ÖBB Waggons von Piko

#1 von Igel , 24.03.2014 21:18

Als Österreicher dürfte ich vermutlich ein echter Fremdling in den Reihen der Pikobegeisterten sein. Leider sind die Modelle die unter Piko vertrieben wurden gar nicht bis kaum erhältlich bei uns, selten das mal etwas auf irgendwelchen Börsen auftaucht und noch seltener das es unbeschädigt ist.
Momentan frage ich aber eines, was gab es alles von Piko mit Anschrift der ÖBB bzw. BBÖ?
Bekannt und in meine Besitz sind die blau-schwarzen ÖMV-Kesselwagen mit und ohne Bremserhaus, ebenso kenne ich den grauen ÖMV-Kesselwagen mit rotem Schriftzug welchen ich aber leider noch nie zu einem annehmbaren Preis erwischt habe. Aus Katalogen kenne ich noch einen gedeckten Güterwagen mit Tonnendach, die Preise in der Bucht sind mir aber entschieden zu hoch. Ebenso habe ich einen ÖBB E von Piko mittlerweile entdeckt.
Was gab es sonst noch alles?


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 372
Registriert am: 13.08.2010

zuletzt bearbeitet 25.03.2014 | Top

RE: ÖBB Waggons von Piko

#2 von klapelino , 25.03.2014 09:06

Hallo Phillip,
Östereich war für Piko ein Land in das viel exportiert wurde. Hier ein paar Beispiele.
Es gab von den Personenwagen einen B4ü und auch einen Rekowagen, bzw. als Komplettset in einer " Kaufhaus - billig Version "
Fransösische E-Lok in der ÖBB Farbgebung sowie Rekowagen und Packwagen, Die BR 106 , BR 86 , BR 55 , 91 wurden auch als ÖBB angeboten,
Bei den Güterwagen waren es Kesselwagen 2 u. 4 achsig, gedeckte und offene Güterwagen in verschiedenen Ausführungen.
Bei den Katalog-Nr. war die letzte Nummernkombination für ÖBB ( Beispiel: 5 = Hersteller Piko ; 6408 = Artikel ; 140 = identifikation des Landes -hier für Östereich . Da s sah dann z.B wie folgt aus : 5/6408/140 für Kesselwagen 2 achs.
Das nur als Info in Kurzform. Wenn Du noch genauere Angaben benötigst müßte ich meine Unterlagen alle mal durchsehen, aber sicher wissen viele Modellbahner noch mehr und dann ergibt sich ja auch ein komplettes Bild über die Aktivitäten von Piko in Östereich.
Ich hoffe es hilf Dir ein Stück weiter.
mit einem gruß aus Nordhorn
Peter


klapelino  
klapelino
Beiträge: 171
Registriert am: 06.07.2011


RE: ÖBB Waggons von Piko

#3 von telefonbahner , 25.03.2014 12:15

Hallo ihr beiden,
hier gibt's mal Bilder von der SNCF/ÖBB elok von PIKO.




Gruß Gerd aus Dresden
(Die Wagen haben sich bisher gut versteckt und wollen sich nicht ablichten lassen)

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.205
Registriert am: 20.02.2010


RE: ÖBB Waggons von Piko

#4 von DR`ler , 25.03.2014 18:19

Hallo zusammen,
hier mal die ÖBB-wagen die mir so zugelaufen sind

ÖMV (der wartet noch auf seine Reinugung)


ÖMV rest (z-gestellt, er wartet auf seinen letzten Gang)


G-wagen mit erhabener Beschriftung (leider etwas lediert)


G-wagen mit KKK (werksneu und ungelaufen)


MfG Martin


" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: ÖBB Waggons von Piko

#5 von Igel , 25.03.2014 21:00

@Peter: Danke erstmals für die Aufklärung bezüglich des Nummernsystemes. Ich hab es bis dato nämlich nicht durchschaut, wieder etwas Neues dazugelernt. Würde mich sehr freuen wenn du deine Unterlagen bezüglich aufgelegter Waggontypen mit ÖBB-Anschrift befragen würdest, vielleicht hast du sogar passende Abbildungen parat ;) Was Österreich als wichtigen Markt für PIKO betrifft, entweder bin ich zu jung dazu um es erlebt zu haben, die Modelle waren so billig das ein achtsamer Umgang nicht notwendig war oder Kleinbahn und später Roco waren zu marktbeherrschend und der Umsatz von PIKO-Modellen war doch nicht so gross wie angenommen wird. Auf den Börsen ist nämlich kaum etwas zu finden, Kleinbahn und Roco alt bekommt man dafür nachgeschmissen.

@Gerd: Die Geschichte deiner französischen Österreicherin kenne ich gut und habe den Bericht darüber mit Interesse gelesen.

@Martin: Genau den G-Wagen meine ich. Die Preise die verlangt werden sind teilweise abstrus und wenn es mir in der Bucht günstig über den Weg rennt, dann hat der Versand den Preis wieder zusammen. Den kurzen Kesselwagen besitze ich mehrfach in beiden Varianten, also mit und ohne Bremserhaus.

Was ich mich nur frage, Piko hat ja riesige Mengen in den Westen verkauft, speziell nach Westdeutschland und in die Niederlande. Warum sind dann Modelle aus DDR-Produktion dann so verdammt teuer am Gebrauchtmarkt, speziell gerade Modelle der Staatsbahnen des ehemaligen Ostblocks? Als Beispiel, Modelle von Kleinbahn bekommt man bei den zweiachsigen Modellen zu Preisen um die 4-5 Euro auf den Börsen, Piko-Modelle liegen preislich bei 8-10 Euro.


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 372
Registriert am: 13.08.2010


RE: ÖBB Waggons von Piko

#6 von puschel , 26.03.2014 00:22

Guten Abend Peter, Philipp und Modellbahnfreunde,

zwei kleine Korrekturen: zum Zugset Elok CC 7001 weiß/blau ÖBB gehörten meiner Erinnerung nach Modernisierungswagen statt Rekowagen.

Artikelnummer: die letzte Nummer hinter dem Schrägstrich bezeichnet die Bedruckungsvariante anstatt das Land (sonst müssten ja beispielsweise alle Bundesbahn-Güterwagen die gleiche Endnummer haben)

z.B. jeweils bei 2achs. und 4achs. Kesselwagen
/017 PCK Schwedt
/140 ÖMV blau/schwarz (auf dem 2. Foto von Martin)
/141 ÖMV hellgrau (auf dem 1. Foto von Martin)
/142 ÖMV dunkelgrau (ÖMV Schriftzug orange auf weißem Grund)
/026 DB Esso
/027 DB Shell
/010 DR-Grundvariante
/180 CSD Grundvariante
/181 CSD OPW

usw.

Beste Grüße von Matthias


Ost-Modellbahn in H0: Sammeln und Fahren!


 
puschel
Beiträge: 105
Registriert am: 29.12.2009

zuletzt bearbeitet 26.03.2014 | Top

RE: ÖBB Waggons von Piko

#7 von martin67 , 26.03.2014 07:05

Guten Morgen,

Philipp, was möchtest Du denn ausgeben? 8-10€ für einen vierachsigen Kesselwagen von Piko halte ich jetzt nicht für groß übertrieben, zumal es sich bei dem ÖMV-Wagen nicht um das allerhäufigste Modell handelt. Auch wenn Du jetzt auf Börsen nach rüber Bayern kommst, diesen Preis wist Du zahlen müssen für ein gutes Modell, vorausgesetzt, Du findest so schnell einen.

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: ÖBB Waggons von Piko

#8 von klapelino , 26.03.2014 10:26

Hallo Igel,
noch ein paar Anmerkungen zum Export von Piko nach Österreich.
Wie sicher allgemein bekannt ist hatte die westliche Länder einen Waren - Boykott über die DDR verhängt, das hieß im Klartexst wichtige Güter und Rohstoffe wurden nicht ( legal ) in die DDR geliefert. Österreich gehörte nicht zu den Ländern und die DDR hatte einen großen Warenverkehr mit Österreich . Österreich lieferte z.B. Stahl und andere für die DDR Industrie wichtige Güter. Um den Devisenausgleich herzustellen wurde im großen Umfang nach Östereich geliefert.
( z.B. Lokomotiven , Waggons , optische Waren aus Jena, Elektroartikel usw. usw. ) und natürlich auch Modelleisenbahn im größeren Umfang.
Ich hoffe es hilft ein bischen zur Aufklärung des damaligen Verhältnisse Ost/ West bei
mit einem Gruß aus Nordhorn


klapelino  
klapelino
Beiträge: 171
Registriert am: 06.07.2011


RE: ÖBB Waggons von Piko

#9 von Igel , 26.03.2014 20:44

@Gerd: 8-10 würde ich durchaus zahlen für einen vierachsigen Waggon, vorausgesetzt er ist komplett und schaut nicht aus wie Sau. Dieser Preis wird aber fast durchgehend verlangt für zweiachsige Modelle und fast immer für Modelle die ich ohne ein zweites Mal Hinschauen in die Tone trete. Ein solch pipifeines Modell wie der 4ax Kesselwaggon um den Preis war ein wahrer Schnapper für mich.
Wobei, ich hab nen Stammtischkollegen aus den Niederlanden, der für mich auf den dortigen Börsen das unterste zu Oberst dreht und mir schon einiges an Lokomotiven und Waggons günstigst einkaufen konnte.


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 372
Registriert am: 13.08.2010


RE: ÖBB Waggons von Piko

#10 von puschel , 19.05.2014 23:22

Guten Abend ÖBB-Modellbahnfreunde,

habe gerade entdeckt, dass es beim Piko 4achs. ÖMV Kesselwagen 5/6424/140 verschiedene Beschriftungen an Schild und Rahmen gibt!

Interessant auch der UIC-Ländercode / Kode für das Eigentumsmerkmal:

Waggon oben: 81 Österreich / ÖBB
Waggon unten: 88 müsste eigentlich Belgien SNCB sein??? Dafür ist aber auf dem Rahmen die 12-stellige UIC-Wagennummer mit 81 richtig...

ÖMV Aktiengesellschaft
33 RIV
Heimatbahnhof Stadlau
REV Mw 20.2.87

Jedenfalls eine neue Bedruckungsvariante für den Sammler:





Beste Grüße von Matthias


Ost-Modellbahn in H0: Sammeln und Fahren!


 
puschel
Beiträge: 105
Registriert am: 29.12.2009


RE: ÖBB Waggons von Piko

#11 von Igel , 22.06.2014 23:02

Um den Thread nicht vollkommen sterben zu lassen. Hier mal ein paar Fotos meiner Neuerwerbungen.
Alle Waggons ungefahren, komplett mit OVP und nichts abgebrochen und für schmales Geld. Das freut das Sammlerherz. [flash]

ÖMV schwarz mit blauen Ringen und ohne Bremserhaus


ÖMV Grau und gleich doppelt


G der ÖBB


Omm der ÖBB für EUROP


Omm der ÖBB


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 372
Registriert am: 13.08.2010


RE: ÖBB Waggons von Piko

#12 von 87er , 06.09.2014 14:11

Hallo,
habe noch ein Wagenkasten eines ÖBB Om, als Beifang aus der Bucht zum zeigen, noch ohne Fahrgestell.

[img][/img]

Etwas staubig, daher so blass. Vielleicht habe ich ja noch etwas passendes in der Restekiste, damit er wieder rollen kann.
Gruß Marc


87er  
87er
Beiträge: 12
Registriert am: 25.02.2011


   

Blech Niederbordwagen (Hersteller?)
HRUSKA DR Personenwaggon "Altenberg"

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz