RE: Wikinger & Co.

#226 von Deutzfahrer , 28.02.2016 17:05

Mercedes Benz NG:














Gruß Jürgen


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.777
Registriert am: 12.08.2014


RE: Wikinger & Co.

#227 von Deutzfahrer , 04.03.2016 19:31

ein alter Krupp Titan, der seine letzten Tage im Baustellenverkehr verbringt:



















Gruß Jürgen


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.777
Registriert am: 12.08.2014


RE: Wikinger & Co.

#228 von Fedono58 , 04.03.2016 20:11

Hallo Juergen, der Krupp ist einfach super!!!
Gruss,
Ferruccio


 
Fedono58
Beiträge: 1.962
Registriert am: 20.05.2013


RE: Wikinger & Co.

#229 von Deutzfahrer , 06.03.2016 20:30

Danke, Ferruccio

ein alter Henschel Hauber:


















Jürgen


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.777
Registriert am: 12.08.2014


RE: Wikinger & Co.

#230 von Deutzfahrer , 13.03.2016 18:16

alter Deutz Saturn verbringt seine letzten Tage im Baustellenverkehr:



















Jürgen


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.777
Registriert am: 12.08.2014


RE: Wikinger & Co.

#231 von gs800 , 13.03.2016 20:08

Hallo Jürgen,

der Magirus D230 Kipper sieht ja wunderbar verhauen aus. Sagenhaft.

Gruss
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.563
Registriert am: 26.02.2012


RE: Wikinger & Co.

#232 von Deutzfahrer , 16.03.2016 21:12

Danke Rei, freut mich

ein alter Kommunal MB 4500 muß immer noch ran.....















Gruß Jürgen


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.777
Registriert am: 12.08.2014


RE: Wikinger & Co.

#233 von volvospeed , 19.03.2016 17:01

Hallo zusammen,

gestern habe ich zum ersten Mal mich auch in dieser Sparte umgeschaut und prompt hatte ich Lust auch mal was in der Richtung zu machen.
Durch Zufall fand ich noch eine Wiking Leiche ( MB O 302 ), die noch aus meiner Kindheit stammte und damals startee ich die ersten Lackierversuche noch mit der Dose. Klar, das das völlig daneben ging und die Karo komplett versaut war. Zudem war auch an der vorderen Einstiegstür eine ganze Ecke herausgebrochen.

Hier die Basis. Die Oberfläche sehr rauh, Details teilweise stark angegriffen...



vorne sieht man die herausgebrochene Ecke. Eigentlich ein Fall für die Tonne! Aber das Modell war insgesamt noch komplett vorhanden, also keine Fehlteile und auch der Glaseinsatz war weitgehenst in Ordnung. Das hier keine Toplackierung mehr herauskommen kann ist eigentlich klar, aber vielleicht würde sich das Modell für den Hintergrund brauchbar machen.



Mittels Schleifvlies und feinen Schleifpapier glättete ich die Oberfläche so gut es ging, Details wurden mit spitzen Werkzeugen wieder von alten Lackresten befreit.
Eine normale Grundierung aufzubringen würde sämtliche Details zusetzen, zudem auch gar nicht halten, da die schwarzen Streifen mit irgendeinem nicht lösbaren Stift gezogen wurde. Versuche mit Lackverdünner, Isopropanol und anderen relativ milden Mitteln konnte ich ihn nicht entfernen.

Als Grundierung nahm ich dann Tamiya weiß und sprayte dieses in vielen dünnen Schichten, bis ein möglichst einheitliches Bild Lackbild entstand. Dannach wurde in Handarbeit, Zierstreifen, Schutzplanken, Fenstergummis und viele andere Details abgesetzt.

Leider hat Wiking nicht bei allen Modellen Rückspiegel dargestellt, aus dem Grund nahm ich Papier und ein wenig Draht und bastelte mir Rückspiegel eben selbst. Aus schwarzen Karton schnitt ich das Spiegelgehäuse aus. Die Rundungen arbeitete ich erst nach dem Verkleben mit dem Halter, welcher aus 0,4mm Draht entstand nach.



Hier bereits an den Spiegelhalter aufgeklebt, aber das Spiegelgehäuse noch nicht nachgearbeitet



Mit entsprechenden Bohrer ( im Vergleich oben links mal ein 1mm Bohrer ) bohrte ich die Löcher für die Spiegel ins Gehäuse



Aus 0,3mm Draht fertigte ich die Scheibenwischer und einen Haltegriff für die Frontscheibe an



Während ich noch mit lackieren und den Kleinteilen beschäftigt war, klebte meine Freundin Figuren in die Sitzreihen.

Hier das Endergebnis



Eine dezente Patina, sowie Kennzeichen sollen das Bild vervollständigen



Fertig ist der Reisebus



Ich glaube man kann ihn sogar etwas weiter vorne verwenden.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


 
volvospeed
Beiträge: 3.427
Registriert am: 10.01.2011


RE: Wikinger & Co.

#234 von henrik , 19.03.2016 18:03

Hallo Manuel,

das ist ja geil!
Den erkennt man ja kaum wieder.
Bin begeistert!
Super!

Gruß, Henrik


 
henrik
Beiträge: 1.399
Registriert am: 07.09.2014


RE: Wikinger & Co.

#235 von Deutzfahrer , 19.03.2016 18:09

Klasse, Manuel !!

der Bus kann sich durchaus sehen lassen, Respekt !!




Gruß Jürgen


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.777
Registriert am: 12.08.2014


RE: Wikinger & Co.

#236 von Deutzfahrer , 20.03.2016 16:03

Hätte da auch noch einen:

ein Mercedes Benz O317 - Bahnbus














Gruß Jürgen


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.777
Registriert am: 12.08.2014


RE: Wikinger & Co.

#237 von volvospeed , 20.03.2016 16:05

Hallo zusammen,
danke fürs Feedback ;-)

Egal, es geht mal wieder um kleine Bastelleien. Genauer, Straßenfahrzeuge.
Wie mab ein Auto zerlegt, wißt Ihr ja selber, daher hab ich das erst gar nicht groß dokomentiert. Einzig der Tip, man sollte mit sehr viel Gefühl dran gehen, vor allem aber bei älteren Fahrzeugen, die zum größten Teil noch geklebt sind.

Als erstes zerlegte ich einen Opel Rekord.Das Fahrzeug wollte ich neben Kfz Kennzeichen, ein Fahrer und eine Antenne spendieren.

Die Figur stammt aus meinem Fundus, mittels einigen Schnitten fügte ich die Figur passend wieder zusammen und lackierte die Uniform noch mal nach.



Ein Stück Cu-Lackdraht 0,22mm fungiert als Antenne. Die Nummeschilder waren bei dem Busch Modell zum Selberausschneiden dabei.



Der Fussel an der Antenne ist inzwischen entfernt. Fertig zum Einsatz.



Wohin der Beamte aus Wiesbaden unterwegs ist, kann ich leider nicht sagen



Als nächstes nahm ich mir ein älteres Wiking Modell vor. Die Herausforderung ist, es handelt sich um ein älteres Wiking Modell, einen MAN F8.

Kfz-Kennzeichen, Fahrer, Antenne, Druckluftschläuche und Elektroanschluß für den Anhänger, sowie Schmutzlappen standen auf meiner Wunschliste.

Zuerst lackierte ich das Fahrzeug um, genauer gesagt, die Fahrgestelle des Lkw´s und des Anhängers in rot, dezent gealtert, Stoßstange und Kühlergrill, Inneneinrichtung wurden ebenfalls mittels Farbe aktualisiert.

Die Leitungen entstanden wieder aus 0,22mm Cu-Lackdraht, gewickelt um einen 1mm MS Draht, danach leicht auseinandergezogen und dann entsprechend unter die Fahrzeuge geklebt.

Die Schmutzlappen entstanden aus schwarz gefärbten Papier



Beide Fahrzeuge habe ich eine entsprechende Patina verpasst.
Nur noch an den Felgen und der etwas gröberen Deichsel erkennt man das alte Wiking Modell. Beides aber werde ich erstmal so lassen.









etwas schwieriger war es den Kühlergrill vorbildgerecht zu gestalten.





zum Schluß beide gepimpten Fahrzeuge zusammen


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


 
volvospeed
Beiträge: 3.427
Registriert am: 10.01.2011


RE: Wikinger & Co.

#238 von Deutzfahrer , 20.03.2016 16:22

sehr schöne Modelle !!

der Opel Rekord gefällt mir sehr....aber auch der MAN hat was !





Gruß Jürgen


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.777
Registriert am: 12.08.2014


RE: Wikinger & Co.

#239 von Schwelleheinz , 20.03.2016 16:31

Einfach mal so....


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 3.358
Registriert am: 14.01.2012


RE: Wikinger & Co.

#240 von volvospeed , 20.03.2016 16:34

Hallo zusammen,

vielen Dank für Euer Feedback.

Weiter gehts, irgendwie hat mich gerade das Autofieber gepackt. Nun ja, ich benötige ja auch ein paar Fahrzeuge für meine Autobahn. Ein paar alte Fahrzeuge, meist in verspielten, desolaten Zustand habe ich ja noch und ich habe nun beschlossen mir keine neuen zu kaufen, sondern erstmal die bestehenden zu pimpen.

So geschehen nun an dem alten Roco Modell des Magirus 310D Sattelzugmaschine. Der Auflieger trägt die Werbung von Michelin Reifen. Ein großes Werk ist in Bad Kreuznach. Da es von da aus auf die A60 nicht mehr wert ist, sieht man auch heute noch entsprechende Fahrzeug.

Nachdem ich das Modell zerlegte, fertigte ich zuerst wieder die Anschlüsse zum Trailor



Auf der Rückseite bohrte ich wieder 0,4mm Löcher und klebte die Schläuche und Kabel ein. Um sie nacher am Trailor anschliessen zu können muß der Sekundenkleber gut durchgetrocknet sein. Derzeit fertigte ich aus Draht und Papier die fehlenden Spiegel und montierte sie.



Da das Fahrerhaus nur gesteckt ist gabs hier keine Problem beim zerlegen. Ein Fahrer wurde ergänzt und die Leitungen am Auflieger angeschlossen. Ansonsten ist das Roco Modell recht gut detailiert, daher habe ich mir weitere Umbaumaßnahmen gespart. Zum Schluß folgte nur noch das anmalen einiger Details und entsprechende Patina











achja, nebenbei fertigte ich für die Autobahn noch einige Schilder, wie man im Hintergrund noch gerade erkennen kann


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


 
volvospeed
Beiträge: 3.427
Registriert am: 10.01.2011


RE: Wikinger & Co.

#241 von Deutzfahrer , 20.03.2016 19:35

@Hans-Dieter

schöne Verladeszene mit den beiden Tankwagen - ist der blau-weiße ARAL ein Umbau ?
das Modell kenne ich so nicht.

@Manuel

der Deutz sieht klasse aus !


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.777
Registriert am: 12.08.2014


RE: Wikinger & Co.

#242 von Schwelleheinz , 20.03.2016 19:44

Hallo Jürgen,

der Aral ist aus der Sonderserie Tankwagen im deutschen Alltag.




Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 3.358
Registriert am: 14.01.2012

zuletzt bearbeitet 20.03.2016 | Top

RE: Wikinger & Co.

#243 von volvospeed , 20.03.2016 20:07

Hallo Hans- Dieter,

das ist ein sehr schönes Set! Einen schönen Tankzug suche ich für meine Bahn auch noch, allerdings sollte der Mitte 70iger sein. Vielleicht ein Kubaner, oder ein F8, mal sehen


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


 
volvospeed
Beiträge: 3.427
Registriert am: 10.01.2011


RE: Wikinger & Co.

#244 von Deutzfahrer , 20.03.2016 20:55

Manuel,

ein Magirus Deutz als Tankwagen ginge evtl. auch ?














Jürgen


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.777
Registriert am: 12.08.2014


RE: Wikinger & Co.

#245 von Pogo1104 , 20.03.2016 20:59

Zitat von volvospeed im Beitrag #233
Hallo zusammen,

gestern habe ich zum ersten Mal mich auch in dieser Sparte umgeschaut und prompt hatte ich Lust auch mal was in der Richtung zu machen.
Durch Zufall fand ich noch eine Wiking Leiche ( MB O 302 ), die noch aus meiner Kindheit stammte und damals startee ich die ersten Lackierversuche noch mit der Dose. Klar, das das völlig daneben ging und die Karo komplett versaut war. Zudem war auch an der vorderen Einstiegstür eine ganze Ecke herausgebrochen.

Hier die Basis. Die Oberfläche sehr rauh, Details teilweise stark angegriffen...




Hallo Manuel

Der Bus ist ja top geworden (Dein LKW auch)
Auch die Autobahn sieht super aus.
Hatte ich bis jetzt noch nicht gesehen. Ist das ein Diorama ?

Gruß Andreas


Modellbahn-Impressionen


 
Pogo1104
Beiträge: 2.097
Registriert am: 05.08.2013


RE: Wikinger & Co.

#246 von Pogo1104 , 20.03.2016 21:02

Hallo Jürgen

toll, wie du deine Autos den letzten Schliff gibts.

Schaue immer wieder gerne bei dir vorbei und staune wie toll deine Laster aussehen

Gruß Andreas


Modellbahn-Impressionen


 
Pogo1104
Beiträge: 2.097
Registriert am: 05.08.2013


RE: Wikinger & Co.

#247 von volvospeed , 20.03.2016 21:08

Hallo,

ich Danke Euch recht herzlich.

Na ein Magirus würde natürlich auch gehen. Meine Autobahn ist kein eigenständiges Diorama, sondern gehört zu meiner Bahn.

Schau mal hier Manuels Rollbahn Names Uhlerborn

Weiter hinten wo die Landschaftsgestaltung beginnt, wird es etwas interessanter.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


 
volvospeed
Beiträge: 3.427
Registriert am: 10.01.2011


RE: Wikinger & Co.

#248 von *3029* , 21.03.2016 11:15

Hallo Manuel,

nach dem Anschauen deiner Autobahnbilder bzw. den Verfeinerungen der Fahrzeuge
kann ich nur sagen "Alles super gelungen" ...

Und die Auferstehung aus Ruinen, sprich "Reisebus", ist wirklich sehenswert,
schon toll, was du daraus gemacht hast.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: Wikinger & Co.

#249 von *3029* , 21.03.2016 11:18

Hallo Jürgen,

schöne Bilder von deinen Bussen zeigst du vor dem "Hauptbahnhof",
so etwas kann man immer sehen ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: Wikinger & Co.

#250 von volvospeed , 22.03.2016 13:03

Vielen Dank für Euer Feedback

Hallo zusammen,
weiter gehts mit dem nächsten Stück, dieses Mal der Wiking Magirus mit Tieflader. Ein sehr schönes Modell an sich, allerdings dachte ich mir man könnte da mehr raus holen. Das dies natürlich ein wenig mehr Arbeit machen würde war auch klar.

Obligatorisch, die Hütte zerlegt, was bei dem Magirus nicht so einfach ist, da auch der geklebt ist, allerdings die Stellen muß man erstmal finden. Dann habe ich das Fahrerhaus vorsichtig mit einem Skalpell getrennt.

Fahrer, Spiegel und Wischer gehören zu jedem meiner Fahrzeuge, zumindest wenn sie auf der Autobahn drapiert werden. Die Warnleuchte auf dem Dach tauschte ich gegen eine 1,8mm gelbe Led aus, um sie nacher funktionsfähig zu haben.



Da an dem Magirus weder Spiegel, noch Wischer dran waren, hieß es diese wieder selbst herzustellen, etwas Draht und Papier und los gings...

Hier die Anfertigung der Wischer und Spiegel



Am Tieflader viel mir auf, das dieser gar keine Zurösen hatte, also stellte ich auch diese her...



und angeklebt. Im Hintergrund sieht man auch wieder die entsprechenden Verbindungen



danach folgte wieder das absetzten einiger Details mittels Farbe und als Ladegut nahm ich statt der Kabeltrommel eine Raupe. Alle Fahrzeuge erhielten noch eine entsprechende Patina. Auch die Rot/ Weißen Warntafeln sind von Hand gepinselt. Leider fand ich meine feinen Kettchen nicht mehr, daher musste ein lackierter Zwirn als Ladesicherung herhalten. Sollte ich jedoch meine Kette wieder finden, wird der Zwirn ausgetauscht.



unter der Stoßstange gab es noch 4 Zusatzscheinwerfer mit Schutzbügel. Damals war das so üblich. Die Scheinwerfer stantze ich aus 1mm starken PS-Plattenreste aus. Und weil es sich hier um die ältere Bauart des 310D handelt wurden natürlich auch die Spiegelhalter mit dem Öhrchen berücksichtigt. Als Magirus zu Iveco überging wurden nämlich U förmige Spiegelhalter und Plastikgrill eingebaut, auch die vorderen Blinker wurden abgeändert ( siehe Magirus Michelin )



von den letzten Arbeiten der Raupe ist noch einiges an Grund am Schild hängen geblieben. Offenbar mußte die Raupe schnell an einen anderen Standort, denn normalerweise werden solche Sache vor Antritt der Fahrt entfernt, denn es könnte ja unterwegs verloren und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet werden. Im Modell siehts aber so einfach besser aus. Den Schmutz realisierte ich mittels nasser Erde, welche ich nach dem Trocknen mit Haftgrund ( Spritze ) fixiert habe. Andere Stellen arbeitete ich mit Farbpigmente auf ( im Fahrwerk )



ein paar weitere Bilder ohne Kommentar












Zum Schluß noch meine ersten 6 gepimpten Fahrzeuge zusammen




Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


 
volvospeed
Beiträge: 3.427
Registriert am: 10.01.2011


   

Fahrzeuge der DB Deutsche Bundesbahn (LKW, PKW)
Siku, Matchbox, Corgi, Gama, Dinky, Märklin- Autos- Restaurieren oder nicht?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz