DDR: Signale, Laternen und weiteres (unbekanntes; GEKLÄRT) Zubehör

#1 von mitropa , 05.03.2015 16:17

Hallo Zubehörsammler und Fahrer der DDR H0 Bahnen,

mir ist vor kurzem wieder eine Packung mit neuwertigen Zubehör in die Hände gefallen und ich würde gerne die Sachen bei mir verzetteln. Ein Verkauf ist nicht vorgesehen. Auf anraten von Gerd (Telefonbahner) möchte ich die Sachen mal kurz bildlich vorstellen. Entschuldigt Bitte das ich als Kind des Westens bislang noch nicht sehr viel Ahnung in Bezug auf Firmen und Produktionszeiten habe. Ich Danke Euch für Eure Hilfe die Sachen richtig einzuordnen.








So long
Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 30.03.2015 | Top

RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#2 von telefonbahner , 05.03.2015 18:52

Hallo Axel,
ich versuch mich mal mit der Herkunft deiner "Schätze"
In der oberen Reihe von links:
1. Telefonzelle , Geändert: Ist natürlich nicht PGH Modellbau Plauen sondern wie Ebi schreibt TEMOS
2. Parkleuchte Sachsenmeister
3. Lichtsignal. keine Ahnung evtl (!) Rarrasch ??
4. Lichthauptsignal mit Vorsignal Sachsenmeister
5. Warnkreuz mit Lampe, gehört zu einem Set bestehend aus Blinkgeber und 2 Warnkreuzen Fa. Herbert Stein, Leipzig
Siehe hierzu: Elektronik 1968
6. Litfaßsäule , Fa. Schmidt
Untere Reihe von links:
1. Ringmastlampe PGH Eisenbahnmodellbau Plauen
2. die beiden Lichtsignale würde ich auf Grund der Mastbauart auf Dahmer tippen,( kann natürlich völlig falsch sein )
3. Gittermastlampe zweiarmig PGH Modelleisenbahn Plauen
4. Gittermastlampe zweiarmig evtl. Fa. Meißner ??
5. Formsignal Fa. Dietzel, Leipzig

Ich hoffe ich liege nicht völlig daneben. Aber vielleicht gibt's noch Experten die dies ergänzen/korrigieren können und wollen.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.231
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 05.03.2015 | Top

RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#3 von Aloe , 05.03.2015 18:54

Hallo Axel,

Zeitraum vom Kartoninhalt in Fallerschachtel so etwa Beginn der 60er Jahre. Jedenfalls tolle Sachen im super Zustand. Hoffentlich zu einem vernünftigen Entgelt. Ich beginne mal nach der Schachtel mit dem 1. Bild von links nach rechts.
Telefonzelle beleuchtet von TeMos , Platzleuchte in Pilzform von PGH Plauen , Tageslichtsignal von Rarrasch , Sachsenmeister Lichthauptsignal , Warnkreuz mit Licht könnte Dahmer sein ( kein Bildmaterial von anderen ) , Litfaßsäule von Schmidt beleuchtet ;
untere Reihe : alle Gitterlampen von PGH Plauen , Signalbrücken von Dahmer , Flügelsignal von Dietzel - sollte unten dran stehen.
Zur Platzleuchte hast Du den Karton. Da sollte das darauf stehen was ich Dir genannt habe. Vielleicht sogar noch der Preis.

Viel Erfolg.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.099
Registriert am: 20.07.2014


RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#4 von mitropa , 06.03.2015 17:38

Hallo Ihr Beiden,

vielen herzlichen Dank für Euer Bemühen bei der Identifizierung des MOBA Sachen. Ich muß gestehen, das ich außer von TeMos und Dietzel (hatte ich am Signal gelesen, wollte aber den ganzen "Fund" vorstellen, Sorry Ebi) noch nichts von den Anderen gehört habe. Da scheint ja der Zubehörbereich DDR ein interessantes Sammelgebiet zu sein. Nun ja was soll man alles sammeln. Jedenfalls kann ich durch Eure Hilfe das Material einordnen und werde versuchen genauere Pruduktionszeiten bei Tante G zu finden.
Die nicht abgebildeten Telegrafen Masten und Signalschildern dürften ja dann auch DDR Provenienz sein. Oder?

So long

Axel

P.S. Gerd, ich hoffe die Bilder haben Dir gefallen


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010


RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#5 von telefonbahner , 06.03.2015 18:09

Hallo Axel,
ja, die Bilder waren schon Klasse. Besonders die Dahmer-Signale hatte ich so noch nicht gesehen.
Zu deinen im Karton versteckten weiteren Teilen:
Die Doppeltelegrafenmasten aus Polystyrol stammen von Herr, die Einfachmasten könnten auch von Herr sein, dann müssten sie ebenfalls aus einer Form kommen und aus dem gleichem Werkstoff wie die Doppelmasten sein. Wenn diese allerdings Metallfüße haben sind es Erzeugnisse der PGH aus Plauen.
Die Signalbaken müsste man genauer sehen. ich kenn da nur die Varianten aus Holz von Rarrasch.
Wenn du hier im Forum mal im DDR Teil in die Rubrik Zubehör gehst wirst du sicher noch vieles finden was es da so gab.
Das ist ein sehr weitreichendes und vor allem in den Anfängen bis zur großen Verstaatlichungswelle ein weites Feld.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.231
Registriert am: 20.02.2010


RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#6 von Aloe , 06.03.2015 18:21

Hallo Axel,

Gerd aus Dresden war schneller. Wie schon erwähnt sind alle Masten von Herr. Die weißen Signalbaken konnte ich noch nicht zuordnen. Jedenfalls in weiß habe ich da nichts gefunden.
Den genauen Fertigungszeitraum herauszufinden wird nicht leicht sein. Vielfach wurden die meisten Produkte auf der Leipziger Messe vorgestellt. In der Fachzeitschrift "Der Modelleisenbahner" wurde darüber berichtet. Teilweise auch mit Bildmaterial. Google wird nicht viel liefern. Da kommt nur das was durch andere erfaßt wurde.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.099
Registriert am: 20.07.2014


RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#7 von mitropa , 06.03.2015 18:33

Ihr Beiden seit echt Spitze,

nun ja, dann steht halt in meinem Computer dazu: Anfang bis Mitte 60. Jahre. Das muß dann reichen.
Grüße aus Nordhessen

Axel

P.S. Mache dann nochmal einzelne Bilder der Signalbaken und der Telegrafenmasten


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 09.03.2015 | Top

RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#8 von Aloe , 06.03.2015 18:34

Hallo Gerd aus Dresden,

die Signalbrücken von Dahmer sind schon gute Teile. Prima Zustand. Damals hat eine Signalbrücke mit 8 Glühlampen 11,60 Mark gekostet. Auf dem Bild von Axel sind keine Sockel an den Signalbrücken. Laut Katalog wird ein Bild mit Tanne und Sockel gezeigt. Wer das gut einzuordnen weiß kann einen super Preis erzielen für solche Signale.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.099
Registriert am: 20.07.2014


RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#9 von telefonbahner , 06.03.2015 19:24

Hallo Ebi,
ich hab da ein DAHMER Signal mit Sockel, allerdings nicht mit dem zusätzlichem Vorsignal an dem Ausleger, in meiner "Ramschkiste" liegen


Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.231
Registriert am: 20.02.2010


RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#10 von Aloe , 06.03.2015 22:07

Hallo Gerd aus Dresden und Axel,

das sieht auch noch prächtig aus. Hier mal für Euch zur Ansicht die Abbildungen im Katalog. Scheinbar gab es diese Signalbrücken in unterschiedlicher Ausführung.


Katalog von 1961

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.099
Registriert am: 20.07.2014


RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#11 von telefonbahner , 06.03.2015 22:17

Hallo ihr beiden,
normalerweise müssten die beiden Signale von Axel bzw. das rechte auf Ebis Bild in dem nach unten hängendem Vorsignal 2 grüne und 2 gelbe Lampen haben und nicht die roten wie bei Axel. Kann man erkennen ob die evtl. mal rot nachgefärbt worden ??

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.231
Registriert am: 20.02.2010


RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#12 von mitropa , 06.03.2015 22:25

Hallo Ihr Beiden,

kann ich jetzt nicht klären. Allerdings denke ich, das bei meinen wohl die Fundamente fehlen. Zu mindestens sind beide auch verschieden gestaltet.

So long und gutes nächtle.

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010


RE: Dahmer Signalbrücken 109/1633

#13 von mitropa , 09.03.2015 11:36

Hallo Ihr Beiden,

jetzt hatte ich die Gelegenheit mir die Dahmer Signalbrücken (109/1633) nochmals genauer anzuschauen.

1. Bei beiden ist der Sockel nachträglich (von meinem Vorbesitzer) abgekniffen worden.



2. Die Glühbirnen sehen eigentlich nicht nachträglich angemalt aus. Herausnehmen wollte ich diese nicht, da hinten einen einheitliche graue Farbe drauf ist, was dafür sprechen würde, das die Birnen vorher bemalt und dann eingesetzt worden sind.










So long

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 09.03.2015 | Top

RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#14 von mitropa , 09.03.2015 11:38

Hallo Ihr Beiden,

hier nochmal einzelne Bilder der Signalbaken und der Telegrafenmasten. Die obere Reihe ist Signalbaken ist weißer Kunststoff und die untere Reihe eher ein beiger Grundton.









So long

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 09.03.2015 | Top

RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#15 von mitropa , 09.03.2015 11:46

Hallo Gerd, Ebi und andere Zubehörfetischisten,

den angesprochenen Karton der Parkleuchte als Bild. Jetzt kann ich auch etwas mit der Abkürzung "SM" auf dem Karton anfangen. Was bedeuten eigentlich das Kürzel III/ z3/3 ganz klein unten geschrieben. Übrigens die Leuchte hat 2,75 DM gekostet.






In dem Karton befand sich nicht die angesprochene Bahnsteig- und Vorplatzleuchte sondern ein Satz Bauarbeiter in Kunststoff. Dabei auch ein kleiner Handwagen aus Blech. Von wem ist denn dieses niedliche Stück?




Vielen Dank von der Mitte in den Osten der Republik
Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 10.03.2015 | Top

RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#16 von telefonbahner , 09.03.2015 14:46

Hallo Axel,
Der kleine Anhänger gehört hier dazu:


Da wohl die Fertigung des kleinen Anhängers zu aufwändig war wurde später statt des Hängers eine Schubkarre (ein einfaches Spritzteil aus weißer Plaste) in den Beutel gepackt.
Ich hoffe man kann was erkennen...


Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.231
Registriert am: 20.02.2010


RE: DDR: Signale, Laternen und weiteres unbekanntes Zubehör

#17 von telefonbahner , 09.03.2015 16:37

Hallo Axel,
ich hab die Bautruppe auch je einmal mit dem kleinen Blechhänger und einmal mit der Plastikschubkarre in meiner "Männelsammlung"


Kurios fand ich allerdings den Kollegen mit dem Presslufthammer, wo nahm der nur die nötige Pressluft her, einen Kompressor gabs weder dazu noch einzeln zu kaufen.
Wer Glück hatte bekam einen der wenigen in der DDR verkauften Kompressoren- LKW von Matchbox, der Rest konnte sich den Luftverdichter denken oder er baute sich diesen selbst.
Die Mitglieder vom MEC Crimmitschau haben auf ihrer Gemeinschaftsanlage dem Herstellerbetrieb ein Modelldenkmal gesetzt und da mussten natürlich auch die zur Auslieferung bereitgestellten Kompressoren im Selbstbau entstehen.


Inzwischen gibt's diesen ja als nicht so ganz preiswertes Modell

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.231
Registriert am: 20.02.2010


RE: Dahmer Bautrupp mit 1-achs Blechanhänger 109/2115

#18 von mitropa , 09.03.2015 17:44

Hallo Gerd,

wow, das ist genau mein Bautrupp und noch vollzählig vorhanden. Hätte nicht geglaubt das da der Blechanhänger dazugehört. Bis wann eigentlich? Was heißt bei deiner Beschreibung ohne Zubehör? Ist dort der Anhänger und die Absperrungen nicht dabei?





Wirklich interessantes Material. Bislang habe ich auf dem Nacht-Flohmarkt in Leipzig einen Bogen um DDR MOBA Artikel gemacht, da ich Preise in Verbindung mit Erhaltung und Seltenheit nicht einschätzen kann. Man sollte nur das kaufen was man kennt, es sei denn es ist unverschämt günstig.
Danke für Deine Antworten.
Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 09.03.2015 | Top

RE: Dahmer Bautrupp mit 1-achs Blechanhänger 109/2115

#19 von telefonbahner , 09.03.2015 18:03

Hallo Axel,
wenn da steht: Ohne Zubehör sinds nur die 6 Männeken .

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.231
Registriert am: 20.02.2010


RE: Dahmer 109/1788 beleuchtetes Warnkreuz für mehrgleisige Gleisanlagen und Andreaskreuz von Stein aus Leipzig

#20 von mitropa , 09.03.2015 22:39

Hallo Gerd,
ich habe da noch eine Frage zum beleuchteten Andreaskreuz. Ich habe mir Deinen Link (Danke dafür) noch mal genau angeschaut und Dein Kreuz von Stein aus Leipzig mit meinen verglichen. Am auffälligsten ist die fehlende Haube über dem Warnlicht. Ist es möglich das es doch ein anderer Hersteller war oder doch nur eine Variante?
Hier zum Vergleich nochmal bessere Bilder im Vergleich zu Deinem (ich hoffe, ich durfte das hier bringen)
Auf der Banderole steht übrigens 8 Volt.






(Bild von Gerd (telefonbahner) aus: Elektronik 1968)

Schöne Grüße

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 10.03.2015 | Top

RE: unbekanntes Andreaskreuz von Stein aus Leipzig?

#21 von Aloe , 09.03.2015 23:01

Hallo Axel,

sieh mal hier diese Bilder mit Warnkreuzen.




Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.099
Registriert am: 20.07.2014


RE: unbekanntes Andreaskreuz von Stein aus Leipzig?

#22 von telefonbahner , 09.03.2015 23:01

Hallo Axel,
da bin ich mir auch nicht mehr so sicher.
Das die Warnkreuze mit 8 Volt Lämpchen bestückt sind bedeutet ja das man diese in Reihe schalten muss damit sie an der "normalen" 16 Volt Zubehörspannung angeschlossen werden können.

Gruß Gerd aus Dresden

Edit.: Die Dahmer Warnkreuze auf Ebis Bildern sehen da aber sehr nach deinem Fund aus. Da auch die anderen Signale von Dahmer stammen liegt das ja auch nahe.

Gruß Gerd


 
telefonbahner
Beiträge: 13.231
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 09.03.2015 | Top

RE: Dahmer 109/1788 beleuchtetes Warnkreuz für mehrgleisige Gleisanlagen

#23 von mitropa , 10.03.2015 10:24

Hallo Ihr Beiden,

na jetzt habt Ihr Euch aber abgesprochen. Zuerst seit Ihr verschwunden als ich den Post geschrieben habe und dann taucht Ihr wieder auf und schreibt gleichzeitig.

Zur Sache. Wieder mal recht herzlichen Dank. Das macht richtig Spass hier.
Ich gehe davon aus das die 109 eine Kennziffer für Dahmer ist. Richtig? Weiterhin das meine Warnkreuze mit den doppelten Strichen, übrigens ist mir das völlig unbekannt, für die 2 und mehrgleisigen Bahnübergänge gelten. Oder? Dann habe ich also Dahmer 109/1788 vorliegen. Das Erste im Bild aber die zweite Beschreibung.

So long Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 10.03.2015 | Top

RE: Tageslichtsignal von Rarrasch und Lichthauptsignal von Sachsenmeister

#24 von mitropa , 10.03.2015 11:09

Hallo Zubehörinteressierte,

nur zur Dokumentation mit genaueren Bildern:

Tageslichtsignal von Rarrasch (jeweils rechts auf den Bildern)
Lichthauptsignal von Sachsenmeister (jeweils links auf den Bildern)









So long

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 10.03.2015 | Top

RE: beleuchtete Litfaßsäule von Schmidt

#25 von mitropa , 10.03.2015 11:16

Hallo Zubehörinteressierte,

nur zur Dokumentation mit genaueren Bildern.
Auf jeder Litfaßsäule ist ein Bildsegment der dreiteiligen Abbildungen zu sehen.





So long Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 742
Registriert am: 17.12.2010


   

Zu welchem Hersteller gehören diese Gleise

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz