Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#1 von Metall forever , 27.03.2013 14:34

Hallo Lima-Fans,

heute ist mir endlich eine schöne TEE-Garnitur zugelaufen:




Beim sogenannten “Eingangs-Check“ fielen mir recht seltsame und auch interessante Dinge auf.
Die Wagen haben alle die bekannte beige Inneneinrichtung der letzten Herstellungsserie.
Aber …

Hier die Variante Fenster MIT Chromrahmen, GLATTES TEE-Fensterband, Türnieten nur bis UNTERHALB des roten TEE-Bandes, DOPPELTE kleine Wagenbodenkästen – grosse Kästen doppelt. KEINE Beschriftung im unteren kleinen ovalen Fenster MIT Chromrahmen neben den Türen.

Das Dach ist NICHT mit dem Chassis verschraubt - zunächst glaubte ich, die Schrauben würden fehlen, bis ich durch die im Chassis sichtbaren Löcher blickte und keinen Dachzapfen entdeckte. Sieht man auch, wenn man durch die Fenster ins Wageninnere blickt:








Nun die Variante Fenster OHNE Chromrahmen, ABGESETZTES TEE-Fensterband, Türennieten BIS zum Dach, kleine Wagenbodenkästen als EIN TEIL – grosse Kästen doppelt wie gehabt. Beschriftung im unteren kleinen ovalen Fenster neben den Türen: Paris TEE Amsterdam 2, aber mit weissen Lettern auf Scheibe bedruckt = nicht, wie sonst, schwarze Lettern auf weissem Schild.
Das Dach ist mit dem Chassis mithilfe von 2 Holzschrauben befestigt. Sieht man auch, wenn man durch die Fenster ins Wageninnere blickt:








Hier beide Wagenböden im Vergleich:




Weiters fällt auf, daß hier vermutlich die Kupplungen von den Drehgestellen abgesägt wurden und stattdessen eine KK-Kinematik verbaut wurde.




Ganz suspekt erscheint jedoch der “Speisewagen“.
Es handelt sich äusserlich um den üblichen Sitzwagen der letztgebauten Generation mit NICHT verschraubtem Dach und Chromrahmen-Fenstern.
Da ich momentan noch nicht genau weiß, wie ich das Dach abbekomme (Rastnocken ?) habe ich versucht, ein paar Detailfotos von aussen zu machen. Naja; die roten Tischdecken sind etwas … na sagen wir mal “unordentlich gestrichen“, aber das ganze Interieur scheint doch recht vorzüglich gelungen:









Der Generatorwagen hat an der Maschinenraumseite 2 eingesetzte rote unbeleuchtete Schlußlichter (original ??). Auch dieser hat KEIN verschraubtes Dach (Befestigung desselben ist mir noch unklar - Rastnocken ??), Chromfensterrahmen, glatten TEE-Schriftzug, Türseiten-Nieten bis unterhalb des roten TEE-Streifens und 4-fach Aggregatkästen unter dem Fahrwerk.

Ich hatte ja bereits an anderer Stelle erwähnt, daß ich diesen Lima-Zug im Jahre 1968 als 13-jähriger im Schaufenster entdeckt hatte und ich diesen unbedingt haben wollte. Und schon isser da (nach 45 Jahren; na und ?) !
Die Lok rollte schon 2012 hier an – da betrug die Wartezeit NUR 44 Jahre …..

Hier nochmals der Link zu meinem CC 40101 Beitrag: SNCF CC 40101 Gewichtserhöhung und ? zu passenden Gleisen


Wünsche gesegnete Ostern mit leckeren dicken Eiern !


 
Metall forever
Beiträge: 442
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 27.03.2013 | Top

RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#2 von martin67 , 27.03.2013 19:06

Hallo,

das Dach ist ein Teil mit den Fensterbändern, Es wird durch die Fensterrahmen gehalten. Vorsicht beim Abnehmen, Bruchgefahr! Der Generatorwagen stammt übrigens aus einer neueren Werkzeuggeneration, die Sicken sind feiner und die Anzahl ist größer als bei den Sitzwagen.

Der TEE-Sitzwagen ist einer der ältesten "langen Wagen" und stammt noch aus den 60er Jahren. Es gibt durch die lange Produktionszeit kleine Detailänderungen.

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#3 von Django , 28.03.2013 10:50

Schöne Wagen. Die hätte ich auch gerne. Natürlich ebenfalls mit einer hübschen CC 40100


 
Django
Beiträge: 1.261
Registriert am: 13.03.2008


RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#4 von Metall forever , 28.03.2013 11:29

Heute habe ich mal ein bissle meine Phantasie walten lassen (Lima eignet sich sehr gut für nicht ganz so vorbildgetreue Szenarien).

Der TEE Edelweiss Paris-Amsterdam, bespannt mit der französischen CC 40101, blieb kurz hinter Brüssel liegen.
Zufällig standen zu diesem Zeitpunkt im deutschen Bw Köln-Deutzerfeld gerade zwei Europa-Loks der Baureihe E 410 untätig herum, sodaß diese im Rahmen europäischer Zusammenarbeit umgehend nach Belgien abbeordert wurden.

Hier sieht man, wie die Maschinen von hinten an den TEE herangefahren sind, um diesen zurück nach Bruxelles Zuid-Midi zu schleppen.



Interessanterweise ist die vordere E 410 mit Schneeräumern ausgerüstet, da momentan noch mit verschärftem Schneefall im Raum Liége-Aachen gerechnet werden muß
Die havarierte CC 40101 steht direkt hinter dem Zug.



Zu den Schneeräumern: Neulich erwarb ich bei Ibäh zwei Lima-Drehgestelle mit angeklipsten Schneeräumern - von welcher Lok auch immer.
Eventuell von einer der zig E 310/ 410 Pseudo-Varianten, da die Drehgestellblenden identisch sind - andererseits kenne ich solche Schneeräumer nur von der schweizerischen Re 4/4). Ich meine, sogar einmal eine grüne Phantasie DB Ellok der Baureihe 111 mit E 410-Drehgestellen und MIT Schneeräumern auf "Florians Eisenbahnseiten - kurioses und seltenes" gesehen zu haben. Leider scheint diese Seite vom Netz genommen worden zu sein.

Die daran festgeklipsten Schneeräumer konnte ich perfekt passend unter die Drehgestelle der äusserlich schon etwas angegriffenen E 410 mit dem verschrammten DB-Keks einklipsen.
Mir fiel schon anno 1968 auf, daß die Lima E 410 im Vergleich zur damals nagelneuen Trix E 410 unter der Pufferbohle ein wenig nackisch aussieht.

Bei Lima passt eben alles perfekt und problemlos zusammen .....

Schönen Vor-Ostergruß an alle, Michael


 
Metall forever
Beiträge: 442
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 28.03.2013 | Top

RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#5 von boboranjeboven , 28.03.2013 13:44

Schööön Michael!!!

...dann warst du es also der mich überboten hat...

aber, macht nix, die wagen werden ja immer mal wieder angeboten, momentan versuche ich welche von Piko zu bekommen-auch wenn das nicht die TEE-Wagen sind- funktioniert die Kurzkupplung ??


schön Gruß,
Bob


boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#6 von Metall forever , 28.03.2013 15:08

Zitat von boboranjeboven im Beitrag #5
Schööön Michael!!!

...dann warst du es also der mich überboten hat...

aber, macht nix, die wagen werden ja immer mal wieder angeboten, momentan versuche ich welche von Piko zu bekommen-auch wenn das nicht die TEE-Wagen sind- funktioniert die Kurzkupplung ??


schön Gruß,
Bob


Hallo Bob,

die Wagen waren als Sofortkauf gekennzeichnet und von diesem umgebauten Speisewagen wußte ich gar nichts (Abteilwagen, 4 Stück vorhanden) .
Zunächst war ich ja nur auf den Generatorwagen scharf. Bei 16,50 € wird nicht lange gefackelt, da wird auf "buy" gedrückt. Doch dann kam es anders.
Ärger im Haus, Frust ... und aus Frust kaufte ich gleich alles. Ein waschechter "Frustkauf".
Und jetzt hat sich mein Frust in hellste Freude verwandelt - that´s life !

Die Kurzkupplungen sind nicht alle in ihrer Höhe gleich, zwei Wagen muß ich per Hand kurzkuppeln. Aber sie schliessen korrekt, auch Gummiwulst an Gummiwulst und machen im Betrieb keinerlei Probleme. Habe zunächst die Roco-Kurzkupplung vorne und hinten gegen Roco Universalkupplung ausgewechselt, um CC 40101 und E 410 vorspannen zu können.
Die im Zugverband befindlichen Kupplungen lasse ich zunächst so, wie sie sind.

Verdampft - vorhin, als ich die Fotos machte, fiel mir auf, daß von der hinteren E 410 WIEDER ein Puffer flöten gegangen ist (nur wann ??). War mir gar nicht aufgefallen.
Und ausgerechnet vor zwei Wochen hab ich im Arbeitszimmer gesaugt. Könnte mir vor Wut auf die Omme kloppen
Ich sauge da fast nie, weil da noch irgendwelche Teile rumliegen könnten. Federn, Puffer und so Kleinteile ... die Dinger entwickeln beim Herunterfallen ein dynamisches Eigenleben.

Letztes trat ich mit nackten Füßen auf einen kaum sichtbaren Wagenoberlichthalter von einem Liliput CIWL-Wagen. Den suchte ich bestimmt schon über zwei Jahre lang.

Gruß und ... auch DU wirst noch Deine Traumwagen finden ! ... ich wünsche es Dir, Bob !


 
Metall forever
Beiträge: 442
Registriert am: 02.01.2012


RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#7 von pepinster , 28.03.2013 15:14

Hallo zusammen,

direkt zwei Fragen (auch an Martin, der es wahrscheinlich weiss):
erschienen diese für Lima Verhältnisse der 60er Jahre recht langen Wagen wirklich schon 1968, oder hattest Du, Michael, damals andere INOX Wagen im Visier?
Gab es seitens Lima einen Bar- oder Speisewagen aus der PBA (oder vielleicht auch Mistral 69) Serie? Der Vorbesitzer wusste sich ja immerhin zu helfen.

Ansonsten: nette Story zu dem Hilfseinsatz mit den 184, aber bis die damals von Köln Deutz aus irgendwo jenseits von Lüttich helfen konnten, wären mindestens 2 Stunden vergangen, ich denke mal, für TEE Kunden unzumutbar.

Da der Zug vorteilhafterweise durch den Generatorwagen energiemässig autonom war, hätte ihn jede belgische Lok schleppen können. Wegen der Probleme der "Europa-Loks" E410/184 im belgischen Gleichstromnetz (heisst zwar Gleichstrom, aber die Spannung war leider nicht überall und zu jeder Zeit gleich hoch... ) kamen die DB Mehrsystemloks sowieso nicht über Liège-Guillemins hinaus zum Einsatz.
Der TEE Moliere, der mit Mistral 69 INOX Wagen bis Deutschland geführt wurde, bekam beim Kopfmachen in Lüttich die DB Maschine für den Ritt nach Aachen verpasst, alternativ eine SNCB 15 oder 18 (Reihe 16 ist nicht verbürgt, wäre aber auch möglich).

Jetzt noch mehr Mecker: Der TEE Paris-Amsterdam muss anders gehiessen haben, denn an der Strecke wächst höchstwahrscheinlich kein Edelweiss...
Der TEE Edelweiss lief von Zürich über Luxemburg und Namur (B) nach Amsterdam (ab '74 nur noch bis Brüssel) und wurde lange mit SBB / NS RAm Dieseltriebzügen, später einige Jahre mit SBB RAe Viersystemtriebwagen geführt.

Die wahrscheinlichste Planlok für TEE's aus Paris nördlich von Brüssel war zu Diesel-Zeiten die SNCB 51, nach durchgehender Elektrifizierung die 25.5, ausgerüstet für 1500V= in den Niederlanden und 3000V= in Belgien.



Gruss von
Axel

PS.: die Symoba Kulissen halte ich für gelungen, ich habe sie schon einigen Lima und Jouef Wagen verpasst, was sehr gut funktioniert.


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.878
Registriert am: 30.05.2007


RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#8 von Metall forever , 28.03.2013 15:52

Hallo Axel,

nicht erst 1968, nein schon 1965 erschienen die Wagen (Großraumwagen). Der Generatorwagen kam um 1980 herum in das Sortiment.

Hier ein sehr schöner Beitrag vom 07. März 2009 mit Katalogbildern von 1965:

TEE Paris-Brüssel-Amsterdam von Lima

Stimmt, Edelweiss passt nicht, der Rest ... nun - wie gesagt - bei Lima und Märklin-Metall sehe ich das ganz locker und cremig.
Anders dagegen bei LSM, A.C.M.E., REE-Models und anderen Herstellern. Da werd ich zum peniblen Nietenzähler !

In mir schlummer zwei Herzen; nein, zwei Modellbahnwelten:
Zum einen der lockere Spielbahner, der gerne schöne Kindheitserinnerungen weckt. Da spanne ich auch gerne mal die blaue Lima E10 238, die ja eine motzifozierte FS-Diesellok ist, vor einen völlig unmaßstäblichen Lima Pullmannzug und stelle mir vor, es sei mein eigener Nostalgie-Express von x nach y und ich sitze zigarrerauchend mittendrin und geniesse die Fahrt gemeinsam mit einer jungen Adeligen in edler Corsage bei einem Glas Champagner.

Zum anderen bin ich der streng auf jedes Detail achtende Modellbahner der Epoche IVa, der alles unter die Lupe nimmt und meistens noch immer etwas zum Verbessern findet. 10x schlimmer, als ein preussischer Finanzbeamter anno 1911 !
Und wehe, da stimmt auch nur ein Buchstabe oder eine Ziffer in der Beschriftung nicht …..

Nachtrag:

Die Bilder im verlinkten Beitrag öffnen nicht mehr. Hatte damals den Beitrag von "die Katze" abgespeichert und nun die ersten zwei Bilder neu hochgeladen.
Hier sind sie - aus dem Katalog von 1965:





Es gab übrigens nie einen Bar- oder Speisewagen, aber Großraum- und Generatorwagen in mehreren Varianten (wie Martin schon schrieb); auch von der SNCB - sogar 2. Wagenklasse mit grünem Fensterband.

Gruß, Michael


 
Metall forever
Beiträge: 442
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 28.03.2013 | Top

RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#9 von dieKatze , 28.03.2013 18:18

Also lieber Michael,

das geht so nicht. Deine Wetterprognose für den Raum Lüttich-Aachen gefällt mir überhaupt nicht, soweit wohne ich da nicht weg von und ich kann keinen Schnee mehr sehen. Mach' da bitte "Sonne und 26°C im Schatten" draus, die Schienenräumer kannste ja trotzdem dranlassen.
Ja, abgeschleppt wurde öfter, aber nie so edel (klar standen die 184er in Deutzerfeld rum - weil sie noch öfter kaputt waren als die Belgier). Abgeschleppt wurde mit allem was da war, normalerweise blieben die Belgier ja immer erst in Deutschland liegen und dann kam da irgendne Lok vor, einmal habe ich die SNCB 16er mit IC aus Oostende hinter zwei 290ern nach Deutz humpeln sehen. War 'n bißchen verspätet.. Repariert wurde da natürlich nix, für die Rückfahrt kam eine 110 vor die 16 und gut war.
Gehört - also beweisen kann ich es nicht - habe ich auch, daß nicht immer Lokführer mit Ausbildung für die belgischen Loks in Deutschland zur Verfügung standen und dann auch schnell eine DB Lok davor kam. Damals gabs ja noch keine Börse, man ahnt es kaum, es ging tatsächlich um den Kunden und (halbwegs) pünkliche Züge. Da wurde schon mal ganz pragmatisch gehandelt.

Und - Du brauchst eine neue Lok, damit Du Deutzerfeld spielen kannst, die CC 40100 kam da nämlich nie hin:
















Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#10 von Metall forever , 28.03.2013 19:51

Ja ... diese wunderschöne SNCB 1805 würde mir wohl gefallen. Haben will !! *lechz*



Ich gelobe: Bis Weihnachten bleibe ich ein anständiger Mensch und .... bestelle hiermit sonnige Ostern mit 27,5 Grad (speziell Aachener Dreiländer-Eck), gesenkte Eis-Preise und spezielle Oster-Überraschungseier (Größe XXXL), in denen kleine Lima-Loks drin sind :-)

Nachtrag: Schade, der Engel bewegt sich nicht (ist ein animated gif)

Gruß, Michael


 
Metall forever
Beiträge: 442
Registriert am: 02.01.2012

zuletzt bearbeitet 28.03.2013 | Top

RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#11 von telefonbahner , 28.03.2013 20:02

Hallo Michael,
dein Engel ist sicher eingefroren oder starr vor Schreck über deine Selbstverpflichtung:
Bis Weihnachten isses noch lange hin...
Was soll dás Wetterklagen aus der Aachener Ecke ? Das ganze Jahr Printen backen das es überall wie Weihnachten duftet und dann ningeln wenn da draußen das dazu passende Wetter ist.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 14.541
Registriert am: 20.02.2010


RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#12 von pepinster , 28.03.2013 23:43

Hallo zusammen,

1965 kam also der Lima Wagen, praktisch zeitgleich mit dem der Konkurrenz, nämlich Jouef, nur dass die Franzosen von Anfang an den Generatorpackwagen ebenfalls ins Sortiment nahmen. Allerdings die kurze Ausführung des PBA Inox (A2Dx), die sich auch vor wenigen Jahren Märklin / Trix zum Vorbild genommen hat. Das frühere Jouef Modell hat bestimmt fast jeder mal gesehen, es ist leicht erkennbar an den etwas dick geratenen beweglichen Schiebetüren.

Dass die SNCB Reihe 16 (Viersystem-E-Lok) ein wenig kapriziös war - insbesondere der Wechselstromteil - ist ziemlich bekannt. Ich habe es selbst erlebt, dass ein Lokführer in Aachen viele Male versuchen musste, dem Wechselstrom-Hauptschalter einzuschalten, das funktionierte nicht, die Druckluft ging zur Neige. Also musste die Fahrleitung des Bahnsteiggleises wieder auf das belgische Gleichstromsystem zurückgeschaltet werden, damit der Luftkompressor arbeiten konnte, danach wieder Umschalten der Fahrleitung auf Wechselstrom und erneute Schaltversuche, um die Lok für den Wechselstrombetrieb aufzurüsten. Reichlich zwanzig Minuten hat es gedauert, bis der Zug dann die Fahrt Richtung Köln endlich aufnehmen konnte... Wenn die Lok den gleichen Fehler hat, wenn kein Gleichstrom in der Nähe ist, bleibt nur das Abschleppen.

Das Wetter in Aachen: zur Abwechslung hat es heute Abend... geschneit! Zum Glück bislang nur wenige Flocken, aber bäh, zu Ostern muss das jetzt nicht sein!

Gruss aus der Stadt, wo der Smog manchmal nach Spekulatius, manchmal wie leicht angebrannte Schokolade duftet, von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.878
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 29.03.2013 | Top

RE: Inox TEE Wagen - neue Erkenntnisse

#13 von dieKatze , 29.03.2013 10:52

Zitat von Metall forever im Beitrag #10

Ich gelobe: Bis Weihnachten bleibe ich ein anständiger Mensch und .... bestelle hiermit sonnige Ostern mit 27,5 Grad (speziell Aachener Dreiländer-Eck), gesenkte Eis-Preise und spezielle Oster-Überraschungseier (Größe XXXL), in denen kleine Lima-Loks drin sind :-)


Gruß, Michael




Ähm aha,

für welches Jahr hattste das denn kalkuliert? Weil, dieses Jahr wirds wohl eher nichts mehr werden.
Dieselbe Lok auf dem selben Gartentisch wie gestern Abend, nur eben heute morgen:



Keine Sorge, die hat nicht draußen übernachtet...



Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Inox TEE Wagen - neues Foto

#14 von Metall forever , 05.04.2013 13:00

Hallo Leute,

da es draußen noch immer so trüb und grau ist , mußte ich heute einfach nochmal ein Bild meiner beiden Lieblingsmodelle machen .
Hoffe, es gefällt:



Gruß, Michael


 
Metall forever
Beiträge: 442
Registriert am: 02.01.2012


RE: Inox TEE Wagen - neues Foto

#15 von boboranjeboven , 05.04.2013 19:20

na klar, Michael !!!

es grüßt,
Bob


boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: Inox TEE Wagen - neues Foto

#16 von *3029* , 06.04.2013 01:32

Hallo Michael,

beim Anblick dieser Schönheiten kommt Freude auf,
Glückwunsch zu den schönen Teilen.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.301
Registriert am: 24.04.2012


RE: Inox TEE Wagen - mehr von Lima

#17 von pepinster , 09.04.2013 00:12

Hallo zusammen,

in den 80er Jahren sah man auch in Frankreich ein, dass die Zeit für den wirtschaftlichen Einsatz reiner 1. Klasse Züge abgelaufen war, so dass ab 1984 etwa die schnellen Expresszüge zwischen Paris und Brüssel zweiklassig wurden. Man behielt aber das wunderschöne INOX Wagenmaterial und rüstete nur einen Teil der Wagen um für die zweite Wagenklasse. Auch diese Wagen waren immer noch sehr komfortabel, einmal habe ich einen solchen Zug benutzt, ich glaube am Bahnsteig war der Zug noch als TEE ausgewiesen.

Lima hat dafür den INOX Sitzwagen in einer 2. Klasse Ausführung mit dem grünen 2. Klasse Streifen herausgebracht,



er kann als SNCB oder SNCF Wagen beschildert werden, dafür liegen plastische Schilder (aus Kunststoff) dem Wagen bei. Letzten Sonntag konnte ich dieses Modell auf einer Börse in Belgien für meine Sammlung erstehen.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.878
Registriert am: 30.05.2007


RE: Inox TEE Wagen - mehr von Lima

#18 von martin67 , 09.04.2013 07:01

Lang leben die Inoxwagen! Sie waren die ersten "langen Wagen" im Lima-Sortiment, und auch mit die letzten der alten Generation ohne KK, die sich bis fast zum Ende der italienischen Produktion halten konnten. Axels Wagen mit den Wechselschildern gab es auch in einer 1. Kl. Version.

Zum Einsatz der Inoxwagen beim Vorbild:

Modellbahner neigen ja oft zu artenreiner Zugbildung. Aber auch die Mistral 69-Wagen lassen sich mit Grand Confort Wagen kombinieren (z.B TEE Stanislas Paris-Nancy) oder auch Mistral 56 Material kam als Verstärkungswagen zusammen mit den moderneren Mistral 69 zum Einsatz.

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007

zuletzt bearbeitet 09.04.2013 | Top

RE: Inox TEE Wagen - mehr von Lima

#19 von boboranjeboven , 09.04.2013 15:21

Hallo Martin,

gut zu wissen das Grandconfort und Mistral auch gemischt werden darf, bislang habe ich immer vermieden einzelne Grandconfort wagen zu ersteigern..hast du zufällig auch Vorbildaufaufnahmen von soöche Züge ???


Danke,
Gruß,
Bob


boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: Inox TEE Wagen - mehr von Lima

#20 von pepinster , 09.04.2013 18:37

Hallo zusammen,

meine Empfehlung für die Fans der hochwertigsten SNCF Reisezugwagen:



Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.878
Registriert am: 30.05.2007


RE: Inox TEE Wagen - mehr von Lima

#21 von boboranjeboven , 09.04.2013 19:13

Danke Axel !!

aber ich habe Kaufverbot auferlegt bekommen....

schöne Grüße,
Bob


boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: Inox TEE Wagen - mehr von Lima

#22 von Musseler , 09.04.2013 19:16

Von wem? Warum soll es Dir besser gehen als mir?


Gruß
Eric
Dorfakademie Hambuch
Wer kein Apostroph benutzt, macht weniger Fehler!


 
Musseler
Beiträge: 2.212
Registriert am: 18.09.2009


RE: Inox TEE Wagen - mehr von Lima

#23 von boboranjeboven , 09.04.2013 19:24

Ach weißt du, Eric, sie ist das Beste was mir passieren konnte,

und es ist nicht mehr als gerecht wenn ich nicht MEHR als mein Frauchen ausgebe fürs Hobby !!

LG,
Bob


boboranjeboven  
boboranjeboven
Beiträge: 382
Registriert am: 04.06.2012


RE: Inox TEE Wagen - mehr von Lima

#24 von martin67 , 10.04.2013 07:09

Axel,

der Zug schreit ja nach Nachbildung...








Wobe ich vielleicht den GC-A gegen einen GC-WR tauschen würde (da hatte ich gerade kein Foto parat).

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Inox TEE Wagen - mehr von Lima

#25 von Django , 10.04.2013 08:06

Sabber


 
Django
Beiträge: 1.261
Registriert am: 13.03.2008


   

Lima - FS Semi-Pilot Wagen npBDz - 8038CL
? Stirnbeleuchtung Steuerwagen Silberlinge

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz