alter MITROPA Kiosk Neu und Fragen dazu (m.27B.)

#1 von s bahner , 19.05.2014 09:56

Hallo zusammen,

obwohl nicht zu den alten Gebäuden, wie sonst hier üblich, gehörend, hoffe ich auf ein wenig Infos aus
Eurem reichen Erfahrungsschatz und besseres Erinnerungsvermögen als meines. Ist halt schon 'ne ganze
Weile her, dass ich solch einen Kiosk in Natura gesehen habe.

Als weiteren Schritt auf dem Weg zu meinem MoBa Projekt, möchte ich einen MITROPA Kiosk nachbilden.
Vor ca. 20 Jahren habe ich aus Pappe und Folie nach einer groben Skizze


folgendes gebastelt

Das Dach ist aus Sandpapier.

Nun habe ich mich wieder hingesetzt und das Ganze noch einmal aus Polystyrol neu angefangen.


Da ich keine Vorbildfotos habe und kein Original im Berliner Stadtgebiet kenne, an dem die Masse
noch abzunehmen sind, habe ich mich an meiner Skizze orientiert.


Sockel mit Tür; Grundplatte zum Berechnen der Scheiben; Scheiben vorerst aus 1,5er Polystyrol,
um die Proportionen darzustellen


Die Grundplatte der Scheiben schliesst unten ab und


bildet oben das Innenmass der Scheiben.


Als Material für die Scheiben habe ich zuerst Macrolon aus dem Baumarkt ausgewählt.

Leider habe ich keinen geeigneten Klebstoff dafür gefunden und so habe ich nach einer
Alternative gesucht. Dabei bin ich auf CD-Hüllen gestossen.


CD Hülle leer


Inlet raus


Wenn sie nicht zerkratzt ist, ist es ein gutes Ausgangsmaterial


hiervon habe ich den hochstehenden Rand abgesägt


und Streifen gesägt


anhand des Polystyrolmusters in Form gebracht.


Mit Faller EXPERT kleber fixiert.


den Tresen nach Gefühl und dem einzigen Foto, das ich im WEB finden konnte, gebaut.


Tresen auf den Sockel gesteckt.


die Scheiben auf den Sockel gesteckt.


Das Dach habe ich aus verschiedenen Teilen zusammen geklebt.
Hierzu habe ich die Grundplatte als Basis verwendet, eine zweite Platte gesägt,
die je Seite um 1,5mm breiter ist, damit sie mit den Scheiben abschliesst.
Aus der CD-Hülle noch Streifen für den Leuchtrahmen und zum Schluss
aus schwarzem Polystyrol, das Dach.

Da mir nach Fertigstellung die Proportionen etwas zu gross erschienen, habe ich erneut
angefangen. Um vllt. eine kleine Serie aus Resin für meine Bahnsteige zu erstellen, habe ich
die Einzelteile steckbar ausgeführt.


alle Einzelteile vorgefertigt
1- Grundplatte
2- Sockel
3- Tresen
4- Türrahmen mit Tür
6- Scheiben
7- Dachsockel mit Durchbrüchen für die Beleuchtung
8- Leuchtrahmen
9- Dach


Sockel auf Grundplatte


Tresen auf Sockel


Tür in Sockel


Scheiben auf Tresen


Dachsockel auf Scheiben


Leuchtrahmen auf Dachsockel


zum Schluss das Dach oben drauf


beide Kunststoffmodelle nebeneinander.

Den Messingrahmen werde ich mit selbst klebender Folie realisieren.

Nun stellen sich mir noch Fragen vor dem Finish und hoffe auf Eure Unterstützung.
Wie war die Raumaufteilung?
Wie war die innenausstattung? Beim ersten Kunsstoffmodell habe ich ein Kleinmosaik
in Blau gewählt. Ist das korrekt?
wie waren die Auslagen angeordnet?

Beste Grüsse


Beste Grüße
s bahner (Ronald)
->meine Homepage

Nicht weil die Dinge schwer sind, wagen wir sie nicht, sondern, weil wir sie nicht wagen, sind sie schwer.


s bahner  
s bahner
Beiträge: 12
Registriert am: 19.06.2011


RE: alter MITROPA Kiosk Neu und Fragen dazu (m.27B.)

#2 von Udo , 19.05.2014 23:40

Hallo, Ronald, leider sind die Bilder nicht zu sehen.
Schönen Gruß
udo


 
Udo
Beiträge: 4.158
Registriert am: 10.02.2014


RE: alter MITROPA Kiosk Neu und Fragen dazu (m.27B.)

#3 von s bahner , 20.05.2014 06:59

hallo udo,

bei dem traffic, für diesen beitrag, kann es bei meinem provider zu einschränkungen kommen.
ich habe den beitrag auch in drehscheibe und im H0 Forum eingestellt, damit soviel infos wie
möglich kommen. leider mit wenig resonanz. tipps habe ich bekommen aber keine antworten
auf meine fragen.

um die bilder zu sehen, reicht es meist die F5 taste für aktualisierung zu drücken.


Beste Grüße
s bahner (Ronald)
->meine Homepage

Nicht weil die Dinge schwer sind, wagen wir sie nicht, sondern, weil wir sie nicht wagen, sind sie schwer.


s bahner  
s bahner
Beiträge: 12
Registriert am: 19.06.2011

zuletzt bearbeitet 20.05.2014 | Top

RE: alter MITROPA Kiosk Neu und Fragen dazu (m.27B.)

#4 von Ralfbert , 20.05.2014 07:25

Hallo s bahner

Hier steht wohl noch ein Original

http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof_Falkenberg_%28Elster%29

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:B...enberg-otti.JPG

und der Kiosk ist auch unter Denkmalschutz gestellt, es lohnt also eine Anreise oder vieleicht wohnt sogar jemand in der naehe und kann Dir behilflich sein.
Ich kenne das Problem, hatte es mal mit einem alte Kino, und habe dann auch nach Anreise alle Unterlagen/Maße bekommen.

freundliche Gruesse aus Berlin, Ralf


 
Ralfbert
Beiträge: 147
Registriert am: 01.12.2011


RE: alter MITROPA Kiosk Neu und Fragen dazu (m.27B.)

#5 von s bahner , 20.05.2014 13:44

Hallo Ralf,

ja, das Bild kenne ich schon aber ich brauche Infos zur Innenausstattung. Der vernagelte Kiosk ist leider nicht hilfreich, zumal auch nicht sichergestellt ist, dass er im Innenraum noch die originalen Teile hat. Aber trotzdem Danke.


Beste Grüße
s bahner (Ronald)
->meine Homepage

Nicht weil die Dinge schwer sind, wagen wir sie nicht, sondern, weil wir sie nicht wagen, sind sie schwer.


s bahner  
s bahner
Beiträge: 12
Registriert am: 19.06.2011


   

Nachdruck TeMos-Firmengeschichte
Bahnhof "Elbtal" - in Serie gebaut oder Einzelstück?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz