Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#1 von ArsMachina , 02.05.2020 22:57

Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum, da ich bei der Bestimmung von Elementen meiner alten Trix Express Anlage Hilfe benötige.
Bekommen habe ich die Anlage 1965, aber da war sie schon gut gebraucht und ich denke dass sie Mitte bis Ende der 50er Jahre gebaut wurde.
Der Bau war extrem professionell, die Landschaft unglaublich realistisch mit schönen Übergängen in die Hintergrund Ölbilder.
Es war eine Anlage mit funktionierender Oberleitung, also 3-Zug Betrieb.
Sie hatte unten 2 Ovale mit einem Abstellgleis vorne, dann ging es hinten den Berg hoch zu einem Kreis um den Berg, an welchen über ein Faller Viadukt Richtung Faller Kirche nochmals 2 Abstellgleise waren.

Man konnte Oben und Vorne 2 Spanplatten einschieben um die Anlage staubdicht wegzustellen, als senkrechter Kasten nahm sie sehr wenig Platz weg.
Leider haben meine Eltern die Anlage später verschenkt, worüber ich sehr traurig war und auch immer noch bin.

Auch jetzt im fortgeschrittenen Alter ist die Anlage immer noch in meinem Kopf und mir ist klar, dass ich sie nicht zurückbekommen kann.
Kürzlich hatte ich aber die Idee, mir über Ebay zumindest meine alten Loks uns Waggons als Erinnerungsstücke wiederzubeschaffen.
Dazu ein paar alte Pappschienen zur Deko.

Soweit so gut, dann war ich richtig angefixt :-)
Die Anlage nachzubauen kommt nicht in Frage, das würde ich nicht schaffen und am Fahrbetrieb habe ich auch kein Interesse.
Aber ein oder besser 2 Dioramen mit etwas Landschaft würde ich mir gerne bauen.
Dazu möchte ich auch gerne die Modelle haben die damals in der Anlage waren und die mir etwas bedeutet haben.
Die Faller Kirche, das Stellwerk, die kleine Bergapelle und die kleine Faller Bekohlungsanlage war ebenso schnell gefunden wie die tolle Wassermühle.
Da der Erbauer fast alles von Faller bezogen hat war es nicht sonderlich schwierig, lediglich die Burgruine war nicht ganz so einfach, sie war von Preiser.
Auch Kleinigkeiten wie Bretterstapel fand ich im Faller Katalog wieder...

Dan wurde es aber schwieriger.
Hier mal ein Bild von mir an der Anlage.
Hinten in der Mitte stand ein graues Silo mit einem Aufkleber, von dem ich keinen Hersteller ausfindig machen konnte - rot eingekreist

Trix02.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Ich konnte jetzt zwar ein Silo kaufen welches wohl bis auf den Aufkleber identisch ist, aber der Hersteller ist mir immer noch unbekannt, weiss den vielleicht jemand?

staiger.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Hier bin ich im zarten Alter von 3 Jahren an den Fahrtreglern :-)
Man sieht hier links vorne angeschnitten und rot eingekreist das nächste Objekt, nach dem ich suche.

Trix01.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Auf dieser Gesamtansicht erkennt man es besser.
Es war wie ein Überstand, eine Art Haltestelle oder auch ein Kiosk.
Wenn ich mich recht erinnere war hinter dem Dachvorstand hinten ein Raum mit Fenster, das auch beleuchtet war.
Das ganze Objekt war sehr dunkel, dunkelbraun bis schwarz.

Trix03.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Und gleich geht es weiter, oberhalb der Tunneleinfahrten stand ein Andreaskreuz, welches blinkte.
Obwohl fast alle Elektroartikel von Trix waren, dieses Andreaskreuz war es wohl nicht - jemand eine Idee?

Dann links dahinter ein kleiner Unterstand mit weissen mauern und schräg abfallendem Dach - Was und von wem ist es?

Links neben der Bergruine war eine Futterkrippe für Tiere.
Die aus Plastik von Faller war es meiner Meinung nach nicht, ich erinnere mich, dass sie sehr wahrscheinlich aus Holz war.
Von Busch habe ich eine Futterkrippe aus Holz gefunden, gab es noch andere?

Dann rechts der Ruine an der Bahnstrecke ein kleines, graues Bahnhäuschen.
Nicht wirklich gut zu erkennen, aber vielleicht hat ja jemand eine Idee dazu ...

Dann gab es vor der Kirche noch einen beschrankten Bahnübergang, der manuell zu bedienen war.
Er hatte bur lackierte Balken, kein herunterhängendes Geflecht.
Von wem könnte der gewesen sein?

Hier ein weiteres Bild auf dem man das Andreaskreuz und das Wartungshäuschen nochmal sieht:

Trix05.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Und nochmal das Häuschen:

Trix06.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Was ich auch nicht finden konnte sind die grauen Bogenlaternen, die es als einfache und doppelte Variante gab.
Hier steht eine vor der Kirche:

Trix07.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Hier nochmal eine Gesamtansicht mit noch mehr Laternen.

Was ich auch suche und nicht zuordnen kann sind die Telegrafenmasten die überall im Gelände herumstehen.
Es waren dunkle Masten mit Seitenarmen und weissen Isolatoren an den Enden.
Her bin ich auch für jeden Tip dankbar!

Trix04.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Ah und noch eine Sache.
Auf der Anlage war auch eine Schienenbaustelle, die leider kaum auf den Bildern zu erkennen ist.
Den Schwellenstapel habe ich bei Faller gefunden, aber es lagen doch auch noch Stapel von Schienen herum, die ich auch gerne zuordnen und finden würde.
Welcher Hersteller hat damals denn solche einzelne Schienen und / oder Stapel angeboten?

Für Tips die Teile zuzuordnen wäre ich wirklich sehr dankbar, zu gerne würde ich die Teile meiner ehemaligen Anlage wieder zusammentragen und in 2 Dioramen verbauen.

Danke und Grüße Jochen


Folgende Mitglieder finden das Top: M-Nostalgiker, mitropa, norbi26 und fliegender Hamburger
claus, Gleis3601, M-Nostalgiker, Doc1981, gs800, mitropa, Blech und 1borna haben sich bedankt!
ArsMachina  
ArsMachina
Beiträge: 19
Registriert am: 01.09.2014


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#2 von Schwelleheinz , 03.05.2020 00:10

Hallo Jochen,

der Silo könnte von Preiser sein.


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


ArsMachina hat sich bedankt!
 
Schwelleheinz
Beiträge: 3.284
Registriert am: 14.01.2012


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#3 von konstanz , 03.05.2020 01:17

Hallole Jochen,

hier im Forum gibt es ein Katalogarchiv villeicht findet sich dort
in den Zubehörkatalogen sofern vorhanden ab den fünzigern das eine ode andere
gesuchte Teil.

Bogenampe einfach : Brawa / Schneider /märklin ?
Zubehörteile wie Andreaskreuz könnten von märklin sein
Oberleitung eventuell Volmer - auch Laternen

Die Fernsprech Bude (Wartungshäuschen)eventuell auch Volmer

Bahnübergang Kibri / Faller / oder Vollmer

Für das Katalogarchiv musst Du dich von einem Admin freischalten lassen.
Viel Glück beim stöbern

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


ArsMachina hat sich bedankt!
 
konstanz
Beiträge: 4.891
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 03.05.2020 | Top

RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#4 von ArsMachina , 03.05.2020 03:03

Hallo Hans-Dieter, super, das Silo ist von Preiser, jetzt muss ich nur noch eins finden. Bei Ebay konnte ich zumindest in den verkauften Auktionen eins sehen und ich erinnere mich jetzt auch wieder an das Logo mit dem springenden Hund :-)

@ Horst, die Oberleitungen sind definitiv von Vollmer, die hatte ich schon gefunden, das mit dem Archiv ist ein guter Tip, ich versuche mal eine Freischaltung zu bekommen und stöbere dann mal

Edit: Zementsilo gefunden und gekauft - Danke !

Grüße Jochen


ArsMachina  
ArsMachina
Beiträge: 19
Registriert am: 01.09.2014

zuletzt bearbeitet 03.05.2020 | Top

RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#5 von M-Nostalgiker , 03.05.2020 09:01

Tolle Anlage, danke fürs Zeigen.
und als 3-jähriger bereits Fahrdienstleiter, Respekt !!

Mit O-Leitung ja recht empfindlich, da wäre sicher so manch 10-jähriger noch nicht mit klar gekommen, sprich behutsam damit umgegangen.


Gruss, Serge 😀

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © 😀


ArsMachina hat sich bedankt!
 
M-Nostalgiker
Beiträge: 4.847
Registriert am: 17.09.2012


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#6 von telefonbahner , 03.05.2020 09:40

Hallo Jochen,
zur leichteren Suche hier noch das Silo in der Originalverpackung.



(Kaltenberg 2014)

Gruß Ede und Gerd aus Dresden


Blech und ArsMachina haben sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 15.412
Registriert am: 20.02.2010


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#7 von konstanz , 03.05.2020 11:39

Hallole

Dein Andreaskreuz könnte von Kibri sein
https://www.ebay.de/itm/Kibri-H0-beleuch...Q8AAOSwEwZbPMcp

https://www.ebay.de/itm/Kibri-Andreaskre...vsAAOSwUjJeqbr1

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

ArsMachina hat sich bedankt!
 
konstanz
Beiträge: 4.891
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 03.05.2020 | Top

RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#8 von mitropa , 03.05.2020 12:22

Hallo Jochen,

wunderschöne Bilder einer alten Anlage.

Bei den Figuren könnte es teuer werden, da wohl einige Preiser Holzfiguren verbaut wurden. Die Kirche und das Häuschen vor dem Bahnübergang sehen nach Faller Werksmodellen aus. Sehr schön ist auch die verbaute Preiser Burgruine.
Nun zu Deinen Fragen:
Da Figuren von Preiser und die Ruine benutzt wurden, könnte das Fernsprechhäuschen auch aus Holz von Preiser sein.

Kannst Du Dich erinnern, ob Du was von einer Ostdeutschen Verwandtschaft bekommen hast?

Die Bahnbude links unten im Bild scheint die Bahnbude von Temos aus dem Buch von Ziemert (S. 92) zu sein. Jedenfalls passen Spitzdach, vordere Säulen mit kleiner weißer Bank darunter sowie links davon Läutewerk und etwas versetzt ein Klohäuschen.

Vielleicht hat Gerd aus Dresden ein Original und kann ein Bild davon einstellen.
Ich habe das (noch) nicht in meinem Bestand.
Auch bei dem Bahnübergang könntest Du im ostdeutschen Bestand suchen, ebenso bei der Bekohlungsanlage von der man zu wenig sieht.

Viele Grüße

Axel


ArsMachina hat sich bedankt!
mitropa  
mitropa
Beiträge: 927
Registriert am: 17.12.2010


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#9 von telefonbahner , 03.05.2020 13:14

Hallo Axel,
du meinst doch sicher dieses hier...





Gruß Ede und Gerd aus Dresden

Ergänzung: Hersteller wurde ja schon genannt TEMOS!


Folgende Mitglieder finden das Top: mitropa und fliegender Hamburger
Blech und ArsMachina haben sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 15.412
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 03.05.2020 | Top

RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#10 von telefonbahner , 03.05.2020 13:22

Hallo zusammen,
wenn es dort auch Produkte aus "Nahost" gibt dann könnten die Schranken auch von Scheffler,Marienberg sein...





Vielleicht psst auch diese weiße Hütte dort ins Bild.



Ich hab leider nur einen kleineren bildschirm und nicht so eine Kinoleinwand so das ich da mehr raten als erkennen muss.

Gruß Ede und Gerd aus Dresden


fliegender Hamburger findet das Top
Blech und ArsMachina haben sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 15.412
Registriert am: 20.02.2010


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#11 von timmi68 , 03.05.2020 13:51

Hallo Jochen,

da hast Du uns ja echt etwas zu knobeln gegeben
Der Bahnübergang könnte evtl. auch von Heki sein:

Heki 111 1 Paar Bahnübergänge mit Zaun und Schranke

Den gab es auch ohne die Zäune.

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


ArsMachina hat sich bedankt!
 
timmi68
Beiträge: 6.635
Registriert am: 13.11.2013


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#12 von ArsMachina , 03.05.2020 14:37

Wow, das ist ja irre, die Bahnbude von Temos ist ein Volltreffer.
Hat man realistische Chancen so etwas heute noch zu finden ???
Die wurde als Bahnbude vertrieben, oder ist das eher ein kleiner Kiosk?

Auch die Hütte mit Schrägdach und dem kleinen, grauen Häuschen passt, ist die auch von Temos?
Hat das Ding eine Bezeichnung und was für eine Funktion hatte es?
Baubude?

Die Telegrafenmasten habe ich gerade gefunden und gekauft.
Hersteller unbekannt, aber Hauptsache fürs Diorama gesichert :-)

masten.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die großen Häuser von meiner alten Anlage wie auch der Bahnhof sind nicht von Interesse, ich will ja wie gesagt keinen komplette Nachbau machen sonder mir nur die Dinge besorgen, die mich damals besonders fasziniert haben.
Identifiziert und gekauft habe ich inzwischen die Kirche, die Mühle, die kleine Faller Bergkapelle, die kleine Bekohlungsstation, das Faller 212 Stellwerk, das Silo sowie den Faller Schwellenstapel.

Was mir noch fehlt ist diese kleine graue Hütte.
Ich habe aus dem Originalbild nochmal eine Vergrößerung gemacht und optimiert, mehr gelt leider nicht :-(
Ich denke sie war rund oder quadratisch mit einem dunklen Spitzdach, vorne schein ein Fenster zu sein.
Ganz klein kann die nicht gewesen sein, sie steht ja recht weit hinten, ich würde schätzen 30x30mm bis 40x40mm Grundfläche

hütte.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Und diese Laternen, sie waren grau und sehr glatt lackiert, fast wie kunststoffbeschichtet :-)
Hier nochmal 2 optimierte Bilder:

lampe2.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

lampe1.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Und die Futterkrippe sehr wahrscheinlich aus Holz.
Gab es die Krippe von Busch damals schon?

krippe1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

krippe2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Leider kann ich keine größeren Bilder einstellen, aber wirklich gut sind die Originale und deren Scans halt auch nicht :-(

Andreaskreuz und Bahnübergang sind wohl zu unspezifisch um genau die Originalteile zu finden, da werde ich mich einfach mal länger durch Ebay klicken und was passendes auswählen.

Nochmals Danke für Eure Hilfe !!!

Grüße Jochen


ArsMachina  
ArsMachina
Beiträge: 19
Registriert am: 01.09.2014

zuletzt bearbeitet 03.05.2020 | Top

RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#13 von mitropa , 03.05.2020 14:43

Hallo Jochen,

naja, Na-Ost kannst Du ja nicht ausschließen da Temos aus der DDR ist. Allerdings könnten diese Sachen auch im Westen verkauft worden sein.
Zu dem Fernsprechhäuschen hatte ich Dir schon geschrieben. Das ist kein Fenster sondern ein großes F für Fernsprecher und dieser steht im Bereich der Schienen. Vollmer ist günstig, Preiser Holz ist teuer.

Die Bahnbude von Temos ist immer wieder bei Ebay zu finden und dürfte nicht teuer sein. Wobei ich nicht weiß, was für Dich dann teuer wäre. Zubehör der 50. Jahre kann auch mal etwas kosten.

Grüße von

Axel


ArsMachina hat sich bedankt!
mitropa  
mitropa
Beiträge: 927
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 03.05.2020 | Top

RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#14 von mitropa , 03.05.2020 14:54

Als Ergänzung,

ich muß Dich leider enttäuschen. Die Telegrafenmasten sind nicht die richtigen. Auf Deinen Fotos haben diese eine Diagonale bis oben hin und außerdem 4 Traversen und nicht drei wie bei Deinen. Ich glaube auch nicht, das die von Vollmer sind. Die Diagonalen bei Vollmer sind nur in der unteren Hälfte.

Zum Vorschlag von Jörg:

Ein Heki Bahnübergang ist es auf keinen Fall, da eurer beiden Modelle (Deiner und von Jofan) 3 rote und vier weiße Abschnitte aufweisen.
Auf dem Bild von Jochen sind klar nur 2 dunkle/rote zu erkennen.

Links vom ersten Bahnübergang ist vermutlich auch das Schrankenwärterhäuschen zu erkennen. Außerhalb des Kreises von Jochen.

Grüße von

Axel


ArsMachina hat sich bedankt!
mitropa  
mitropa
Beiträge: 927
Registriert am: 17.12.2010

zuletzt bearbeitet 03.05.2020 | Top

RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#15 von konstanz , 03.05.2020 14:58

Hallo

Andreaskreuz siehe # 7

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


ArsMachina hat sich bedankt!
 
konstanz
Beiträge: 4.891
Registriert am: 12.09.2011


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#16 von ArsMachina , 03.05.2020 15:04

Dass Temos aus der DDR kam habe ich auch schnell gemerkt und meinen Post entsprechend angepasst ;-)
Ich hätte nicht gedacht, dass der Erbauer Kontakte in die DDR hatte.

Von den Telegrafenmasten waren verschiedene Versionen verbaut, einfache Stangen, Doppelte und mit Diagonalen.
Ich denke das passt schon, das Set ist nur nicht komplett.

Was mich auch noch umtreibt sind diese Schienenstapel vom Bautrupp.
Es waren einzelne Schienen, wie Mikadostäbe hingeworfen und Holzbalken unterlegt.
Man sieht sie auf diesen beiden Bildern zwischen den beiden Gleisen:

schienen1.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

schienen2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Grüße Jochen


ArsMachina  
ArsMachina
Beiträge: 19
Registriert am: 01.09.2014


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#17 von ArsMachina , 03.05.2020 15:07

Zitat von konstanz im Beitrag #15

Andreaskreuz siehe # 7



Hallo Horst,

Das passt leider nicht, meines hatte 4 gleichlange Schenkel, das Kibri unten 2 verkürzte.

Das ist aber eigenartig, denn alle Kreuze bei Ebay haben unten verkürzte Schenkel.
Hier nochmal 2 Bilder, für mich sind die Schenkel gleich lang:

kreuz1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

kreuz2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Grüße Jochen


ArsMachina  
ArsMachina
Beiträge: 19
Registriert am: 01.09.2014

zuletzt bearbeitet 03.05.2020 | Top

RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#18 von ArsMachina , 03.05.2020 15:39

Zitat von mitropa im Beitrag #13

Zu dem Fernsprechhäuschen hatte ich Dir schon geschrieben. Das ist kein Fenster sondern ein großes F für Fernsprecher und dieser steht im Bereich der Schienen. Vollmer ist günstig, Preiser Holz ist teuer.



Hallo Axel,

OK, mit dem F liegst Du richtig, also definitiv ein Fernsprechhäuschen.
Aber ich sehe da ein vierseitiges, dunkles Spitzdach.
So ein Häuschen kann ich nirgends finden, hatte das Preiser denn so ein Dach?
Auch vom Preiser Häuschen finde ich leider kein Bild ...

Grüße Jochen


ArsMachina  
ArsMachina
Beiträge: 19
Registriert am: 01.09.2014


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#19 von mitropa , 03.05.2020 16:41

Hallo Jochen,

mit Preiser für das Fernsprechhäuschen rudere ich zurück. Dieses ist dunkelgrau mir Schlieren. Ich denke mit einem von Vollmer liegst Du richtig.

Ich würde aber kein Spitzdach sehen wollen. Ich denke, die langschenkligen Dreiecke haben etwas mit den Bäumen oder der Bemalung im Hintergrund zu tun. Schau mal nach oben. Da laufen weitere Dreiecke weg.

Soweit ich weiß, haben die Fernsprechbuden eher halbrunde Dächer.

Kannst Du versuchen das Bild des Bahnüberganges besser zu bekommen?

Viele Grüße

Axel


ArsMachina hat sich bedankt!
mitropa  
mitropa
Beiträge: 927
Registriert am: 17.12.2010


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#20 von telefonbahner , 03.05.2020 17:08

Hallo zusammen,
passen diese Andreaskreuze und Telegrafenmasten eventuell besser ins Bild ?





Gruß Ede und Gerd aus Dresden


ArsMachina hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 15.412
Registriert am: 20.02.2010


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#21 von konstanz , 03.05.2020 17:11

Zitat von telefonbahner im Beitrag #20
Hallo zusammen,
passen diese Andreaskreuze und Telegrafenmasten eventuell besser ins Bild ?





Gruß Ede und Gerd aus Dresden




Hallole Gerd

Gab es denn die Andreaskreuze auch mit der roten Birne ?

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 4.891
Registriert am: 12.09.2011


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#22 von ArsMachina , 03.05.2020 18:22

Also an diese Füsse der Telegrafenmasten kann ich mich nicht erinnern.
Meine waren eher flach und rund wie bei den jetzt gekauften.
Und ich habe sie oft abgebrochen und wieder angeklebt :-)

Wenn der Erbauer dieses Set verwendet hätte wären bestimmt auch die Lampen verwendet worden.

Zum Bahnübergang hier nochmal bessere (?) Bilder:

schranke3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

schranke2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

schranke1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

An einer Preiser Burgruine bin ich dran, mal sehen, ob ich mich mit dem Anbieter einigen kann :-)

Grüße Jochen


ArsMachina  
ArsMachina
Beiträge: 19
Registriert am: 01.09.2014


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#23 von mitropa , 03.05.2020 18:47

Hallo Jochen,

o.k. Danke für die klareren Bilder des Bahnüberganges. Damit ist es nichts mit einem Schrankenhäuschen. War wohl ein vermutlicher Vau Pe Baum, wie ich jetzt erkenne.

Was meinst Du mit einigen? Was willst Du denn zahlen?

Grüße von

Axel


ArsMachina hat sich bedankt!
mitropa  
mitropa
Beiträge: 927
Registriert am: 17.12.2010


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#24 von ArsMachina , 03.05.2020 18:59

Ja, er hat mich gefragt was mir die Ruine wert ist und ich habe eine Zahl genannt :-)
Mal sehen...

So eine Temos Bahnbude habe ich vielleicht auch gefunden, das würde mich besonders freuen.
Auch wenn sie unscheinbar ist, so düster in der dunklen Ecke meiner Anlage mit dem waren Licht im Inneren hat sie sich mir intensiv eingeprägt.
Ähnlich ist es mit dem drehenden Mühlrad der Wassermühle oder dem Glockenschlag der Kirche.
Aber auch die kleine Bekohlungsstation hat mir viel Freude gemacht, erstaunlich dass es dazu keinen Wasserkran gegeben hat.

Das war schon eine verdammt tollen Anlage ...

Zu der Futterkrippe fällt mir noch ein, dass sie wohl mit Dachpappe gedeckt war.

Es ist schon irre, wie viele kleine Erinnerungen zurückkommen, wenn man sich so intensiv mit etwas beschäftigt, auch wenn es Jahrzehnte zurück liegt.

Grüße Jochen


ArsMachina  
ArsMachina
Beiträge: 19
Registriert am: 01.09.2014


RE: Benötige Hilfe bei Bestimmung 50er Jahre Trix, Faller und Andere

#25 von mitropa , 03.05.2020 19:12

Schade, Preis hätte mich interessiert.

Habe 5 Stück davon und hätte eine abgegeben.

Naja, Danke für das Sonntagsrätsel. Ich bin jetzt hier raus.

Grüße

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 927
Registriert am: 17.12.2010


   

Reichswehr -Kaserne in HO
[unbekannt] Telegrafen Masten aus Metall ...

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz