Welche FALLER-Nummer...?

#1 von PLASTICOL , 03.12.2013 12:05

Hallo Faller-Kenner,
im Trödel habe ich ein Häuschen gefunden, dass die Reste einer Faller-Marke hat. Leider kann ich es in den Katalogen nicht zuordnen...wer hilft ?






Dankeschön und Gruß, HaMü


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.339
Registriert am: 17.08.2012


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#2 von Schwelleheinz , 03.12.2013 12:41

Hallo Hamü,

ich glaube nicht das es Faller ist, im Archiv hab ich nichts gefunden. Könnte vielleicht RS oder WIAD sein.


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 3.337
Registriert am: 14.01.2012


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#3 von PLASTICOL , 04.12.2013 12:52

Hallo Hans-Dieter,
es kann natürlich sein, dass die Marke nicht von Faller stammt, allerdings ist der Rest der Marke unten rechts (siehe Foto) und díe >Gesamtgröße< für mein Empfinden eindeutig... tja, bleibt das ungeklärt?



Gruß an den Hochrhein, HaMü


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.339
Registriert am: 17.08.2012


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#4 von Schwelleheinz , 04.12.2013 12:57

Hallo HaMü,

RS hatte auch so ne Marke soweit ich weiß. Hast Du noch ein Bild von der anderen Seite?


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 3.337
Registriert am: 14.01.2012

zuletzt bearbeitet 04.12.2013 | Top

RE: Welche FALLER-Nummer...?

#5 von collect-60 , 04.12.2013 13:03

Hallo,

das Haus stammt mit großer Sicherheit von Faller, ich besitze es auch.
Leider muss ich erst einige Kisten durchforschen.

Gruss

Kurt


collect-60  
collect-60
Beiträge: 725
Registriert am: 09.01.2008


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#6 von Ryan , 04.12.2013 13:07

Hallo Hamü,

Das Haus ist von Faller, bloß die Nummer weiß ich so nicht aus dem Kopf . Werde sie nach der Arbeit nochmal im Katalog nachgucken.

Gruß
Ryan


help.. to make this life a wonderful adventure


 
Ryan
Beiträge: 474
Registriert am: 07.11.2009


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#7 von PLASTICOL , 05.12.2013 19:00

Liebe Mitsucher,

ich habe heuer noch einige Fotos gemacht. Dabei ist das zuvor schon recht wacklige Dach endgültig in zwei Hälften gegangen und hat den Blick auf das Innere freigegeben... hier noch mal die Rundum-Sicht aufs Häusle:













Die Prägung im Dachinnern trägt die üblichen "Verdächtigen": die Nummern der Siedlerhäuschen, also ein Standard-Dach von Faller... evtl. fehlt ja auch ein Gebäudeteil ?

Gruß, HaMü


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.339
Registriert am: 17.08.2012

zuletzt bearbeitet 05.12.2013 | Top

RE: Welche FALLER-Nummer...?

#8 von collect-60 , 05.12.2013 20:18

Hallo HaMü,

das Dach ist ein sicheres Indiz auf Faller. Es fehlt nichts an dem Haus. Ich habe eine Ausführung des gleichen Modells mit Plastikbodenplatte.
War gerade im Keller und hab ein paar Kisten durchgesehen, aber noch nichts gefunden. Sorry.

Gruss

Kurt


collect-60  
collect-60
Beiträge: 725
Registriert am: 09.01.2008


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#9 von rach , 06.12.2013 01:17

Zitat von collect-60 im Beitrag #8

das Dach ist ein sicheres Indiz auf Faller.



Ja und wieder nein, da wohl einige Firmen vermutlich auch Kleinteile von Faller (oder auch anderen Firmen) eingekauft und ihre eigenen Modelle damit "verfeinert" haben. Besonders in der Anfangs- und Übergangszeit von Holz auf Kunststoff war das nichts ungewöhnliches, da noch nicht alle Firmen in der Lage waren Kunststoffteile zu produzieren. Viele Hähnel Modelle sind ein gutes Beispiel dafür.


 
rach
Beiträge: 480
Registriert am: 11.11.2008


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#10 von retep , 06.12.2013 18:39

Hallöle, Ihr Faller-Forscher !
Ich glaube nicht an Faller, weil die eingepasste Bodenplatte (mit Loch für einen Beleuchtungssockel) ganz und gar nicht Faller'like ist.
Bei derartigen "Fallers" kenne ich eigentlich nur Hartfaserbodenplatten "upside down" mit Überstand und schräggehobelten Kanten, Loch für den Beleuchtungssockel mit umlaufender Absenkung (für die Befestigungsfüßchen der Sockel) und Einfräsung für die Kabelverlegung.
Dachplatten und Fenstereinsätze gab es ja bei Faller als Bauteile-Beutel für jedermann zu kaufen; hilft also m.E. bei der "Erzeuger"suche nicht wirklich weiter.
Oder ist da Etwas an mir vorbei gegangen ?
Viele liebe Grüsse
Peter (alias reteP)


retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#11 von collect-60 , 06.12.2013 18:54

Ich gehe jetzt nochmal in den Keller und suche.

edit: gefunden! Das Modell ist von Faller und hat die Nummer 204, Preis 3,25 DM.





(c) Kurt Richter


collect-60  
collect-60
Beiträge: 725
Registriert am: 09.01.2008

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 | Top

RE: Welche FALLER-Nummer...?

#12 von PLASTICOL , 06.12.2013 22:28

BINGO !!
Lieber Kurt, danke für Deine Mühe !
Ich hoffe, dass Du das Häuschen noch nicht weggepackt hast...? Würde nämlich gern alle Seiten mal sehen, damit ich entsprechend >nachdekorieren< kann!

Nochmals danke für Deine Hilfe und besten Gruß, HaMü aus L.


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.339
Registriert am: 17.08.2012


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#13 von retep , 07.12.2013 07:37

Boah ey,
da lag ich aber "etwas daneben"...
Wieder eine "Wissens"lücke gefüllt, dan Kurt
Viele liebe Grüsse
Peter (alias reteP)
PS. In welchem Faller-Katalog ist das Teilchen denn aufgeführt ?


retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#14 von collect-60 , 07.12.2013 10:55

Leider habe ich das Haus bisher noch in keinem Katalog gefunden. Auch ein Faller-Kenner, der mal bei mir zu Besuch war, kannte das Modell nicht.

Gruß

Kurt


collect-60  
collect-60
Beiträge: 725
Registriert am: 09.01.2008


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#15 von PLASTICOL , 07.12.2013 12:30

Liebe Fallers,

vielleicht hat man das Modell Nr. 204 >niemals< in den Katalog aufgenommen, weil zu "trivial" ?? Z.B. die nicht aufliegenden Stellen zwischen Dach und Seitenwänden...Aufklärung könnte evtl. eine Bestelle-Liste aus den 50ern geben...doch wer hat die schon (noch)...

Gruß, HaMü


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.339
Registriert am: 17.08.2012


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#16 von retep , 07.12.2013 18:34

Hallo Faller-Trüffelschweine !
Die Theorie "zu trivial" wird doch durch die Faller-Siedlerhäuschen 200, 201, 202, 203, 205, 206, 207, 208, 209 und 210 (in Katalog 1956 auf den Seiten 24 und 25) wiederlegt, wobei 200, 202,203 und 209 eigentlich als Kunststoff-Bausatz nicht mehr unserem Suchschema entsprechen.
Diese verniedlichten Häuschen sind mindestens so trivial, wie das als 204 benannte/erkannte Häuschen; das ist aber in keinem Katalog der Pappe/Holz/Fertigmodell-Phase vorhanden.
Ein Modell 204/B204 gibt es erst in der Plastikphase ab 1959 (erstmals in Katalog 1959 auf der Seite 12); das sieht aber mit seinem Schleppdach gänzlich anders aus.
Nun ja, ich glaube jetzt wieder eher nicht an Faller, wegen dem eingesetzten Boden hauptsächlich - sorry Kurt und Plasticol.
Was mich weiterhin stutzig macht, sind die Schrägen an den Stirnwänden; das war mal ein Stil-/Spiel-Mittel der Häuslebauer Anfang der 60er-Jahre.
Rheinische Verwandte von mir haben so etwas an ihrem Haus.
Das würde aber dann weniger in die Pappe/Holz-Ära sondern mehr in die Kunststoff-Ära fallen.
Oder hat da jemand in grösserem Stil Faller-Briefmarken verfälscht ?
Das lohnt den Aufwand m.E. höchstens bei "Longtown", "Grainau", "Schwarzwald" oder "Lenggries", aber doch nicht bei dem Kleinkram.
Aber solch einen Frevel macht doch keiner, oder ?
In jedem Fall ist "der Fall(er) 204" wieder spannend
findet Peter (alias reteP)


retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#17 von collect-60 , 07.12.2013 18:42

Hallo Peter,

glaub einfach, was du willst.

Das Teil ist von Faller und die Marke ist nicht gefälscht.

Und die Nummer 204 kann ich irgendwann auch belegen.

Gruss

Kurt


collect-60  
collect-60
Beiträge: 725
Registriert am: 09.01.2008


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#18 von collect-60 , 07.12.2013 18:50

Hallo,

hier ist eine Preisliste von 1953 zu finden, in der das Modell 204 gelistet ist "Siedlerhaus, Pilzform"

http://www.google.de/imgres?imgurl=http:...Q9QEwAQ&dur=514

Gruss

Kurt


collect-60  
collect-60
Beiträge: 725
Registriert am: 09.01.2008

zuletzt bearbeitet 07.12.2013 | Top

RE: Welche FALLER-Nummer...?

#19 von retep , 07.12.2013 19:02

Hallo Kurt,
den Kurzprospekt mit Preisliste 1953 kenne ich auch, aber bei "Siedlerhaus in Pilzform" hat es bei mir nicht unbedingt "klick" gemacht.
Bei Pilzform denke ich eher an den Pilzkiosk der 60er-Jahre.
Meine Theorie mit den gefälschten/nachgemachten Faller-Briefmarken war auch als unwahrscheinlich zu erkennen, denke ich.
Und was die eingesetzte und bemalte Bodenplatte angeht: vielleicht hat Faller seinerzeit einen neuen Lieferanten ausprobiert. Möglicherweise ohne Erfolg, was die bisher fehlende Katalogabbildung erklären könnte.
Schaun wir mal, ob jemand eine Katalog- und/oder Prospektabbildung hier einstellt.
Viele liebe Grüsse
Peter (alias reteP)
PS: ich wollte das 204er-Modell wirklich nicht schlechtmachen...


retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#20 von elcid , 07.12.2013 19:11

Hallo Fallerfans

Hier ist ein Bild aus einem 50er Jahre Fallerkatalog



mit freundlichen Sammlergrüssen

Elcid


elcid  
elcid
Beiträge: 49
Registriert am: 02.04.2010


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#21 von collect-60 , 07.12.2013 19:13

Hallo Elcid,

danke! Ich hätte das Bild erst morgen zeigen können (Katalog von einem Freund).
Mein Katalogbestand beginnt leider erst 1954.

Gruss

Kurt


collect-60  
collect-60
Beiträge: 725
Registriert am: 09.01.2008


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#22 von retep , 07.12.2013 19:18

Ey Klasse.
Ist das der 1953er-Katalog ?
Der fehlt nämlich noch im Katalog-Archiv.
Peter (alias reteP)


retep  
retep
Beiträge: 196
Registriert am: 16.09.2009


RE: Welche FALLER-Nummer...?

#23 von *3029* , 08.12.2013 00:17

Hallo zusammen,

schön, dass das Haus # 204 gefunden werden konnte.

Es muss sehr selten sein, da es wohl nur 1953 angeboten wurde.
Ich habe es bisher noch nie gesehen.

Meines Erachtens hat sich der Zusammenbau bei den Fertigmodellen
als zu umständlich herausgestellt, sodass es schnell wieder verschwand.
Irgendwie wirkt es unter den anderen Häuschen wegen der nicht vorhandenen
sonst üblichen Bodenplatte wie ein Fremdkörper, meine Meinung.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.127
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 08.12.2013 | Top

RE: Welche FALLER-Nummer...?

#24 von DL 800 ( gelöscht ) , 08.12.2013 09:05

Hallo zusammen,

Häuser ohne Bodenplatte gab es auch von RS ,das Schwarzwald Försterhaus ist ein Bsp. von RS,warum das so war ist nicht nachvollziehbar,da es sich bei RS um ein Fertigmodell handelt.


DL 800

RE: Welche FALLER-Nummer...?

#25 von timmi68 , 08.12.2013 15:05

Hallo zusammen,
ich bin noch recht neu im Forum und habe Fallerkataloge erst ab 1958.
Könnte mir jemand sagen, wie ich in das Katalogarchiv komme?
Schöne Grüße aus Ostwestfalen
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 7.023
Registriert am: 13.11.2013


   

RE: wer kennt oder hat sie noch diese Faller Kirchen
Preis Bahnhof Cortina

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz