Besuch aus USA beim Trix Treff Aachen/Euregio

#1 von pepinster , 18.05.2012 00:17

Hallo zusammen,

auf dem Weg zum Trix Treff kreuze ich immer die Bahngleise zwischen Aachen Hbf und dem dazugehörigen Abstellbahnhof.
Trotz Feiertag war gerade ordentlich Verkehr, ein Güterzug mit Stahlträgern wurde von einer 152 Richtung Aachen West (Güterbahnhof) geschleppt. Die 152 ist nach meiner Beobachtung nicht die häufigste Vertreterin der modernen Güterzugloks in Aachen.
Im Abstellbahnhof stand eine Talent 2 Doppelgarnitur, ob für Personalschulung oder schon den Einsatz im Regelverkehr auf der RE9 (RSX = Rhein-Sieg-Express) konnte ich nicht erkennen. Da zumindest bislang keine Talent 2 betriebsbereit bzw. für den Regelverkehr auf der RE9 zugelassen waren, sind ein paar 120 mit Nahverkehrsausrüstung (eine davon rechts am Bildrand) in Aachen stationiert, die sich den Betrieb der RE9 mit 111ern teilen.



Auf der Trix Klappanlage ging es etwas beschaulicher zu:



dort drehte neben einer V100 die bewährte BR 24 zahllose Runden.

Der Schöpfer dieses Weichen-Prototyps, einer echten H0 Universalweiche auf Basis der Fleischmann Schnellfahrweiche (Modellgleis),



nämlich Ulrich A war aus den USA zum Treff gekommen,



nebst einigen der "üblichen Verdächtigen"...

Rei hat heute Gleisenden für die Modulübergänge vorbereitet; die unter die Profile gelötete Platine



wird auf die Trasse geschraubt und kann, wenn Langlöcher in der Platine gebohrt sind, mit den Schrauben "feinjustiert" werden.
Farblich getarnt werden müssen die Teile natürlich noch.

Meine E50 bekam heute mal etwas Auslauf mit dem für sie vorgesehenen Güterzug:





Wenn man Trix und TTR Material mischt, kommt ein Freelance Privatbahn-Zug dabei heraus:



Die "blood and custard" Wagen machen sich auch gut hinter einer potenziellen Museumsdampflok wie der BR 24:



Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.888
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 18.05.2012 | Top

RE: Besuch aus USA beim Trix Treff Aachen/Euregio

#2 von Gelöschtes Mitglied , 18.05.2012 16:19

Hallo Axel,
wie immer meisterhaft in Szene gesetzt.
Danke.
Rei



RE: Besuch aus USA beim Trix Treff Aachen/Euregio

#3 von Ulrich A , 26.06.2012 17:26

Hallo Axel,

Danke fuer das Einstellen des Bildes der Weiche.

Ein Hinweis: Bei dieser Weiche handelte es sich um den Prototyp einer geplanten Serie, bei dem auf eine Verbesserung des Aussehens nicht geachtet wurde, da die Weiche im Tunnel eingebaut war. Alle Roco, Fleischmann und Liliputloks, sowie alle Trix Expressloks befuhren diese Weiche problemlos. Zum Schalten der zu isolierenden Teile muss mann wohl oder uebel ein 4x4-Relais einsetzen. Auf meiner Anlage waren uebrigens der Mittelleiter und die im Bild hintere Aussenschiene parallel geschaltet, so dass die Weiche einige Trennungen weniger hat, als bei einem Dreileiterbetrieb noetig sind. Ausserdem sieht man im Bild links einige Verbindungen zwischen dem Mittelleiter und einer der Aussenschienen, die man bei reinem Dreileiterbetrieb auch entfernen muss.

Ulrich


Ulrich A  
Ulrich A
Beiträge: 608
Registriert am: 09.01.2008

zuletzt bearbeitet 26.06.2012 | Top

   

Neue Webadresse vom Trix Express Club Deutschland eV.
Vernickeln von alten TRIX EXPRESS-Bakelitgleisen - Wer hat Ideen dazu ?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz