E44 - älterer Eigenbau (Kleinserie?) für Fleischmann Spur 0

#1 von JS , 20.08.2021 16:24

Hallo in die Runde,

hier möchte ich noch eine Exotin aus meiner Sammlung vorstellen: Erst im letzten Jahr hat sich diese schöne E44 zu meinen anderen Loks gesellt.

Ich bin beim Stöbern in der Bucht auf diese Lok („unbekannter Hersteller“) aufmerksam geworden, die mit Stromabnehmern in der Mitte und Märklin(?)-Kupplungen ausgestattet war, die Bauteile auf dem Dach und auch die Unterseite mir auf den Abbildungen in der Anzeige jedoch sehr stark nach Fleischmann-Bauteilen aussahen. Irgendwie kam mir der Loktyp bereits aus früherer Internet-Recherche (*) bekannt vor. Meine Neugier war geweckt, so dass ich nicht widerstehen konnte, die Lok (für einen fairen Preis) zu erwerben…
*Da ich nicht ganz sicher bin, ob ich hier verlinken darf: Auf der Webseite von Peter Effert findet sich in den „News“ von 2010 eine Abbildung von einer bis auf wenige Details sehr ähnlichen E44 mit Verweis auf eine Auktion in der Schweiz…

Chassis´ und Gehäuse sind aus Messing, Dach aus Guss, Gehäuse und Dach sind professionell lackiert.
Tatsächlich bestätigte sich der Verdacht, dass hier umgebaute Fleischmann-Fahrwerke/-Motoren eingebaut waren. Die Dachlandschaft und Pantos haben mich echt verblüfft. Die Bilder sprechen für sich…

Ich habe die Motoren wieder auf „Normalbetrieb“ zurückgerüstet, sie sind aber incl. Radschleifer sehr „verbastelt“. Aber Hauptsache: Die Lok läuft…
An den Chassis´ habe ich die fehlenden Achslagerblenden (**) ergänzt, Kupplungen und Puffer getauscht.
(** E335-Achslagerblenden aus der Nachfertigung von Herrn Nowack, modifiziert nach Abbildung )

Mit dieser und der beschriebenen (siehe oben*) Lok ist die Existenz 2er Loks sicher. Sie unterscheiden sich in einigen, feinen Nuancen, aber ggf. kann man hier schon von einer Art „Kleinserie“ sprechen.

Hat noch jemand eine solche Lok? Weiß jemand etwas darüber?

Hier nun ein paar Bilder, ich bin auf Eure Meinungen gespannt...

So habe ich sie erworben:


(Eine tolle Dachlandschaft... Die Achslagerblenden fehlen)


(Diese Schleifer wurden mal nachträglich angebracht)


(Fleischmann-Antrieb...)


Das habe ich neben dem Rückbau der Motoren auf "Normalbetrieb" gemacht:


Kupplung getauscht, Puffer getauscht)


Achslagerblenden modifiziert und...


...angepasst

Und so sieht sie jetzt aus (die Lokschilder aus Messing bringe ich noch wieder an):






Gruß aus Hamburg, Jan


Fleischmann Spur 0 - Passendes dazu - Eigenbauten - Selbstgebasteltes


 
JS
Beiträge: 54
Registriert am: 06.08.2021

zuletzt bearbeitet 27.08.2021 | Top

RE: E44 - älterer Eigenbau (Kleinserie?) für Fleischmann Spur 0

#2 von Eisenbahn-Manufaktur , 21.08.2021 08:44

Hallo Jan, die E 44 ist ein Traum! Da hätte ich auch sofort zugeschlagen!

Hier der Link zur Effert-Lok:

https://www.effert.de/images/stories/fspur0handmuster1.jpg

Die Effert-Lok hat offensichtlich die gleichen Drehgestell-Blenden wie die von Dir montierten.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo und koef2
JS und *3029* haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 6.175
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 21.08.2021 | Top

RE: E44 - älterer Eigenbau (Kleinserie?) für Fleischmann Spur 0

#3 von JS , 22.08.2021 13:08

Hallo Klaus,
die Achslagerblenden fehlten ja bei meiner Lok, aber auf der Abbildung der Lok auf der Effert-Webseite war für mich eindeutig erkennbar, dass das modifizierte E335-Blenden sind...so habe ich sie dann bei mir genau nach dem Fotobefund ergänzt...
Gruß, Jan


Fleischmann Spur 0 - Passendes dazu - Eigenbauten - Selbstgebasteltes


koef2 findet das Top
 
JS
Beiträge: 54
Registriert am: 06.08.2021


RE: E44 - älterer Eigenbau (Kleinserie?) für Fleischmann Spur 0

#4 von Ole , 27.08.2021 03:31

Hallo Jan und Klaus,

das ist ja mal sehr interessant !
Ich habe vor 2 Wochen u.a. auch so eine E44 in einem 0-Konvolut gekauft, ich kann sie aber erst in einigen Tagen abholen, sie ist weitestgehend baugleich mit dieser und der Effert-Lok, 2-Leiter mit den alten Kupplungen. es ist eine rote E19 Achsfolge 1'Do'1 wahrscheinlich aus 2 geschlachteten E335. Einige Lastrohrflosswagen sind auch noch mit dabei, wer weiss wer die gebaut hat !? Diese Wagen wird kaum einer kennen, waren für einige Jahre bei uns im Stahlwerk Salzgitter eingesetzt, darum mein Hauptinteresse am Kauf. Sobald ich die Teile hier habe mache ich Bilder. Ich habe auch Bedarf an 1-2 Achslagerblenden Jan, falls du noch was übrig hast, auf einem Bild ist das Fehlteil zu erkennen.

Mir kommt es fast so vor, als wäre die E44 ein Umbausatz eines damaligen Kleinserienherstellers gewesen - 3 Loks - 3 Versionen ! Ob in alten Zeitschriften wie der Miba noch was zu finden wäre ?

Gruss
Olaf


Der Mensch erfand die Atombombe, keine Maus war je so dumm und erfand die Mausefalle !


koef2 findet das Top
Ole  
Ole
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2016


RE: E44 - älterer Eigenbau (Kleinserie?) für Fleischmann Spur 0

#5 von JS , 27.08.2021 15:21

Hallo Olaf und Klaus,

na, das finde ich jetzt tatsächlich äußerst spannend. Auf die Fotos der E44 und der anderen Schätze bin ich schon sehr gespannt!

Achslagerblenden E335 habe ich leider keine mehr übrig. Aber ich habe sie für meine E44 als Nachguss-Teile von Franz Nowack, Eichenau, bezogen. Herr Nowack hat auch noch einige andere Nachgussteile für Fleischmann Spur 0 im Sortiment.

Gruß, Jan


Fleischmann Spur 0 - Passendes dazu - Eigenbauten - Selbstgebasteltes


koef2 findet das Top
 
JS
Beiträge: 54
Registriert am: 06.08.2021


RE: E44 - älterer Eigenbau (Kleinserie?) für Fleischmann Spur 0

#6 von koef2 , 27.08.2021 20:59

Hallo zusammen,

Eine tolle Lok.


Viele Grüße
Kai
Koef2


- - - -

H0: Märklin und Trix Express (TRE), Spur 0: Fleischmann (GFN)

Dampfmodelle: Wilesco und Mamod


 
koef2
Beiträge: 2.117
Registriert am: 30.10.2010


RE: E44 - älterer Eigenbau (Kleinserie?) für Fleischmann Spur 0

#7 von Ole , 27.08.2021 22:02

Hallo Jan,

ja, ich bin auch schon ganz "aufgeregt" !!!
Bin ja mal gespannt was ich da gekauft habe und ob jemand was zu der E19 sagen kann. Danke für den Tip mit Herrn Nowak, kenne die Seite, habe aber gar nicht mehr dran gedacht. Ich brauche noch einen Ersatz-Panto neuere Generation, woher kann ich diesen bekommen ?
.... und woher kommt Deine E44, auch von ebay ?? link ??

Gruss
Olaf


Der Mensch erfand die Atombombe, keine Maus war je so dumm und erfand die Mausefalle !


koef2 hat sich bedankt!
Ole  
Ole
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2016


RE: E44 - älterer Eigenbau (Kleinserie?) für Fleischmann Spur 0

#8 von Ole , 10.09.2021 13:06

Hallo,
wir sind gestern wiedergekommen und heute hab ich mal ein paar schnelle Bilder des Materiales gemacht, wer dazu was sagen kann - sehr gerne !
In der Zwischenzeit habe ich mit 2 Fleischmann-Sammlern gesprochen, die auch eher glauben die E44 ist selbstgebaut und kein Messemuster welches nach Jahren zum Vorschein kommt. Es spricht schon dafür, dass es nun 3 Modelle gibt, die alle nicht identisch gebaut sind. Ich kann mir gut vorstellen, dass ein begabter Modellbauer entweder Pläne zum Umbau oder vorgefertigte Teile zum Fertibbauen herausgegeben hat. anhand des gesamten Materiales, welches ich übernommen habe komme ich auf die Bauzeit um 1955 rum.
Anbei jeweils noch ein Bild von der E19 und den Lastrohrflössen.
Gruss
Olaf


Der Mensch erfand die Atombombe, keine Maus war je so dumm und erfand die Mausefalle !

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 IMG_5791.JPG   IMG_5792.JPG   IMG_5793.JPG   IMG_5794.JPG   IMG_5795.JPG   IMG_5796.JPG   IMG_5797.JPG   IMG_5798.JPG   IMG_5800.JPG   IMG_5807.JPG   IMG_5814.JPG 

Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo, Altbahnfan, koef2, Knolle und JS
Ole  
Ole
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2016


RE: E44 - älterer Eigenbau (Kleinserie?) für Fleischmann Spur 0

#9 von JS , 14.09.2021 16:06

Hallo Olaf,

das ist ja wirklich erstaunlich...! Eine tolle Lok!

Ich finde es sehr spannend, dass die nun ja 3 bekannten Loks dieser Spezies sich in einigen Punkten wie ein Ei dem anderen ähneln und sich doch in Nuancen voneinander unterscheiden - im maritimen Jargon im Grunde so eine Art "Schwesterschiffe".

Mir fällt auf:
Nach meinem Eindruck sind die Dächer komplett identisch.
Die Lokgehäuse sind sich wirklich äußerst ähnlich, unterscheiden sich nach meinem Eindruck eigentlich nur an den Türen (Griffe/Größe). Die mittleren Löcher in den Fronten für die Beleuchtung sind bei meiner Lok mal irgendwann nachträglich entstanden.
Die Drehgestelle scheinen mir auch weitgehend identisch zu sein incl. der oberseitigen Auskerbung für die Kupplungen. Bei Deiner Lok sind die Achslager-/Drehgestellblenden zu den Puffern hin ja sogar noch durch weitere Teile ergänzt, was den Gesamteindruck noch stimmiger macht.
Ich hatte mich vor einiger Zeit schonmal mit P. Effert kurz ausgetauscht: Eigenbau/Kleinserie oder Bausatz/Kleinserie... die Richtung wird es wohl sein... Das auszurecherchieren könnte echt schwierig werden... ;o)

Ich könnte mir vorstellen, dass mit Umstellung auf die Modellpantographen 1956 vielleicht Restbestände der alten Pantographen irgendwie an Bastler o.ä. gegeben wurden oder man diese möglicherweise bei Fleischmann erwerben konnte. Also würde ich auch mal vermuten, dass die Loks so ab 1955/56 entstanden sein könnten.

Wie ich finde treffen die Loks den Fleischmann-Style - natürlich insbesondere wegen der verwendeten Originalteile - ziemlich genau...;o)

...Es bleibt spannend...vielleicht tauchen ja noch mehr Loks auf...

Gruß, Jan


Fleischmann Spur 0 - Passendes dazu - Eigenbauten - Selbstgebasteltes


koef2 und Knolle haben sich bedankt!
 
JS
Beiträge: 54
Registriert am: 06.08.2021

zuletzt bearbeitet 14.09.2021 | Top

RE: E44 - älterer Eigenbau (Kleinserie?) für Fleischmann Spur 0

#10 von Ole , 03.10.2021 17:49

Hallo Jan,

schau mal auf Seite 57, kommt dir da was bekannt vor !?

Gruss
Olaf

https://ww2.dsm.museum/DSA/DSA12_1989_023064_Wessel.pdf


Der Mensch erfand die Atombombe, keine Maus war je so dumm und erfand die Mausefalle !


aus_Kurhessen und koef2 haben sich bedankt!
Ole  
Ole
Beiträge: 38
Registriert am: 19.12.2016

zuletzt bearbeitet 03.10.2021 | Top

RE: E44 - älterer Eigenbau (Kleinserie?) für Fleischmann Spur 0

#11 von JS , 06.10.2021 10:07

Hallo Olaf,

das ist ja was, vielen Dank! ...Da ist sie ja, die E44 - teils etwas verschämt in der Bildecke - man erkennt ja auch die Fleischmann –Gleise und -Trafos wieder.
Jetzt weiß ich auch, was Lastrohrflo(ss/ß)wagen sind ;o))).
Möglicherweise hast Du ja bei Deinem Konvolut-Kauf genau diese abgebildete Lok mit Wagen aus dieser Vorführanlage erworben !? Ich weiß nicht, ob bei Modellbahnern Lastrohrfloßwagen sooo verbreitet waren/sind…

Es bleibt spannend ;o)

Gruß, Jan


Fleischmann Spur 0 - Passendes dazu - Eigenbauten - Selbstgebasteltes


koef2 hat sich bedankt!
 
JS
Beiträge: 54
Registriert am: 06.08.2021


   

Fleischmann Spur 0 - Demontage und Umdekorierung Kesselwagen
E 19 auf Fleischmann Basis

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz