wer kennt noch Friedrich - Karl Ries ??

#1 von Heinz-Dieter Papenberg , 06.05.2017 23:50

Hallo Leute,

wer von Euch kennt noch diesen Namen ?? Das dürften wohl nur die älteren unter uns sein. Friedrich - Karl Ries war ein Mann der im fernsehen immer nur in einem Arbeitskittel zu sehen war, aber dafür mit Krawatte. Ja so war das früher üblich und auch für mich war damals ein Leben ohne Krawatte nicht vorstellbar.

Aber zurück zu Friedrich - Karl Ries, er hatte damals eine Sendereihe im Fernsehen 1. Programm und noch in schwarz / weiß, in dem er einiges baute was man zu Hause nachbauen konnte. Wie lange es diese Sendereihe gab, weiß ich leider nicht mehr, aber das er einmal über mehrere Folgen eine Arnold Bahn gebaut hat, das weßi ich noch ganz genau und ich habe da einige Bilder immer noch vor Augen.

Nach dem mir ja eine 1 TB große 3,5" USB Festplatte kaputt gegangen war und ich da viele Daten verloren habe, wurden heute meine 3,5" Zoll Festplatten alle auf eine 3 TB große 2,5" USB Platte gesichert und dabei bin ich auf einen Arnold Prospekt gestoßen, der den Bau dieser Fernsehanlage beschreibt und den möchte ich Euch nicht vorenthalten. Vielleicht kennt ihr den ja noch und könnt mir sagen in welchem Jahr der Bau dieser Fernsehanlage stattgefunden hat.








Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/


Ralf-Michael findet das Top
frank bertram, Droge Dampf, Lucky Lutz, Fahri01, Folkwang und Krzyzak haben sich bedankt!
 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 23.786
Registriert am: 28.05.2007


RE: wer kennt noch Friedrich - Karl Ries ??

#2 von claus , 07.05.2017 00:13

Hallo Heini,

klick mal hier:
TV-Modellbahn


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 19.559
Registriert am: 30.05.2007


RE: wer kennt noch Friedrich - Karl Ries ??

#3 von *3029* , 07.05.2017 00:56

Hallo Heinz-Dieter,

die Sendungen sind mir bekannt, aber nicht im TV gesehen.

Als Grundlage diente das Arnold rapido Gleisanlagenbuch 0020,
das 1965 herausgekommen ist.
Ich schätze auf Grund der Abbildungen im Prospekt der Fahrzeuge auf deinen Bildern,
dass die Sendungen zwischen 1966 und 1970 ausgestrahlt wurden.

Mein Buch ist von 1968, 5. Auflage:


Der Prospekt stammt übrigens von dem ehemaligen Frankfurter Geschäft
" Carl Reutlinger ", Ffm., Töngesgasse - das bis 1975 von der Familie Molter betrieben
und dann von Herrn Becker (ehemals Spielwaren Ade) weitergeführt wurde
bis es später zu Hobby-Haas gehörte.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.425
Registriert am: 24.04.2012


RE: wer kennt noch Friedrich - Karl Ries ??

#4 von eisenbahnseiten.de , 07.05.2017 21:29

Hallo Heinz-Dieter!

Ich kannte das bisher noch nicht, obwohl ich Fan der alten Arnold-Modellbahn bin!

Vielen Dank für den tollen und interessanten historischen Rückblick!


Grüße aus dem Odenwald
Andreas

Unsere Märklin Spur 0 Vereinsanlage

Meine Märklin Spur 0 Lokomotiven

Homepage der Eisenbahnfreunde Hammelbach. Ich bin dabei!

Meine private Eisenbahnseite


eisenbahnseiten.de  
eisenbahnseiten.de
Beiträge: 599
Registriert am: 05.07.2012


RE: wer kennt noch Friedrich - Karl Ries ??

#5 von kartonbahner , 08.05.2017 11:07

Moinsens,

ja, ja, der Friederich der Friederich.

Herr Ries hat mit diesen Sendungen sicher einige an das Hobby heran geführt. Seine Erläuterungen waren leicht verständlich und für jedermann war die Anlage zu bauen. Und wem sie zu groß war, der konnte ja das eine oder andere Gleis weg lassen.

Vielleicht entspricht der Gleisplan nicht mehr unbedingt unserer heutigen Vorstellung einer Moba, aber damals sahen im Prinzip 95 % aller Anlagen ähnlich aus.

Wenn ich so zurück denke, neben dem Modellbahnbau bot das TV damals noch eine Reihe anderer Vorschläge für die Freizeitgestaltung. Beispielsweise samstags "Sport, Spiel, Spannung" mit Klaus Havenstein. Und wer erinnert sich noch an das "Uff Uff, Tinke Teh" vom Indianerclub?

Gruß
Richard


kartonbahner  
kartonbahner
Beiträge: 6
Registriert am: 24.03.2016


"Unser Modellbaukasten"

#6 von Charles , 08.05.2017 11:33

Hallo,

die Sendereihe mit den Arnold Anlagen hieß "Unser Modellbaukasten", Untertitel "Eine Bastelstunde mit Friedrich-Karl Ries". Vorher (ca.1964) hat Herr Ries im Fernsehen eine Fleischmann Anlage gebaut. Im Fleischmann-Kurier 14/1964 ist ein Artikel mit Gleisplan zu finden. Da hieß die Sendung entweder noch "Modelleisenbahner" oder "Modelleisenbahnen".

Hier kann man einige Bilder kaufen. Wie die wohl zu den Bildrechten kamen ? Vermutlich einfach nur geklaut ...

http://de.alamy.com/stock-photo-friedric...a-87835675.html


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.746
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 08.05.2017 | Top

RE: "Unser Modellbaukasten"

#7 von hundewutz , 11.05.2017 13:06

Zitat von kartonbahner im Beitrag #5
Beispielsweise samstags "Sport, Spiel, Spannung" mit Klaus Havenstein.



Moin,

war das nicht vorher von Sammy Drechsel moderiert worden - oder kam der hinterher? Ist schon etwas länger her...


Gruß Sebastian


H0-Märklin analog mit M-Gleisen, Epoche III ohne E-Loks


 
hundewutz
Beiträge: 225
Registriert am: 04.05.2017


RE: "Unser Modellbaukasten"

#8 von Charles , 11.05.2017 14:10

Hallo Sebastian,

Sammy Drechsel war der Regisseur und auch für den Sportteil zuständig. Vorgänger von Klaus Havenstein war Heinrich Fischer, der auch den noch erhaltenen Nachlass von Karl Kraus verwalten durfte.

Vorgänger der Sendung war "Samstagnachmittag zu Hause" mit Hans Reinhard Müller und Lassie


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.746
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 11.05.2017 | Top

RE: "Unser Modellbaukasten"

#9 von KaHaBe , 11.05.2017 17:42

Zitat von Charles im Beitrag #6
Hallo,

die Sendereihe mit den Arnold Anlagen hieß "Unser Modellbaukasten", Untertitel "Eine Bastelstunde mit Friedrich-Karl Ries". Vorher (ca.1964) hat Herr Ries im Fernsehen eine Fleischmann Anlage gebaut. Im Fleischmann-Kurier 14/1964 ist ein Artikel mit Gleisplan zu finden. Da hieß die Sendung entweder noch "Modelleisenbahner" oder "Modelleisenbahnen".

Hier kann man einige Bilder kaufen. Wie die wohl zu den Bildrechten kamen ? Vermutlich einfach nur geklaut ...

http://de.alamy.com/stock-photo-friedric...a-87835675.html


Geklaut, Charles? Hoffentlich nicht bei Kirch (aber der hat von mir auch nie Geld gekriegt, direkt).

Aber mal ernsthaft, Ihr Lieben,

die Ries' Sendungen mit der H0-Zweileiter-Bahn haben bei mir den Anfang zum "Nietenzählen" ausgelöst; auch wenn es noch ein wenig gedauert hat (Märklinmetall bis 1968) und ich da nie ganz konsequent war. Weswegen ich mich eine Zeitlang in 1:160 getummelt habe. Gar mit Pantographen, aber maßstäblich langen Mielichwagen und ihren Nachfolgern. Das dann auch in 1:87, mit KKK, aber ohne pur und RP 25; was mir übertrieben ist als Spielbahner.

Seit nunmehr drei Jahren also zurück zu den Wurzeln.

Liebe Grüße

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 3.615
Registriert am: 20.11.2012

zuletzt bearbeitet 11.05.2017 | Top

RE: "Unser Modellbaukasten"

#10 von Lucky Lutz , 15.04.2021 13:15

Hallo zusammen,

die Info zu der Sendung mit/von Friedrich-Karl Ries hat mir, auch in Verbindung mit diesem Thread hier, irgendwie keine Ruhe gelassen und ich habe die Mittschnitt-Dienste von WDR und NDR kontaktiert. Der WDR verwies mich an den NDR, der dies inzwischen an die Studio Hamburg Enterprises GmbH ausgelagert hat, und der meine Anfrage dann (leider) wie folgt beantwortet hat:

"vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich hätte Ihnen gerne weitergeholfen, leider ist dies aber nicht möglich. Sie Sendungen der Reihe "Unser Modellbaukasten" liegen nicht im Fernseharchiv vor. Sie wurden entweder nicht digitalisiert oder gelöscht.

Es tut mir leid, Ihnen keine positive Antwort geben zu können.

Mit freundlichen Grüßen"

Schade, ich hätte mir gewünscht, dass die Sendung noch irgendwie aufzutreiben wäre, weil es mir die entsprechende Anlage aus dem Arnold-Gleisplanbuch angetan hat. Nun die Gewissheit zu haben ist zwar auch was wert, wenn auch nicht viel. ;-)

Viele Grüße

Lutz


Droge Dampf hat sich bedankt!
Lucky Lutz  
Lucky Lutz
Beiträge: 174
Registriert am: 06.02.2018

zuletzt bearbeitet 15.04.2021 | Top

RE: "Unser Modellbaukasten"

#11 von Moba_Arni , 15.04.2021 15:51

Hi Lutz -

ja, schade und spannend...

Heißt das....: Falls noch einer von Euch die Friedrich-Karl Ries Sendungen auf einem "wie auch immer" gearteten
Speichermedium besitzt... gerne per pn bei Lutz oder mir melden?? Dann können wir die ja für die Nachwelt zugänglich machen.
Wobei ja in dem anderen Thread die Unwahrscheinlichkeit einer vorhandenen Aufzeichnung schon diskutiert worden ist....

Wie war das Lutz? Für "non-commercial-use" wäre eine Nutzung ja erlaubt?
Wirft aber die Frage auf wie es sich mit den Urheberrechten verhält für eine Sendung/Aufzeichnung die es nicht mehr gibt?
Genau gesagt, ist das Urheberrecht erloschen wenn das NDR oder WDR die Sendung nicht mehr in Ihrem Archiv hat?

Na - eine von Euch wird das schon wissen.... Besser aber einer von Euch hat die Sendung noch "vorrätig"

Grüße - in gespannter Vorfreude
Markus


Lucky Lutz hat sich bedankt!
 
Moba_Arni
Beiträge: 153
Registriert am: 01.12.2016


RE: "Unser Modellbaukasten"

#12 von Charles , 15.04.2021 16:12

Hallo Markus,

das Problem dürfte sein, dass Privatleute damals keine Speichermedien für bewegte Bilder kannten. Herr Ries war hier im Forum schon mehrfach Thema, zum Beispiel hier :

NDR TV Serie 1956 Modellbahn

Bei amerikanischen Bilderdiensten gibt es dutzendfach Fotos von Herrn Ries :

https://www.google.com/search?q=%22Fried...ih=937&biw=1920

Die Anlage aus dem Faller Gleisplanheft, die Herr Ries damals im Fernsehen zeigte haben mir meine Eltern 1959 oder 1960 gebaut. Das war eine bemerkenswerte bastlerische und finanzielle Leistung. Wer auf meinen blauen Mitgliedsnamen klickt findet noch einige zusätzliche Hinweise zu dieser Anlage.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.746
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 15.04.2021 | Top

RE: "Unser Modellbaukasten"

#13 von Lucky Lutz , 15.04.2021 17:38

Hallo Markus,

zur eigentlichen rechtlichen Frage kann ich Dir nichts sagen. Die Dame von Studio Hamburg war sehr freundlich und schnell mit ihrer Antwort. Generell ist es so, das der NDR den Mitschnitt-Dienst für Privatleute eingestellt hat. Nach wie vor ist es aber möglich für nicht-kommerzielle Zwecke wie Vorführungen z.B. in einem Museum (welches das auch immer sein mag...) einen solchen Mitschnitt zu bekommen. Und das war auch in meiner Anfrage der Aufhänger. Zum Zeitpunkt des Entstehens der angefragten Sendung wurden zwar schon Aufzeichnungen auf MAZ gemacht, aber es liegen eben für diese Sendereihe keine (mehr?) im NDR-Archiv vor. So bleibt uns (wahrscheinlich) nur das eine Foto von Herrn Ries und der Anlage aus dem Gleisplanbuch.

Viele Grüße

Lutz


Droge Dampf hat sich bedankt!
Lucky Lutz  
Lucky Lutz
Beiträge: 174
Registriert am: 06.02.2018


RE: "Unser Modellbaukasten"

#14 von Gelöschtes Mitglied , 15.04.2021 18:17

Ich kann mich erinnern, daß Herr Ries in der ersten Hälfte der 60er nachmittags eine Sendung machte mit dem Bau einer Modellbahn - "leider" war es Fleischmann.... Ich war so 5-6 Jahre alt und durfte das mit meinem Freund anschauen im ersten TV-Röhrenkasten meiner Eltern von "Körting " - ein "Riesentrumm " mit polierten Holzklapptüren und Stoff vor dem Lautsprecher.. Das Gerät stand auf 4 Füßchen, etwa so groß wie ein Eisschrank. Da niemand sonst einen TV hatte, waren die Nachbarskinder alltägliche Gäste, wir hatten alle Märklin und waren verwundert, was der Herr Ries da aufbaute - aber im Gedächtnis ist die Sendung geblieben: grauhaarig, Brille und "Fabrik-Kittel".... In diese Zeit fällt auch die Ermordung von J.F. Kennedy, die wir im Fernseher gemeinsam sahen.


Lucky Lutz hat sich bedankt!

RE: wer kennt noch Friedrich - Karl Ries ??

#15 von *3029* , 15.04.2021 22:49

Hallo zusammen,

" leider - war es Fleischmann ... "

Nachdem sich das imternational genormte Gleichstromsystem in der Modelleisenbahn-Welt
durchgesetzt hatte war es nur nachvollziehbar, dass die Sendung mit Herrn Ries eben dieses System
zum Inhalt hatte und mit Fleischmann den in diesem Segment führenden Hersteller ...

Viele Grüsse

Hermann



Droge Dampf hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 11.425
Registriert am: 24.04.2012


RE: wer kennt noch Friedrich - Karl Ries ??

#16 von metallmania , 15.04.2021 22:58

Guten Abend,

Märklin hatte damals in D ca. 70 bis 80% Marktanteil. Aber eben nur da. International sah es anders aus.
Ich hab auch nur Buben mit Märklin gekannt. Die Fleischmänner und Trixer, wo waren sie?

Aber den Herrn Ries, den hab ich auch gesehen, da hat er eine Hafenanlage gebaut, logisch beim NDR.
Und bei der Augsburger Puppenkiste fuhr Lukas, der Lokführer auf so komischen schwarzen Gleisen, hab immer gerätselt, was das für ne Modellbahn-Firma war.


Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


Droge Dampf findet das Top
 
metallmania
Beiträge: 3.135
Registriert am: 03.12.2014

zuletzt bearbeitet 16.04.2021 | Top

RE: wer kennt noch Friedrich - Karl Ries ??

#17 von Gelöschtes Mitglied , 16.04.2021 10:04

Hallo Hermann,
na, ich wüßte nichts davon, dass sich damals das DC-2L-System dominant durchgesetzt hätte , außer vielleicht in der MIBA, die wir als Kinder auf dem Lande gar nicht kannten - in F, I als Nachbarn sicher, aber da gab es doch viel weniger Modellbahner... Ich kannte damals nur einen Freund mit Fleischmann - dessen Vater stammte aus: Franken ! Und in der damaligen "Ostzone!", da war es marktbeherrschend, wenn es denn was im Inland gab, das DC -System wurde aber auch bei Piko gewählt, um bessere Exportchancen zu garantieren. Das umgedrehte Beispiel ist die Eidgenossenschaft, Benelux und skandinavische Länder mit stess hohem Märklinanteil. Der Trix-Express wurde übrigens schon Anfang der 60er von der Jugend als "komisch" mit seinen dicken Gleisen und Rädern sowie den "Haifischmaul-Loks" ( bewegliche Pufferbohlen!) empfunden, dieses Merkmal wiesen ja auch noch die älteren GFN-Loks auf.T



RE: wer kennt noch Friedrich - Karl Ries ??

#18 von Gleis3601 , 16.04.2021 10:30

Hallo ,

bei uns in Mittelhessen in den Mitte 1960er Jahren , waren in den klassischen Fachgeschäften stets alle 3 Hersteller in H0 gleich stark vertreten ... eine dem Händler persönliche "Vorliebe" konnte man eigentlich nur im Herbst erahnen , etwa durch die ausgestellte jeweilige Schaufenster Anlage ...

Soweit meine Erfahrungen , im Freundeskreis waren ebenso alle 3 Hersteller vertreten .


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


*3029* hat sich bedankt!
 
Gleis3601
Beiträge: 2.411
Registriert am: 07.12.2015


   

Arnold-Teile als Ladegut
... ein paar Arnold Anlagen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz