Bilder Upload

Schuco Piccolo

#1 von Pete , 23.01.2008 19:20

Hallo Mädels und Buben,

wer kennt sich denn mit sowas aus? Was für eine Zugmaschine, wie alt etc.


ist ein schöner Auflieger, Vollmetall, Gummiräder, sehr liebevoll auch die Bedruckung hinten. Mehr von dem Fahrzeug hab ich leider nicht , aber Barbara, du hast bestimmt ...

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 10.417
Registriert am: 09.11.2007


RE: Schuco Piccolo

#2 von NordinB , 23.01.2008 20:45

Nee, hab ich nicht


Besucht uns doch mal im schönen Hasetal

www.ferienhof-schade.de


 
NordinB
Beiträge: 404
Registriert am: 25.09.2007


RE: Schuco Piccolo

#3 von Pete , 23.01.2008 22:07

Zitat von NordinB
Nee, hab ich nicht



Wie? Kann ich fast nicht glauben

Liebe Grüße,
Peter

P.S.: Hast du den Truck gekriegt?


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 10.417
Registriert am: 09.11.2007


RE: Schuco Piccolo

#4 von Pete , 03.02.2008 11:11

Kennt den wirklich keiner? Oder habt ihr die Frage übersehen?

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 10.417
Registriert am: 09.11.2007


RE: Schuco Piccolo

#5 von Heinz-Dieter Papenberg , 03.02.2008 11:20

Hallo Peter,

nein übersehen habe ich Deine Frage nicht, aber ich kenne das Teil nicht, weil ich persönlich mich mit Modellautos nicht sehr gut auskenne.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.655
Registriert am: 28.05.2007


RE: Schuco Piccolo

#6 von pepinster , 03.02.2008 14:02

Hallo zusammen,

hat jemand das Buch "Historische Automodelle - Piccolo von Schuco" von
Hans-Heinrich Henning? Das soll ziemlich gut sein, vielleicht kommt man ja damit weiter.

Gruss
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.801
Registriert am: 30.05.2007


RE: Schuco Piccolo

#7 von dirk66 , 26.10.2008 16:19

Das ist ein Schuco Piccolo nr 744 Sattel-Tankwagen "Shell".

Baujahre 1958 - 1969

Ein Mercedes zugmaschine rot mit silber lackiert;
Auflieger : Seitenstreifen, bescrhiftung Shell, dachblech verchromt, rückwand lithografiertes blech.

Preisangabe unbespielt und mit karton : 240 Euro

Gruss,

Dirk


dirk66  
dirk66
Beiträge: 2
Registriert am: 26.10.2008


RE: Schuco Piccolo

#8 von Pete , 26.10.2008 17:05

Hallo Dirk,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum ! Und besten Dank für die Info, jetzt brauch ich als nur noch eine passende Zugmaschine .... :! Oder braucht jemand einen Auflieger zu seiner Zugmaschine?

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 10.417
Registriert am: 09.11.2007


RE: Schuco Piccolo

#9 von ET426 , 26.10.2008 19:55

Hallo Peter, ich hab das Ding in rot - mache mal Bilder davon... - aber hergeben tu ichs net..

Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.085
Registriert am: 06.06.2007


RE: Schuco Piccolo

#10 von Monsfelder , 27.10.2008 07:38

kuckst du !!!

http://www.piccoloworld.com/index.html?t...html&lang=en-us

links History anklicken, dann

runterscrollen auf Nr 744


was du nicht willst, das man dir tu
das tu auch nicht, was willst denn du


Monsfelder  
Monsfelder
Beiträge: 1.204
Registriert am: 11.08.2007


2 Cowboys ohne Pferd

#11 von pepinster , 27.10.2008 15:43

Hallo zusammen,

was ist ein Cowboy ohne Pferd? Ein Sattelschlepper!

Hier gleich 2 davon, gestern gefunden, weil ich anlässlich des Siku Threads in meine Matchboxkoffer geschaut habe.

Echtes eigenes gebrauchtes Kinderspielzeug der 60er, wie man sieht: häufig (und gern) benutzt:



Ich glaube, damals gab es Truckrennen mit spektakulären Crashs nur in Kinderzimmern...

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.801
Registriert am: 30.05.2007


RE: Schuco Piccolo

#12 von ET426 , 02.11.2008 23:17

So Peter, hier mal meine Mercedes - Zugmaschine...



Hier das ganze Ensemble...



Ich weiß, es ist ne Replik, ich habe auch nicht viel Schuco-Piccolo, der Bulli ist übrigens noch in Folie eingepackt...





Grüße,
Flo



 
ET426
Beiträge: 4.085
Registriert am: 06.06.2007


Original und Replikat

#13 von pepinster , 26.11.2008 00:06

Hallo zusammen,

von Schuco piccolo gefallen mir längst nicht alle Modelle aus den neuen Auflagen, und der VW Fridolin ist imho richtig schlecht gelungen.

Allerdings habe ich mir das moderne Pendant zu meinem (wie die Legende sagt) ersten Spielzeugauto gegönnt:



Die Leiter hat das Original schon vor etlichen Jahrzehnten verloren, genau gesagt kann ich mich an diese überhaupt nicht mehr erinnern. Dafür hat das heutige Modell zusätzlich Blaulichtimitationen, was vor fast 50 Jahren für ein so kleines Spielzeugauto (knapp 5cm kurz) wohl noch als verzichtbar angesehen wurde.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.801
Registriert am: 30.05.2007


Schuco piccolo

#14 von dino , 11.08.2016 01:57

Was sich im Laufe der Jahrzehnte nicht so alles ansammelt: die runden durchsichtigen Plastikkuppeln gab es nur in der Anfangszeit der Piccolo-Serie, später kamen die bedruckten Papierschachteln. Der blau-weiße MB 300 SE ist vom Ralleyfahrer Böhringer auf dem Dach signiert,mit dem Original war er ja sehr erfolgreich. Der Autotransporter im Vordergrund mit 4 Käfern und 4 Porsche 356 ist von Trix hergestellt.



Grüße
Gerhard


 
dino
Beiträge: 61
Registriert am: 26.07.2016


RE: Schuco piccolo

#15 von piccolofreak ( gelöscht ) , 23.09.2016 13:10

Hallo Gerhard,

..... Forenregeln beachten! ....

Gruß
Max


piccolofreak
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 14:52 | Top

RE: Schuco piccolo

#16 von telefonbahner , 23.09.2016 14:27

Hallo Max,
das dies hier das "Forum Alte Modellbahnen" ist und nicht ebay &Co. ist dir aber klar ?

Gruß Gerd aus Dresden (Admin.)


sittingbull findet das Top
 
telefonbahner
Beiträge: 9.499
Registriert am: 20.02.2010


RE: Schuco piccolo

#17 von piccolofreak ( gelöscht ) , 23.09.2016 19:09

Hallo Gerd,

wie kann ich mich denn hier wieder abmelden ?

Ich mag nämlich weder Zensur noch schulmeisterliche Administratoren.

Danke für die Hilfestellung beim Abmelden.

Gruß
Max

Hallo Max,
deinen Wunsch nach Abmeldung/Löschung kann ich dir sofort erfüllen.

Gerd aus Dresden (Admin.)


piccolofreak
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 19:20 | Top

RE: Schuco piccolo

#18 von Fritz Erckens , 27.01.2017 14:17

An "Zinkpest" gestorben!

Hier mein Schuco-Piccolo M.B.220 Coupe Nr.717 aus der Anfangszeit.

Schon mal in eigener Piccolosammlung vorgekommen?

Gruss v. Fritz



 
Fritz Erckens
Beiträge: 941
Registriert am: 13.11.2009


RE: Schuco piccolo

#19 von Lorbass , 27.01.2017 14:34

Hallo Fritz,

der sieht ja wirklich schlimm aus.

Viele Grüße
Frank


 
Lorbass
Beiträge: 2.258
Registriert am: 23.03.2009


RE: Schuco piccolo

#20 von niko0801 , 27.01.2017 16:31

Hallo Fritz,

mit der Zinkpest, ist schon sehr ärgerlich. Wenn man sich die Risse wegdenkt, sah der Benz eigentlich noch sehr gut aus. Bei meinen Piccolos hatte ich das Problem noch nicht, doch bei meiner BR 85 von Rokal schon. Ist eine himmelschreiende Schande wenn einem so ein Modell zwischen den Fingern wegrieselt. Sind deine Piccolos großen Temperaturschwankungen ausgesetzt?

Gruß Norbert


niko0801  
niko0801
Beiträge: 198
Registriert am: 20.06.2016


RE: Schuco piccolo

#21 von Fritz Erckens , 27.01.2017 17:12

Hallo Norbert,
bis auf den Benz, der mit anderen Piccolos einige Jahre auf dem Dachboden gelagert war, ist er der einzige vom Zinkbruch
befallene. Weitere Automodelle in 1/43 zerfallen wie die von DUGU MÄRKLIN 5521er, RIO und ZISS.

Der Dachboden hat Temperaturschwankungen von 30 bis - 15 Grad, da keine Wärme-oder Kältedämmung vorhanden.

Schönes WE und Gruss auch an Frank, von Fritz


 
Fritz Erckens
Beiträge: 941
Registriert am: 13.11.2009


RE: Schuco piccolo

#22 von niko0801 , 27.01.2017 17:22

Hallo Fritz,

Viele Modelle aus Zinkdruckguss bekommen bei zu hohen Temperaturschwankungen Zinkpest. Das liegt an der Mischung des Materials, ich würde die Modelle vom Dachboden holen.
Zinkpest ist ein schleichender Prozeß, der erst Jahre später biginnen kann.

Gruß Norbert


niko0801  
niko0801
Beiträge: 198
Registriert am: 20.06.2016


RE: Schuco piccolo

#23 von Thal Armathura , 27.01.2017 20:34

Hallo Fritz,

noch nie soetwas gesehen.....

Ich muss nach meiner Piccolo Sammlung schauen!

Mein Dachboden hat Temperaturschwankungen von 38 bis 4 Grad, da keine Wärme-oder Kältedämmung vorhanden.

Ja, ich habe schon behauptet was wir machen ist nur ein Experiment mit Metall/Kunststoff degradierung.....Ich fahre jeden Tag meinen 1958 Austin Healey 100-6 mit Verdeck ruenter, ausser Regentagen....Das ist wirklich nur ein mechanisches Experiment seit 1980, 37 Jahre lang, aber Britscher Stahl war damals gut, und wir haben hier in Kalifornien keinen TUV, fuer besser oder schlechter.

Der Wolfgang, Nodawo, macht Rennen mit seinem Austin Healey Sprite in Deutschland! Schaumal seine Homepage....

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 1.473
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 27.01.2017 | Top

RE: Schuco piccolo

#24 von Swiss-Tinplater , 28.01.2017 11:29

Hallo

Es ist richtig, dass Temperaturschwankungen einen Einfluss auf die Beständigkeit von Zinkspritzgussteilen hat, jedoch nur wenn die Zusammensetzung der Legierung fehlerhaft ist. Aufgrund der dazu verwendeten Komponenten nennt man die Legierung auch ZAMAK = Zink, Aluminium, Magnesium, Kupfer, das ein bestimmtes Mischverhältnis aufweisen muss. Stimmt dieses nicht oder wurden aus Kostengründen Ersatzstoffe verwendet, führt dies zu chemischen Reaktionen im Guss. Das gehäufte Auftreten des Problems bei Märklin-Vorkriegsautos könnte auch daher rühren, dass gewisse Rohstoffe der militärischen Aufrüstung vorbehalten waren und die Spielwarenindustrie sich mit Ersatzstoffen behelfen musste.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Modelle verschiedener Fabrikate über Jahrzehnte nebeneinander gelagert waren und dabei die einen an dieser Gusspest „erkrankten“, während die anderen völlig intakt blieben. Es gibt Fabrikate bei denen Gusspest nie auftritt. Mein Fazit: Das Problem ist einzig auf die mangelnde Legierungsqualität des Gusses zurückzuführen.

Beste Grüsse
Swiss-Tinplater


Swiss-Tinplater  
Swiss-Tinplater
Beiträge: 839
Registriert am: 11.02.2010


RE: Schuco piccolo

#25 von WM69 , 19.09.2017 14:34

Hauptursache für die Zinkprest ist, wenn in der Legierung Zinn und Blei vorhanden ist.
Durch eine innerkristalline Korrosion wächst regelrecht der Gegenstand, aus dem die Legierung besteht,
bildet Blasen im Lack, Risse und Aufbrüche und zerfällt sogar ganz.
Silberweißes, metallisches β-Zinn, das von 16 °C bis 181 °C beständig ist, wandelt sich unterhalb von 13,2 °C in das grauschwarze α-Zinn um. Beide besitzen unterschiedliche Kristallstrukturen und Dichten (siehe Eigenschaften des Zinns) (siehe Wikepedia).
Da Zinn sich wohl mit Blei legieren läßt, aber nicht mit Zink, aber oftmals billige Zinklegierungen mit beidem gemischt sind also Zinnblei mit Zink, entsteht
das fast gleiche Phänomen wie bei der Zinnpest. Nur so ist es zu erklären, dass auch meine Modellminiarturen made in China zerfallen sind, als einmal mein
Lagerraum unter der Temperaturamarke 15 Grad gefallen war, bei geringster Luftfeuchtigkeit.
Den Herstellern war es wohl egal, von wo die Materialien bezogen wurden, Hauptsache hohe Margen.
Auch bei den Repliken von Schuco Piccolo habe ich das Gefühl, da wird maximiert, aber leider nur der Preis!
Teilweise haben die Modelle Lacke, die das zunächst überdecken, dann leichte Blasen bilden, auffällig ist nur,
dass mit einem Fingernagel aufgedrückt man die Pickel wieder verschwinden lässt. Der Lack ist nicht grundiert, sehr weich,
und verliert seinen Glanz mit der Zeit. für 13-25 Euro im Schnitt erwarte ich für die Modellklumpen mehr Qualiät.
MfG WM


WM69  
WM69
Beiträge: 48
Registriert am: 22.10.2015


   

Die Fahrzeuge Spur N
Corgi Toys - für die Ausstattung alter Blechbahnen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen