade anlagentauglich aufarbeite, aber da fehlen mir leider noch ein paar Räder

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 10.677
Registriert am: 09.11.2007


RE: Wiking Henschel

#9 von dieKatze , 07.08.2010 17:15

Ahh,

der O 6600H ist ja in den letzten Jahren gefühlte 100 Mal in X Versionen neu aufgelegt worden. Mittlerweile bin ich von den ganzen Neuauflagen auch übersättigt und kaufe nur noch ausgewählte Modelle. Zumal die frühere Wiking-Stilsicherheit mittlerweile wohl auch ausgeprägten Managementinteressen zu Opfer gefallen ist. Hauptsache kitschig und bunt bedruckt...und da kann man gleich auch mehr Kohle für verlangen.
Aber wisst ihr noch was für ein Knaller damals 1989 die Wiking Buspackung war? So etwas gab es bis dahin doch fast gar nicht, und der Sammlerhype war gerade auf dem Höhepunkt. Und dann gleich drei Modelle aus historischen Formen. Die kosteten damals neu so um 30 DM und schon wenige Monate später waren die Sammlerpreise bei 60 DM. Und alle dachten das würde so weiter gehen bis ins Unendliche...



Mittlerweile findet man ganze Packungen (nicht nur Bus- ) auf Börsen in lieblosen Wühlkisten kreuz und quer durcheinander. Und häufig wühlt da nicht mal jemand weil alle schon alles haben und der Händler schmeißt die Kiste am Ende des Tages gefrustet wieder in seinen Transit, bis zur nächsten Börse. Und Wiking schmeisst im Zweimonatsabstand immer mehr und immer neue "Raritäten" hinterher...



Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Wiking Henschel

#10 von Haennie , 07.08.2010 20:48

Die Buspackung habe ich zweimal gekauft. Eine bleibt komplett. Beim Postbus habe ich die schwarze Zierlinie abgelöst, alte Räder aufgezogen..
Wurde der Wiking Bus wirklich oft neu aufgelegt? Mir fällt nur noch die fast DB Version ein. Brekina hat viele Varianten hergestellt...Auffälliger sind eher die Wiking Möbellastzüge. Die wurden in teilweise merkwürdigen Farben gemacht. Wirklich schön waren nur die Originalen...
Die Neuauflagen von PKW Modellen werden m. M. nach meist durch die aufwendigen Farb-und Aufdruckspielereien eher entstellt. siehe Opelmodelle...
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 710
Registriert am: 10.09.2007


RE: Wiking Henschel

#11 von collect-60 , 07.08.2010 22:20

Vom Pullman-Bus gibt es eine Handvoll Neuauflagen, keine 100te Versionen. Und er bleibt auch als Neuauflage eine schöne Version.

Und auch die neuaufgelegten Möbellastzüge sind interessant, ich habe alle. Mir ist nicht klar, warum die Neuauflagen von Wiking immer madig gemacht werden. Die Firma will ja auch was verkaufen und damit verdienen, und soweit mir bekannt ist, sind die Modelle immer in kurzer Zeit ausverkauft. Also gibt es einen Markt jenseits der ewigen Nörgler, quasi die schweigende Mehrheit. Denn positive Stimmen zu den Neuauflagen liest man eher selten, weder hier noch in anderen Foren.

Mir gefallen diese Modelle und ich kaufe sie auch...auch den Henschel Bimot. Obwohl ich viele der alten Originale besitze.

Gruss

Kurt


collect-60  
collect-60
Beiträge: 671
Registriert am: 09.01.2008


RE: Wiking Henschel

#12 von dieKatze , 08.08.2010 10:30

Hallo Kurt,

na immer werden die Neuauflagen ja nun auch nicht niedergemacht. Viele sind sehr schön und werden auch von mir gerne gekauft. Und ich bin nicht mal ernsthafter Wiking Sammler.
Aber mir fällt auf daß diese Neuauflagen vor 10 - 15 Jahren noch sozusagen die Bonbons im Wiking Programm waren die neben dem Serienprogramm aus aktuellen Modellen und neuentwickelten historischen Modellen eben ab und zu mal herauskamen. Mittlerweile aber kommen wirklich bei allen Neuheitenauslieferungen irgendwelche Wiederauflagen alter Modelle mit und das Gefühl des Besonderen geht dabei völlig verloren. Das ungefähr wollte ich ausdrücken.



Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Wiking Henschel

#13 von collect-60 , 08.08.2010 11:54

Hallo Ralf,

da hast du recht, die Neuheitenauslieferungen von Wiking entwickeln sich derzeit mehr zu Neuauflagenauslieferungen. Das damit der Reiz des Besonderen verloren geht, ist auch richtig, aber es sind immer wieder nette Sachen dabei. Gefählrlich ist auch, dass Wiking die Preise deutlich angehoben hat, und so potentielle Käufer vergrault werden. Noch kann ich mir meine Modelle leisten, aber wenn es anders sein sollte, geht bei diesen Preisen kaum noch was.

Gruss

Kurt


collect-60  
collect-60
Beiträge: 671
Registriert am: 09.01.2008


RE: Wiking Henschel

#14 von Haennie , 08.08.2010 14:17

Hallo,
die Neuauflagen sind schon sehr in meinem Interesse und ich kaufe diese häufig. Die Autos,-vor allem die PKW´s- werden m.M. nach zu sehr aufgerüstet, wahrscheinlich um die Konkurrenz von Brekina und auch Herpa in Schach zu halten. Die Preise orientieren sich zumindest in diese Richtung. Als alter "Wikinger" hänge ich nun Mal an den alten Ausführungen der Autos und würde Neuauflagen, die dezenter vom Original abweichen, mehr begrüßen.
Ich glaube, dass der neue Doppeldecker genau in meine Richtung geht...
Gegenbeispiel ist die Wagenhalle, die in einem satten blau vom THW m.M. nach völlig daneben liegt ...
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 710
Registriert am: 10.09.2007


RE: Wiking Henschel

#15 von schwabenwikinger , 22.08.2010 15:19

Hallo Zusammen,
eine klasse Gegenüberstellung aller Bimot Henschel Esso LKW´s von Wiking gibt es hier zusehen: www.wiking-auto.de. Einfach zu den "specials" gehen, staunen, genießen...
Gruß, Götz


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)


 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.073
Registriert am: 23.01.2010


RE: Wiking Henschel

#16 von Haennie , 23.08.2010 18:36

Hallo Götz,
danke für den Link. Wirklich eine sehr tolle Seite.
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 710
Registriert am: 10.09.2007


RE: Wiking Henschel

#17 von schwabenwikinger , 28.08.2010 13:53

Eine ewiger Dauerbrenner, der Bimot. Ich habe hier mal ein Bild, das vorne die erste Variante aus 1953 und hinten die letzte Variante aus 1964 zeigt.

Dazwischen liegen etliche kleine Verbesserungsschritte, die von Peltzer sukzessive realisiert wurden. Ein schönes Beispiel dafür, wie ein Modell über 10 Jahre Laufzeit immer an die jeweiligen Markterfordernisse angepasst wurde.

Ob die jetztige Neuauflage dieser Evolution einen Gefallen tut, wage ich zu bezweifeln....

Schönen Sonntag, Götz


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)


 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.073
Registriert am: 23.01.2010

zuletzt bearbeitet 28.08.2010 | Top

RE: er ist angekommen

#18 von Haennie , 03.09.2010 18:42

Hallo Fans,
der Bimot ist heute angekommen. Er ist sauber gearbeitet, stellt aber durch viele Änderungen praktisch ein
neues Modell dar. Ich finde den Zug aber durchaus gelungen...
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC


 
Haennie
Beiträge: 710
Registriert am: 10.09.2007


RE: er ist angekommen

#19 von Monsfelder , 07.09.2010 04:46

und darauf kommts letztlich ja an. Gefallen soll er.


was du nicht willst, das man dir tu
das tu auch nicht, was willst denn du


Monsfelder  
Monsfelder
Beiträge: 1.204
Registriert am: 11.08.2007


RE: Wiking Henschel

#20 von Lüdenscheider , 24.10.2010 10:56

Dieses Bild dürfte es normal nicht geben,
da es im letzten erschienenen gelben Katalog 2003 keinen Hinweiß auf irgendeine Pappschachtel gibt.
Bei dem gezeigten Esso - Supertankwagen handelt es sich um die Variannte 790/3C (Verglast).
Das Modell selbst wird, im gegensatz zu seinem unverglasten Bruder, höchst selten angeboten.



Der Karton hat den Datum 20.04.63 eingedruckt.


Hier ein besonderer Leckerbissen.
Das wohl mit über 10.000 Euro das teuerste Wikingauto – der Thyssen MBL 5000 in maigrün.
Das Werbemodell wurde um 1962 produziert.


Ich hatte vor einigen Jahren die Gelegenheit ein paar Fotos zu machen:




 
Lüdenscheider
Beiträge: 79
Registriert am: 09.10.2010

zuletzt bearbeitet 24.10.2010 | Top

RE: Wiking Henschel

#21 von Micha K , 25.10.2010 17:18

Hallo zusammen !

Wird Zeit sich auch mal wieder zu melden, aber durch die Pflege einer Angehörigen ist die Modellbahnerei im Moment in den Hintergrund getreten.

Vor längerer Zeit sind mir in einer Wiking-Grabbelkiste auch zwei bedauernswerte Supertanker zugelaufen. Stark verkratzt, Aufkleber unvollständig oder fehlend, Kleberflecken auf dem einen Auflieger und mit einer kleinen fehlenden Ecke am Kotflügel des anderen.

Jetzt habe ich mich mal um die zwei gekümmert, neue Aufkleber gebastelt und die Fahrzeuge aufpoliert – mit Xerapol. Cabrio- und Motorradfahrer kennen dieses Mittel vielleicht: zum Aufpolieren von Verdeckscheiben und Visieren. Eignet sich übrigens auch hervorragend für Cellonscheiben von Waggons ;-)

Die Kratzer und Kleberflecken konnte ich grösstenteils herauspolieren, die fehlende Ecke im Kotflügel ist aber noch da ....Bestimmt keine Sammlerstücke, aber ich hoffe das Ergebnis kann sich trotzdem sehen lassen und die Bilderjunkies haben auch ihren Spass:














Viele Grüße

Micha


http://www.youtube.com/user/MichaKausS/videos


 
Micha K
Beiträge: 507
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 15.07.2017 | Top

RE: Wiking Henschel

#22 von pete , 25.10.2010 17:22

Hallo Micha,

sind doch schön geworden deine beiden Supertanker!

danke fürs zeigen,
Bilderjunkie Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 10.677
Registriert am: 09.11.2007


   

Fundstücke bei E - Bay
Wiking Feuerwehrauto "Die Banane"

Xobor Ein eigenes Forum erstellen