Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#1 von *3029* , 31.03.2020 10:03

* Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren *

Hallo zusammen,



© Copyright 2020 by Hermann

Wird fortgesetzt.

Viele Grüsse



 
*3029*
Beiträge: 12.127
Registriert am: 24.04.2012


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#2 von Siegstrecke , 31.03.2020 11:02

Hallo Hermann,

gibt es eigentlich etwas, was Du nicht hast?👍

Ich finde es eine gute Idee, dass "Wiking-Imperium" in verschiedene Zeitabschnitte zu unterteilen. Auch wenn ich keinen Bezug zu diesen frühen Modellen habe, schaue mir auch gerne diese alten Dinge an.


Gruß Martin


*3029* hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.547
Registriert am: 23.07.2019


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#3 von Deutzfahrer , 31.03.2020 11:26

Moin Hermann,


Wow, das sind ja richtig alte Schätzchen !

Klasse !!


Wikinger & Co. und Meine ROCO Lokomotiven


*3029* hat sich bedankt!
 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.668
Registriert am: 12.08.2014


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#4 von Swiss-Tinplater , 31.03.2020 11:26

Hallo Hermann

Vielen Dank für die schönen Bilder, die in mir Kindheitserinnerungen wecken. Mein erstes Wiking-Auto, ein Porsche 356 Drahtachser in hellblau, habe ich mir in den Sommerferien 1951 in der Franz Carl Weber Filiale in Lugano gekauft. Beides existiert leider nicht mehr. Auch das Taschengeld war dann für den Rest der Ferien aufgebraucht!

Beste Grüsse
Swiss-Tinplater


*3029* und Doc1981 haben sich bedankt!
 
Swiss-Tinplater
Beiträge: 1.119
Registriert am: 11.02.2010


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#5 von Droge Dampf , 31.03.2020 11:48

Guten Tag Hermann,

klasse, ganz große Klasse diese wunderschönen Modelle !!!

Alle im 1 A-Zustand, toll !

Für mich besonders interessant sind die Figuren und das Zubehör, wie Lampen Ampel und Haltestellenschilder !
Das hatte ich früher nicht, daher eine Frage: Sind die Figuren größer wie die von Preiser ? Auf den Fotos sieht das so aus!


Viele Grüße und viel Freunde mit Deinen Wikingern

Horst


*3029* hat sich bedankt!
 
Droge Dampf
Beiträge: 2.247
Registriert am: 17.03.2020


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#6 von hartmut1953 , 31.03.2020 15:50

Hallo Hermann,
Die Strassenbahnen sind aber neuerm Datums ?
Werde auch ein paar Bilder zusteuern - mein erstes Wiking - Auto war der
Mercedes - Streifenwagen NR. 104 gekauft ca. 1960 in Marburg/ Lahn von
meiner Oma.


Liebe Grüße Hartmut


 
hartmut1953
Beiträge: 621
Registriert am: 29.02.2020

zuletzt bearbeitet 01.04.2020 | Top

RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#7 von *3029* , 31.03.2020 18:36

Zitat von hartmut1953 im Beitrag #6
Hallo Herrmann,
Die Strassenbahnen sind aber >>> neuerm Datums ? <<<



Hallo Hartmut,

nein, die Strassenbahnen sind original aus den 1950er Jahren !!!

Der Triebwagen >>> mit Stromabnehmerstange <<< im Hintergrund wurde nur 1952/53 angeboten,
der komplette Strab-Zug mit Beiwagen war von 1953/54 bis 1958/59 im Wiking-Programm.
Das Zubehör, Figuren, Haltestellenschilder, Lampen usw., sind ebenfalls alte Originale.

Die Modelle sind trotz des Alters unbespielt und wie ladenneu.

In den 1980er Jahren hat Wiking die Strassenbahn als Veteran erneut angeboten,
allerdings wurden die Formen umgebaut, mit dunklen Verglasungen der Fenster ausgestattet.
Der Stromabnehmer nun Plastik statt Metall.
Zusätzlich lagen den Wagen Werbebeschriftungen bei.

Ich werde hier nach und nach weitere Szenen mit zusammenhängenden Motiven zeigen.
Das werden ausschliesslich unbespielte Modelle aus meiner Sammlung sein.

Viele Grüsse

Hermann



Droge Dampf und hartmut1953 haben sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 12.127
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 31.03.2020 | Top

RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#8 von hartmut1953 , 01.04.2020 09:07

Hallo Hermann,
Entschuldige, habe gerade im 1958er Katalog deine Strassenbahn NR. 68/68a neben der mir bekannten
NR. 69/ 69a gesehen. Auch meine Wikinger sind fast unbespielt, weil sie nach Abau der Anlage mit
der Eisenbahn wieder im Schrank verschwanden. Ich habe keine Strassenbahn in meiner Sammlung -
fuhr in Wattenscheid die Linie 2 Bochum - Gelsenkirchen vor unserer Tür vorbei - gab es nicht im Modell!
Finde dein Thread - Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren Klasse - werde ein paar Modelle in
Bildern zusteuern.
Bleib Gesund !!


Liebe Grüße Hartmut


 
hartmut1953
Beiträge: 621
Registriert am: 29.02.2020


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#9 von Wikingjäger , 01.04.2020 14:04

Hallo Herrmann,

da hast Du eine schöne Szene aufgebaut, mit schönen alten Wikingern. Voll die späten 50er und auch 60er Jahre.

Ich darf Deine Szene, bzw. die Modellinfos noch ein wenig ergänzen, wenn Du erlaubst.

1948-1952:
Den Straßenbahn-Triebwagen gab es bei Wiking schon ab 1948. In der Grundform unverändert, wurde er jedoch im Laufe seines Daseins mehrfach im Detail verändert. Die erste Urversion ist hier nicht Bestandteil der Betrachtung.

Ab 1953:
Kam ein Straba-Anhänger hinzu. Aufgrund dessen wurde beim Motorwagen das Fahrgestell geändert und Öse und Haken versehen, hierzu bekam der Wagenkasten entsprechende Aussparungen vorne und hinten. Die hintere Straba ( Deine Beige mit Stangenstromabnehmer ) stellt also grundsätzlich eine solche Bauform ab 1953 dar. Gleichzeitig erfolgte hier der Übergang von der Drahtachserversion zum Rollachser.

Ab 1953-55:
Deine, auf dem Bild hintere Version, ist in der Farbe beige mit Stangenstromabnehmer. Die Modelle lassen sich in der Zeitfolge ihres Erscheinens auch sehr gut anhand der Farben einordnen, denn es gab hier - in Wikingkreisen anerkannt - eine ganz gewisse Abfolge. Zunächst wurde die Straßenbahn, wie in der Erstversion 48-52 nur in gelb abgespritzt. Es sind einige wenige gelbe Motorwagen dieser Variante bekannt, allerdings wurden bis heute keine gelben Hänger gesichtet. Es ist also davon auszugehen, daß die beigefarbenen Züge erst später im Verlauf des Jahres 53 gefertigt wurden, vielleicht sogar erst ab 1954, so genau läßt sich das nicht mehr feststellen. Deine Version kann also erst frühestens 1953/54 entstanden sein, aber es läßt sich noch besser zuordnen.

Ab 1955-56:
Es gibt noch ein weiteres Detail - die silberne Schablonierung der Fenster. Hier kann man das Modell fast genau zeitlich einordnen, denn die beige Version - wie hier vorliegend - wurde erst frühestens ab 1955-56 schabloniert. Genauer läßt sich das nicht mehr einordnen. Und genau in diesem Zeitfenster liegt Deine beige Version.

Soweit ist das aus erhältlichen Publikationen und aufgrund von Zeugenaussagen (alte Wiking-Mitarbeiter) nachvollziehbar.

Ab 1956-57:
Der Stangenstromabnehmer ca. 1956/57 gegen einen einfach gebogenen (wie Deine hellgelbgraue Version) Draht geändert, mit entsprechender Modifikation des Daches. Diese Varianten gab es natürlich immer mit Hänger.
Dein gezeigter Zug ist die frühe Version mit einfach gebogenem Drahtabnehmer, jedoch in der letzten erschienenen Farbe hellgelbgrau. Es war bei Wiking damals üblich, daß bei einem Variantenwechsel eines Modells evtl. vorhandene gleichfarbige Bauteile aufgebraucht, bzw. das in Benutzung befindliche Granulat weiter verwendet wurde.

Ab 1957-58:
Ganz zum Schluss, ca. ab 57-58 wurde der gebogene Drahtabnehmer nochmal geändert und erhielt eine Schlaufe und die Bügel liefen über Kreuz.

Kurzübersicht der letzten Versionen:

Einfach gebogener Stromabnehmer, Farbe Beige ( wie Vorgänger ) gesilberte Fenster ca. ab 1956/57
Einfach gebogener Stromabnehmer, Farbe Hellgelbgrau gesilberte Fenster ab ca. 1957/58
Über Kreuz gebogener Stromabnehmer, Farbe Hellgelbgrau gesilberte Fenster ab ca. 1958 Bis Ende der Produktion 1959.



Prüfe doch einmal, ob Dein Stangenstromabnehmer noch original ist. Er müßte in genau die andere Richtung weisen, nicht in Richtung Pantograph. Außerdem müsste er kurz nach Dachaustritt einen recht deutlichen Knick aufweisen, während es bei Dir mehr nach sanftem Bogen aussieht.



Auf die übrigen, im Laufe der Produktion, eingeflossenen Detailveränderungen wie Achsaufnahmen, Rädertypen, Formänderungen am Dach, gehe ich aus Gründen der Übersichtlichkeit nicht ein, da auch zeitlich schwerer abzugrenzen.

Ich hoffe, ich konnte so etwas zum Thema Straßenbahnen beitragen.

Die Figuren entsprechen, bis auf die beiden einzelnen Tankwarte (dkl-basaltgrau und braun) dem Typ C ab ca. 1956/57 und stammen, farblich gut einzuordnen aus den 60er Jahren. Auch die Haltestelle und Lampen etc. erschienen in diesem basaltgrauen Ton erst in den 60er Jahren.

Um den MB O6600 Pullmann - Bus zeitlich besser einordnen zu können, müßte man sehen wie das Fahrgestell aussieht und ob der Bus einen Zughaken aufweist.

Viele Grüße

Wikingjäger


Wiking ? - Find ich gut !


Droge Dampf und hartmut1953 haben sich bedankt!
Wikingjäger  
Wikingjäger
Beiträge: 333
Registriert am: 26.05.2011

zuletzt bearbeitet 01.04.2020 | Top

RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#10 von *3029* , 01.04.2020 20:16

Zitat von Wikingjäger im Beitrag #9
Hallo Herrmann,

da hast Du eine schöne Szene aufgebaut, mit schönen alten Wikingern. Voll die späten 50er und auch 60er Jahre.

Um den >>> MB O6600 Pullmann - Bus <<< zeitlich besser einordnen zu können, müßte man sehen wie das Fahrgestell aussieht und ob der Bus einen Zughaken aufweist.

Viele Grüße

Wikingjäger



Hallo Ralf,

vorab besten Dank für deine Ausführungen zur Strassenbahn, die das Thema ergänzen,
habe die dekorative Darstellung der Modelle in den Vordergrund gestellt.
Dazu später mehr.

Zum T 70 MB O6600H Bus:
Bodenplatte strukturiert, mit Zughaken ohne Gepäckbrücke, 1956/57.

Viele Grüsse

Hermann



Wikingjäger hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 12.127
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 01.04.2020 | Top

RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#11 von *3029* , 01.04.2020 20:23

Zitat von Droge Dampf im Beitrag #5
Guten Tag Hermann,

klasse, ganz große Klasse diese wunderschönen Modelle !!!

Alle im 1 A-Zustand, toll !

Für mich besonders interessant sind die Figuren und das Zubehör, wie Lampen Ampel und Haltestellenschilder !
Das hatte ich früher nicht,

>>> daher eine Frage: Sind die Figuren größer wie die von Preiser ? Auf den Fotos sieht das so aus!


Viele Grüße und viel Freunde mit Deinen Wikingern

Horst


Hallo Horst,

um deine Frage besser zu beantworten werde ich zum Vergleich Bilder Preiser vs. Wiking machen und hier anfügen.

Viele Grüsse

Hermann



Droge Dampf hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 12.127
Registriert am: 24.04.2012


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#12 von Droge Dampf , 01.04.2020 20:26

Guten Abend Hermann, guten Abend Allerseits,

Zitat von *3029* im Beitrag #11
um deine Frage besser zu beantworten werde ich zum Vergleich Bilder Preiser vs. Wiking machen und hier anfügen.


das wäre ganz lieb von Dir !

Sollte das zusammen passen würde ich gern nach Wikingfiguren Ausschau halten.


Viele Grüße
Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 2.247
Registriert am: 17.03.2020


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#13 von Ryan , 04.04.2020 21:06

Hallo Zusammen ,

Durch Herman insperiert, habe ich heute auch mal Lust gehabt ein Diorama zum Thema "Spielerische Verkehrserziehung mit Wikingmodellen der späten 40er und frühen 50er Jahren" zu machen. Viel Zeit hat man ja momentan sowieso .
Der Verkehrsspielplan stammt aus dem Verkehrserziehungsspiel "Mensch pass auf" aus den 40er Jahren.









Gruß Lars


help.. to make this life a wonderful adventure


Folgende Mitglieder finden das Top: *3029*, metallmania, hartmut1953, Eisenfresser, Trip, Gleis3601, dneuman und volvospeed
gs800, Blech und Gleis3601 haben sich bedankt!
 
Ryan
Beiträge: 474
Registriert am: 07.11.2009


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#14 von *3029* , 04.04.2020 23:43

Hallo Lars,

der Spielplan von deinem Verkehrserziehungsspiel ist eine tolle zeitlich passende Ergänzung
für die " Wiking Verkehrsmodelle ", macht echt Freude die Bilder, wobei die S/W-Fotos den Charme
der frühen Modelle besonders rüberbringen, anzuschauen ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.127
Registriert am: 24.04.2012


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#15 von marki , 05.04.2020 12:00

Hallo Ryan,

tolle Modelle, die da drauf stehen. Der Magirus rechts wurde aber schon nachträglich rot lackiert, oder war das original so? Ich kenne nur ein paar Autos, die kmplett lackiert wurden(incl. Räder), allerdings nicht in solchen knalligen Farbe und auch immer frühere Modelle.

Markus


marki  
marki
Beiträge: 741
Registriert am: 07.05.2009


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#16 von timmi68 , 05.04.2020 13:56

Hallo zusammen,

schöne Idee! Ich habe heute einen sommerlichen Bahnhofsvorplatz mit alten Wikingern eingerichtet:





Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


hartmut1953 findet das Top
Blech, gs800 und Gleis3601 haben sich bedankt!
 
timmi68
Beiträge: 7.025
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 05.04.2020 | Top

RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#17 von Wikingjäger , 05.04.2020 16:25

Hallo Markus,

der rote Magirus, den uns Lars da zeigt, ist authentisch. Er ist eine Ultrararität, mit verbriefter Provenienz und wurde von Wiking seinerzeit so lackiert. Er war nie zum Verkauf gedacht und die Existenz solcher Modelle ist auch vielen versierten Wiking-Sammlern bis heute unbekannt.

Solche Ultrararitäten werden so gut wie nie auf dem freien Markt gehandelt, sondern wandern innerhalb eines sehr gut vernetzten Sammlerzirkels normalerweise von Hand zu Hand. Das rot ist nur eine der verifizierten Farben.

Viele Grüße

Ralf


Wiking ? - Find ich gut !


hartmut1953 hat sich bedankt!
Wikingjäger  
Wikingjäger
Beiträge: 333
Registriert am: 26.05.2011


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#18 von Deutzfahrer , 05.04.2020 16:38

Moin,

wieder traumhafte Bilder


Die Geschichte vom roten Magirus kannte ich auch noch nicht,

Danke für die Erklärung, Ralf !


Wikinger & Co. und Meine ROCO Lokomotiven


hartmut1953 hat sich bedankt!
 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.668
Registriert am: 12.08.2014


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#19 von Ryan , 05.04.2020 18:21

Hallo Zusammen ,

@ Jörg, Sehr schöne Bilder, das sonnige Wetter ist heute perfekt dafür geeignet .

@ Markus. Ja wie Ralf bereits geschrieben hat, ist diese Modell werkseitig lackiert worden, war aber so nie für den Verkauf gedacht gewesen.
Die Modelle die du meinst, sind die frühen Drahtachsermodelle, bei denen der Kunstoff aus Materialmangel unter dem Lack melliert ist. Auf dem Bild von mir sind zb. der grünliche T7, die US-Limousine und der Tank des Tankwagen werkseitig lackiert. Darunter ist der Kunstoff melliert. So konnte man die Modelle jedoch nicht verkaufen, weshalb sie dann werkseitig von Wiking lackiert worden.
Der Magirus hingehen stammt ja schon aus der späteren Rollachserphase.
Dieses Modell stammt aus der Wiking-Sammlung eines ehemalige Wikingmitarbeiters, der sich aus Altersgründen von seiner Sammlung vor ein paar Jahren getrennt hat. Laut seinen Angaben wurden diese Modelle für Fotozwecke komplett Unifarben lackiert, sodass das Modell auf einem schwarz-weiß Foto harmonisch aussieht.
Wir haben dieses mal gestestet und auf dem Foto war kein großer Unterschied zu erkennen ob das Modell rot oder in den anderen zwei bekannten Farbtönen fotografiert wird.
Sie sind sozusagen die Vorstufen für die heute besser bekannten Foto-Silberlinge aus den 60er Jahren von Wiking, die für die Katalogfotos komplett silbern lackiert worden.

Gruß Lars


help.. to make this life a wonderful adventure


nodawo findet das Top
gs800, nodawo und Gleis3601 haben sich bedankt!
 
Ryan
Beiträge: 474
Registriert am: 07.11.2009


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#20 von gs800 , 05.04.2020 19:39

Hallo zusammen,

eine Modellwelt ohne Wiking ist für mich gar nicht vorstellbar.

Mit dem Autovirus war ich schon von kleinauf an infiziert. Erst Matchbox, Corgi, Dinky und Siku, dann Wiking.

Ich habe schon in frühen Jahren Märklinbahn, Fallerhäuser und Wikingautos mit Zubehör und Ladegut als Szenarien drapiert.


Meine Unverglasten auf der 6 Meter Anlage in Gaggenau mit RS Häsuern.

Gaggenau 2017 - 11.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



Dieses Jahr auf unserer Anlage mit Modellgleis

Gaggenau Ma?rz 2020 - 15.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Gaggenau Ma?rz 2020 - 23.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



Beware of Covid19

Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953 und Deutzfahrer
 
gs800
Beiträge: 3.553
Registriert am: 26.02.2012


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#21 von marki , 05.04.2020 19:42

Hallo Ralf, Hallo Lars,

vielen Dank für die interessanten Ausführungen zu dem Magirus. Das kannte ich bisher noch nicht.
Lars, Gratulation zu dem superseltenen Modell.

Markus


marki  
marki
Beiträge: 741
Registriert am: 07.05.2009


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#22 von *3029* , 07.04.2020 22:22

Hallo zusammen,

vor dem Abbau und Beginn einer neuen Szenerie mit Wiking der erste MB Postbus
und die Hamburger Strassenbahn (T 69, blau, hinten) von 1956:



Wiking T 70 MB O6600H Postbus (Boden glatt, ohne Zughk./ Gepäckbrücke 1953/55):


© Copyright 2020 by Hermann

Viele Grüsse



Folgende Mitglieder finden das Top: Deutzfahrer und hartmut1953
 
*3029*
Beiträge: 12.127
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 07.04.2020 | Top

RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#23 von Wikingjäger , 09.04.2020 11:58

img]https://up.picr.de/38248008yt.jpg[/img]


Hallo Sammlergemeinde,

nun hat man ja gezwungenermassen ein wenig mehr Zeit, jedenfalls viele von uns Sammlern und da habe ich gedacht, suchste mal für Ostern ein paar schöne Bilder eines kleinen Dioramas von mir raus.

Die Modelle und Häuser befinden sich alle in meinem Besitz und sind ein paar nicht ganz so häufig zu findende Teile, jedes Stück hat da so seine eigene Historie und Anekdote.
















Ich wünsche Euch viel Sapß beim Betrachten und schon heute ein Frohes Osterfest - bleibt Gesund

STAY HOME !!!

Viele Grüße

Ralf


Wiking ? - Find ich gut !


Folgende Mitglieder finden das Top: Deutzfahrer, UKR, Ffm-Gleis, dneuman, hartmut1953 und volvospeed
gs800, UKR und Gleis3601 haben sich bedankt!
Wikingjäger  
Wikingjäger
Beiträge: 333
Registriert am: 26.05.2011


RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#24 von marki , 09.04.2020 12:40

Hallo zusammen,

eine paar Wikinger treffen sich vorm Bahnhof:



Markus


Folgende Mitglieder finden das Top: Trip, Deutzfahrer, UKR, Vakuum, dneuman, hartmut1953 und volvospeed
gs800, UKR und Gleis3601 haben sich bedankt!
marki  
marki
Beiträge: 741
Registriert am: 07.05.2009

zuletzt bearbeitet 09.04.2020 | Top

RE: Mit Wiking spielen wie in den 50/60er Jahren ...

#25 von Deutzfahrer , 09.04.2020 18:58

Moin,

@ Ralf , @ Markus

was für herrliche Modelle !!!


Wikinger & Co. und Meine ROCO Lokomotiven


 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.668
Registriert am: 12.08.2014


   

Krupp
Austin Healey Froschauge Sprite Airfix Bausatz, 1/32, 60er Jahre

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz