Pocher Nr. 236 "Virginia & Truckee"

#1 von noppes , 10.04.2021 10:24

Hallo zusammen,

häufig werden die Amerikaner von Pocher Rivarossi zugeschrieben, was eigentlich nicht ganz richtig ist. Rivarossi hatte die alten amerikanischen Personenwagen zwar weitergeführt, sie aber auch im laufe der Zeit in Details überarbeitet. Neben der eindeutigen Bodenprägung kann man das im laufe einer Modellgeschichte z.B. am unter dem Wagen angebrachten Sprengwerk erkennen. Bei Pocher war dieses noch mit dünnen Drähten ausgeführt, wobei Rivarossi diese später durchgehend in Kunststoff hergestellt hat. Auch die leichtere Bauweise der Dächer waren ein eindeutiges Erkennungsmerkmal, das die Wagen dann aus dem Hause Rivarossi kamen.

Dieser Pocher 236 tauchte später unter der Nummer 2993 im Rivarossi Programm wieder auf.









Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und Jofan 800
spark49 und Eisenfresser haben sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 10.287
Registriert am: 24.09.2011

zuletzt bearbeitet 10.04.2021 | Top

RE: Pocher Nr. 236 "Virginia & Truckee"

#2 von krkier , 27.08.2021 23:08

Hallo Norbert,

dein Wagen wird im Pocher Katalog 1964-65 als Neuheit aufgeführt.

235/2/Po Alter amerikanischer Wagen "Virginia und Truckee" - 2-Schienen-System
235/3/Po dito 3-Schienen-System

236 ist der passende Packwagen

Da Rivarossi anscheinend zu dem Zeitpunkt den europäischen Hauptvertrieb inne hatte, und eventuell Pocher übernommen hatte, könnte man den Katalog ins Archiv einstellen? - Mal sehen...

-Kristian


 
krkier
Beiträge: 468
Registriert am: 11.08.2019


RE: Pocher Nr. 236 "Virginia & Truckee"

#3 von noppes , 28.08.2021 12:43

Hallo Kristian,

Zitat von krkier im Beitrag #2



235/2/Po Alter amerikanischer Wagen "Virginia und Truckee" - 2-Schienen-System
235/3/Po dito 3-Schienen-System

236 ist der passende Packwagen




da bin ich in dem Nummernsalat durcheinander gekommen. Natürlich ist der Pocher 236 der Pack-/Personenwagen welcher ab 1974 unter der Nummer 2993 vollständig ins Rivarossi Programm gewandert ist.

Ich habe diesen (Rivarossi 2993) auch hier im Bestand. Die Unterscheidung ob es ein Pocher oder Rivarossi Modell ist fällt bei den amerikanischen Wagen recht leicht in dem man unter den Wagen schaut. Pocher hatte seine Kennzeichnung zu beginn unterhalb der Endbühnen der Wagen und sie sind durch leichtes wegdrehen der Drehgestelle zu erkennen. Auf einer Seite stand "Pocher" und auf der anderen Seite "Made in Italy" Später folgte dann die oben gezeigte Kennzeichnung in der Mitte des Wagenbodens.
Rivarossi hatte diese Kennzeichnung entweder ganz entfernt und später dann wie hier gezeigt ebenfalls in der Mitte des Wagenbodens angebracht.



Vielleicht noch zur Rollenverteilung zwischen Pocher und Rivarossi:
1952 gründeten Arnaldo Pocher und Corrado Muratore in Turin Pocher. 1963 verließ Corrado Muratore das Unternehmen und verkaufte seinen Anteil an Rivarossi SpA. Mit der neuen Unternehmensstruktur wurde Rivarossi zum Generalvertrieb von Pocher und nutzte seine eigenen Vertriebskanäle zur Vermarktung seiner Produkte. Allerdings kam Corrado Muratore nach seinem kurzen Ausflug wieder zurück. In den weiteren Jahren wurde die Produktion der Modellbahnen auch nach Como zu Rivarossi verlegt. Zu Beginn der 1970er Jahre hat Rivarossi dann auch alle Anteile an Pocher erworben und so wurde dann auch das Nummernsystem von Rivarossi in Gänze für die Pocher Modelle übernommen.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 10.287
Registriert am: 24.09.2011


RE: Pocher Nr. 236 "Virginia & Truckee" - Favero Kopien

#4 von SNCF231E , 01.09.2021 14:21

Vor langer Zeit habe ich einige amerikanische Waggons gekauft, die ich für Pocher hielt. Aber dann fand ich heraus, dass sie nicht mit Pocher gekennzeichnet waren, sondern ein Markenzeichen Favero (auch aus Italien) hatten. Die sehen aus wie Kopien, aber es gibt kleine Unterschiede bei den Wagenkästen und die Drehgestelle sind komplett anders. Über Favero ist nicht viel bekannt, ich habe auch einen PLM-Wagen gefunden, den ich für Pocher hielt und dieser auch mit Favero gekennzeichnet war. Einige Informationen zu Favero finden Sie hier (in Englisch oder Italienisch):
https://www.cuccioloazzurro.com/en/favero/

Oben Favero, unten Pocher:



Gruss
Fred


Meine Webseite: http://sncf231e.nl/


papa blech und noppes haben sich bedankt!
 
SNCF231E
Beiträge: 643
Registriert am: 05.03.2017

zuletzt bearbeitet 01.09.2021 | Top

   

Rivarossi BR 18 mit S-Drive
Rivarossi 1083 - SBB Em 3/3 in AC

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz