RE: Altlandsberg war überall

#26 von Gelöschtes Mitglied , 24.11.2013 10:57

Für ne ME gabs ne Reko,leider brummte die nur weil alle 4 Zahnräder der Antriebsachen im tender gebrochen waren...typisch
GÜTZOLD wenn man bedenkt wie alt die Lok ist geht das mit defekten Zahnräder ja schon seit 40 !!!Jahren ???? und eine Leiter
am tender mußte ich neu anlöten.Wie man am letzten Bild sieht ist selbst der Lokrahmen durchbrochen.










gruss Tino



RE: Altlandsberg war überall

#27 von Ostmodell69 , 24.11.2013 11:43

Morgen Tino,
ich werde bekloppt! Wunderbar gebaut, herrliche Details. Da war ein wahrer Meister am Werk!

Grüße
Torsten


 
Ostmodell69
Beiträge: 462
Registriert am: 10.07.2008


RE: Altlandsberg war überall

#28 von picomane , 24.11.2013 12:22

Hallo Tino
Kannst Du mal ein Foto von unten zeigen ? Ist die Lok aus Messing ?
mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.456
Registriert am: 28.06.2008


RE: Altlandsberg war überall

#29 von Gelöschtes Mitglied , 24.11.2013 12:28

Bernd ,ja die lok ist in Vollmessing nix Plaste außer die drehgestelle am tender die zu einen teil aus Gützold und der rest
aus teilen von herr gebaut wurden.
Bild von unten??oh ne ....da muß ich erst wieder bilder machen und bearbeiten ....da binsch grade zu faul.

gruss Tino



RE: Altlandsberg war überall

#30 von telefonbahner , 24.11.2013 13:26

Fauler Sack !!!!!!!!!!!!!!

Zitat von schabbi 2.0 im Beitrag #29

Bild von unten??oh ne ....da muß ich erst wieder bilder machen und bearbeiten ....da binsch grade zu faul.

gruss Tino


Grüße vom hustendem und schniefendem Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 16.248
Registriert am: 20.02.2010


RE: Altlandsberg war überall

#31 von maeflex , 24.11.2013 13:36

Zitat von telefonbahner im Beitrag #30
Fauler Sack !!!!!!!!!!!!!!

Zitat von schabbi 2.0 im Beitrag #29

Bild von unten??oh ne ....da muß ich erst wieder bilder machen und bearbeiten ....da binsch grade zu faul.

gruss Tino


Grüße vom hustendem und schniefendem Gerd aus Dresden


Hi Tino, schwing die Hufe..... Erst einem den Mund waessrig machen und dann verdursten lassen

@ Gerd gute Besserung, mit einem Arm voll Brusttee ist manchem schon geholfen worden......


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


 
maeflex
Beiträge: 2.176
Registriert am: 13.05.2010


RE: Altlandsberg war überall

#32 von telefonbahner , 24.11.2013 13:59

Hallo Roland,
den Gedanken hatte ich auch schon aber dann kam Ede...


Gru und Hatschi von Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 16.248
Registriert am: 20.02.2010


RE: Altlandsberg war überall

#33 von Gelöschtes Mitglied , 24.11.2013 14:18

Gute Besserung Gerd...ich habe heute mal ne Runde mitn Rennrad gedreht "Oh mein Gott bin ich runtergebruzelt".

So nur weiter im Text..an alle Mitleser hier ein Gedankenspiel dazu bitte ich schließt mal eure Augen...und sindse zu??
Stellt euch jetzt vor diese Messingmodelle hätte einer die Typen von DDR H0 sammler gekauft die messiehaft alles horten ums niemanden
zu zeigen und nur sch...laaaapern.
STOOOOOP.....wieder aufwachen war nur eh Gedankenspiel.

"Ich glob mir wird schlecht.........

Gruss Tino



RE: Altlandsberg war überall

#34 von Gelöschtes Mitglied , 24.11.2013 14:33

..die 01 von unten und ne 90er die och nicht jeder hat??





Die Lok muß noch zum Radsatzfriseur.
Gruss Tino



RE: Altlandsberg war überall

#35 von maeflex , 24.11.2013 15:28

Hallo Tino,
geht doch.......

..danke..


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


 
maeflex
Beiträge: 2.176
Registriert am: 13.05.2010


RE: Altlandsberg war überall

#36 von herribert73 , 24.11.2013 19:18

Mensch....
Jaja, kaum ist man mal exklusiv mit Ranschaffen, erziehen und anderen teilweise irritierenden Nebensächlichkeiten beschäftigt und wähnt den Messingpapst am Grabesrande da kommt das hier. Das sind jetzt sogar offiziell mehr Comebacks als James Brown je geschafft hat! Wahnsinn. 91, die 90er hat auch was...besonders die Steuerung. Was hast Du denn da jetzt drangewuergt? Elmobas?
Gruss
NeidFred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 24.11.2013 | Top

RE: Altlandsberg war überall

#37 von Gelöschtes Mitglied , 25.11.2013 06:39

Jaja Fred der Sensenman stand bei mir aber ich habe ihn gesagt das er sich mal im "Sachsensumpf"umschauen soll
da wird er mit Sicherheit eher fündig.
Elmoba?Nö höchstens mal Fleischman alt oder Heller bei der 0 Lok...wo bei das mit Fleischmanrädeln auch Grütze ist weil
die Dingern nicht Ring- sondern Narbenisoliert sind und somit enstand bei einer S6 ein Kurzschluß über das gestänge .

Gruss Tino



RE: Altlandsberg war überall

#38 von herribert73 , 25.11.2013 10:14

Haste gut gemacht mit dem Sensenmann Sachsensumpf gehört wahrlich ins Schattenreich. Aber zurueck zu Moba: Frueher, ganz frueher, also vor Beginn des Digitalzeitalters als man noch alles selber machen musste, wurden Märklinräder mit einer abenteuerlichen Methode "ringisoliert". Jede zweite Speiche mit der Laubsäge durchtrennt, und mit Epoxy wieder verklebt/verspachtelt. Nach Aushärten, die ganze Geschichte nochmal...fertig war die Ringisolierung. Die Methode hat einen Namen, den ich vergessen habe, funktioniert bei drei meiner Loks (1x81er, 1x3030, 1x was auch immer die Nummer fuer die E63 ist), sieht man auch nachher nicht. Da darf man allerdings keine Epoxyallergie haben und ausserdem giebt es immer mal diese Isoliernaben mit Kuppelstangenaufnahme von den Hamo-Modellen...
Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


RE: Altlandsberg war überall

#39 von Gelöschtes Mitglied , 25.11.2013 11:13

Fred, DAS würde man sehen wenn die Sammlung in die Hände des ostzonalen Geheimbundes gefallen wäre........





















NICHTS .Was fürne Horrorvorstellung.

Gruss Tino



RE: Altlandsberg war überall

#40 von Gelöschtes Mitglied , 25.11.2013 11:44

...so nu gibts ma wieder was zum guuugen....fürne zwefarbsche E46 nihmt man sowas doch gerne....



Wenn ich mir da so die G7 von Piko anschaue.......

Gruss Tino



RE: Altlandsberg war überall

#41 von Gelöschtes Mitglied , 26.11.2013 13:51

..was so e bissel farbe ausmacht...



Soll ich denn die andern och zeigen oder isses langeweilig ..zu wenig Blaschte.
Gruss Tino



RE: Altlandsberg war überall

#42 von DR`ler , 26.11.2013 14:44

Natürlich, immer her damit, sowas guck man sich doch gern an.
Nur meine Plaste 01 steht nun in der Ecke und schämt sich.

MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Altlandsberg war überall

#43 von Gelöschtes Mitglied , 26.11.2013 16:22

..nu gut gehts weiter ..äh ??mit ner T7?




schöner können die Modelle aus Altlandberg auch nicht ausgesehen haben, nur stehen die bei Leuten
die sie nie zeigen würden oder sie liegen in der Aschetonne oder warum sieht man sonst keine?

gruss Tino


zuletzt bearbeitet 26.11.2013 17:01 | Top

RE: Altlandsberg war überall

#44 von telefonbahner , 26.11.2013 17:23

Hallo Tino,
die war doch Thema in dem Band 7 "Modelle selbst gebaut"




Tja, was deine Frage angeht da gibt es sehr viele Gründe für das nichtzeigen...

Zitat von schabbi 2.0 im Beitrag #43

schöner können die Modelle aus Altlandberg auch nicht ausgesehen haben, nur stehen die bei Leuten
die sie nie zeigen würden oder sie liegen in der Aschetonne oder warum sieht man sonst keine?

gruss Tino


So spontan würden mir einfallen:
-Die Besitzer wissen nicht mehr, das sie diese Lok eingebunkert haben
-Die Loks sind derzeit nicht auffindbar...
-Kein Fotoapparat zur Hand bzw. kennt man keinen der so eine Kamera hat.
-Der Buntmetallpreis ist derzeit wieder mal hoch.
-Die Modelle sind zu schwer um sie zum fotografieren aus dem Versteck zu holen
-Die Frau darf nicht erfahren das da noch irgendwo Modelle sind und sie wartet seit Jahren auf eine neckermann- Pauschalreise
-Da die Modelle schwer sind schlussfolgert der Laie: Schwer = Märklin = Kein Schleifer drunter, also kaputt -> Kindern in den Sandkasten mitgeben.
-Zur Zeit kein passendes "Märchen" zu Entstehung und Geschichte des Modells eingefallen, einfach gekauft oder getauscht ist doch unter Niveau.
-Die Modelle wurden falsch gelagert, sind deshalb "vergammelt" und nicht mehr vorzeigbar.

Ich glaube die Aufzählung könnte man noch eine ganze Weile fortsetzen, aber einen sinnvollen Grund für diese "Askese" hab ich leider auch noch nicht gefunden.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 16.248
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 26.11.2013 | Top

RE: Altlandsberg war überall

#45 von talentschmied , 26.11.2013 18:06

Hallo !

mal schnell ne Zwischenfrage - zur Fa, GEBERT

Ist den ungefähr bekannt wieviele Modelle bei Gebert überhaupt entstanden sind ?

Hatte er Mitarbeiter ? - oder stellte er die Modelle als EINZELKÄMPFER her ?

Wurden die Modelle in kleinen Serien gefertigt ? oder grundsätzlich auf Bestellung und somit Einzelstücke .

Anhand dieser Infos könnte man ggf "errechnen" -oder sagen wir besser "SCHÄTZEN"- wieviele es überhaupt waren .

Wieviele nach all den Jahre überhaupt noch da sind ?

Grüße vom TS


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 549
Registriert am: 22.11.2009


RE: Altlandsberg war überall

#46 von Gelöschtes Mitglied , 26.11.2013 18:38

Gebert hatte Mitarbeiter dazu gibts Beweise und er hat auch ausgebildet dazu stand sogar mal was im "Modelleisenbahner".
Wie viel er gebaut hat ist unbekannt, aber er hat nicht nur für Bürger der DDR sondern auch zb.BRD oder Schweden gebaut.
Herr Gebert war zum Ende seines Lebens nur noch ein Schatten seiner selbst. Das bestädigte mir ein DDR H0 Interessent der
persöhnlich noch mit Herrn Gebert reden konnte.Angeblich soll es einige wenige Loks in Serie als Handarbeitsmodelle gegeben haben
wohl aber eher wahrscheinlich ist das es von Waggons als Handarbeitsmodelle mehr Serien gab.Grundsätzlich wurde auf Bestellung gearbeitet
weswegen diese Modelle, auch wenn sie die gleiche Typen sind, immer unterschiedliche Varianten gab ....und hier liegt der ewige Streitpunkt
was die Bestimmung einer Gebertlok schwierig macht aber wenn man mal eine Gebert in Händen hatte weis man was eine Gebert ist.

Wie viele Loks es heute noch gibt? Ja die Frage ist gut bei den vielen Knallköpfen unter den DDR Sammlern die nichts zeigen und nur bunkern.
So ein blödes Rindviech wie ich, der sowas zeigt ist die Ausnahme. Die Regel sieht man ja hier im Forum von 1000 DDR H0 Interressenten
sind 980 Mitleser und damit ist kein Staat zu machen.....bei all den anderen sei es Märklin Trix oder Fleischmann ists genau umgedreht.

gruss Tino


zuletzt bearbeitet 26.11.2013 20:49 | Top

RE: Altlandsberg war überall

#47 von pmtfan , 26.11.2013 18:59

Hallo,

übrigens gibt es den Nachfolgebetrieb der Firma Günter Gebert noch heute als "Metall und Kunststoff e.G." unter der Adresse Platanenstraße 20, 15370 Fredersdorf (Altlandsberg wurde bereits 1957 in Fredersdorf umbenannt.)
Nur das Profil hat sich im Laufe der Jahre geändert, heute ist sie ein Serviceunternehmen mit Hausgerätehandel und Reparaturen als Typenoffene Fachwerkstatt mi Ersatzteilverkauf.

Viele Grüße
Wolfram


 
pmtfan
Beiträge: 1.283
Registriert am: 19.07.2012

zuletzt bearbeitet 26.11.2013 | Top

RE: Altlandsberg war überall

#48 von talentschmied , 27.11.2013 07:26

Hallo !
Hallo !


Also wenn Gebert Mitarbeiter gehabt hat dann dürfte doch einiges an Modellen gebaut woren sein.

Ich weis von meiner Lieblingsfirma : Nach 40 Jahren sind sie momentan -glaube ich- bei ca 1550 ..1600 Lokomotivmodellen angekommen.
Das entspräche ganz grob 40 Modelle pro Jahr - und es wird momentan mit gesamt 6 Mitarbeitern produziert.

Der Produktionsaufwand (zumal In HO) von damals lässt sich natürlich nicht mit heute vergleichen. Trotzdem nehme ich an ,daß es von den Modellen zumindestens einige wenige Hundert gegeben haben wird. Und das ist schon beachtlich !

ich selbst habe leider noch nie solch ein Modell besessen.

Daher ist es schön wenn hier hin und wieder mal Etwas gezeigt wird.

Grüße vom TS


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 549
Registriert am: 22.11.2009


RE: Altlandsberg war überall

#49 von Gelöschtes Mitglied , 27.11.2013 08:30

Das Trauerspiel ist ja das hier im Forum im DDR Bereich sich Leute rumdrücken die 1000000 mal mehr wissen wie ich nur haben
die vor ihr Wissen mit der Nachwelt nicht zu teilen um es ins Erdmöbel mit zunehmen was leider typisch ist.Wenn ich mehr wüßte
würde ich es sagen denn so ein Stoffhund wie diese pickfeine Gesellschaft bin ich nicht.
Die Firma Gebert hat auch in Spur 0 gebaut und auch in Z0 und bestimmt auch noch in 1 ,die Firma gibt es ja noch siehe Internet
doch bauen die was völlig anderes heutzutage.Angeblich soll mit den Handarbeitsmodellen 1963 Schluß gewesen sein nur gibts dafür
keine Beleg zumindest habe ich noch keine gesehen aber die Begründung die erzählt wird warum 1963 Schluß gewesen sein soll
ist volkommen schwachsinnig "Der Aufwand und der Preis für Handarbeitsmodelle in Metall/Messing war zu groß und da es ja
im Bereich der Kunststoffe große Fortschritte gab waren Handarbeitsmodelle zu teuer geworden außerdem bestand kein Interesse mehr"
da lachen ja die hühner ...was gab es denn 1963 an Dampf bzw E Loks im DDR Fachhandel?
BR50,55,03,64,24,81,80,84,23,42......das war es mit Dampfloks und das die Handarbeitsmodell für gutes geld keiner mehr haben wollte ist auch
Käse siehe die 80er Jahre als vergurgte Eigenbau Modelle aus zb.Piko Plaste BR41 plus Teile der Gützold BR52 auftauchen als Reko 52 oder Reko 50 Öl
für 300-500 Mark fanden die sogar Käufer und dann die Anzeigen im Modelleisenbahner "Biete BR89,92,99,05,06 usw....an alles Eiegnbau" solche
Anzeigen gabs massenhaft und auch entsprechend Käufer.
Ich denke mal der wahre grund waren Gebert keine Loks nach 63 mehr gebaut hat war schlicht und ergreifend der Mangel an passenten Lokradsätzen
was wollte man den mit der handvoll Radsätzen die man bei Piko oder Gützold kaufen konnte an Loks bauen?der Großteil der Gebert Loks hatte Radsätze
von Herr die es nicht lange gab oder Radsätze der westberliner Firma Elmoba und wann wurde die Grenze dicht gemacht?Bingo 1961 und da liegts nahe
das man noch die vorhandenne Radsätze verbaut hat bis Schluß war .....das ist aber nur eine Vermutung keine Behauptung!!!
Es gibt hier im Forum Mitglieder die haben Loks der Firma Gebert aber leider sind die alle braun ......

Gruss Tino



RE: Altlandsberg war überall

#50 von Gelöschtes Mitglied , 27.11.2013 08:37

So und damit gehts mal wieder weiter diesmal mit einer S6...man beachte die einzeln ausgesägten Schutzbleche über den Rädern.
Was für eine Könnerschaft.....die ich nie erreichen werde.



Viel Spaß beim betrachten ...und Zunge wieder reinnehmen.

Gruss Tino



   

Wochenende is vorbei
Zugkreuzung in Schabbihausen Hbf

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz